Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: AhornClan Lager   Mi Dez 10, 2014 10:25 am

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des AhornClans liegt auf einer Lichtung, die dicht umringt von den vielen Büschen und Bäumen des Waldes ist. Durch die Clanmitglieder ist die schützende Wand verstärkt worden, sodass man das Lager fast nur durch den Eingang erreichen kann. Der Eingang wird durch zwei große Brombeerbüsche flankiert, weshalb man aufpassen muss, dass man sich keine Stacheln einzieht. Der Boden des Lagers besteht aus Gras, das in der Blattgrüne oftmals sehr trocken ist, da die Sonne durch die Baumkronen direkt auf die Lichtung flutet. Ein großer Ahornbaum befindet sich genau gegenüber des Eingangs auf der anderen Seite des Lagers, auf dessen riesiger Wurzel verkündet der Anführer die Neuigkeiten. Zwischen den vielen Wurzeln befindet sich ebenfalls eine Erdhöhle, die den Anführerbau bildet, der Eingang wird dabei von Farn und Flechten abgeschirmt. Der Kriegerbau sowie der Schülerbau bestehen aus einem Lorbeerstrauch, die direkt nebeneinander wachsen. Beide sind sehr groß, weshalb darin, wenn es sein muss, der ganze Clan untergebracht werden könnte. Die Kinderstube liegt in einem geschützten Holunderbusch, der extra noch dichter gemacht wurde, wodurch es dort immer schön warm ist. Der Heilerbau ist der einzige Bau, der sich in einer kleinen Höhle befindet, dadurch ist es innen drinnen auch in der Blattgrüne kühl. Die Nester sind mehrfach ausgepolstert, damit die Verletzten und Kranken den kalten Steinboden nicht spüren. Der Ältestenbau befindet sich in einem Rhododendrenbusch, der jedoch nicht sehr groß ist, dafür aber sicher.



Zuletzt von Flussstern am Do Aug 13, 2015 6:52 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 31, 2014 4:02 pm

Wüstenpfote schien sich über meine Jagd zu amüsieren, lobte mich dann jedoch für die gute Elster. Auch ich zuckte belustigt mit den Schnurrhaaren und meinte: "Danke, aber nächstes mal werde ich hoffentlich mehr fangen." Man kann ja nicht jedes mal Glück haben. Dann meinte sie, dass Schnee doof sei wegen ihrem Fell und zusätzlich, dass jede Katze doch eine Jahreszeit hatte in der sie gut jagen konnte. Ich dachte ein wenig darüber nach, eher ich antwortete: "Also ich mag den Schnee. Es ist zwar kalt und nass, aber alles sieht so friedlich aus und man kann damit gut die anderen beschmeißen." Einen Moment lang überlegte ich, ob ich ihr Schnee ins Gesicht schmeißen sollte, entschied mich aber dagegen. Es war sowieso schon ziemlich kalt. "Ich denke nicht jede Katze hat einen Vorteil. Was ist mit den Schwarzweißen? Sie fallen bei Schnee und im dichten Unterholz auf. Naja, zumindest ist es für sie schwieriger." Ich beobachtete Wüstenpfotes Schwester Perlenpfote, wie sie aus dem Lager preschte. Was ist wohl los?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Jan 01, 2015 8:10 pm

Morgentau wusste anscheinend gar nichts von Wolfsregens Tod. Betreten sah ich auf meine Pfoten und blieb kurz stehen. "Gerade eben kamen Eichenblatt und Silberblüte in den Heilerbau gerannt und erzählten von einem Adler an den Splitterfelsen. Wolfsregen ist weg gerannt und streifte wohl den Weg eines Dachses, der sie daraufhin ... fraß." Mir wurde übel bei der Vorstellung und kurz schüttelte es mich am ganzen Körper. "Klar, Wolfsregen war oft eine nervige Zecke aber so ein Tod... das ist grausam," seufzte ich und bemerkte erst jetzt Zitterkralle und Wüstenpfote, die zusammen Beute teilten. Ich winkte ihnen kurz mit dem Schweif zur Begrüßung zu.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Jan 03, 2015 8:25 pm

<--- Bunter Laubwald

Langsam und mit ziemlich viel Schnee auf den Rücken, kehrte ich im Lager an, wo einiges an Aufruhe herrschte. Was ist den heute los? fragte ich mich verwundert und lief gleich zum Heilerbau. Erst würde ich mich aufwärmen, bevor ich mir etwas zu essen holen und meinen Bruder besuchen würde. Doch zu meinem Erstaunen traf ich Flussstern in meinem Bau an. Verwirrt legte ich die Kräuter unsortiert ab und setzte mich zu dem Kater, der ziemlich geschlagen würde. "Flussstern? Ist etwas passiert?" fragte ich vorsichtig. Wenn er nicht darüber sprechen wollte, so würde ich ihn auch nicht stören wollen. Hatte er etwa einen Traum vom SternenClan bekommen? fragte ich mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 12:57 am

Überrascht zuckte ich mit den Ohren und meine Augen weiteten sich, als Nussfell von Wolfsregens Tod erzählte. "S-sie wurde doch heute morgen erst ernannt?", brachte ich heraus, und brauchte ein paar Herzschläge um mich zu sammeln. "Das ist wirklich überraschend.. Als hätten die Tiere des Waldes es nur darauf abgesehen, dass sie mal wieder alleine ist. Bei ihrem Übermut und Sturrsinn war es aber wirklich eine Frage der Zeit.." Ich seufzte kurz auf, denn gerade in der Blattleere brauchten wir Krieger. Auch wenn Wolfsregen sich wie Junges benommen hatte, Verluste waren nie gut für den Clan. "Weiß Blaumeisenfeder schon davon?", fragte ich meinen Bruder und zuckte kurz bedauernd mit den Schnurrhaaren. Wie sie sich doch heute morgen gefreut hatte, dass ihre beiden Töchter auch endlich Krieger waren!
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 4:15 pm

Mein Ohr zuckte bei Rotbeeres vertrauter Stimme und ich sah auf. Die rote Kätzin setzte sich neben mich und fragte ob etwas passiert sei. Eine Weile sah ich sie bloß stumm an, dann seufzte ich niedergeschlagen. "Es ist wegen Blattregen. Sie hat den Clan verlassen," erzählte ich schließlich. "Sie ist wegen einem Hauskater abgehauen - ich habe sie bei ihm im Zweibeinerdorf erwischt." Tränen stiegen mir bei der Erinnerung in die Augen - erst vor Wut, dann vor Trauer. "Rotbeere ich habe sie geliebt... ich habe den SternenClan herausgefordert weil sie meine zweite Anführerin war aber es war mir egal. Was wird denn jetzt mit den Jungen? Wie soll ich ihnen das erklären?" fragte ich und meine Stimme brach ab. Aus meinen eisblauen Augen kullerten dicke Tränen und landeten vor Rotbeeres Pfoten. Würden sie mich dafür hassen, dass ich ihre Mutter nicht bei ihnen halten konnte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 4:31 pm

Morgentau war genauso geschockt wie ich anfangs. "Ja, es war wohl eine Frage der Zeit aber am Tag ihrer Ernennung? Irgendwie tragisch," mauzte ich und leckte über mein nussbraunes Brustfell. Neugierig sah ich auf, als Rotbeere zurück ins Lager getrottet kam. Sie war halb mit Schnee bedeckt und schien erschöpft. "Sie wird alt," sprach ich meine Gedanken laut aus und sah zurück zu meiner Schwester. "Komm, wir essen etwas zusammen," schlug ich vor und nahm die letzte Drossel vom Frischbeutehaufen. Die Vogeleier waren inzwischen tiefgefroren und nicht mehr essbar. Ich verscharrte sie ein Stück weiter abseits und humpelte dann mit dem Vogel zurück zu Morgentau. Zunächst rupfte ich die Drossel und teilte sie dann in zwei Hälften. "Weisst du, ich habe nachgedacht," miaute ich zögerlich und nahm einen Bissen. Das Fleisch war leider zäh und kalt aber es stillte den groben Hunger. "Es ist Blattleere und keine unserer Kätzinnen ist trächtig. Flusssterns Junge sind bald Schüler und dann haben wir keinen Nachwuchs mehr." Neugierig blickte ich die Weiße an.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 5:06 pm

Traurig hörte ich Flussstern zu. Der sonst so starke und mutige Flussstern wirkte erdrückt, bei all seinen Gefühlen, die er nun durchleben und den Fragen, den er sich nun stellen musste. "Es war nichts falsche gewesen, zu lieben. Den das Herz fällt manchmal an die verschiedensten Dinge." miaute ich leise und sah ihn fest an. Mandelauge dachte ich nach und lies den Gedanken sofort weg. Diese Gefühle waren tot, so wie er es schon war. "Deine Jungen sind stark, Flussstern und doch musst du ihnen behutsam die Wahrheit erzählen. Vielleicht nicht alles, aber genug, das sie verstehen und sich nicht ihr ganzes Leben fragen, wo ihre Mutter ist." antwortete ich auf seine Frage. Und doch ist es keine Situation. Weder für ihn noch den Clan dachte ich traurig nach. "Auch dem Clan musst du Bescheid sagen, aber nur das sie den Clan verlassen hat. Sie war eine gute 2. Anführerin gewesen...Und Morgentau tut dies ebenfalls gut." Ich konnte mir nicht vorstellen wie der Clan oder gar die Jungen reagieren würden. Viele würden es als Schock sehen und doch hatte der Clan eine Mutter, eine Gefährtin, 2. Anführerin und Freundin verloren. Auch wenn ich mich oft mit Blattregen gestritten hatte, so war sie immer ehrlich gewesen und vielleicht war auch dies ein Stück Freundschaft gewesen? Doch nun war sie fort und man musste nachdenken. "Ich weiß, meine Worte können wenig tun, aber wenn du jetzt so fühlst und dich sogar gegen den SternenClan gestellt hast, so war diese Liebe echt gewesen. Also handle auch so. Du bist stark, Flussstern und der Clan schaut zu dir auf, weil er dir vertraut. Egal was du ihnen sagst oder deinen Jungen, es wird das richtige sein." endete ich mitfühlend. Liebe ist die Blattgrüne. Liebe ist die Blattleere. So schön wie sie ist, so grausam kann sie sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 6:24 pm

Rotbeere hatte mir still und aufmerksam zugehört und gab mir nun ihre weisen Ratschläge. Sie war die einzige im ganzen Clan der ich mich anvertrauen konnte und wollte. So vieles hatten wir zusammen durchgestanden - Krieger, Krankheiten, Verlust, Trauer. Aber auch gutes wie meine Ernennung, Zeremonien, Geburten, Freude. Es war einfach ein extrem intimes Verhältnis zwischen Heiler und Anführer und sie war irgendwo meine beste Freundin. Sie riet mir dem Clan und meinen Jungen Bescheid zu geben, allerdings musste ich ihnen nicht alles erzählen. Langsam versiegen meine Tränen wieder und ich gewann neue Stärke. Rotbeere erinnerte mich daran, dass der Clan zu mir aufsah und die Katzen mir vertrauten. An erster Stelle stand immer der Clan. Im Grunde war er in Gewisser Weise meine Gefährtin. Und die Heilerin hatte auch Recht, dass meine Liebe echt war. ich wusste nur nicht, ob ich noch einmal jemanden so lieben könnte. "Danke," sagte ich leise und wischte mit der hellgrauen Pfote über die Augen. "Du hast Recht ich sollte es den Jungen sagen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 6:38 pm

Flussstern wirkte nun gefasster als vorher und das beruhigte mich, da ich selten den Anführer so niedergeschlagen gesehen hatte. "Nebeljunges sitzt bei Glutpfote und Regenjunges wie auch Erdbeerjunges, die wie Kletten aneinander hängen, hecken bestimmt wieder was aus." miaute ich leise lächelnd. Die drei sind eine wahre Rasselband, insbesondere Regenjunges und Erdbeerjunges. Sie haben schon meinen ganzen Bau verwüstet! dachte ich seufzend nach. Da Blaubeerpfote noch nicht kam, nahm ich an, dass sie den Tag draußen im Schnee genoss, was ich ihr nicht verübeln konnte. Wäre ich noch ein Stück jünger, wäre ich auch länger Kräuter sammeln gewesen. Bald ist die Zeit für Blaubeerpfote als Heilerin angebrochen. Ich bin jetzt schon so stolz auf sie dachte ich nach und sah wieder zu Flussstern, der nun keine einfache Aufgabe vor sich hatte. "Du wirst es schaffen." miaute ich abschließend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Jan 04, 2015 9:03 pm

Zuerst mit Sorge, dann mit aufkeimender Hoffnung betrachtete ich die Reaktion meines Gegenübers. Er wirkte... gerührt. Warum wohl? Kam es so selten vor, dass man ihm einen Vertrauensbeweis entgegenbrachte? Das konnte ich mir kaum vorstellen, immerhin sprachen wir hier von Glutpfote. Einem Schüler, mit dem man sich einwandfrei unterhalten konnte, und bei dem ich das Gefühl hatte, auch verstanden zu werden. Und bei seiner Reaktion... Es wurmte mich, dass ich gesagt hatte, ich würde mit der Fragerei aufhören. Aber was versprochen war, sollte auch gehalten werden. Also keine Fragen mehr. Ein verschmitztes Lächeln huschte über mein Gesicht. Vorerst zumindest. Nun drang Glutpfotes Stimme zu meinem Ohr durch. Er bejahte meine Frage, war sichtlich gerührt von meinem Bekenntnis. Er wirkte glücklich, so wie auch ich es war. Verständnislos, aber dennoch glücklich, blickte ich ihn an. "Warum sollte ich dir nicht vertrauen?" Ich war mir sicher, in dem rotbräunlichen Kater vor mir hatte ich einem Freund, vielleicht sogar einen Seelenverwandten gefunden. Und gehen lassen würde ich ihn nicht. Unsicherheit trübte meinem Blick. Teilt Glutpfote meine Meinung vielleicht nicht? Doch, er war gerührt, und dennoch... Ein Restzweifel blieb zurück und lies sich auch von den beruhigendsten Gedanken nicht vollständig auslöschen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Jan 05, 2015 12:27 pm

Es war eine kurze Pause entstanden, nachdem ich mich für sein Vertrauen bedankt hatte. Neugierig beobachtete ich die Reaktion des Katers, er wirkte ziemlich nachdenklich. Worüber Nebeljunges wohl nachdachte? Langsam wurde mir die Stille peinlich, wahrscheinlich hatte ich etwas falsches gesagt. Gerade in diesem Augenblick lächelte mein Gegenüber amüsiert, obwohl sein Gesichtsausdruck vorher enttäuscht gewesen war. Ich frage mich, warum., dachte ich.
Nebeljunges fragte mich, warum er mir nicht vertrauen sollte, er wirkte zwar glücklich aber auch etwas verständnislos. Ob er wusste, das ich nicht wirklich viele Freunde hatte? Das ich eben eine nicht so gute Gesellschaft war? Eigentlich. Plötzlich wirkte er etwas verunsichert, Zweifel keimten in seinen Augen auf. Was soll ich darauf sagen?, dachte ich panisch. "Eh, ja, eigentlich habe ich keine Freunde und bin keine gute Gesellschaft, weswegen du dich nicht mit mir abgeben solltest."? Auch ich war ziemlich unsicher, ich hatte überhaupt keine Erfahrung mit sowas. Ich beschloss, einfach ehrlich zu sein. Mehr als schreiend davonlaufen konnte der Kater eigentlich nicht. Zittrig holte ich Luft, ehe ich leise miaute: "Ich weiß es nicht. Es ist einfach nur so, das ich nie viele Freunde hatte." Eigentlich gar keine, abgesehen von meinen Geschwistern., ergänzte ich in Gedanken, ehe ich weitersprach."Wahrscheinlich deswegen, weil ich ... keine gute ... Gesellschaft bin. Ich suchte nach den passenden Worten, um es freundlich zu umschreiben. "Um es einfach mal so auszudrücken: Du wärst mein erster Freund und ehrlich gesagt hab ich da gar keine Erfahrung., schloss ich einfach kurz und bündig, ich musste den Drang bitter zu lachen unterdrücken. Hoffentlich hatte ich ihn jetzt nicht verschreckt. Dann wäre ich wohl ewig allein und einsam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Jan 05, 2015 3:33 pm

Die Unsicherheit meinerseits übertrug sich auf Glutpfote, so erschien es zumindest. Seine Augen weiteten sich... ja, geradezu panisch, und er schien fieberhaft nachzudenken. Es wäre wunderbar, zu wissen, was er denkt. Aber dieser Wunsch würde mir nie erfüllt werden. Vielleicht war das auch gut so. Glutpfote fände es sicher nicht in Ordnung, wenn ich in seinen Gedanken herumstöbern könnte. Mich würde das ja auch stören. Als Glutpfote zu sprechen begann, klang seine Stimme zittrig, und ich konnte sie nicht mit dem Kater vereinbaren, den ich vorhin draußen auf der Lichtung angesprochen hatte. Hatte ich seinen wunden Punkt erwischt? Es tat mir unendlich leid, wenn dem so war. Er meinte, er habe noch nie viele Freunde gehabt. Eine kurze Pause entstand. Anscheinend, weil er eine schlechte Gesellschaft war? Das meinte er doch nicht ernst! Unterdessen hatte mein rot-bräunliches Gegenüber wieder zu reden begonnen. Er meinte, er habe keinerlei Erfahrung und ich wäre sein einziger Freund. Diese Worte könnten meine Restzweifel tilgen. Er ist mein Freund. In Gedanken jubelte ich, niemand könnte meine wunderbare Laune nun verderben. Nicht einmal meine Schwestern, die wahrscheinlich zusammen total viel Spaß hatten... Ich schüttelte die wehmütigen Gedanken schnell ab. Immerhin war ich doch gerade wunderbar gelaunt! Und Glutpfote war hier. "Du bist ein toller Kater, kannst gut zuhören und erklären. Du bist die beste Gesellschaft, der ich in meinem kurzen Leben begegnet bin. Ich glaube nicht, dass irgendjemand dich ersetzten könnte." Nach einer zögerlichen Pause fügte ich noch mit feierlicher Stimme hinzu: "Es wäre eine Ehre für mich, dein Freund zu sein." Puh, es war schön, den Gedanken einfach einmal freien Lauf zu lassen, mein Herz sprechen zu lassen. So wie Glutpfote es getan hatte, ehrlich und bestimmt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Jan 06, 2015 8:25 pm

Über seine Erwiderung mit den schwarz-weißen Katzen musste ich kurz nachdenken und scharrte währenddessen ein wenig Schnee hin und her. "Ich glaube die schwarz weißen haben ihre Zeit wenn dieser ganze Schnee hier schmilzt. Da sehen sie dann bestimmt aus wie Schnee mit Erdflecken", miaute ich dann nachdenklich und sah mich im Lager um. Mein Blick fiel auf Morgentau und Nussfell die so ziemlich direkt neben uns waren. Sie redeten über Wolfsregen, die meine Cousine war, und darüber dass sie zwar nervig war, aber so inen Tod nicht verdient hatte. Ich erstarrte. Wolfsregen war Tod? "Wie ist das passiert", miaute ich verwirrt. Ich war zwar traurig, aber vor allem war ich erstmal verwirrt. Sie war doch heute erst zur Kriegerin geworden und hatte das nicht verdient! Auch wenn andere Katzen bestimmt anderer Meinung war. Sie hatte ihre Fehler gehabt, aber im Inneren hatte sie ein gutes Herz gehabt.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Jan 07, 2015 10:39 am

Ich nickte Rotbeere dankbar zu und erhob mich. Draußen wehte mir ein eisiger Wind entgegen und es schneite immer stärker. Die Heilerin meinte, dass Nebeljunges bei Glutpfote sei, also vermutete ich die beiden im Schülerbau. Mit zusammengekniffenen Augen stapfte ich durch den kalten Schnee und schaute in den kleinen Bau. "Nebeljunges?" Ich entdeckte den blaugrauen Kater neben Glutpfote und grüßte diesen mit einem respektvollen Nicken. "Nebeljunges, hol bitte deine Schwestern und kommt zu mir in den Anführerbau. Papa muss etwas wichtiges mit euch besprechen." Mit diesen Worten schnappte ich mir noch ein Rotkehlchen vom Frischbeutehaufen und verzog mich in den Windgeschützten Anführerbau, wo ich auf meine drei Jungen wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Jan 07, 2015 4:31 pm

Wüstenpfote meinte, dass schwarzweiße Katzen es in der Schneeschmelze leichter hätten. Ich dachte kurz darüber nach und wollte ihr gerade zustimmen, als sie ihre Aufmerksamkeit auf Morgentau und Nussfell richtete. Auch ich hörte den beiden kurz zu und schnappte die Worte "Wolfsregen" und "Tod" auf. Erschüttert musste ich erst mal schlucken, doch noch eher ich fragen konnte, warum dies geschehen ist, nahm Wüstenpfote mir die Frage ab. Gebannt wartete ich auf eine Antwort und konnte nun verstehen, warum der Clan so komisch wirkte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Jan 07, 2015 5:00 pm

Ich zuckte kaum merklich mit den Schultern. "Ich weiß nicht recht. Vielleicht ist sie einfach übermutig geworden, bei der Tatsache dass sie von heute an als Kriegerin leben würde." Ich streckte meine Vorderbeine von mir und strich mein Fell ein wenig glatt, als Rotbeere an uns vorbei gelaufen kam und meine Schnurrhaare zuckten kurz belustigt. "Sie ist alt." Irgendwie war ich froh, dass Nussfell das Thema wechselte, aber wie er sich zum Frischbeutehaufen schleppte gefiel mir nicht sonderlich. "Du sollst dich doch schonen," meinte ich als er mit einer Drossel zurückkam und schnippte ihm mit meinem Schweif gegens Ohr, bevor ich auch einen Bissen von der Beute nahm. Es grenzte an ein Wunder dass das Fleisch nicht komplett eingefroren war, aber kalt war es trotzdem. Meine Ohren zuckten umher als mein Bruder zögernd anfing zu reden. "Du hast recht, daran hatte ich noch gar nicht wirklich gedacht..", meine Stirn legte sich leicht in Falten, als ich den neugierigen Blick in seinen Augen sah. "Worauf willst du hinaus?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Jan 07, 2015 7:32 pm

Irgendwie fand unser Bruder Nebeljunges immer seltsame Gestalten, die seine neuen Freunde werden sollten. Wir sind nicht gut genug für ihn dachte ich nach und sah zu meiner Schwester die weiter suchte. Ich wollte ihr aufgeregt weiterhelfen, als ich unseren Vater sah, der an uns vorbei lief und meinte Nebeljunges sollte uns finden. Als ob wir ihn brauchen würden! Paah! "Komm Regenjunges. Wir werden noch vor Nebeljunges da sein!" miaute ich glücklich und zog sie gleich ein Stück mit. Der Schnee war da wenig hilfreich, aber sooo wunderschön! Kichernd landete ich im Anführerbau, der gar nicht so groß war wie die Kinderstube aber viel geräumiger. Und man konnte hier bestimmt auch besser schlafen. Papa saß schon da und schaute...traurig? Das konnte bestimmt nicht sein und weil es hier so dunkel war, hatte ich mich bestimmt verschaut. "Was ist los Papa? Übrigens kommt Regenjunges auch gleich. Sie ist so schnell wie ein Eichhörnchen!" plapperte ich drauflos und wartete auf meine tolle Schwester.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 12:36 pm

Energisch hatte ich Erdbeerjunges zustimmend zugenickt und demonstrativ mein Fell aufgeplüscht wodurch mir direkt etwas wärmer wurde. Sie hatte sogar noch eine wunderschöne Feder gefunden! Aber dann kam Papa, und ich dachte schon wir müssten jetzt wieder in die Kinderstube gehen, aber wir durften in den Anführerbau. Diesmal wurden wir sogar eingeladen!, dachte ich und quiekte entzückt. Sonst war uns immer irgendjemand hinterhergeschlichen um unsere Abenteuer bei Mama zu petzen. "W-warte!", miezte ich als meine Schwester mich halb über die Lichtung zog, dann aber alleine in Papas Bau verschwandt. Schnell schnappte ich unsere Fundsachen und hüpfte meiner Schwester nach, in den warmen Anführerbau. "Sieh mal Papa! Ich hab ein Tannenzapfenjunges gefunden," mit glänzenden Augen legte ich Erdbeerjunges und meine Sachen vor seine Pfoten. "Und Erdbeerjunges hat eine Glänzefeder und einen wunderschönen Stein gefunden! Und weißt du waaaas?" Das letzte Wort zog ich sehr in die Länge und drückte mich gegen Papas Flanke. "Die darfst du alle behalten!" Meine Augen strahlten vor Freude und glücklich sah ich meine Schwester an. Jetzt freut er sich bestimmt, so etwas kostbares bekommen zu haben! Mit blinzelnden Augen sah ich mich im düsteren Anführerbau um. Es war wirklich gemütlich! Ich riss mein winziges Maul zu einem Gähnen auf und drückte mein Gesicht in das Warme Fell von Flussstern. Der Schnee war zwar schön und suuuper toll, aber wegen ihm hatte ich ganz kalte Ohren und Pfoten, war müde und Erdbeerjunges bestimmt auch! "Kaaaalte Ohren," nuschelte ich durch Papas Fell.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 3:10 pm

Von meiner Sitzposition aus konnte ich einzelne Gesprächsfetzen auffangen und erstarrte als ich bemerkte, was passiert war. Das kann doch nicht dein Ernst sein, Sternenclan! dachte ich schockiert. Ich hatte die junge Kätzin kaum gekannt, was eigentlich außergewöhnlich ist, da ich mich sehr gern mit den Nachwuchs-Kriegern beschäftigte. Aber gleich nach seiner Kriegerernennung zu sterben hat keiner verdient.. "Ich darf mich jetzt deshalb nicht ablenken, der Clan braucht jetzt mehr Krieger, die die Arbeit vollrichten." Murmelte ich mir zu. Aber es half nichts, aus irgendeinen Grund fühlte ich mich jetzt noch unbehaglicher, als würde etwas fehlen. Es war doch anfangs ein so schöner Tag, dachte ich leicht verärgert über mich selbst. Ich ließ meinen Blick über die Lichtung schweifen um mich abzulenken und erblickte Zitterkralle, Morgentau, Nussfell und Wüstenpfote beinander sitzen. Ich trottete mit freundlicher Miene zu ihnen und schnappte die letzte Frage von Wüstenpfote auf. Sie meint bestimmt Wolfregens Tod, überlegte ich und gesellte mich etwas weiter abseits mit einen kurzen Nicken als Gruß dazu und wartete auch auf die Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 3:50 pm

Ich war diesen Tag nicht sonderlich produktiv gewesen. Ich hätte jagen gehen können, aber ich hatte leiber den Katzen gelauscht, die sich unterhalten hatten. Ich war lange weg gewesen und es war gut mitzubekommen was ich verpasst hatte. Dadurch dass ich auf der verschneiten Lichtung war, hatte ich auch mitbekommen, dass Wolfsregen, die heute erst mit mir ernannt worden war, von einem Dachs umgebracht worden war. Ich hatte nie viel mit der Kätzin zu tun gehabt ... ich war zwar kurz mit ihr zusammen Schülerin gewesen, aber nachdem ich gesehen hatte, wie mein Freund Blutlied in einen Kanister voller Gift gefallen war nur um mich zu retten, konnte mich ihr Tod auch nicht mehr schocken. Ich sah mich um und entdeckte Morgentau, die mit ihrem Bruder zusammensaß. Die kleine rote Kätzin, die wie ich mitbekommen hatte Wüstenpfote hieß, war gerade zu den beiden gerannt. Anscheinend hatte sie jetzt erst mitbekommen, dass Wolfregen gestorben war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 10:01 pm

<--- Sternenlichtung

Als ich wieder ins Lager zurück kam sah ich mehrere Katzen zusammen sitzen und über den Tod meiner Schwester sprechen. Ich hatte keine Lust mir das anzuhören, also verzog mich gleich in den Kriegerbau. Dort legte ich mich in mein Nest und dachte noch an diese gelben Augen die mich angestarrt hatten. Und diese große muskulöse Katze die dann Richtung Wald gelaufen ist. Irgendwie machte mir das Angst, aber die Müdigkeit siegte irgendwann und ich fiel in einen unruhigen Schlaf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 10:26 pm

cf.: Sternenlichtung

Der Tag war für die Schülerin sehr anstrengend gewesen, weshalb sie den im Lager anwesenden Katzen keinen Blick schenkte. Sie hatte für heute erstmal genug und wollte nur noch in ihr warmes Nest. Der Schülerbau war zwar noch leer und sie die Erste, die den Bau aufsuchte, aber das war ihr egal. Seufzend ließ sie sich in das weiche Moos sinken und rollte sich eng ein. Die Bilder von heute spukten ihr jedoch noch durch den Kopf und ließen sie nicht schlafen, sodass sich Perlenpfote unruhig hin und her wälzte. Erst nach einiger Zeit fand die Schülerin einigermaßen Ruhe und fiel in einen leichten Schlaf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Jan 09, 2015 10:36 pm

Noch ehe Glutpfote etwas erwidern konnte, tauchte mein Vater auf, der mich dazu beorderte, meine Schwestern zusammenzusuchen und dann in den Anführerbau zu gehen. Ich seufzte leise auf, die zwei würden mir doch sowieso nicht zuhören! Und glauben würden sie mir auch nicht. Schnell warf ich einen entschuldigenden Blick zu meinem rot-bräunlichem Gegenüber und hoffte er würde verstehen. Der Anführer persönlich hatte es mir ja aufgetragen... "Bis gleich..." Ich hüpfte davon und lief die Lichtung ab. Erst zum Schülerbau, dann zum Kriegerbau, doch nirgends fand ich meine Schwestern. Der Heilerbau vielleicht? Vielleicht sah man ja noch etwas von dem, was die beiden am Tag des Ausfluges mit Blattregen gemacht hatten? Vorsichtig lugte ich hinein, zog meine Nase ner ganz schnell wieder zurück. Es riecht immer noch so wie beim ersten Mal. Etwas grummelig, dass ich Regenjunges und Erdbeerjunges auch hier nicht gefunden hatte, machte ich mich auf den Weg zum Anführerbau. Was, wenn die beiden wieder außerhalb des Lagers waren? Sorge keimte in mir auf, und ich betrat den Anführerbau. Da waren sie! Zuerst etwas säuerlich, dass sie vor mir angekommen waren, dann glücklich, dass sie eben nicht irgendwo draußen waren sah ich sie an. Papa wollte etwas sagen, und Regenjunges und Erdbeerjunges hatten ihn schon wieder mit Tannenzapfen und Federn umschmeichelt. Vielleicht sollte ich auch etwas suchen, das ich ihm schenken konnte? "Hallo..." Ich gesellte mich zu meinen Schwestern in Flusssterns Nähe, wobei ich nicht die Gelegenheit ausließ, mich an sein Fell zu kuscheln. Es war sooo weich! Als ich seinen Duft einatmete, fiel mir meine Frage von vorhin wieder ein. Vielleicht sollte ich schöne Blätter suchen? Die finde ich aber nicht, wenn das weiße Zeug liegt. Ich gab meine Suche auf, es würde sich sicher irgendwann einmal etwas ergeben...hoffentlich. Meine Aufmerksamakeit galt nun wieder Flussstern, und ich spitze die Ohren. Was er zu erzählen hatte, war sicher wichtig, oder?
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Jan 10, 2015 10:35 am

Ich war etwas überrascht, als Regenjunges und Erdbeerjunges mir einen Tannenzapfen, Steine und Federn vor die Pfoten legten. War das normal, dass Junge so etwas machten? Egal, die Geste war jedenfalls zuckersüß. Nebeljunges kam nun auch und kuschelte sich wie seine Schwester an mein langes Fell. Meine Mundwinkel zuckten und deuteten ein schmales Lächeln an, doch innerlich zeriss' es mir das Herz. Sie waren noch so klein und unschuldig und perfekt. Wieso musste nun ausgerechnet ich der Böse sein und ihre kleine Welt auf den Kopf stellen? Blattregen war einfach feige. Sie hätte wenigstens mit ihren Jungen vorher reden können. Ich seufzte kurz auf und schob Regenjunges und Nebeljunges zu meinen Vorderpfoten, um ihnen in die Augen gucken zu können. "Es gibt etwas unschönes, worüber ich mit euch reden muss," begann ich vorsichtig und schluckte schwer. Nach Worten ringend sagte ich schließlich: "Eure Mutter... Sie hat den Clan verlassen und kommt auch nicht mehr zurück." Meine blauen Augen blickten in die winzig kleinen meiner Jungen und ich ließ ihnen einen Moment zum Verstehen. "Sie hat euch sehr lieb aber ... das Clanleben ist nichts für sie. Trotzdem ist sie sehr stolz auf euch und möchte, dass ihr zu mutigen und starken Kriegern heranwachst. Allerdings ... werdet ihr sie nie wieder sehen." Mein Herz pochte so laut wie ein Specht und ich war gespannt, wie die drei reagieren würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Jan 10, 2015 10:55 am

Bevor ich meiner Schwester antworten konnte, sprach Wüstenpfote uns auf Wolfsregen Tod an und auch Zitterkralle sah neugierig zu uns herüber. "Nun ja, so wie ich es gehört habe hat ein Dachs sie wohl erwischt," begann ich zu erklären und erinnerte mich daran, dass Wüstenpfote und Wolfsregen irgendwie miteinander Verwandt gewesen waren. Ob sie der Verlust sehr mitnehmen würde? Da das Gespräch mit Morgentau nun nicht mehr privat war, entschied ich mich es sein zu lassen. "Erzähl ich dir morgen," zischte ich der Weißen zu und aß den Rest meiner Beute. Ich drückte mich noch einmal kurz an meine Schwester und humpelte dann zurück zum Heilerbau. Irgendwie fühlte ich mich wohler mit der empfindlichen Schulter noch nicht im vollen Kriegerbau schlafen zu müssen.
Nach oben Nach unten
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: