StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: AhornClan Lager   Di Aug 05, 2014 8:45 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier ist das AhornClan Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 5:12 pm

Ich hasste mich mal wieder wegen meines Übermutes. Ich benahm mich längere Zeit ganz gut, hatte mich im Griff, und stellte keinen Blödsinn an. Und genau dann, wenn ich Flussstern ansprechen will, habe ich mich nicht mehr im Griff wieso bin ich in seiner Gegenwart so furchtbar nervös ? Naja wahrscheinlich weil er der Anführer ist tadelte ich mich leicht selbt, und seufzte. Als der Kriegerbau raschelte spitze ich aufgeregt die Ohren, ob denn endlich Ginsterblatt aufstehen würde, aber es trat Eichenblatt aus dem Bau, und so senkte ich den Kopf wieder. Aber der Krieger kam genau auf mich zu, und gesellte sich zu mir. Er fragte mich, wieso ich si traurig aussah, und es verwunderte mich, dass er mich das fragte, besser gesagt war ich erleichtert, dass sich jemand für mich interessierte. Sonst wenn ich irgendwo traurig war, ignorierten mich alle erst Recht, aber Eichenblatt kam zu mir und fragte danach. Ich hob den Kopf, und sah den braunen Kater an "Hallo Eichenblatt. Es ist nur so, ich benehme mich ständig wie es sich gehört, und kaum will ich Flussstern Bericht erstatten, habe ich meine Zunge nicht im Zaun. Ich rede einfach drauf los, und unterbreche sein Gespräch mit Morgentau, und baue einfach nur Mist" erzählte ich kurz, und sah nochmal zu Flussstern rüber. Allein wo er meine Stimme gehört hatte, hatte sich sein Nackenfell gesträubt, und ich hatte wirklich das Gefühl, dass mich der Kater hasste er wird mich bestimmt nie zur Kriegerin ernennen. Wieso muss ich aber auch so sein wie ich bin. Ich hasse es ich selbst zu sein, aber irgendwie bin uch auch stolz drauf, anders zu sein..aber..was ist denn nun richtig ?. Ich seufzte tief, und sah den Anführer nicht mehr an. Es war schlimm für mich, das Gefühl zu haben, von vielen aus dem Clan verachtet oder gehasst zu werden, nur weil man so war wie man halt war. Mama hatte ich schon ewig nicht mehr gesehen, seit sie mir einen Satz heiße Ohren verpasst hast, Silberpfote verbringt ihre gesamte Freizeit mit Zitterkralle, mein Mentor Ginsterblatt schlief nurnoch und Streifenherz war ebenfalls am schlafen. Alle Katzen die meine Freunde waren, waren wie weggeblasen, und ich fühlte mich so allein vielleicht bin ich ja dazu verdammt ewig alleine zu sein. Selbst die Tiere des Waldes haben es nur auf mich abgesehen. Vielleicht will es der Sternenclan so, dass mich irgendwann ein Dachs oder Alter zerfetzt, oder das ich an dem Gefühl des Alleineseins, und gehasst zu sein zu Grunde gehe. Sternenclan, hasst du mich wirklich so sehr ?!
Nach oben Nach unten
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 5:33 pm

Morgentau meinte, dass sie richtig gehandelt hatten, als schließlich auch schon Flussstern auf Löwenblut und die hübsche Kriegerin zukam. "Eine angenehme Nacht.", wünschte der Kater den beiden noch respektvoll, bevor er sich von ihnen abwandte und sich in den Kriegerbau zurückzog. Seufzend ließ sich Löwenblut in das weiche Nest sinken und schloss müde die Augen. Der Tag war durch die lange Patrouille sehr anstrengend geworden, so dass er schon früher schlafen wollte. Merkwürdigerweise hatte er Abendrot den ganzen Tag nicht gesehen, wobei das auch kein Wunder war. Sie konnte ja nicht Grenzen kontrollieren oder Jagen, von daher würde er niemals in einer Patrouille mit ihr sein. Im Bau herrschte eine erwünschte Stille, weshalb der Krieger schon bald in einen ruhigen Schlaf glitt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 5:37 pm

Während die Schülerin mir berichtete was vorgefallen war, biss ich wieder ein Stück von der Amsel ab und hörte ihr interessiert zu. "Hm...Eine blöde Situation für dich. Vielleicht solltest du einfach nachdenken, bevor du sprichst und deine Worte sorgsam wählen. Das ist jetzt nicht bös' gemeint, ich schätze es wenn man spricht wie einem der Mund gewachsen ist, aber unter solchen Umständen solltest du lieber eher weniger sprechen. Ansonsten könnte deine Kriegerzeremonie wirklich gefährdet werden und die steht eigentlich schon bevor." Natürlich wusste ich, dass Wolfspfote oft, ja sogar sehr oft, von den Waldtieren angegriffen wurde und somit ihr Training verhindert war, aber sie schien mir bereit zu sein. Ob das Flussstern auch so sah, war natürlich eine andere Frage. Und so wie mir das die Schwarzweiße berichtete, war der Anführer gerade offenbar nicht so überzeugt von ihr. "Zwar solltest du nicht deinen Charakter ändern, aber als Kriegerin muss man eben geduldig sein und nicht jemanden unterbrechen, nur weil man etwas sagen möchte. Das erscheint außerdem ziemlich unhöflich.", fuhr ich fort und schnippste ihr kurz mit dem Schwanz über das Ohr. "Weißt du was ich meine?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 6:09 pm

Der gestreifte Kater antwortete mit geduldig, und er nörgelte nicht an mir herum, sondern versuchte mir Tipps zu geben. Dankbar sah ich ihn an, doch als er mit seinem Schweif mein Ohr berührte, stach dies kurz " Au, dummer Adler und dumme Eule" fauchte ich kurz, und sah Eichenblatt dann entschuldigend an "Das war natürlich nicht an dich gerichtet. Aber wegen diesem Adler und der Eule, ist mein Ohr ja gespalten, und das hat grade irgendwie gestochen bei der Berührung deines Schweifes". sanft streichte ich mit einer Pfote über das Ohr, und auch das stach, warscheinlich, weil das noch nicht lange her ist, den ich spürte die Kruste an meinem Ohr, und setzte die Pfote wieder ab. Dann sah ich den Kater neben mir wieder freundlich an "Vielen Dank für deine Ratschläge, und klar, ich weiß das du es nicht böse meinst, aber es fällt mir manchmal einfach so schwer. Ich hatte gestern Kampftraining mit Löwenblut, und er hat zu mir gesagt, dass ich eine gute Kämpferin bin. Ich habe ihn sogar im Übungskampf besiegt, und ich fand es toll zu kämpfen. Leider ist wegen meiner eigenen Dummheit mein Training oft ausgefallen. Mein Bruder Vulkanflamme ist schon lange Krieger, und schläft nurnoch" erzählte ich erstmal, und sammelte kurz meine Gedanken, und ordnete sie bevor ich weitersprach "Ich weiß ja nicht was du von mir hältst, aber ich habe das Gefühl, dass mich besonders Flussstern nicht leiden kann, und deswegen habe ich Angst niemals Kriegerin zu werden" sprach ich meine Sorge laut aus, aber so leise wiederum, dass nur Eichenblatt es hören konnte. Ich wollte nicht, dass Flussstern wusste wie ich mich fühle, denn dies wäre wohl Schwäche zeigen, aber ich wollte dem Anführer zeigen, dass ich stark und tapfer war. Doch dies schien er zu übersehen, oder er wollte es nicht sehen, denn ständig stand nur das Negative im Vordergrund bei mir, und dies verunsicherte, und frustrierte mich sehr. Doch nun versuchte ich die negativen Gedanken abzulegen, und wartete was der Krieger Eichenblatt neben mir sagen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 6:15 pm

Ich nickte Flussstern zustimmend zu. "Gute Nacht Löwenblut," antwortete ich dem braunen beiläufig als er sich in den Kriegerbau zurück zog. "In den letzten Tagen war die Beute knapp. Heute war ich mit Perlenpfote und Herbstpfote an der Sonnenwiese, und wir konnten einiges erlegen," berichtete ich, wobei ich ja eigendlich nicht ausschließlich zum jagen dort gewesen war. "Herbstpfote benimmt sich wie eine echte Kriegerin, auch ihre Jagdfähigkeiten sind hervorragend." Ein wenig Lob würde Herbstpfote sicher gut tun, denn sie hatte uns ohne jegliche Ausbildung verlassen. "Sie meinte, sie hätte sich einiges selbst beigebracht, aber auch von Schattenherz gelernt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 6:23 pm

Überrascht bemerkte ich, wie Wolfspfote bei meiner Berührung kurz zusammenzuckte, aber als sie über den Adler und die Eule schimpfte, wusste ich wieso. "Oh, tut dir die Narbe also immer noch weh? Vielleicht solltest du mal zu Rotbeere gehen, vielleicht kann die dir irgendetwas geben.", schlug ich nachdenklich vor und blickte nun von der Narbe wieder zu ihren Augen. "Du hast Löwenblut geschlagen? Wow, Respekt, das schafft sicher nicht jeder.", erwiderte ich auf ihren Bericht über das Training gestern und lächelte aufmunternd. "Du kannst nicht sagen, dass es wegen deiner Dummheit war. Schließlich kannst du nichts dafür, dass du dauernd angegriffen wirst. Aber vielleicht hast du es dir ja irgendwann mal mit dem SternenClan verspielt und deswegen geschieht das dauernd.", scherzte ich grinsend und schüttelte bei der nächsten Bemerkung nur den Kopf. "Es mag sein, dass Vulkanflamme zurzeit etwas faul ist, aber so darfst du nicht über ihn reden. Immerhin ist er dein Bruder." Ich mochte es nicht, wenn man über andere Katzen schlecht sprach, auch wenn es nur Kleinigkeiten waren. Wenn einem etwas an dem anderen störte, sollte man das offen sagen und nicht mit anderen darüber lästern. "Flussstern würde niemanden nicht ernennen nur weil er ihn nicht mag, dabei kann ich dich beruhigen. Er ist schließlich Anführer und darf sich bei Zeremonien nicht von seinen Gefühlen leiten lassen. Wenn er der Auffassung ist, dass du bereit ist, wir er dich ernennen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 6:35 pm

Eichenblatt schlug mir vor zu Rotbeere zu gehen, aber ich schüttelte den Kopf "Das tut bloß noch weh, da es noch nicht lange her ist mit der Eule" miaute ich, und als er mich ansah, und ich seine Aussage zu meinem Training hörte, leuchteten meine Augen glücklich "Danke Eichenblatt !" rief ich fröhlich aus. Er sagte auch, dass es nicht wirklich an mir lag, dass ich ständig angegriffen werde, sondern dass ich es mir vielleicht mit dem Sternenclan verscherzt hatte, und einen Moment lang senkte ich unsicher den Kopf "Meinst du der Sternenclan ist wirklich böse auf mich, und lässt es zu, dass ich so oft attackiert werde ?" fragte ich leicht bestürzt und traurig. Doch dann sah ich, dass er grinste, und verstand dass es nur ein Scherz gewesen sein muss, aber daanch schüttelte er wiederum den Kopf, doch dies wegen der Aussage die ich über meinen Bruder getätigt hatte "So war das nicht gemeint. Ich mag meinen Bruder, nur mir kommt es irgendiwie so vor. Denn als Schüler war er immer einer der ersten die wach waren, und trainierte eifrig. Ich meine es natürlich nicht böse, aber naja. versteh es bitte nicht falsch" miaute ich freundlich, aber ernst. Seine letzte Aussage gab mir ebenfalls Sicherheit, denn er sagte, dass Flussstern sich nicht von Gefühlen leiten lassen darf, was Zeremonien betrifft, aber er muss mich für bereit halten. ich sah Eichenblatt fragend an "Kann er dann nicht einfach sagen, das er mich nicht für breit hält ? Ich glaube nicht, dass er so fies wäre das zu tun, aber mal vom Prinzip her. könnte er das tun ?" fragte ich neugierig, und wartete auf die Antwort des Katers.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 6:44 pm

Ich lauschte Morgentaus Worten und nickte bedächtig. Anscheinend gab es noch genug Beute im Wald, allerdings würde sich das schnell ändern im Blattfall. Als nächstes sprach sie Herbpfotes Geschick an, dass sie an den Tag legte. Die kleine sturköpfige Schülerin hatte sich anscheinend während der Reise ordentlich verändert. "Sollte es nach wie vor ihr Wunsch sein dem Clan beizutreten werde ich sie morgen Abend mit Wolfspfote und Silberpfote ernennen," beschloss ich. Die Weiße erwähnte Schattenherz' Namen, was mich zusammen zucken ließ. Ich dachte noch oft an meinen Bruder und vermisste diesen sehr. Wo er wohl gerade war? In einem engen Zweibeinerkäfig? Lebte er überhaupt noch? "Ich.... gehe schlafen. Gute Nacht, Morgentau." Auf leisen Pfoten machte ich kehrt und verschwand im Anführerbau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 7:52 pm

"Okay, trotzdem sollte sich Rotbeere das vielleicht noch einmal ansehen. Sicher ist sicher.", miaute ich, als sie meinen Vorschlag ablehnte. Bei dem Thema Vulkanflamme nickte ich anschließend nur noch. "Das mag sein, aber es kann viele Gründe geben, wieso er jetzt nicht mehr so fleißig ist. Vielleicht hat er etwas auf dem Herzen oder ist von einer Katze abgelenkt.", meinte ich zwinkernd und aß nun das letzte Stück von meiner Amsel auf. "Wer die gejagt hat, hat einen echten Volltreffer gelandet.", dachte ich, als der letzte Happen des zarten Fleisch verspeist war. Bei ihrer Frage überlegte ich kurz, bevor ich langsam antwortete. "Nunja, theoretisch ginge es wahrscheinlich schon. Aber wenn du zum Beispiel schon 14 Monde bist und du schon dem ganzen Clan bewiesen hast, dass du bereit bist, ginge es nicht mehr. Dann wüsste ja jeder, dass er dich absichtlich nicht ernennt. Davon abgesehen wird Flussstern das nicht machen, da bin ich mir sicher. Er ist ein faierer Anführer und lässt sich nicht von seinen Gefühlen leiten." Die Sonne ließ sich nun nicht mehr blicken, weshalb es deutlich frischer wurde. Auch die Lichtung leerte sich nun langsam, da sich die Meisten nun in die Baue begaben. "Ich denke ich bleibe noch etwas draußen.", sprach ich zu Wolfspfote und sah mich aufmerksam um. Ich war noch keine Spur müde und würde jetzt sowieso noch nicht schlafen können, da könnte ich genauso gut noch etwas die frische Luft genießen. Im Kriegerbau war es so stickig und warm, dass es manchmal beim Schlafen schon etwas unangenehm wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 8:02 pm

Erleichtert, dass mein Papa mich verstand, aber auch etwas enttäuscht, dass er so schnell das Interesse an und verloren hatte und sich stattdessen lieber mit einer weißen Kätzin unterhielt, tappte ich zum Heilerbau. Erdbeerjunges und Regenjunges waren gestern dort drin gewesen, und als ich den Bau hinter Regenjunes betrat, hüllte mich der Duft von Kräutern ein. Es roch gut, und mit dem Geruch kam eine Erinnerung, auch ich war hier drin schon einmal gewesen! Ich hatte mit Wolfspfote das Lager erkundet...und mich wirklich furchtbar benommen. Warum war ich so gemein zu meinen Schwestern gewesen? Regenjunges wurde gerade dazu gebracht, irgendetwas zu essen, und interessiert stellte ich mich neben sie. Was war das? Ich zuckte zusammen, als meine Schwester 'Ihh' sagte, wenn es ihr nicht schmeckte, würde ich so etwas auch niemals essen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 8:10 pm

Eichenblatt meinte, dass Rotbeere sich mein Ohr vielleicht nochmal anschauen sollte, und als er dann meinte; dass mein Bruder vielleicht so selten draußen war, weil ihn etwas beschäftigte, bekam ich ein leicht schlechtes Gewissen Vielleicht ist er ja verliebt so wie Silberpfote. "Ja du hast Recht Eichenblatt, ich sollte nicht zu schnell über meinen Bruder urteilen" miaute ich ernst, und sah den Kater weiterhin freundlich an, als er mir auf meine Frage wegen Flussstern antwortete "Ich glaube auch nicht, dass er sowas tun würde, wollte es aber trotzdem mal wissen" sagte ich dazu. Der Kater entschied sich dazu noch draußen zu bleiben, obwohl der Wind rasch auffrischte, und ich nickte. Ich war noch nicht müde, und blieb deswegen ebenfalls noch etwas draußen. Später würde ich mich dann in meinem warmen Nest zusammenrollen und schlafen, um am nächsten Tag wieder fit für´s Training zu sein, und so meiner Ernennung zur Kriegerin einen Schritt näher kommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 8:15 pm

Blaubeerpfote begleitete meine Schwester zum Heilerbau und auch mein Bruder war den beiden hinter her gegangen. Schnell folgte ich den beiden und war erleichtert, dass weder Blaubeerpfote noch Rotbeere uns wegen gestern ansprachen. Und solange sie nichts sagen, können Regenjunges und ich alles machen ohne in die Kinderstube gehen zu müssen! freute ich mich aus tiefsten Herzen und sah meine Schwester an, die dieses seltsames Kraut essen musste. Mitfühlend sah ich sie an und miaute: "Geht es dir wieder besser, Regenjunges? Tut dir der Kopf gar nicht mehr weh?" Wir brauchten doch ihren Kopf für ihre tollen Ideen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 8:28 pm

<---- Splitterfelsen

Dunstpelz hatte sich Zeit gelassen, viel Zeit. Als er im Lager ankam dämmerte es bereits. Suchend blickte er sich um, doch er konnte Traumsplitter nicht entdecken. Seufzend schlenderte er zum Frischbeutehaufen, doch als ihm der Geruch in die Nase stieg, merkte er, dass in seinem Magen ein Stein lag, der ihm den Appetit verdarb. Unentschlossen blickte der Schwarze sich um. Irgendwie wollte er mit jemandem über seine Gefühle reden, nur mit wem? Mit Schneewolke? Seine Schwester hatte eigentlich immer ein offenes Ohr für ihn, doch irgendwie schämte er sich ein wenig dafür, dass seine Gedanken ständig nur Traumsplitter nachhingen. Hoffentlich weiß sie rat...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 11:22 pm

Ich sah hinauf zum Himmel und bemerkte, dass es bereits dämmerte. Blaumeisenfeder und ich waren heute nur kurz draußen gewesen, was mir ganz Recht war, denn es wurde kalt. Die Blattleere ließ nicht mehr lange auf sich warten, an den großen Ahornbäumen in unserem Lager hingen kaum noch Blätter. Nicht weit von mir entdeckte ich Bachpfote und Perlenpfote. Die beiden schienen sich angeregt zu unterhalten und ich gesellte mich dazu. "Hey, was macht ihr?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 07, 2014 11:27 pm

Unser Gespräch wurde unterbrochen als Tigerpfote sich zu uns gesellte. "Hi," miaute ich ihm zu und lächelte freundlich. "Wir haben gerade darüber gesprochen, dass Herbstpfote wieder da ist. Sie wurde von Zweibeinern festgehalten und konnte nun endlich entkommen. Ihre Schwester Blaubeerpfote ist fast ausgerastet vor Freude." Ich musste ein wenig kichern, freute mich aber einfach nur für die Beiden. Sollte Perlenpfote etwas passieren könnte ich es nicht ertragen.... Plötzlich machte sich mein Magen lautstark bemerkbar. "Ups... habt ihr Hunger?" fragte ich nach und wartete gar nicht erst ab. Vom Frischbeutehaufen nahm ich mir eine fette Amsel und trug sie zurück zu den anderen beiden Schülern. "Hier probier die Tigerpfote, die hat Perlepfote gefangen," schnurrte ich und warf meiner Schwester einen stolzen Blick zu. Kurz darauf setzte ich mich hin und begann schwarze Federn aus dem Vogel zu rupfen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 11:43 am

Mittlerweile war es einfach eiskalt geworden, ich war also ziemlich froh als ich mit meiner Fellpflege fertig war. Schnell stand ich auf und schüttelte mich energisch, es wirkte vermutlich so als wollte ich die Kälte aus meinem Orange- Rotem Fell schütteln. Schnell lief ich in den warmen Kriegerbau und lies mich in mein Nest neben Ginsterblatt fallen, der immer noch schlief. Wie konnte es auch anders sein. Ich lächelte leicht und legte meinen Kopf auf meine Pfoten, dann schloss ich meine Augen. Obwohl ich in meinem warmen Nest lag war es dennoch kalt, diese Kälte würde ich vermutlich nie mögen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 12:55 pm

Wolfspfote stimmte schlussendlich doch noch mit mir überein, so dass ich nur kurz lächelte. Die folgende Stille war zum Glück nicht unangenehm, auch wenn ich die Schülerin nicht sehr gut kannte. Mit manchen Katzen konnte man sich eben bessser unterhalten und mit manchen schlechter, die Schwarzweiße gehörte dabei zu der ersteren Sorte. Die Nacht senkte sich nun langsam über das Lager und ließ die Umgebung merklich dunkler werden. Immer wieder fuhr ein Windstoß durch mein Fell, wobei mir glücklicherweise nicht kalt war. Ich war da einfach nicht so empfindlich wie andere. "Ich denke, ich werde mich jetzt trotzdem in den Bau begeben. Gute Nacht.", verabschiedete ich mich freundlich von Wolfspfote und schritt nun in den Kriegerbau hinein. Dieser hatte sich während meinem Gespräch merklich gefüllt, so dass ich aufpassen musste, nirgendwo drüberzustolpern. Endlich hatte ich mein weiches Nest in der Mitte erreicht und rollte mich sogleich darin zusammen. Selbst wenn ich noch nicht schlafen konnte, sollte ich es zumindest versuchen. Denn wenn nicht würde ich morgen mit ziemlich großer Sicherheit müde sein und damit würde sich auch eine schlechte Laune verbinden. Ich war so ein Kater, der bei Schlafmangel leider etwas ungeduldig und leichter wütend wurde. Bald schon wurde mein Atem regelmäßiger und ich schlief ungestört ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 2:04 pm

Herbstpfote? Ach ja ... man ist das schon lange her! dachte ich und sah hinüber zum Rand der Lichtung, wo die ehemalige Schülerin lag und ihrer Schwester Blaubeerpfote nachsah. Bachpfote schleppte eine fette Amsel vom Frischbeutehaufen her, die angeblich Perlenpfote gefangen hatte. "Wow, super Fang!" sagte ich zu der jungen Siamkatze und machte mich gierig über den Vogel her. Das Fleisch war noch schön zart und schmeckte köstlich. Nur die langen schwarzen Federn nervten ohne Ende. Langsam wurde es dunkel und kalt. Die meisten Katzen gingen bereits schlafen. "Ich geh dann mal in den Schülerbau, gute Nacht," miaute ich den zwei Schwestern zu und verschwand im warmen Bau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 2:23 pm

Auch ich verschlang meinen Teil der Amsel schnell bis mein größter Hunger gestillt war. Das letzte Drittel gab ich Perlenpfote ab. "Tigerpfote hat Recht, die Amsel ist deliziös," miaute ich meiner Schwester zu und grinste bei dem seltsam klingenden Wort. Wer hatte es mir noch gleich beigebracht? Goldstreif? Oder Rotbeere? Egal. Ein plötzliches Gähnen konnte ich nicht unterdrücken und Tigerpfote verabschiedete sich auch. Ich verbuddelte noch schnell die Knochen des Vogels und folgte dem getigerten Kater dann in den Schülerbau. "Gute Nacht," miaute ich leise und rollte mich in meinem Nest zu einer kleinen roten Fellkugel zusammen.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 2:53 pm

1. Tag der Blattleere // Der erste Schnee




Ich wurde ganz früh wach am nächsten Tag, denn mir war eiskalt. Trotz des langen Fells hatte ich Gänsehaut und zitterte leicht. Müde öffnete ich die Augen. Durch die Flechten an meinem Bau schien weißes Licht. Hat es etwa...? Träge erhob ich mich aus meinem kuscheligen Nest und schob mit der Schulter die langen Flechten beiseite. Die ganze Lichtung erstrahlte in einem wunderschönen Weiß. Ich musste kurz die Augen zusammenkneifen, bis ich mich an den hellen Schnee gewöhnt hatte. Noch keine Pfotenabdrücke waren zu sehen, also schien ich als erster wach zu sein. Die Jungen werden ausrasten vor Freude, dachte ich belustigt. Da heute viel anstand, wollte ich keine Zeit verlieren und sprang auf die Ahornwurzeln, wobei ich abrutschte und meine Krallen reflexartig in das harte Holz bohrte. "Woah!" rief ich erschrocken und zog mich das restliche Stück hinauf. Glatt war es anscheinend auch noch. Von hier oben aus konnte ich sehen, dass der komplette Wald von einer Schneeschicht bedeckt war. Hallo Blattleere, bitte verschwinde bald wieder, dachte ich und plusterte das Fell gegen die Kälte auf. Auch wenn sie wunderschön war - sie war gerade zu tödlich gefährlich.

"Alle Katzen, die alt genug sind einen Baum zu erklimmen, sollen sich hier heute morgen versammeln!" rief ich lautstark und positionierte mich auf der Spitze der Wurzeln. "Und vorsicht, es ist glatt," fügte ich leise für mich an und musste schmunzeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 2:58 pm

Eng an Hyazinthenregen gekuschelt wachte ich schließlich auf. Trotz ihrer Wärme war es unangenehm kalt. Müde hob ich den Kopf und schielte zum Ausgang des Kriegerbaus. Die komplette Lichtung war mit einer Schneeschicht überzogen. "Liebes," hauchte ich in das Ohr meiner Gefährtin. "Wach auf, es hat geschneit." Ich drückte mich noch ein Stück enger an Hyazinthenregen, wobei sich plötzlich meine Knochen beschwerten. Ich biss auf die Unterlippe und versuchte meine Pfoten langsam zu strecken, was unangenehm war. Flusssterns Ruf ertönte, doch ich wollte warten bis meine Gefährtin wach war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 3:12 pm

Der Heilerbau war ungewohnt voll mit den drei Jungen. Eigentlich war es quatsch, dass alle drei hier waren aber wenn der Anführer es so wollte.... Eine Brise kalte Luft strich durch mein kurzes Fell und weckte mich. Müde blinzelte ich den Schlaf aus meinen Augen und gähnte herzhaft. Draußen hatte es wohl geschneit, denn der Heilerbau war ungewohnt hell. "Rotbeere?" miaute ich leise und stupste der Roten in die Flanke. "Schau mal es hat geschneit!" Begeistert stand ich auf und guckte hinaus auf die Lichtung. Flussstern stand bereits auf den Ahornwurzeln und rief zu einer Versammlung. "Soll ich bei den Jungen bleiben oder kann ich gucken gehen?" rief ich aufgeregt über die Schulter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 3:29 pm

Ausnahmsweise hatte die Kriegerin heute eine ruhige Nacht verbringen dürfen, doch diese wurde jäh von einem Flüstern beendet. "Flammenherz.", schnurrte sie leise und vergrub ihre Schnauze in sein weiches Brustfell. "Geschneit? Wirklich?", murmelte sie leise und atmete tief den vertrauten Geruch des Katers ein. "Dann lass uns mal nachsehen gehen." Etwas schwerfällig erhob sich die Siamkatze und dehnte sich kurz durch, wobei ein kurzer Schmerz durch ihren Rücken schoss. "Ich glaube, ich werde alt.", meinte Hyazinthenregen amüsiert und blickte ihren Gefährten seufzend an. "Es wird langsam Zeit, dass wir uns zu die Ältesten begeben, findest du nicht? Ich merke es schon seit längerem, dass meine Gelenke nicht mehr so gut funktionieren wie früher. Vielleicht sollten wir es Flussstern mitteilen." Kurz wartete sie noch auf den Roten, bevor sie sich aus dem Bau schlich und hinaustrat. Tatsächlich war die Welt schneeweiß und...ziemlich kalt. Leicht zitternd drückte sie sich an Flammenherz und nahm neben ihm vor der Ahornwurzel Platz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 4:01 pm

Irgendwie überraschte es mich nicht mal wieder von Flammenherz' Geturtel geweckt zu werden. Mein Schwager liebte meine Schwester Hyazinthenregen ja - aber musste es schon so früh morgens sein? Genervt legte ich die Ohren an, konnte aber eh nicht mehr weiterschlafen als ich Flusssterns Ruf zu einer Versammlung hörte. So früh morgens schon? Dann schien es wichtig zu sein. Ich öffnete die Augen und bemerkte, dass es zum ersten Mal dieses Jahr geschneit hatte. Hach wie schön es damals war mit meinen Jungen in der Kinderstube. Wie sehr liebten sie den ersten Schnee... Ich sehnte mich ein wenig nach den vergangenen Tagen, doch langsam wurde ich alt. Vermutlich zu alt für einen letzten Wurf Junge. Mühsam erhob ich mich und folgte den anderen auf die Lichtung, wo ich neugierig den Blick zu unserem Anführer hob.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Dez 08, 2014 4:10 pm

Genervt legte ich meine Ohren an. Nein, noch nicht jetzt, es war eindeutig zu früh für eine Versammlung. Letztendlich würde mir sowieso nichts anderes übrig bleiben. Ich gähnte kurz und schlug meine blauen Augen auf. Warum ist es vor dem Kriegerbau so hell?, fragte ich mich blinzelnd. Langsam stand ich auf und zupfte die Moosstücke aus meinem Fell. Ginsterblatt schlief immer noch. Ich stieß ihn leicht mit meiner Vorderpfote an bevor ich aus dem Kriegerbau lief. Ich zuckte erschrocken zusammen als ich in etwas kaltes und weiches trat. Peinlich berührt schaute ich zu meinen Pfoten. Es hatte wirklich geschneit, lächeln stapfte ich zu Flussstern. Bevor ich mich setzte wischte ich noch etwas Schnee mit einer energischen Bewegung meines Schweifes zur Seite, klar es brachte nicht viel, aber das war ja egal. Dann schaute ich neugierig zu Flussstern.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AhornClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 38 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: