StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: AhornClan Lager   Mi Dez 10, 2014 10:25 am

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des AhornClans liegt auf einer Lichtung, die dicht umringt von den vielen Büschen und Bäumen des Waldes ist. Durch die Clanmitglieder ist die schützende Wand verstärkt worden, sodass man das Lager fast nur durch den Eingang erreichen kann. Der Eingang wird durch zwei große Brombeerbüsche flankiert, weshalb man aufpassen muss, dass man sich keine Stacheln einzieht. Der Boden des Lagers besteht aus Gras, das in der Blattgrüne oftmals sehr trocken ist, da die Sonne durch die Baumkronen direkt auf die Lichtung flutet. Ein großer Ahornbaum befindet sich genau gegenüber des Eingangs auf der anderen Seite des Lagers, auf dessen riesiger Wurzel verkündet der Anführer die Neuigkeiten. Zwischen den vielen Wurzeln befindet sich ebenfalls eine Erdhöhle, die den Anführerbau bildet, der Eingang wird dabei von Farn und Flechten abgeschirmt. Der Kriegerbau sowie der Schülerbau bestehen aus einem Lorbeerstrauch, die direkt nebeneinander wachsen. Beide sind sehr groß, weshalb darin, wenn es sein muss, der ganze Clan untergebracht werden könnte. Die Kinderstube liegt in einem geschützten Holunderbusch, der extra noch dichter gemacht wurde, wodurch es dort immer schön warm ist. Der Heilerbau ist der einzige Bau, der sich in einer kleinen Höhle befindet, dadurch ist es innen drinnen auch in der Blattgrüne kühl. Die Nester sind mehrfach ausgepolstert, damit die Verletzten und Kranken den kalten Steinboden nicht spüren. Der Ältestenbau befindet sich in einem Rhododendrenbusch, der jedoch nicht sehr groß ist, dafür aber sicher.



Zuletzt von Flussstern am Do Aug 13, 2015 6:52 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Dez 20, 2014 10:27 pm

Die rote Kätzin stellte sich als Bachpfote vor, und sie war genauso hübsch wie Perlenpfote! Ob sie Geschwister waren? Perlenpfotes Papa ist doch Flammenherz, und er hat auch so ein tolles, rotes Fell wie Bachpfote! Leider gingen die beiden sofort wieder, und leicht betrübt ließ ich die Ohren hängen. Die Cremefarbene fragte Erdbeerjunges und mich wie uns der Schnee gefiel, und kurz legte ich den Kopf schief bis mir die Erkenntniss kam dass Schnee das weiße Zeug sein musste. "Viel Spaß, und beeil dich Perlenpfote!", rief ich den beiden hinterher, denn als Papa uns Kampftechniken zeigen wollte hatte ich ganz böse Kopfschmerzen gehabt. Aber zumindest wussten wir jetzt, dass das weiße Zeug Schnee hieß! "Was sollen wir machen Erdbeerjunges?", fragte ich meine Schwester mit freudig strahlenden Augen. "Schnee sammeln, oderrrrr.. jemanden ärgern? Oh, oder wir suchen tolle Sachen unter dem Schnee die wir Papa zeigen können!" Unter dem Schnee lagen bestimmt noch viele tolle Sachen aus dem Blattfall, wie die tollen Blätter, Federn oder Tannenzapfen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 21, 2014 4:57 pm

Dunstpelz ließ seinen Blick noch einen Moment über das Lager streifen. Die Blattleere hatte viel verändert, auch was den Clan anging. Er sträubte sein nasses Fell gegen die Kälte und folgte dann seiner Schwester und Traumsplitter zum Waldrand. Hoffentlich wurde ihm das Toben im Schnee und sein dadurch feuchtkalter Pelz nicht noch zum Verhängnis werden. Ihm war in der Blattleere sowieso schon immer zu kühl.

-----> Waldrand
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 21, 2014 5:56 pm

Natürlich entgingen mir die leicht enttäuschten Gesichter der beiden nicht, aber selbst in der Blattleere musste man Kräuter sammeln! Auch wenn es sinnlos wirkte. "Wir konzertieren uns heute aufs Rinden sammeln. Also gehen wir zum bunten Laubwald." erklärte ich ruhig und stand wieder auf, wobei mein dichter Pelz schon nass war. Im Wald wird es noch schlimmer. Wir sollten uns beeilen, bevor wir krank werden beschloss ich und deutete den beiden an, dass wir nun los konnten. In einem ruhigen und bestimmt auch zu langsamen Tempo für die beiden jungen Katzen, lief ich los.

---> Bunter Laubwald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Dez 21, 2014 6:19 pm

Regenjunges hat eine neue und fabelhafte Idee! Vielleicht können wir noch schönere Federn finden als draußen? Das wäre wuuundervoll! dachte ich glücklich nach und nickte zustimmend. "Au,jaa! Und wenn wir was gefunden haben, legen wir es in sein Nest. Dann ist Papa ganz überrascht!" miaute ich aufgeregt und lief schon in diesem "Schnee" herum. Der Name war wirklich komisch, flausche Zeug hörte sich viel besser an. Plötzlich trat ich auf etwas hartes und zuckte auf. Angenehm war das nicht gewesen. Was da für Geheimnisse drunter liegen? fragte ich mich und fing an, den Gegenstand auszubuddeln. Als der Schnee verschwunden war, entdeckte ich einen pfotengroßen Stein, der ganz rund und schwarz war. Glücklich lief ich damit zu Regenjunges zurück. "Schau Regenjunges, ein Stein! Ist der nicht schön?" fragte ich sie mit leuchtenden Augen.
Nach oben Nach unten
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Dez 23, 2014 2:55 am

Rotbeere redete irgendwas von Rinden, wobei ich nur halbherzig zuhörte. Vielmehr freute ich mich wieder etwas Zeit mit Blaubeerpfote verbringen zu können und schnippte ihr liebevoll übers Ohr als Rotbeere los trottete. "Na dann komm, Rinden sammeln," grinste ich mit leicht gespielter Euphorie, bevor ich den Pfotenstapfen der roten Kätzin folgte. Eines der Junge von Flussstern hüpfte mit leuchtenden Augen an mir vorbei und brachte seiner Schwester.. einen Stein. Mit meinem Schweif wedelte ich etwas von dem umherliegendem Schnee auf, sodass er auf die beiden herabrieselte. "Erkältet euch nicht," miaute ich mild, denn sie sahen ohnehin schon so aus als hätten sie sich im Schnee gewälzt.

----> bunter Laubwald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Dez 23, 2014 8:08 pm

Es war lustig mit anzusehen, dass Rotbeere todernst vom Rinden sammeln sprach, während Goldstreif so rein gar nichts damit anfangen konnte. Grinsend folgte ich den beiden und lief ebenfalls an Flusssterns Jungen vorbei. "Genau, geht euch zwischendurch bitte aufwärmen," pflichtete ich dem Goldenen bei und beeilte mich Schritt zu halten. Der Wald außerhalb des Lagers sah wunderschön aus, so ganz in Weiß gehüllt und ich freute mich schon zu sehen wie der bunte Laubbwald wohl aussehen würde.

----> bunter Laubwald
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 3:49 am

Erdbeerjunges gefiel meine Idee, und in windeseile hatte sie sogar etwas gefunden! "Ja, der ist richtig schön!", antwortete ich meiner Schwester mit leuchtenden Augen, während ich den schwarzen Stein betrachtete. Damit kann man bestimmt ganz toll spielen, wenn der Schnee doch nur nicht hier wäre! Plötzlich kam ein großer, goldbrauner Kater zu uns und wirbelte Schnee auf, sodass er glitzernd herabfiel. Entzückt kicherte ich, aber der Kater ging direkt weiter ohne weiter mit uns zu spielen. "Ja, Blaubeerpfote.." Die Heilschülerin war zwar hübsch und nett, aber sie konnte auch ziemlich streng werden! Ich drückte mein Gesicht in den Schnee und schob ihn mit meiner Nase weg, wobei ich öfters niesen musste. "Das krrribbelt," klagte ich und kicherte kurz, bevor ich mit meiner vor Kälte tauben Nase gegen etwas pieksiges stieß. Gefunden! Ich wusste zwar nicht was ich da gefunden hatte, aber trotzdem freute ich mir ein Loch in den Bauch bevor ich mich ans ausgraben machte. Ich schaufelte den Schnee auf Erdbeerjunges und entdeckte einen gaaanz kleinen Tannenzapfen. "Guck mal, ein Tannenzapfenjunges!" Glücklich legte ich ihn meiner Schwester vor die Pfoten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 9:46 am

Ein Schneeregen überraschte mich! Ein Krieger, denn ich noch nicht kannte, lief ans uns vorbei. Auch Blaubeerpfote lief mit ihm mit, wobei sie meinte, wir sollten uns aufwärmen. "Wir haben dickes Feeell! Uns wird nicht kalt!" miaute ich trotzig hinterher und sah zu meiner Schwester, die ihr Gesicht ins Schnee drückte und dabei einen...wunderschönen Tannenzapfen fand! "Du hast tatsächlich einen Tannenzapfen gefunden!" miaute ich vollkommen erstaunt. Es sah so schön aus! Nun wollte ich noch etwas finden, was genauso toll war! Eilig lief ich auf der Lichtung rum und entdeckte am Frischbeutehaufen nicht nur stinkende, tote Tiere, sondern auch Feder! Eine wunderschöne schwarz-blaue Feder fiel mir ins Auge, welche ich triumphierend zu Regenjunges brachte. "Schau wie sie glänzt, Regenjunges!" miaute ich voller Freude.
Nach oben Nach unten
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 12:13 pm

cf.: Sonnenwiese

Mittlerweile waren seine Pfoten durch den ständig kalten Schnee schon etwas eingefroren und schmerzten etwas beim Auftreten, doch er ließ sich nichts anmerken. Als er ins Lager eintrat, fiel sein Blick auf Eichenblatt, der völlig erschöpft aussah und schwer atmete. Verwirrt blickte sich der Kater um, konnte aber nichts Merkwürdiges entdecken. War etwas geschehen? Das sonstige Lager wirkte ziemlich ruhig, auch wenn die Jungen von Blattregen wieder alutsdtark im Schnee tollten. Amüsiert beobachtete der Goldene die Zwei kurz, als sein Blick zu Abendrot wanderte. "Würde ich mit ihr jemals Junge haben können? Oder würde das für sie zum Verhängnis werden?" Nachdenklich schritt Löwenblut zum Frischbeutehaufen und legte dort den Finken ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 2:11 pm

<--- Sonnenwiese

Total in Gedanken versunken betrat ich das Lager. Was hatte Flussstern dazu bewegt zu verschwinden? fragte ich mich die ganze Zeit. Ich legte die zwei Beutetiere auf den Frischbeutehaufen und setzte mich dann vor den Kriegerbau. Ich werde Flussstern nachher fragen ob alles in Ordnung ist. überlegte ich. Ich sah mich im Lager um, konnte aber nichts sehen womit ich mich beschäftigen konnte, also begann ich mein Fell zu säubern. Meine Pfote tat auch noch vom Fall etwas weh, aber nicht so stark, als dass ich zu Rotbeere gehen müsste.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 3:51 pm

<---- Zweibeinerdorf

Völlig durchnässt und frierend kam ich im Lager an. Mein Fell klebte unangenehm an meiner Haut und meine Nerven lagen blank. Vulkanflamme war anscheinend auch gerade erst zurückgekehrt und ich nickte ihm flüchtig zu. Am liebsten wollte ich mit Rotbeere reden, doch die Heilerin war anscheinend mit Blaubeerpfote außerhalb des Lagers. Erst jetzt bemerkte ich, dass an meiner Pfote immer noch Blut klebte und den weißen Schnee rot färbte. Frustriert seufzte ich auf und ging in den Heilerbau, wo ich auf die Heilerin warten wollte. Mit einem kurzen nicken begrüßte ich Nussfell, der ebenfalls in einem Krankennest saß und wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 4:10 pm

Mit der Zeit beruhigte sich mein Atem und ich hörte dem Jungen, der offenbar eines von Flusssterns war, aufmerksam zu. "Danke, Nebeljunges. Dann werde ich wohl warten müssen, bis einer der beiden zurückkommt.", miaute ich leise und warf einen kurzen Blick zum Lagerausgang, wo ein Rascheln die Ankunft einer Katze ankündigte. Doch leider war es nur Löwenblut und nicht der Anführer persönlich. Trotzdem blickte mich der Kater etwas verwirrt an und ich schüttelte nur leicht den Kopf als Antwort. "Nunja, es ist tatsächlich etwas passiert, aber du brauchst dir keine Sorgen machen.", gab ich nun eine beruhigende - wenn auch nicht ganz wahre - Antwort auf Nebeljunges Frage. "Vielleicht wird es Flussstern später verkünden." Gerade dieser kam in dem Moment ins Lager, wobei ein leichter Geruch von Blut an seinem Fell hing. "Entschuldige mich, Nebeljunges, aber ich muss jetzt kurz zu deinem Vater." Der gestreifte Kater ging schnurrstracks in den heilerbau hinein und ich folgte ihm mit eiligen Schritten. "Guten tag, Flussstern, Nussfell.", begrüßte ich die beiden mit einem höflichen Nicken und wandte mich dann dem Anführer zu. "Es tut mir leid dich jetzt stören zu müssen, aber es ist etwas Schlimmes passiert.", begann ich mit tiefen Stimme ruhig und setzte gleich darauf fort. "Silberblüte, Wolfsregen und ich waren gerade bei den Splitterfelsen angelangt, als ein lauter Schrei über uns einen Kaiseradler ankündigte. Der Vogel umkreiste uns, machte zwar ab und zu Anstalten uns anzugreifen, tat es dann aber doch nicht. Ich entschied mich schließlich für eine Flucht, da wir ihn in den Lüften ja nicht angreifen konnten. Somit schickte ich die beiden Kriegerinnen vor, um ein Auge auf den Adler haben zu können. Wolfsregen lief als Erste und gerade als sie im Wald verschwand, tat das auch der Vogel. Silberblüte und ich folgten ihrer Schwester schließlich eilig zu der Sternelichtung, doch als wir dort ankamen..." Mein Blick verriet in diesem Moment Trauer, doch trotzdem erzählte ich weiter. "Als wir dort ankamen, entdeckten wir eine Eule, die sich über Wolfsregen Leichnam hermachte. Dieser war völlig zerfetzt, doch nicht aufgrund der Eule, sondern wegen eines Dachses. Sein Geruch war nämlich auch stark auf der Lichtung wahrzunehmen. Bevor wir etwas tun konnten, nahm die Eule den Leichnam auf und flog mit ihm weg."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Dez 24, 2014 6:07 pm

<--Sternenlichtung

Ich konnte es nicht mehr ertragen. Ich wollte einfach nicht mehr hier sein, sondern bei meiner Schwester, die jetzt tot war. Warum SternenClan... Warum so. Fragt ich mich immer und immer wieder. Ich hatte ein Gefühl, unter dem Schmerz und der Trauer versteckt, dass ich es im inneren schon immer gewusst hatte, dass sie so sterben würde. Aber das es schon so bald passieren würde.
Sie war doch schon als junges so anfällig auf Raubtiere gewesen. Jetzt konnte ich daran nichts mehr andern. Nun war sie weg und ich war noch hier. Irgendwann würde ich sie wieder sehen,das dauerte nur noch ein bisschen. Endlich sah ich den Lagereingang. Nach dem ich die Leiche von meiner Schwester gefunden hatte, war ich weggerannt. Ich brauchte Zeit für mich, aber da wurde mir klar, dass ich lieber hätte ins Lager gehen sollen, denn immerhin waren Dachse, Adler und Eulen da draußen. Als ich ins Lager eintrat, sah ich den besorgten und traurigen Eichenblatt. Ich hatte ihn einfach stehen lassen. Ich hatte ihn einfach angeschriehen. Langsam trottete ich zu den beiden. Mit hängendem Schweif. Aus meinen Augen war der blaue Glanz verschwunden. ''Hallo, Entschuldigung das ich mich verspätet habe.'' Sagte ich höflich zu Flussstern. ''Tut mir Leid.'' Flüsterte ich Eichenblatt entschuldigend zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 9:42 am

Die Zeit war vergangen wie im Fluge, kaum war ich aufgestanden, so war der Tag auch schon vorbei. Zumindest kam es mir so vor, ohne Mentor und ohne jegliches Training war es ziemlich einsam. Nicht, das es mich störte, ich schottete mich meist automatisch ab. Einfach, damit niemand mir so zu nah kam, das ich Angst haben musste, verletzt zu werden.
Seufzend blickte ich auf das Lager, es war voller Katzen, wie immer. Die vielen Krieger und Schüler, sogar Flusstern, der nach dem Zweibeinerort roch. Ob sie dort geschaut hatten, was die Zweibeiner so anstellten während der BLattleere? Ich vermisste die Gegend da draußen. Doch ohne Mentor durfte ich nicht hinausgehen, und entgegen meiner üblichen Art, beschloss ich, etwas zu unternehmen. Nur was sollte ich tun?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 11:09 am

Eichenblatt beruhigte mich und lief dann eilig in den Heilerbau, wo er wohl meinen Vater traf. Kurz darauf kam auch Silberblüte im Lager an und gesellte sich zu den Katzen im Heilerbau. Jetzt fehlt nur noch Wolfsregen. Gern hätte ich noch den Lagerausgang weiter beobachtet, nur um zu sehen, dass alle wieder heil nach Hause gekommen waren, aber ich wollte nicht lange alleine im Schnee herumsitzen und frieren. Also beschloss ich, mir jemanden zu suchen, der mich unterhalten könnte. Unsicher schweifte mein Blick durch das Lager und schließlich fiel meine Wahl auf einen relativ großen Schüler, der ein wenig einschüchternd auf mich wirkte, aber da mich sein feurig aussehendes Fell interessierte Ist es vielleicht auch so warm wie das von Papa? und er trotz allem - wie ich - ziemlich verloren da saß. Mit festen Schritten lief ich auf ihn zu, denn ich wusste, würde ich jetzt langsam laufen, würde ich den Mut verlieren und ganz sieht wieder umdrehen. Dann müsste ich mir jemand neues suchen, und ehrlich gesagt, hatte ich darauf keine Lust. Wenn man schon einmal ein lohnendes Objekt gefunden hat, sollte man es nicht gehen lassen. An dem Kater angekommen, trippelte ich kurz nervös mit den Pfoten, dann redete ich los: "Hallo. Wie heißt du? Ich bin Nebeljunges." Es war immer besser, wenn man sich erst einmal vorstellte. "Ich mag dein Fell. Es sieht schön aus, und es glänzt so hübsch." Ein weiteres Mal schüttelte ich mir den Schnee aus dem Fell, denn allmählich drang die Kälte durch mein Fell, und ich wollte devinitiv nicht weiterhin frieren.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 1:19 pm

Eichenblatt trat plötzlich in den Heilerbau und ich legte genervt die Ohren an, denn gerade wollte ich niemanden sehen und auch niemanden sprechen - außer Rotbeere. Der Krieger erzählte trotzdem was er zu erzählen hatte und ich schnaubte. War es nicht zu erwarten gewesen, dass Wolfsregens Neugier und Übermut sie irgendwann das Leben kosten würde? Es überraschte mich nur, dass es so früh war. Gab Eichenblatt sich etwa die Schuld an Wolfsregen Tod? Er erzählte von einer Eule und einem Dachs. "Geh mit einer Patrouille nachsehen ob der Dachs verschwunden ist. Danke Eichenblatt." Ich deutete ihm dass das Gespräch beendet war und legte den Kopf auf meine Pfoten. In meinem Kopf herrschte ein einziges Chaos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 5:28 pm

Meine Gedanken waren weit abgeschweift, von außen musste ich wohl so ziemlich abwesend erscheinen, als mich eine leise Stimme aus den Träumen riss. Ein kleines Junges stand vor mir, innerlich musste ich ein wenig grinsen, weil es so klein und ich so groß war. Hatte es denn keine Angst? Obwohl es mich nicht kümmerte, wusste ich, dass ich auf manche Katzen ein wenig beängstigend herüber kam.
Als das Junge sich als Nebeljunges vorstellte und mich nach meinem Namen fragte, musste ich tatsächlich lächeln. Wann hatte ich das zuletzt gemacht? Ich hatte schließlich niiemanden zum Anlächeln. "Hey Nebeljunges. Ich bin Glutpfote, das Kompliment kann ich nur zurück geben." Jungen gegenüber war ich ein wenig aufgeschlossener, was wohl einfach am Alter lag. Ein paar Schneeflocken landeten auf meinem FEll, als das kleine Fellknäuel vor mich seinen Pelz schüttelte und leicht zitterte. "Wollen wir vielleicht irgendwo hingehen, wo es wärmer ist?", fragte ich. "Lässt sich bestimmt viel besser reden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 6:50 pm

<---- ausgetrocknetes Flussbett

Leicht fröstelnd kam ich im Lager an, und wie es aussah waren die meisten Patrouillen schon zurück. Eigendlich wollte ich Flussstern von Bachpfote und Perlenpfote berichten, aber sehen konnte ich den großen Kater nicht, also entschied ich mich dafür meinem Bruder einen Besuch abzustatten. Ob der Bruch schon verheilt ist? Ich vermisse es so, mit ihm jagen zu gehen!, dachte ich und sah sehnsüchtig zum Heilerbau bevor ich darauf zuschritt. "Nussfeeeeeell," wisperte ich und betrat den Bau, wo jedoch auch Flussstern, Silberblüte und Eichenblatt saßen. Verdutzt sah ich die drei an. "Was ist hier los? Flussstern?" Ich zuckte irritiert mit den Schnurrhaaren, während ich den dreien fragende Blicke zuwarf. Sie sahen.. aufgebracht aus, und da besonders Flussstern fertig dreinblickte wandt ich mich mit einem Seufzen wieder meinem Bruder Nussfell zu. "Und? Was sagt Rotbeere?", erkundigte ich mich im Flüsterton und sah ihn besorgt an. Er verweilte doch schon den ganzen Blattfall hier drinnen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 11:19 pm

<---- ausgetrocknetes Flussbett

Erschöpft und mit schmerzenden Muskeln erreichte ich nach Sonnenhoch das Lager. Morgentau lief zielstrebig auf den Heilerbau zu, vermutlich um ihren Bruder zu besuchen. In der Mitte der Lichtung sah es so aus, als ob eine Flamme auf dem Schnee liegen würde. "Vulkanflamme!" miaute ich aufgeregt und hüpfte zu dem Kater. "Hey, hab dich lange nicht mehr gesehen! Wir waren gerade Kämpfen üben und ich habe gegen Perlenpfote gewonnen," berichtete ich stolz. Eigentlich wollte ich mich dazu setzen aber ich frierte wegen dem nassen Fell und zitterte leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Dez 25, 2014 11:39 pm

Einige Zeit sah ich den verträumt, aber dennoch respekteinflößenden Kater an bis er schließlich auf Mine Fragen antwortete. Er lächelte mich an, stellte sich als Glutpfote vor und gab mir sogleich auch mein Kompliment zurück. Somit hatte er gleich schon ein Mal Pluspunkte bei mir gesammelt. Zuvor hatte ich mit noch niemandem gesprochen, der sich an die Regeln hielt, das heißt, der sich zuerst vorstellte und dann ein Kompliment machte. Es war bemerkenswert, das er sich an meine erst kürzlich selbsterfundene Regel hielt, vor allem, da ich sie sonst noch keinem anvertraut hatte. Wolfsregen wird die nächste sein. Glutpfotes - im Gegensatz zu meiner - relativ tiefe Stimme lockte mich aus meinen Gedanken hervor. Ob wir an einen wärmeren Fleck gehen sollten, fragte immer mich. Ich schmunzelte, offensichtlich hatte er bemerkt, dass mir kalt war. Ich lächelte zurück, mein erster Eindruck von Glutpfote als einschüchternder, ungeselliger Kater war vergessen. "Klar. Sollen wir in die Kinderstube? Wolfsregen hat mir bei meiner ersten Besichtigungstour durchs Lager erklärt, dass ich noch nicht in die anderen Baue darf." Etwas beleidigt fügte ich hinzu: "Nur, weil ich noch zu jung bin. Meiner Ansicht nach ist das ungerecht." Und schon war ich uns Plappern verfallen, aber das störte mich nicht, ganz im Gegenteil. Glutpfote macht es auch nichts aus, wenn ich was sage. Gegenüber dem Schüler mit dem wunderschön feurig glänzenden Fell war ich viel offener im Vergleich zu meinen Geschwistern. Eigentlich sollte es genau umgekehrt sein. Doch schnell verwarf ich den Gedanken wieder, ich sollte mich glücklich schätzen, dass der Kater mir überhaupt Beachtung schenkte! Regenjunges und Erdbeerjunges tun das nicht... Und wahrscheinlich hatte ich mehr Schuld an dieser Tatsache, als ich mir selber je eingestehen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Dez 26, 2014 11:36 am

Ich beobachtete den kleinen Kater vor mir, er wirkte irgendwie ... ein wenig schüchtern. Und etwas verschlossen. Woher kennst du das wohl?, dachte ich mit Ironie im Hintergedanken. Anscheinend hatte es ihn ein wenig Mut gekostet, mich überhaupt anzusprechen - was ich auch verstehen konnte, ich konnte manchmal ganz schön einschüchternd und ungesellig wirken. Dabei war ich einfach nur verschlossen und redete nicht so gern.
"Das hat alles hat schon seinen Grund, glaube ich., miaute ich mit einem Zwinkern. "Nur müssen wir uns nicht unbedingt so penibel daran halten wie der LotusClan." Als er beleidigt meinte, er wäre zu jung, musste ich Lächeln. Als ich jünger gewesen war, hatte ich auch oft dieses Gefühl gehabt, in allem und jedem Ding eingeschränkt zu sein. Langsam setzte ich mich in Bewegung, Nebeljunges schien wirklich kalt zu werden und um ehrlich zu sein, ging es mir auch so. Vor der Kinderstube angekommen streckte ich mich erst einmal, irgendwie war ich ein wenig aus der Form. Dummerweise berührte mein Schweif in dem MOment einen Ast neben mir - einen Moment später spürte ich einen Haufen Schnee auf meinem Fell. So ein Mäusedung!, dachte ich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Dez 26, 2014 2:44 pm

Glutpfote beobachtete mich genaustens, während ich sprach, und es machte mir nichts aus. Nur wer genau hinsieht, übersieht nichts. Also war der junge Kater vor mir sehr vorbildlich - auch, wenn die Blicke auf meinem anfingen, zu nerven. Glutpfotes Augen glänzten freundlich, als er mir dann erklärte, dass alles seinen Grund hatte, wir uns aber nicht so penibel - Ein tolles wort. Muss ich mir unbedingt merken. - daran halten mussten wie der LotusClan. Ich sah ihn fragend an, als er bei meinen Worten schmunzelte. Vielleicht erging es ihm genauso wie mir? Gleich könnte ich fragen, wenn wir in der Kinderstube waren. Zunächst zögerlich, dann mit immer fester werdenden Schritten folgte ich meinem neuen Gesprächspartner in die warme Kinderstube. Er zitterte auch ein wenig, und ich freute mich fast scon, dass ich nicht der einzige war, der das kalte Zeug zwar mochte, aber dennoch, es war kalt, und deshalb fror ich. Direkt vor meiner Nase landete ein Haufen Schnee auf Glutpfote, und ich kicherte leise. "Schnell, in die Kinderstube! Da ist es wärmer." Ich lächelte leise vor mich hin, als ich hinter dem Kater endlich den Bau betrat. Ordentlich setzte ich mich hin und legte meinen Shweif über die Pfote. Ordnung muss sein. Kurz holte ich Luft, dann sprudelten die Fragen nur so aus meinem Mund. "Erzählst du mir mehr über den LotusClan? Wie heißt das weiße Zeug? Magst du es? Und wo hast du dieses Wort gelernt, du weißt schon..." Kurz grübelte ich, dann fiel mir das wort wieder ein. "...penibel! Wo hast du es gelernt?" Mir wurde bewusst, dass ich zu eilig reagiert hatte und knetete nun nervös mit meinen Pfoten den boden. Hoffentlich habe ich nun nicht alles verdorben!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Dez 26, 2014 3:25 pm

Interessiert betrachtete ich den Schnee auf meinem rot-bräunlichem Fell. Das schöne, aber ganz schön kalte Weiß begann auf meinem Pelz zu schmelzen, weswegen ich mich ganz schnell schüttelte, ehe ich in die Kinderstube trat. Ich bemühte mich, nicht den Kopf gegen die Decke stoßen zu lassen und setzte mich neben den kleinen Kater, begann mein Fell zu putzen. Wie lange war ich schon nicht mehr in diesem Bau gewesen? Es war wirklich lange her, seit ich mit meinen Geschwistern hier herum getollt hatte, doch diese hatten bereits ihr eigenes Leben - was mich zwar traurig mchte, jedoch nicht allzu sehr störte.
Gerade als ich ansetzen wollte, den Schnee - nun als nasses Zeug auf meinem Fell verteilt - zu säubern, als auf mich Fragen von Nebeljunges einprasselten. Normalerweise wäre ich wohl eher zurückgeschreckt und hätte die Katze eher stehengelassen als all die Fragen zu beantworten - aber Nebeljunges war ... irgendwie anders. "Was genau willst denn als erstes beantwortet wissen?", fragte ich also amüsiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Dez 26, 2014 3:55 pm

Glutpfote wollte gerade sein Fell vom weißen Zeug befreien, als ich mit meinen Fragen begann. Er wirkte im ersten Moment erschrocken, und ich war mir beinahe sicher, er würde wieder aus der Kinderstube gehen. Aber nichts dergleichen geschah. Der rot-bräunliche Kater schreckte nur kurz zurück und schien dann nachzudenken. Vielleicht überlegt er gerade, warum ich so klein und vorlaut bin...? Neugierde war vieleicht nicht ganz so passend in dieser Situation. Nun war es an dem Kater, mich aus meinen Gedanken zu schrecken. Er fragte mich höflich, nein, amüsiert, was ich als erstes wissen wolle. Meine vorige Fröhlichkeit war zurückgekehrt, doch trotzdem war ich immer noch vorsichtig - so etwas durfte mir nicht noch einmal passieren. Wer weiß, ob Glutpfote dann noch dablieb? "Hmm... der LotusClan. Wenn das in Ordnung ist...? Unsicher blickte ich den Schüler mit großen Augen an. War er einverstanden? Oder hatte ich mich ein weiteres Mal verzettelt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Dez 26, 2014 4:21 pm

cf.: ausgetrocknetes Flussbett

Kaum im Lager angekommen, konnte sie sehen, wie Morgentau im Heilerbau verschwand und ihre Schwester sich zu Vulkanflamme gesellte. "...gegen Perlenpfote gewonnen.", konnte sie gerade noch verstehen und als Antwort warf sie den beiden ein Grinsen zu. "Pures Glück." Nun meldete sich jedoch ihr Magen zu Wort, indem er laut knurrte und damit ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Der Frischbeutehaufen war gar nicht mal so schlecht gefüllt und nach kurzem Überlegen, entschied sich Perlenpfote für ein Eichhörnchen. Hungrig biss sie von der Beute ab und stellte zufrieden fest, dass das Fleisch schön zart und saftig war. In minutenschnelle hatte sie das Tier verputzt, was auch kein Wunder war, da sie seit gestern Abend nichts mehr gegessen hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AhornClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: