StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: AhornClan Lager   Mi Dez 10, 2014 10:25 am

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des AhornClans liegt auf einer Lichtung, die dicht umringt von den vielen Büschen und Bäumen des Waldes ist. Durch die Clanmitglieder ist die schützende Wand verstärkt worden, sodass man das Lager fast nur durch den Eingang erreichen kann. Der Eingang wird durch zwei große Brombeerbüsche flankiert, weshalb man aufpassen muss, dass man sich keine Stacheln einzieht. Der Boden des Lagers besteht aus Gras, das in der Blattgrüne oftmals sehr trocken ist, da die Sonne durch die Baumkronen direkt auf die Lichtung flutet. Ein großer Ahornbaum befindet sich genau gegenüber des Eingangs auf der anderen Seite des Lagers, auf dessen riesiger Wurzel verkündet der Anführer die Neuigkeiten. Zwischen den vielen Wurzeln befindet sich ebenfalls eine Erdhöhle, die den Anführerbau bildet, der Eingang wird dabei von Farn und Flechten abgeschirmt. Der Kriegerbau sowie der Schülerbau bestehen aus einem Lorbeerstrauch, die direkt nebeneinander wachsen. Beide sind sehr groß, weshalb darin, wenn es sein muss, der ganze Clan untergebracht werden könnte. Die Kinderstube liegt in einem geschützten Holunderbusch, der extra noch dichter gemacht wurde, wodurch es dort immer schön warm ist. Der Heilerbau ist der einzige Bau, der sich in einer kleinen Höhle befindet, dadurch ist es innen drinnen auch in der Blattgrüne kühl. Die Nester sind mehrfach ausgepolstert, damit die Verletzten und Kranken den kalten Steinboden nicht spüren. Der Ältestenbau befindet sich in einem Rhododendrenbusch, der jedoch nicht sehr groß ist, dafür aber sicher.



Zuletzt von Flussstern am Do Aug 13, 2015 6:52 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 10, 2015 9:19 am

Blaubeerpfote öffnete ihre blauen Augen, ihr Fell war wohlig warm von der Sonne geworden. Mit einem erfreuten schnurren erhob sich die Heilerschülerin und trabte in den Heilerbau. Rotbeere hatte sie heute noch nirgends entdeckt, also musste die rote Heilerin schlafen. "Rotbeere, kommst du? Wir brechen auf!", rief sie leise und verließ den Heilerbau wieder. Flussstern verließ schon das Lager, gefolgt von Dunstpelz und Herbstglanz sowie einigen anderen Kriegern. Einer von diesen Kriegern würde zweiter Anführer werden, Flussstern hatte sich sicherlich weise entschieden. Da war sich die Getupfte sicher. Langsam trabte sie hinter den anderen Katzen hinterher, Rotbeere würde sie schon einholen, da war sie sich sicher.

---> Sternenlichtung
Nach oben Nach unten
Mond

avatar

Weiblich Besondere Merkmale : Tupfen an der Schnauze

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 11, 2015 11:08 am

<-- Bunter Laubwald

Linnaeapfote kam schnaufend an und legte die Maus auf den Frischbeutehaufen eh er dann sich ein ruhiges Plätzchen sucht zum Verschnaufen, vielleicht sollte er Blaumeisenfeder besuchen? Allerdings sollte er noch etwas hier liegen bleiben um sich auszuruhen, war heute nicht die große Versammlung auf der Sternenlichtung? Ja stimmt, zum Glück war er nicht dabei sonst würde er eh die ganzen Katzen voll schnaufen, wie ein Dachs, er musste schmunzeln bei dem Gedanken. Leicht schloss er die Augen und hörte den Katzen zu die das Lager verließen oder wieder kamen und sich hinsetzten um zu verschnaufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 11, 2015 11:10 am

Dann verließ uns Papa schon um die Katzen für die Große Versammlung zu nennen. Meine Augen leuchteten auf, als ich hörte, dass ich wieder mitkommen durfte! Beim ersten Mal waren die fremden Gerüche seltsam, doch meine Schwester war bei mir gewesen. Doch unser Vater nannte nicht den Namen von Regenpfote was ich entsetzlich fand! Auch Nebelpfote kam nun zurück, der noch ganz dreckig war vom Training. "Hast du dich im Baum verfangen?" begrüßte ich ihn belustigt und zupfte ihm ein Blatt raus, welches hinter seinem rechten Ohr hervorlugte. Ich drückte mich an meine Schwester und seufzte schwer. "Es ist so unfair, dass du nicht mitkommen kannst! Zu dritt hätten wir die Große Versammlung unsicher gemacht." miaute ich bedrückt.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 11, 2015 11:16 am

Ich hatte den Vormittag genutzt Kräuter auszusortieren und den Vorrat ordentlich zu machen, dies hatte relativ lange gedauert und lohnte sich nicht Kräuter zu sammeln. Bei meiner Geschwindigkeit würde ich bis zum Abend nicht zurückkommen stellte ich leicht betrübt fest. Plötzlich hörte ich die Stimme meiner Schülerin, die zur Großen Versammlung rief. Zum Glück müssen wir heute nicht zum Ahnenbaum. Selbstverständlich würde ich bald zum Heilertreffen gehen, um Blaubeerpfote zu ernennen, doch das würde mein letztes sein. Sie wird hervorragend werden dachte ich zufrieden nach und rappelte mich auf. Kurz säuberte ich mein Fell und entfernte die Reste von Kräutern, die sich in meinem dichten Fell verfangen hatten, um dann den anderen zu Folgen. Wie es den anderen Heilern ergangen ist? fragte ich mich.

---> Sternenlichtung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 11, 2015 12:28 pm

<-- blühendes Flussbett

Wir kamen im Lager an und als ich Traumfeder hinlegte, sah ich mich hektisch im Lager um. Weder Rotbeere noch Blaubeerpfote waren zu sehen. Vielleicht waren sie schon los?! Schnell lief ich zu Erdbeerpfote, die ich zuerst entdeckte. "Wo ist Rotbeere oder Blaubeerpfote?!0 fragte ich hektisch. "Traumfeder ist vom Baum gefallen und jetzt Bewusstlos. Ungeduldig wartete ich auf die Antwort der Jungen Schülerin. Hoffentlich waren sie noch nicht los!


Zuletzt von Mottenflügel am So Okt 11, 2015 9:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 11, 2015 1:17 pm

<- Blühendes Flussbett

Federspiel kam ebenfalls an und sah sich um, Rotbeere und Blaubeepfote waren offenbar nicht da. Sie lief zu Erdbeerpfote und Mottenflügel „Ganz ruhig Mottenflügel, Hektik bringt uns nicht hier weiter.“ Sie sah sie sanft an und wandte sich an Erdbeerpfote „Kannst du Blaubeerpfote holen?“ fragte sie nach und schaute besorgt Mottenflügel an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 1:48 pm

Ich Schaute mich im Lager um und eindeckte Mottenflügel die Traumfeder im Lager ablegte, Ich lief zu ihnen herüber und hörte wie sie erzählte das Traumfeder vom Baum gefallen sei, ich setzte mich Neben Federspiel die ebenfalls angekommen war, "Kann ich etwas tun?" fragte ich und versuchte mich beruhigend anzuhören, "Es wird sicher alles gut werden" fügte ich hinzu , Beruhigend strich ich mit meinem Schwanz über Mottenflügels Rücken in der Hoffnung sie würde sich beruhigen "Rotbeere ist schon zur großen Versammlung aufgebrochen, Blaubeerpfote habe ich leider nicht gesehen"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 3:07 pm

<--- bunter Laubwald

Ich trottete hinter Nussfell her und beobachtete dabei die ganzen Katzen, die im Lager auf und ab liefen. Ich hatte noch immer das Vogelnest im Mund. Ein wenig Stolz überkam mich, denn ich hatte zum ersten mal Beute gejagt. Die Sonne ging begann unterzugehen und so lief ich ein bisschen schneller. Die Katzen waren schon dabei Aufzubrechen und ich wollte die Versammlung nicht verpassen. Nachdem ich das Nest abgelegt hatte lief ich wieder zu Nussfell zurück. "Ok ich werde mich nach ihnen Umsehen." Ich kannte Erdbeerpfote und Nebelpfote zwar nicht, aber sie waren Flusssterns Junge und ich hatte noch keine Freunde im Lager.

---> Sternenlichtung GV
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 7:01 pm

Bevor Erdbeerpfote antwortete kam Honigblume und sagte das Rotbeere bei zur Großen Versammlung gegangen sei und sie nicht wüsste wo Blaubeerpfote ist. Aber er war wahrscheinlich auch schon dort hin."Dann geh ich Sie holen." Meinte ich, lief aber nicht sofort los, sondern fragte erst: "Ist Federspiel, Traumfeder oder ich von Flussstern für die Große Versammlung aufgerufen worden?" Wenn Rotbeere sowieso schon bei der Sterneinlichtung war. Innerlich hoffte ich das ich dort hin durfte, aber andererseits wollte ich bei Traumfeder bleiben. Du kannst ihr eh nicht helfen und würdest Rotbeere nur im Weg stehen! ermahnte ich mich selbst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 7:22 pm

---> bunter Laubwald

Der Weg zurück zum Lager hatte mich noch müder gemacht, und gerade zum Ende hin stolperte ich immer öfter über meine eigenen, trägen Pfoten. Ich seufzte und lächelte leise, als ich das Lager betrat und den Worten des Anführers lauschte. Zum glück bin ich nicht dabei. Ich gähnte leise und fühlte eine erleichternde Leere. Insbesondere jetzt, wo letzten mond so viele Konflikte, gerade im Bezug auf den LotusClan, aufgekommen waren, würde die Große versammlung nur seehr anstrengend sein. Obwohl ich schon gerne erfahren würde, wer neuer Zweiter Anführer wurde. Ich legte mich neben Linnaeapfote und beobachtete mit ihm das Sternenvlies. Wie entspanndend das doch war! Hoffentlich nickte ich nicht ein, bevor Adlerschwinge zurück war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 7:31 pm

Das Gespräch zwischen meinen Geschwistern wurde unterbrochen als Mottenflügel, Federspiel und eine bewusstlose Traumfeder auftauchen. Sofort herrschte uns Mottenflügel an, Blaubeerpfote und Rotbeere zu holen, sodass ich genervt die Augen rollte. Davon wird es Traumfeder auch nicht besser gehen stellte ich fest und richtete mich langsam auf. "Von euch dreien ist nur Mottenflügel zur Großen Versammlung eingeteilt, zu der wir langsam hin gehen sollten." miaute ich den beiden knapp zu und drückte mich an meine Schwester Regenpfote. "Ich verspreche dir, ich werde dir erzählen wie die Große Versammlung war." miaute ich fest und sah zu Nebelpfote, der noch nichts gesagt hatte. "Komm Nebelpfote, vielleicht begegnen wir den Heilern auf den Weg!" erklärte ich und lief dann los, ohne mich umzudrehen. Hysterisch zu sein bringt in dieser Situation nicht. Selbst Papa war schon von Mottenflügels Langsamkeit genervt gewesen dachte ich kopfschüttelnd nach, während ich den anderen folgte.

---> Sternenlichtung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 7:53 pm

Erdbeerpfote antwortete zwar nicht, was sie heute unternommen hatte, dafür zupfte sie mir ein Blatt vom Kopf und neckte mich, ob ich mich im Baum verfangen hätte. Eifrig reinigte ich meinen grauen Pelz und lächelte meine Schwester dann dankbar an. diese drückzte sich gerade an Regenpfote und meinte, wie unfair es sei, dass sie nicht mitkommen durfte. "Zu dritt wäre es echt besser. Nächstes mal müssen wir Papa solange bearbeiten, bis er uns alle mitnimmt." Ich sah zunächst Regenpfote bedrückt, aber auch aufmunternd an und  dann belustigt zu Erdbeerpfote, die genervt mit den augen rollte, als Mottenflügel, Traumfeder und Federspiel auftauchten und die helle schülerin anherrschten, Rotbeere zu holen. Erdbeerpfote klärte das Ganze und versprach Regenpfote, ihr alles zu erzählen. "Bis nachher, Regenpfote!"Mit diesen Worten folgte ich Erdbeerpfote. "Du hast recht, vielleicht treffen wir die beiden ja wirklich."

---> Sternenlichtung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 13, 2015 9:48 pm

Erdbeerpfote antwortete mir Knapp, als wäre sie genervt von mir. Ich gebe ja zu, dass ich etwas zu Panisch war, so war nun mal meine Art und ich versuchte mich ja immer wieder selbst zu ermahnen. Meine Laune verschlechterte sich und ich wartete bis die beiden das Lager Verlassen hatten um dann auch los zu gehen. "Danke Honigblume" meinte ich dann nur etwas geknickt und strich zur Verabschiedung Federspiel mit meinem Schweif über ihre Flanke. "Ich denke ich sollte gehen bevor ich noch zu spät komme." Dann trabte ich aus dem Lager, aber danach beeilte ich mich nicht sonderlich.
Schade der Tag hatte so gut Angefangen, aber dann war ich zu spät für die Patrouille, habe nichts gefangen und Traumfeder ist von einem Baum gefallen. Ich Wette darüber schüttelt Flussstern nur den Kopf, das er so eine unbegabte Katze im Clan hat. Mit dem Gedanken das der Tag mies war wurde meine Laune auch nicht besser und ich wurde nur immer deprimierter, was normalerweise nicht meine Art war. "Manchmal muss man auch mal einen Schlechten Tag haben, dann wird der nächste besser! flüsterte ich, bei dem versuch mich wieder aufzumuntern. Ich Klammerte mich an Gestern, an die Gespräche mit Federspiel und Traumfeder. Mir kam die Erinnerung an heute morgen wieder, wo Federspiel gezittert hatte und ich das so süß fand. Es dauerte etwas, aber schließlich vergrub ich meine Schlechten Gefühle unter der Erde, aber wie sich später herausstellte nicht tief genug.

---> Sternenlichtung (GV)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Okt 14, 2015 2:55 pm

----> bunter Laubwald

Ich war hinten als sogenannte "Nachhut" gelaufen und habe einen schalen Dachsgeruch wahrgenommen, was sich jedoch nur als ein alter Dachsbau herausstellte. Aber besser ich habe nachgesehen, lass uns hoffen das wirklich kein Dachs mehr zurückkommt! dachte ich und war dann ohne Umwege ins Lager gelaufen. Als ich zuhause an kam begegnete ich den Katzen die zur Großen Versammlung eingeteilt waren, doch ich schien nicht ihnen angehören, sonst hätten sie mich angesprochen. Mit gutgelaunter Miene kam ich bei Linneaepfote und Schneewolke an und bemerkte, wie erschöpft meine Gefährtin war. Es war aber auch ein anstrengender Tag, dachte ich und setzte mich zu ihnen. Plötzlich bemerkte ich eine starke Unruhe bei einer Gruppe von Katzen, unter anderem Federspiel, Mottenflügel und Honigblume. "Wisst ihr wieso sie so aufgeregt sind?" fragte ich Schneewolke und ihrem Neffen, während ich mit besorgter Miene das Schauspiel weiterhin beobachtete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Okt 14, 2015 9:19 pm

Ich merkte noch, wie Adlerschwinge sich neben mir niederließ und ein Lächeln schlich sich auf mein Gesicht. Es war schön, meine Familie um mich herum zu haben, aber ich bedauerte, Dunstpelz nicht hier zu haben. Meine Gedanken kreisten von Adlerschwinge über Linnaeapfote und Dunstpelz zu Herbstglanz. Ob sie auch bald zur Familie gehört?, fragte ich mich verwirrt und schreckte hoch, als ich dumpf die Stimme meines Gefährten hörte. Ich war also doch eingenickt! Verwirrt und mit vor Müdigkeit glasigen Augen sah ich den braunen Kater an, erst dann kam die Erinnerung an seine Frage zurück. "Was?" Warum waren sie aufgeregt? Und wer waren 'sie'? Mein Gehirn arbeitete wirklich grauenvoll langsam, denn ich brauchte eine ganze Weile, bis ich Adlerschwinges sorgenvollen Blick in Richtung Honigblume und Federspiel bemerkte. "Du meinst Honigblume?" Auf die Schnelle fiel mir nur ein, dass die Kätzin Nussfells und Morgentaus Schwester war, ansonsten herrschte eine gähnende Leere in meinem Kopf. Schwerfällig rappelte mich auf und dehnte mich, um die Müdigkeit aus meinen Knochen zu bekommen. Es half - zumindest ein bisschen. "Ich habe wirklich keinen blassen Schimmer.", miaute ich immer noch sichtlich orientierungslos, aber dennoch wacher als noch zuvor, während ich Adlerschwinge ansah.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 17, 2015 1:52 pm

<--- Sternenlichtung

Das Lager wirkte leer, einzig Federspiel war da mit der bewusstlosen Traumfeder in der Lagerlichtung. Kopfschüttelnd kam ich auf die beiden Katzen hinzu und miaute: "Muss ich alte Kätzin noch die jungen Krieger dazu aufscheuchen die Verletzten in den Heilerbau zu bringen?" Seufzend lief ich in den Heilerbau, wo die frischen Kräuter ihren Geruch ausströmten. Ich suchte Ginster, Rosmarin und Spinnenweben eilig zusammen und kehrte zu Traumfeder zurück. Sie war unglücklich gefallen, denn ihr rechtes Hinterbein wirkte leicht verdreht und es strömte Blut heraus. Vorsichtig setzte ich mich an ihre Seite und schob das Bein in die richtige Position. Es war eine schmerzhafte Position, doch würde ich es nicht jetzt machen, könnte sie nie wieder ihr rechtes Hinterbein nutzen. Ich kaute den Ginster zu einer Breipackung und strich emsig die klebige Kräutermasse aufs Bein. Um es zu fixieren wand ich Spinnenweben um die Wunde, damit kein weiteres Blut oder die Packung herausfließen konnte. Um ihren Kreislauf anzuregen kaute ich den Rosmarin vor und öffnete das Maul von Traumfeder, damit sie es schlucken konnte. Es würde ihr Herz stärken und sie von dem Schock befreien, der sie gefangen hatte. SternenClan, lass sie die Nacht durchstehen. Sie wird schmerzhaft werden. betete ich still und sah zu Federspiel. "Sie wird es überleben, doch beim SternenClan, sie wird Zeit brauchen um sich zu kurieren. Und nun hilf mir sie in ein Krankennest zu tragen. Aber vorsichtig!" miaute ich ihr zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 17, 2015 5:56 pm

Kurzzeitig schien Schneewolke eingenickt zu sein und ich blickte sie sorgenvoll, aber auch mit einem wehmütigen Lächeln an. Schneewolke war wirklich ein Geschenk das Sternenclans und ich war dankbar für jeden Augenblick, der mir mit ihr vergönnt war. Deshalb nagten umso mehr Sorgen an mir, weil normal war diese Müdigkeit ja nicht, oder? Ich sollte sie trotzdem nicht fragen, es hat bestimmt eine ganze einfach Begründung! dachte ich und war regelrecht erleichtert aber auch schuldbewusst fühlend, als sie mir doch noch antwortete. Sie schien ganz schön disorientiert und verwirrt zu sein, ehe sie aufstand und dann sagte das sie keinen blassen Schimmer hatte, was dahinten vor sich ging. Da im nächsten Moment auch schon Rotbeere kam, kümmerte ich mich auch nicht weiter darum. "Ist ja auch nicht wichtig," miaute ich mit einen sanften Lächeln und schmiegte mich an Schneewolke. Dann wandte ich meinen Kopf Linneaepfote zu und fragte ihn freundlich, aber mit Interesse, da mich diese Frage schon lange beschäftigte:"Linneaepfote? Es tut mir leid das ich frage, aber wie gut kannst du dich eigentlich an deine Eltern erinnern?" Der Sinn meiner Frage bestand nicht darin, ihn auszufragen, sondern ich möchte einfach nur das er seine Eltern so gut wie möglich und vor allem richtig in Erinnerung behielt. Auf eine Antwort wartend leckte ich meiner Gefährtin zärtlich in gleichmäßigen Zügen über den Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 17, 2015 10:20 pm

Federspiel sah etwas peinlich berührt zu Rotbeere, die Sternenclan sei gedankt, gekommen war. „Oh verzeih Rotbeere, ich werde sie sofort und vorsichtig zum Heilerbau tragen.“ Sagte sie beschämt und nahm vorsichtig Traumfeder so das sie sie gut tragen konnte und ihr nichts passierte. Sie trug sie zum Heilerbau und legte sie dort in ein Nest ab. „Komm bitte bald zu dir Traumfeder“ murmelte sie leise und verließ dann den Heilerbau, weil sie sich dachte das Traumfeder ruhe brauchte. „Rotbeere? Bleibst du hier oder soll ich auf Traumfeder aufpassen?“ fragte sie dann doch lieber nach.
Nach oben Nach unten
Mond

avatar

Weiblich Besondere Merkmale : Tupfen an der Schnauze

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 17, 2015 10:27 pm

Linnaeapfote sah auf, er war für kurze Zeit so weggetreten gewesen das er nicht wirklich zugehört hatte, wo er aber Gedanklich war wusste er selbst nicht. Er sah Adlerschwinge kurz schweigend an, bis die Frage durch ihn durch drang und er senkte sofort den Kopf um nicht ihnen diese Traurigkeit zu zeigen, die ihn jedes Mal überwältigte wenn er an seine Eltern dachte. „Hm“ murmelte er kurz. „Ich hab sie noch gut in Erinnerung, aber ich…“ er brach schmerzlich ab und schloss die Augen. Und wiedermal tobte dieser Sturm in ihn, der sich jedes Mal auf tat. „Ich möchte das Unglück vergessen und nur die guten Erinnerungen haben, aber das..“ er brach erneut ab. „Das krieg ich noch nicht hin zur Zeit“ sagte er gepresst und schluckte hart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Okt 18, 2015 10:45 pm

Adlerschwinges Blick sagte mir, dass er sich Sorgen machte, und auch wenn er nicht fragen wollte, antwortete ich ihm: "Mach dir keine Sorgen. Es war ein langer Tag für mich." Müde lächelnd sah ich ihn an und legte meinen Kopf auf seine Schulter. Es war schön, ihn als Gefährten zu haben und ich wollte keinen Augenblick missen. Ich schloss die Augen mit einem sanften Lächeln auf den Lippen und hörte Adlerschwinge sagen, es sei nicht so wichtig. Höchstwahrscheinlich ging es dabei um Federspiel und Traumfeder, weshalb ich interessiert die Augen öffnete. Ah! Rotbeere war gekommen. Hätten wir der Heilerin Arbeit abnehmen können? Ich schmunzelte, als ich mir vorstellte, wie ich im Halbschlaf zu der Verletzten torkelte und meine Hilfe anbot. Nein, ich bin hier schon besser aufgehoben. Bei Adlerschwinges Frage an Linnaeapfote öffnete ich die Augen und sah ebenfalls zu meinem Neffen. Dieser presste schmerzhaft hervor, er könne sich nich gut an die beiden erinnern, komme aber im Moment noch nicht mit dem Verlust klar. Mitfühlend streifte ich ihn mit dem Schweif an der Flanke und dachte dabei an Nebelfleur, die Linnaeapfotes Mutter und so Dunstpelz' und meine Schwester gewesen war. Sie, wie auch Krokodilsherz, hatten nicht verdient, was ihnen widerfahren war - aber noch weniger Linnaeapfote, der damals noch ein Junges gewesen war. Wenigstens war er nicht alleine: Er hatte uns und den Clan, der ihn unterstützte. "Lass dir so viel Zeit, wie du brauchst,  um alles zu verarbeiten. , miaute ich sanft und bemerkte erst jetzt, dass Adlerschwinge mir zärtlich den Kopf leckte, was ich mit einem Lächeln quittierte. "Huch! Sauberer wird diese Stelle nie wieder werden." Meine Müdigkeit war für einen kurzen Moment vergessen und ich freute mich nur noch, hier bei Adlerschwinge und Linnaeapfote sein zu dürfen und die Nacht zu genießen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Okt 22, 2015 7:01 pm

Linneaepfote antwortete traurig, das er seine Eltern schon noch gut in Erinnerung hätte und er das Unglück vergessen möchte, nur die guten Erinnerung will er behalten, doch das kriege er zur Zeit noch nicht hin. Der Arme, dachte ich und fühlte mich nun irgendwie schlecht, ihn gefragt zu haben. Ich hatte nicht so gelitten, meiner Mutter hatte ich lange nachgetrauert doch die Zeit hatte diese Wunde verheilen lassen und bei meinem Vater verspürte ich überhaupt keine Trauer, als ich ihn beerdigt hatte.
Schneewolke die an meiner Seite saß und meinen besorgten Blick wohl bemerkt hatte, versicherte mir mit einem müden Lächeln das es ihr gut ging, es war ein langer Tag für sie. Sie schloss ihre Augen und hatte ein engelhaftes Lächeln auf den Lippen, bevor sie wieder interessiert in Richtung Traumfeder und Federspiel blickte, da Rotbeere jetzt auch dazugestoßen kam. Meine Gefährtin tröstete Linneaepfote und ich versuchte ebenfalls ihn aufzumuntern:"Tut mir leid das ich gefragt habe, Linneaepfote. Deine Eltern hatten dich sehr lieb, musst du wissen..." Plötzlich hatte ich einen Erinnerungseinfall, es war eine schöne Erinnerung. Schneewolke riss mich aus meinen Gedanken als sie lächelnd darauf reagierte, dass ich ihr schon eine Weile über den Kopf leckte. "Wer weiss? Warten wir es ab," erwiderte ich neckend und sah dann aufmerksam zu Linneaepfote:"Linneaepfote, du kanntest ja dein Vater, aber ich wette du wusstest nicht was für ein fantastischer Jäger er war. Und was für einer. Eines Tages waren wir mit unseren beiden Mentoren unterwegs auf Jagd, als ein Eichhörnchen an uns vorbei huschte, es war so groß wie ein 5 Monde altes Junge und auch gut genährt. Dein Vater nahm sofort die Verfolgung auf und flog regelrecht über den Boden, bis es auf eine alte Eiche heraufkletterte. Doch anstatt halt zu machen, kletterte er hinterher. Geschickt wandte er sich durch das Geäst und kletterte unglaublich hoch. Die festen Zweige wichen dünnen Ästen, jedoch balancierte dein Vater geschickt über sie hinweg. Plötzlich sprang das Eichhörnchen von einem dünnen Ast auf den eines anderen Baumes. Wir dachten das er endlich zurück käme, doch er machte einen gewaltigen Satz und landete ebenfalls sicher auf der anderen Seite. Dort überraschte er das Eichhörnchen und kam sicher wieder auf den Boden an. Unsere Mentoren blickten ihn entgeistert an, doch unser Gejubel verscheuchte vermutlich sämtliche Beute aus unserem Wald. Im Lager angekommen verfluchte Dachsherz, sein Mentor, deinen Vater regelrecht, wobei man ihn aber seinen Stolz ansah und er später auf allen Versammlungen mit seinen Schüler nur so prahlte. Selbst Erzmut, ein erfahrener Krieger der viel Wert auf Mut legte, war beeindruckt. Doch all das veränderte dein Vater nicht im geringsten, er nahm all die Belobigungen mit einem respektvollen Kopfnicken hin. Eine Schülerin des Lotusclans fragte ihn mal, wieso er nichts darüber erzähle. Doch dein Vater sah sie nur an, lächelte freundlich und meinte."Wozu sollte ich? Ich bin immer noch Krokidilspfote, ein Schüler des Ahornclans und baldiger Krieger. Ich habe genau das gemacht, was tausende Katzen vor mir gemacht haben und nach mir machen werde." Verstehst du was das Geheimnis ist, ein guter Krieger zu sein? Du musst nicht besonders hübsch, klug, stark oder sehr mutig sein, nein, sondern das Geheimnis ist das dich das nicht im geringsten verändert und man mit sich selbst leben kann." Ich schloss meine Erzählung und sah Linneaepfote erwartungsvoll an. Was er wohl dazu sagen würde?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 12:16 pm

<-- Sternenlichtung

Dunstpelz erreichte das Lager als erster und warf noch einmal einen Blick nach hinten um sich zu vergewissern, dass auch alle Clanmitglieder den Rückzug mitbekommen hatten. Als er Schneewolke, Linnaeapfote und Adlerschwinge zusammen erblickte, fühlte er die Wärme und den Stolz in seiner Brust. Er hatte alles, was er sich jemals zu wünschen erhofft hatte, eine liebende Familie und jetzt auch noch eine ehrbare Position im Clan und auch noch eine Gefährtin, die ihm die Sinne raubte. Mit strahlenden Augen gesellte er sich zu der kleinen Gruppe dazu. Adlerschwinge erzählte Linnaeapfote gerade von seinem Vater Krokodilsherz, weshalb Dunstpelz sich neben seine Schwester setzte und sich verschwörerisch zu ihr herüberlehnte. "Rate mal, auf wen du ab heute hören musst, Schwesterchen", flüsterte er ihr zu und musste leicht grinsen. Schneewolke würde früh genug merken, dass dies nicht das größte Los des Abends für ihren Bruder war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 1:49 pm

<--- Sternenlichtung

Als ich im Lager an kam lief ich an all hineinströmenden Katzen und den zurückgebliebenen Clankameraden vorbei in den Kriegerbau. Müde von all den Geschehnissen schmiss ich mich in mein Nest um wenigstens ein wenig noch zu schlafen. Meine restlichen Gedanken spielten sich um meine beiden Freunde Traumfeder und Federspiel. Die Heutige Jagt war zwar schön gewesen, aber leider hatte ich nichts gefangen und Traumfeder war vom Baum gefallen. Ich versuchte zwanghaft alle Gedanken an die Versammlung auszusperren um mit einem lächeln einschlafen zu können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 4:38 pm

<--- Sternenlichtung

Mit müden und schleppenden Pfoten kam ich im Lager an. Der ganze Tag war sehr anstrengend gewesen, zumal ich schon eine Grenzpatrouille und Jagd hinter mir hatte. Ich warf noch einen Blick über die Schulter, um mich zu vergewissern, dass Erdbeerpfote auch nicht verloren gegangen war, Dann trottete ich Richtung Kriegerbau. Vorsichtig schob ich mich durch die Nester, um nicht evtl. eine Katze aufzuwecken. Bei meinem angekommen, ließ ich mich schwer hineinfallen und lenkte noch mal kurz meine Gedanken zu Samtschleier. Sie schien nicht sehr glücklich in ihrem Clan zu sein. Aber wer wäre das im LotusClan schon. Ohne dass ich es wirklich wollte, glitt ich in einen tiefen Schlaf.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 4:59 pm

<---- Sternenlichtung GV

Flussstern betrat noch immer nachdenklich das Lager - so viel war heute Nacht geschehen. Ausgerechnet der LotusClan hatte sein heiliges Gesetz gebrochen und stand nun unter dem Zorn des SternenClans. Der junge Anführer war dafür mit sich und seinem Auftreten heute zufrieden und bei dem Gedanken an das Zusammentreffen mit Wolkensee, kribbelten seine Pfoten, als stände er mitten in einem Ameisenhaufen. Die hübsche Kätzin ließ das Geschehen weniger schlimm aussehen und Flussstern begann an das zukünftige zu denken. Er lief auf Dunstpelz zu, der bei seiner Schwester Schneewolke stand. "Morgen früh planen wir die Patrouillen gemeinsam. Ich erwarte dich bei Sonnenaufgang vor meinem Bau." Er schenkte dem schwarzen Kater einen zuversichtlichen Blick und begab sich dann erschöpft in sein Nest.

1. Tag des Blattfalls

Am nächsten morgen wurde Flussstern schon früh von den ersten Sonnenstrahlen geweckte. Eine frische Brise wehte durch seinen Bau und wirbelte ein paar Moosfetzen auf. Müde kletterte der Graue aus seinem Nest und putzte das lange Fell, ehe er sich auf die Lichtung wagte. Die Luft draußen roch nach feuchter Erde und einige lose Blätter wehten im Wind. Der Anführer streckte sich ausgiebig und genoss kurz mit geschlossenen Augen die Wärme der Sonne, ehe er sich vom Frischbeutehaufen eine Elster nahm und damit auf seinen neuen Stellvertreter wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AhornClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 38 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: