Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: AhornClan Lager   Mi Dez 10, 2014 10:25 am

das Eingangsposting lautete :

Das Lager des AhornClans liegt auf einer Lichtung, die dicht umringt von den vielen Büschen und Bäumen des Waldes ist. Durch die Clanmitglieder ist die schützende Wand verstärkt worden, sodass man das Lager fast nur durch den Eingang erreichen kann. Der Eingang wird durch zwei große Brombeerbüsche flankiert, weshalb man aufpassen muss, dass man sich keine Stacheln einzieht. Der Boden des Lagers besteht aus Gras, das in der Blattgrüne oftmals sehr trocken ist, da die Sonne durch die Baumkronen direkt auf die Lichtung flutet. Ein großer Ahornbaum befindet sich genau gegenüber des Eingangs auf der anderen Seite des Lagers, auf dessen riesiger Wurzel verkündet der Anführer die Neuigkeiten. Zwischen den vielen Wurzeln befindet sich ebenfalls eine Erdhöhle, die den Anführerbau bildet, der Eingang wird dabei von Farn und Flechten abgeschirmt. Der Kriegerbau sowie der Schülerbau bestehen aus einem Lorbeerstrauch, die direkt nebeneinander wachsen. Beide sind sehr groß, weshalb darin, wenn es sein muss, der ganze Clan untergebracht werden könnte. Die Kinderstube liegt in einem geschützten Holunderbusch, der extra noch dichter gemacht wurde, wodurch es dort immer schön warm ist. Der Heilerbau ist der einzige Bau, der sich in einer kleinen Höhle befindet, dadurch ist es innen drinnen auch in der Blattgrüne kühl. Die Nester sind mehrfach ausgepolstert, damit die Verletzten und Kranken den kalten Steinboden nicht spüren. Der Ältestenbau befindet sich in einem Rhododendrenbusch, der jedoch nicht sehr groß ist, dafür aber sicher.



Zuletzt von Flussstern am Do Aug 13, 2015 6:52 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 6:05 pm

Blaumeisenfeder streckte sich, als erste Sonnenstrahlen durch das Dach des Ältestenbaus auf sie schienen. Ihre Gelenke machten ihr wie immer zu schaffen und sie sorgte sich vor der nächsten Blattleere. Gerade dann litt sie furchtbare Schmerzen, war aber zu Stolz um irgendwelche Kräuter einzunehmen. Die jungen Katzen brauchen sie viel dringender als ich, sagte sie dann jedes Mal zu Rotbeere oder Blaubeerpfote, welche lediglich den Kopf schüttelten. Zum Glück begann jetzt erst der Blattfall, also hatte die alte Kätzin noch etwas Zeit bis zur kalten Jahreszeit. Sie putzte notdürftig ihr kurzes, zerszaustes Fell, dann begab sie sich schwerfällig auf die Lichtung. Bisher war nur Flussstern wach, der sich eine fette Elster geangelt hatte. "Guten morgen, gutes Wetter für Gicht. Findest du nicht?" rief sie scherzhaft herüber und nickte dem Kater zu, ehe sie auf die Kinderstube zusteuerte. Von außen hörte sie schon helles Gequieke, denn Bachklangs Junge waren soweit, dass sie rumlaufen und etwas sprechen konnten. "Morgen," miaute die Siamkätzin mit rauer Stimme und trat ein. "Na wie geht es meiner Großnichte? Und wo ist Eisfell der Faulpelz?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Okt 26, 2015 8:04 pm

Adlerschwinge erzählte eine Anekdote von Krokodilsherz, aber ich hatte nur Augen für Linnaeapfote. Wie er wohl auf die Geschichte über seinen Vater reagieren würde? Nachdenklich betrachtete ich Adlerschwinge, dass er so ein guter Erzähler war, hatte ich wirklich nicht gewusst. Ich erinnerte mich mit einem Lächeln daran, wie er von seinem Vater erzählt hatte, als wir einander kennenlernten. Doch, eigentlich hätte ich wissen müssen, was für ein toller Erzähler mein Gefährte war. Ich schmiegte mich an ihn und hörte schließlich, wie die ersten Katzen von der Großen Versammlung zurückkamen. Aufmerksam spitzte ich die Ohren und sah dann lächelnd zu Dunstpelz, der plötzlich neben mir saß und mich verschwörerisch flüsternd fragte, was ich dachte, auf wen ich ab heute hören musste. Ich gab mich scheinheilig unwissend: "Hmm... Keine Ahnung." Ich grinste und strich ihm mit dem Schweif über die Flanke. "Herzlichen Glückwunsch, neuer Zweiter Anführer! Das hast du dir verdient." Zur Bestätigung kam Flussstern zu Dunstpelz und miaute ihm zu, sie würden morgen gemeinsam die Patrouilleneinteilung machen. Ich freute mich so für Dunstpelz! Und unsere Eltern wären sicher unendlich stolz auf ihren Sohn gewesen. "Das ist aber nicht das einzige, was dir heute Abend Freude bereitet hat...?", fragte ich nach und sah ihn nachdenklich an. Dunstpelz war ein Kater, dem Familie und Freunde immer besonders wichtig waren. Lief da nicht etwas mit Herbstglanz? Ja, zum ersten Mal hätte es mit auffallen können, als wir um Traumsplitter getrauert hatten. Herbstglanz hatte ihn getröstet, aber ich hatte es für unwichtig abgetan und Herbstglanz angeschnauzt. Ich kniff die Augen zusammen, um sie kurz darauf hellwach und aufgeregt aufzureißen. "Es hat mit Herbstglanz zu tun, richtig?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 27, 2015 11:19 am

<---- AC Lager

Nussfell kam erschöpft zurück ins Lager und wanderte direkt ohne Umschweife in den Kriegerbau. DIe Ereignisse der Versammlung beschäftigten ihn noch eine Weile, wobei er immer wieder an Bernstein denken musste. Er vermisste die Schildpattfarbene irgendwie und sehnte sich nach ihrer Nähe. Vielleicht würde es ihm ja gelingen morgen Nacht nach ihr zu suchen, er müsste nur einen Vorwand finden unentschuldigt das Lager zu verlassen.

Am nächsten morgen wachte der Krieger mit neuer Energie auf. Seine Pfoten kribbelten schon vor Vorfreude auf heute Nacht. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht groß war Bernstein zu finden, so hegte er doch ein wenig Hoffnung. Nussfell trat auf die Lichtung und schnappte sich eine Maus, mit der er sich in die Sonne setzte. Bisher waren nur Flussstern und Blaumeisenfeder wach, was ihn nicht sonderlich störte. Für Wolfspfote würde heute ein großer Tag werden, denn der junge Kater sollte heute seine Abschlussprüfung machen. Außerdem wollte er ihm noch von der gestrigen Versammlung erzählen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Okt 27, 2015 6:20 pm

<-- Sternenlichtung

Blaubeerpfote hatte den ganzen Weg über nachgedacht und schüttelte nur abermals ihren zierlichen Kopf als sie das Lager betrat. Das konnte alles nur ein schlechter Witz sein. Gewitterstern schien ihre Krieger und Schüler nicht unter kontrolle zu haben. Mit angelegten Ohren und hängendem Schweif trabte Blaubeerpfote in den Heilerbau und blickte kurz zu Rotbeere welche schon zu schlafen schien.
Also legte sie sich in ihr Nest und dämmerte nach einiger Zeit ein.

Am nächsten Morgen schlug sie sofort ihre blauen Augen auf. Ohne lange zu fackeln erhob sie sich und lief aus dem Heilerbau, sie musste klare Gedanken fassen, sonst würde sie Rotbeere nicht alles kurz und knackig erzählen können. Vor ihrem inneren Auge spielte sich die gesamte Situation von gestern erneut ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Okt 28, 2015 7:36 pm

Herbstglanz schlug am nächsten Morgen gähnend ihre blauen Augen auf. Sie stupste Dunstpelz mit ihrer Pfote an und schnurrte belustigt. "Steh auf großer zweiter Anführer, die Patrouillen einteilung wartet auf dich, lang schlafen gibts ab jetzt für dich nicht mehr.", neckte sie den schwarzen Kater und erhob sich auf ihre Pfoten. Sie schüttelte sich einmal energisch und schnippte bevor sie ging Dunstpelz mit ihrem Schweif gegen's Ohr dann trabte sie aus dem Kriegerbau und blinzelte. Die Sonne ging gerade auf, ein weiterer heißer Tag. Herbstglanz setzte sich auf einen sonnigen Fleck und schloss abermals ihre blauen Augen während sie ihren Kopf gen Himmel streckte. Hunger hatte sie gerade keinen, deshalb genoss sie die Zeit vor der Patrouilleneinteilung. Vielleicht konnte sie ja mit Dunstpelz gemeinsam auf eine Patrouille gehen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Okt 29, 2015 9:20 am

Bachklang hob neugierig den Kopf, als sie Blaumeisenfeders Stimme vernahm. "Guten morgen," grüßte sie ihre Großtante schnurrend zurück und leckte sich schnell ein paar Mal über das weiße Brustfell. Sie war schon eine Weile wach gewesen. "Ich glaube Eisfell schläft noch, du kennst ihn ja," erwiderte die Rote auf die Frage der Siamkätzin und Grinste. Bachklangs Junge schliefen noch alle gar und das bei diesem tollen Wetter heute. "Abendjunges, Eichhornjunges, Silberjunges, Ameisenjunges," mauzte sie leise und leckte allen liebevoll über den Kopf. "Steht auf, draußen liegen viele bunte Blätter mit denen ihr spielen könnt und Blaumeisenfeder ist hier zum Geschichten erzählen. Außerdem hat eure Mutter Hunger." Die Kätzin hoffte, dass bald eine Ablösung für sie kommen würde oder ein Schüler, der ihr etwas Frischbeute vorbei bringen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 9:19 am

Ausgeschlafen streckte ich mich und blinzelte, als die hellen Sonnenstrahlen der Morgensonne in mein Gesicht schienen. Gestern hatte ich noch eine Weile bei meinen Nichten und Neffen geweilt, bis Bachklang kam und ich mich verabschiedete, um im Kriegerbau schlafen zu gehen. Jetzt aber wusch ich schnell mein Fell, bevor ich aufstand und aus dem Kriegerbau trat. Ob ich heute wieder nicht eingeteilt bin? Dann könnte ich wieder Bachklang besuchen gehen! dachte ich erfreut und sah mich auf der Lichtung um. Es herrschte schon reges Treiben und ich entdeckte Blaubeerpfote, Flussstern, Herbstglanz und Nussfell. Gemütlich schlenderte ich zum Frischbeutehaufen und nahm mir eine kleine Maus für mich und eine deftige Drossel für Bachklang, da mein liebes Schwesterherz sicher Hunger hätte. Als ich auf dem Weg zu der Kinderstube war, hielt ich noch kurz bei Herbstglanz und begrüßte sie gutgelaunt. "Guten Morgen, Herbstglanz! Wie geht es meiner Lieblingsmentorin?" Die rotgetigerte Kätzin gehörte zu den erfahrensten Kriegern des Clans und ich war wirklich stolz, wenn ich darüber nachdachte, sie als Mentorin gehabt zu haben. Geduldig wartete ich auf eine Antwort und blickte zwischendurch zum Bau meiner Schwester, aus dem schon leise das Miauen der Jungen zu hören war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 1:37 pm

Ich wachte nach einer sehr langen Nacht auf und streckte mich. Ausgeruht atmete ich die verschiedenen Gerüche des Lagers, welche durch den Ausgang des Kriegerbaus zogen, ein. Es schien kühler geworden zu sein, doch noch nicht Winter. Langsam stand ich auf und ging ins Freie. Dort mussten sich meine Augen erstmal an die Helligkeit gewöhnen,was zum Glück recht schnell ging. Ich sah einige Katzen die schon auf den Beinen waren. "Ob ich heute wohl mit auf Patrouille gehe?", fragte ich mich. Doch zuerst sah ich mich nach einem sonnigen Plätzchen um um auf die morgendliche Ansprache des zweiten Anführers zu warten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 4:16 pm

<--- Sternenlichtung

Aufgewühlt und müde kam ich im Lager an, meine Gedanken waren bei Pantherfell. Wie gerne hätte ich ihre Antwort nich abgewartet! Aber andererseits - vielleicht wollte ich ihre Reaktion gar nicht sehen. "Gute Nacht, Erdbeerpfote.", miaute ich meiner Schwester zu, da ich Regenpfote nicht mehr sah, und ging dann in den Schülerbau, wo ich mich in mein Nest fallen ließ. Vielleicht sollte ich einmal das Moos auswechseln? Ich schloss die Augen und schlief schon bald darauf ein.

Nächster Morgen:
Auch an diesem Tag weckte die Sonne mich, und ich fühlte mich so energiegeladen wie nur selten. Ich streckte mich und unterzog meinen grauen Pelz einer gründlichen Fellwäsche, ehe ich gut gelaunt aus dem Schülerbau trat und mich umsah. Wer ist schon wach? Zu meiner Verwunderung schon relativ viele, darunter mein Vater, aber auch Glutschatten und Herbstglanz. Ich haderte kurz mit mir, dann entschied ich, zu meinem Freund zu gehen. Flussstern hatte jetzt mit Dunstpelz zu tun, da würde ich sowieso nur stören. Ich schnappte mir beim Frischbeutehaufen einen Finken, dann lief ich zu Glutschatten und Herbstglanz. "Guten Morgen Glutschatten, Guten Morgen Herbstglanz." Ich lächelte mein besonders gewinnbringendes Lächeln und ließ mich dann bei ihnen nieder. "Ein schöner Tag heute, nicht?"


Zuletzt von Nebelpfote am So Nov 01, 2015 12:21 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 5:47 pm

cf.: Sternenlichtung (GV)

Bei der Antwort Dunstpelz' musste der Kater lächeln. "Flussstern hat dich nicht ohne Grund ausgewählt - wenn er nicht glauben würde, dass du es schaffst, hätte er jemanden anderen gewählt. Aber du besitzt Autorität und genügend Wissen, um die Position als zweiten Anführer hervorragend zu besetzen, also bräuchtest du dir keine Gedanken darüber machen.", miaute er als Antwort zu dem Schwarzen und nickte ihm noch einmal zu, bevor er ihn mit Herbstglanz alleine ließ, so dass sie sich ungestört unterhalten konnten. Bald hatten sie schon das Lager erreicht und Löwenblut ging durch die vertrauten Brombeerbüsche hinein in das Lager. Dort schien alles ruhig, weshalb er sich sofort in den Kriegerbau zurückzog und sich in sein Nest legte. Zusammengerollt ging er in Gedanken noch einmal die Ereignisse der Versammlung durch und schüttelte bei der Erinnerung an den Kampf nur den Kopf. "Der SternenClan wird darüber auch nicht erfreut sein. Und auch Luchsstern wird sich für diese Aktion revanchieren.", dachte der Goldbraune, versuchte aber nun seinen Kopf frei zu kriegen, um endlich etwas Schlaf zu bekommen.

Nächster Morgen


Am nächsten Tag wurde der Kater durch ein leise Murmeln aufgeweckt, jedoch konnte er im nächsten Moment nicht feststellen, wer schon so früh so gesprächig war. Immer noch etwas müde rollte sich Löwenblut auf die andere Seite, bevor er aufstand und sich das Moos aus dem Fell zupfte. Einige Nester waren schon leer, deshalb machte sich auch der Krieger auf den Weg nach draußen. Dort angekommen, begrüßte ihn ein warmer Luftzug und auch die Sonne schien angenehm. Mit einem Nicken begrüßte Löwenblut die Katzen auf der Lichtung, darunter Flussstern, Nebelsturm und Herbstglanz. Ein Blick auf den Frischbeutehaufen verriet ihm, dass auch er sich etwas hohlen konnte, da noch genug für die Ältesten und die Königinnen übrig bleiben würde. Mit einer Elster machte er sich schließlich auf den Weg zu Nussfell, der ebenfalls sein Frühstück verspeiste. "Guten Morgen.", begrüßte er den Kater freundlich und begann seinen Vogel etwas zu rupfen. "Wie stehst du dem Vorfall auf der Versammlung gestern gegenüber?", fragte er den Gemusterten und nahm schließlich den ersten Bissen von der Elster.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 5:57 pm

<--- Zweibeinerdorf

Der Weg war Bernstein ewig vorgekommen und ein leichtes Schwindelgefühl plagte sie, als sie das Lager vor sich erblickte. Ob Nussfell schon wach ist? Kurz verharrte sie, ließ sich einen Moment Zeit, bis ihr Herzschlag und ihr Atem sich beruhigte. Normalerweise war eine solche Strecke für sie kein Problem und Bernstein, irgendwie war heute aber alles anders. Mit vorsichtigen Schritte drückte sie sich durch das dichte Gebüsch, dass das Lager schützte und hoffte stumm, dass die meisten Katzen noch schliefen. Als sich das Lager vor ihr eröffnete war es tatsächlich noch angenehm leer- Jedoch waren Flussstern, Nussfell und Löwenblut bereits wach! Bernstein stutze einen Moment, unentschlossen, zu wem sie als erstes gehen sollte, doch dann ermahnte sie sich selber mit einem Kopfschütteln- Flussstern war der Anführer des Clans, er war gerade am wichtigsten. "Flussstern!, rief sie den getigerten, als sie langsam auf ihn zu trat, "Ich muss dir dringend etwas erzählen, ich habe etwas gesehen, was für den Clan zur Bedrohung werden könnte."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 6:07 pm

Erschrocken wachte ich auf, als ich eine raue Zunge auf meinem Köpfchen spürte und die sanften Worte meiner Mama vernnahm, die ich noch nicht so gut verstand. Unsicher rappelte ich mich auf, um zu den Zitzen zu gelangen. Gierig trank ich die leckere Milch und leckte mir mit einer rosanen Zunge über mein Mäulchen, um die letzten Milchtropfen von den Schnurrhaaren zu entfernen. Dann sah ich Mama mit großen Augen an, weil sie mir und meinen Geschwistern etwas sagte. Langsam rekelte ich mich ein wenig, weshalb ich hier und dort einen Schwanz oder ein Pfötchen von meinen Geschwistern traf. Dieses Versehen wurde natürlich mit einem protestierenden Quieken begrüßt, welches mich nicht weiter störte, weil ich nun ja eh schon putzmunter war. Wieder sah ich Mama an, die mit einer weiß-schwarzen Katze sprach. Mutig probierte ich es ihr nachzumachen und öffntete mein Maul, doch zu meiner Überraschung kamen keine Töne heraus, wie bei Mama oder der Katze neben ihr. Verdutzt beobachtete ich die beiden Katzen weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Fr Okt 30, 2015 6:45 pm

Ich wachte auf, da schon ziemlich viel Bewegung im Kriegerbau herrschte. Leichtfüßig sprang also auch ich auf meine Pfoten und gähnte einmal ausgibig, eher ich den Kriegerbau verließ und mich im Lager umblickte. Sofort stieg mir ein fremder und gleichzeitig auch bekannter Geruch in die Nase und ich erblickte eine dunkle Kätzin, Bernstein, wenn ich mich nicht irre. Sie sprach gerade mit Flussstern. Neugirig geworden, da sie irgendetwas von einer Bedrohung meinte, trat ich etwas näher und ließ mich anschließend nieder um zuzuhören.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 8:27 am

Bevor mir Herbstglanz antworten konnte, erschien Nebelpfote mit einer Meise an Mann und begrüßte uns lächelnd. "Guten Morgen, Nebelpfote. Schon so früh auf?" erwiderte ich die Begrüßung grinsend und sah mich auf der Lichtung um, tatsächlich war er der einzige und erste Schüler, den man auf der Lichtung antraf. Ob die anderen sich noch von der Versammlung erholen müssen dachte ich nach und lauschte dann wieder den Worten meines Freundes. Er hatte sich schon bei uns niedergelassen und frage, ob es heute nicht ein schöner Tag wäre. Ich nickte zustimmend und fügte noch hinzu:"Da hast du recht, heute wäre der perfekte Tag für eine erfolgreiche Jagd. Wie läuft dein Training Nebelpfote? Und wie lief es gestern auf der großen Versammlung, hat der Lotusclan schon wieder Ärger gemacht?" fragte ich ihn neugierig und wartete gespannt auf eine Antwort, während ich schon mal damit anfing meine Maus zu verspeisen. Plötzlich war eine Bewegung im Lagereingang zu sehen und ein bekannter Geruch stieg mir in die Nase, gefolgt von der dazugehörigen Streunerin, die sich als Bernstein entpuppte und zu unseren Anführer lief. Ob sie schon wieder ihren Vater besucht? Dann würde sie aber nicht erst zu Flussstern laufen oder? Ich verfolgte kurz das Schauspiel, ehe ich mich wieder Nebelpfote zu wandt, denn wenn es etwas wichtiges war, was Bernstein zu erzählen hatte, dann würde Flussstern es uns mitteilen.
Nach oben Nach unten
Mond

avatar

Weiblich Besondere Merkmale : Tupfen an der Schnauze

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 11:43 am

Als Adlerschwinge anfing zu erzählen, fing es in Linnaeapfote unangenehm zu kribbeln an, doch dieses kribbeln wich einen sanften, starken und intensiven kribbeln, das sich wie Liebe und Bewunderung anfühlte. Linnaeapfote hörte Adlerschwinge zu und konnte seinen Blick nicht abwenden, ihm schossen Bilder durch den Kopf, wie sein Vater durch das Geäst der Bäume rannte, so als sei Linnaeapfote dabei gewesen. Gerührt sah er Adlerschwinge an „D…danke“ krächzte er, warum war seine Stimme gerade so krächzend? Er lächelte dann aber doch „Es bedeutet mir viel das du mich an diese Erinnerung teilhaben lassen hast“ er stand auf und schmiegte seine Wange an Adlerschwinges Schulter und schnurrte wohlig, dies hatte er schon lange nicht mehr getan, zu schnurren. „Bitte lass mich noch mehr von diesen Kostbaren Erinnerungen hören“ er setze sich wieder hin und blieb noch eine Weile. „Gute Nacht Adlerschwinge und Schneewolke, schlaft schön ja?“ er leckte beide über das Ohr und ging dann zum Schülerbau um zu schlafen.

Nächster Tag
Linnaeapfote wachte früh auf und war hoch motiviert, der gestrige Tag war wirklich toll gewesen! Er putzte irgendwie umständlich sein Fell und ging dann hinaus aus dem Schülerbau, ihn fiel ein das er Bachklangs Junge noch gar nicht gesehen hatte ~Ich bring ihr was zu essen mit!~ dachte er und ging fröhlich zum Beutehaufen und besah ihn sich. Er zog ein Eichhörnchen raus und lief damit zur Kinderstube, langsam streckte er seinen Kopf hinein „Guten Morgen Bachklang, darf ich rein kommen? Ich bin es Linnaeapfote und ich hab dir ein Eichhörnchen mitgebracht“ meinte er fröhlich, wenn auch leise, damit er die kleinen nicht weckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 11:56 am

Federspiel war dann irgendwann gegangen und hatte sich alleine die Sterne angeguckt und sich gefragt wie es Eulenfeder ihren Bruder ging und ob Traumfeder wieder aufwachen würde, wie es Mottenflügel gerade auf der großen Versammlung ging. Es schwirrte ihr so viel im Kopf herum das war wirklich schlimm. Sie seufzte und ließ den Blick im Lager herum schweifen, dort hinten waren Adlerschwinge, Schneewolke und Linnaeapfote ~Wie es ihnen wohl geht? Wie sie in ihrem Leben zurechtkommen? Was bewegt sie und was nicht?~ all dies fragte sie sich und verweilte noch eine Weile einsam hier draußen, eh sie aufstand sich streckte und in den Kriegerbau lief um schlafen zu gehen.

Nächster Tag
Es war so warm und roch so gut und es war weich und irgendwie erhöht, ~Moment erhöht?~ fragte sie sich in Gedanken und versuchte die Augen zu öffnen, aber sie konnte nicht, noch war sie zu müde. „mhh“ entkam ihr und ihre trägen Ohren zuckten beschämt nach hinten. Langsam öffnete sie die Augen und sah das ihr Kopf auf Mottenflügel ruhte, auf dessen Rücken und generell lag sie sehr eng an Mottenflügel, wie war das geschehen? Nun wie auch immer es passiert war, jetzt war es zu spät. Rasch entzog sie sich von Mottenflügel und putzte sich zittrig, aber sie zerwurschelte eher ihr Fell, statt es zu ordnen so aufgeregt war sie. Federspiel hatte das Gefühl das ihr Herz ihr bis zum Hals schlug und das es jeder, besonders Mottenflügel, hören könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 12:55 pm

Mit einem murren kündigte ich mein erwachen an und kurz darauf schlug ich die Augen auf. Der gestrige Tag war lang gewesen und doch erwachte ich recht früh und der Bau schien noch recht voll. Müde setzte ich mich auf und ließ die Geschehnisse Revue passieren wehrend ich mich putzte. Als ich wieder Aufblickte und mich genauer umsah fiel mir auf das eine völlig durcheinandere Federspiel neben mir saß und versuchte sich zu putzen. Ich musste Grinsen, denn ihr Fell wurde nur viel zerzauster. "Morgen." murmelte ich freundlich und stupste sie mit meiner Schwanzspitze an. Dann tapste ich aus dem Kriegerbau heraus und sah mich neugierig um. Der fast leere Frischbeutehaufen fiel mir als erstes auf, danach das Bernstein total außersich zu Flussstern rannte. "Warum sind heute denn alle so aufgebracht?" bemerkte ich leise und lief Richtung Essen. Ein Kurzerblick über die gefangene Beute von Gestern und ich schnappte mir eine lecker aussehende Elster. Mit der ich mich nicht weit entfernt von den restlichen Katzen niederließ. Vielleicht bekomme ich ja etwas von Flusssterns Gespräch mit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 5:09 pm

Die Nacht war unruhig gewesen und wahrhaftig tiefen Schlaf hatte ich nicht bekommen. Müde blinzelte ich mich wach, während ich aufstand. Mein Bruder war bereits wach, während Regenpfote noch friedlich vor sich hin schlief. Ich stupste sie kurz an und miaute ihr zu: "Ich hole uns schon etwas zu Essen." Vorsichtig ging ich weiter, um die anderen nicht aufzuwecken und entdeckte auf der Lichtung schon einige Katzen! Nebelpfote sprach mit seinem besten Freund Glutschatten, wo ich ihn nicht stören wollte. Der Frischbeutehaufen wirkte etwas leer, doch die kleine Meise würde niemand bemerken. Und die Ältesten haben bestimmt schon zu Essen bekommen argumentierte ich still und lief mit der Beute zum üblichen Platz von Regenpfote und mir. Ich teilte den Vogel in eine gerechte Hälfte und wartete darauf meiner Schwester über die Große Versammlung zu erzählen.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 5:18 pm

Als ich aufwachte war bereits Blaubeerpfote verschwunden, was mich annehmen ließ, dass ich zu lange geschlafen hatte. Doch gestern war ein langer Tag. Wie wohl die Große Versammlung verlaufen ist? fragte ich mich und stand langsam auf. Meine Gelenke schmerzten und das Alter nagte an meinem Fell, welches früher dicht und vollkommen rot war. Die Alten werden ihre Bürde abgeben, um den Jungen den Tag zu überlassen dachte ich lächelnd nach und verließ den Heilerbau schlussendlich. Meine Schülerin saß bereits da und wirkte nachdenklich, was zu ihrer verträumten Art passte. Ich setzte mich zu ihr, während ich mein Fell von übrig gebliebenen Moosresten säuberte. "Guten Morgen, Blaubeerpfote." begrüßte ich sie freundlich und fragte gleich weiter: "Wie ist die Große Versammlung verlaufen? Die Stimmung im Clan wirkt...verwirrt und leicht wütend." Die Katzen die bereits wach waren flüsterten vor sich hin und ihre Blicke waren anders als bei normalen Versammlungen. Ist der SternenClan eingetreten? Wurde die Versammlung verhindert?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 6:49 pm

Blaubeerpfote drehte sich zu Rotbeere und lächelte milde. "Der LotusClan hat vermutlich die gesamte Bindung zum SternenClan aufs Spiel gesetzt, es würde mich nicht wundern wenn sich der SternenClan nun von uns allen abgewandt hat, oder zumindest vom LotusClan.", miaute sie verbittert und schüttelte ihren Kopf. Sie schloss für einen Herzschlag ihre Augen ehe sie dieser wieder öffnete und dann fortfuhr. "Also es ereingete sich folgendermaßen. Gewittersterns Schüler attakierte aus heiterem Himmel einen EfeuClan Schüler und brach jenem auch noch eine Pfote. Hoffentlich verheilt dieser Bruch wieder!", sagte sie und seufzte einmal ehe sie zu Rotbeere blickte und auf deren Antwort wartete. Sie hoffte wahrlich das der SternenClan nun nur den LotusClan verabscheute, es wäre schrecklich wenn auch der AhornClan und der EfeuClan auf sich gestellt wären und auch ohne SternenClan wären.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Okt 31, 2015 6:55 pm

Herbstglanz öffnete ihre Augen und richtete deren Blick auf Glutschatten, ihrem ehemaligen Schüler. Sie lächelte leicht und zuckte mit den Schultern. "Es geht mir blenden an so einem wunderschönen Tag, wie geht es dir Glutschatten?", fragte die Getigerte und ihre gute Laune konnte man kaum überhören. Sie war immer noch unendlich Glücklich über jene Ereignisse welche sich am vorherigen Abend zwischen Dunstpelz und ihrer Wenigkeit abgespielt hatten. Glutschatten warf einen flüchtigen Blick zur Kinderstube und Herbstglanz hob ihren Schweif und deutete auf den Bau in welchem die Königinnen und deren Jungen schliefen. "Na los, ich kann dir ansehen das du zu deiner Schwester willst!", schnurrte sie belustigt und zuckte mit ihrem rechten Ohr als sich Nebelpfote zu ihnen gesellte. Herbstglanz wandte sich an den grauen Schüler und schüttelte bei seinem Lächeln leicht ihren Kopf. "Guten Morgen Nebelpfote! Wie hat dir die große Versammlung gestern gefallen, wenn wir mal dieses äußerst respektlose Verhalten ignorieren?", fragte sie und überlegte ob sie sich nicht auch schnell was zu Essen holen sollte, doch die Kätzin hatte eigentlich keinen Hunger also blieb sie sitzen und schaute zu dem grauen Schüler.
Nach oben Nach unten
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Nov 01, 2015 10:55 am

Ich staunte über die Große Versammlung und deren Verlauf, wo doch der Beginn fröhlich gestimmt war. Der SternenClan wird nun über uns alle richten stellte ich fest. "Auch wenn die Unverfrorenheit des LotusClans großen Schaden anrichten kann, so dürfen wir nicht darüber richten, Blaubeerpfote. Wir sind neutral und so auch unsere Gefühle zu diesem Geschehen." erklärte ich ihr milde und sah zum Himmel auf. Heute wäre ein guter Tag zum Kräuter sammeln doch mit der Heilerversammlung dazu würde ich es nicht schaffen. Am Ende wäre ich mehr Belastung als Hilfe für meine Schülerin. "Heute wirst du Kräuter sammeln gehen, während ich mich um die Kranken kümmern werde. Nehme dir am besten einen Krieger mit, denn Wildtiere sind auf unserem Gebiet herumgeschleicht." miaute ich ihr den Tagesablauf zu. "Natürlich nachdem du etwas gegessen hast. Vergiss nicht früh zurückzukommen, weil heute die Heilerversammlung ist." erinnerte ich sie lächelnd daran. Vielleicht wird uns der SternenClan erzählen ob er erzürnt ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Nov 01, 2015 12:24 pm

Federspiel sprang quasi aus ihrem Fell als Mottenflügel sie mit der Schwanzspitze berührte und Federspiel rief ein „Mya!“ aus eh sie sich umsah „Entschuldigung“ flüsterte sie und raste aus dem Bau, dabei trat sie einer Katze auf den Schwanz ohne es zu bemerken. Sie blickte sich um und lief rasch zu Herbstglanz, während sie ihr wildes Herz beruhigte „Guten Morgen Herbstglanz, Glutschatten und Nebelpfote. Darf ich mich zu euch setzen und mich über die große Versammlung erkundigen?“ fragte sie höflich nach, allerdings schaute sie immer wieder Richtung Mottenflügel, wie gerne würde sie jetzt zu ihrer Freundin gehen und mit ihr reden, aber dafür war sie gerade viel zu durcheinander und bestimmt sah sie aus wie ein explodierter Igel, weil ihr Fell nach allen Seiten abstand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Nov 01, 2015 4:22 pm

Dunstpelz wurde im Morgengrauen von Herbstglanz' Stimme geweckt und öffnete eines deiner Augen um die rote Katze anzusehen. "Mit dir Frühaufsteherin an der Seite werde ich nie wieder lange schlafen", brummte er schmunzelnd und streckte sich im Liegen ausgiebig, bevor er sich aufrichtete und erst einmal seinen schwarzen Pelz bürstete- Dafür musste Zeit sein. Mit einem Gähnen trat er schließlich aus dem Kriegerbau und ließ seinen Blick über das Lager schweifen. Die schildpattfarbene Tochter von Löwenblut, Bernstein, eilte gerade zu Flussstern und Dunstpelz setzte sich ebenfalls langsam in Bewegung. Ein wenig Abstand wahrend ließ er sich neben seinem Anführer und der Streunerin nieder und nickte den beiden höflich zu, blieb jedoch still. Bernstein schien etwas wichtiges sagen zu wollen und der frisch ernannte zweite Anführer wartete deshalb lieber.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Nov 01, 2015 7:47 pm

Flussstern musste sich zusammenreißen nicht schon mit der Beute anzufangen, da sein Magen so laut knurrte wie ein Fuchs. Er wollte die Tradition nicht brechen mit seinem Stellvertreter gemeinsam zu speisen, daher versuchte er sich einfach auf die bereits wachen Katzen auf der Lichtung zu konzentrieren. Blaumeisenfeder kam kurz nach ihm aus dem Ältestenbau und machte einen sarkastischen Kommentar, woraufhin der Graue bloß grinsend mit dem Kopf schüttelte. Plötzlich hörte er seinen Namen von weit her und rekte alarmiert den Hals. Wo kam die Stimme her? Und wem gehörte sie? Ein dunkler Pelz quetschte sich durch die Dornenhecke am Eingang und Bernstein kam zum Vorschein. Der Anführer setzte sich auf und betrachtete die aufgebrachte Kätzin mit Besorgnis: "Was ist passiert? Und was sollte für uns eine Bedrohung werden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 39 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: