StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 EfeuClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: EfeuClan Lager   Mi Jul 08, 2015 1:56 pm

das Eingangsposting lautete :

Zwischen den vielen Hügeln des EfeuClan Territoriums befindet sich eine große Senke, in der sich der EfeuClan niedergelassen hat. Genauso wie das AhornClan Lager ist es umgeben von dichten Büschen, nur dass es sich dabei um Ginsterbüsche handelt. Dadurch, dass das Lager keine schützenden Baumkronen hat, ist die Gefahr von Raubvögeln sehr hoch. Die Königinnen müssen deshalb immer aufpassen, wenn ihre Jungen draußen spielen. Der Eingang in das EfeuClan Lager besteht aus einem etwa zwei Fuchslängen langen Erdtunnel, der durch den nebenbeiliegenden Hügel führt. Dadurch, dass dieser abgesichert wurde, besteht keine Einsturzgefahr. Relativ in der Mitte des Lagers befindet sich ein großer Stein, wo der Anführer die Versammlungen abhält. Die Kinderstube liegt im Lager in einem der Ginsterbüsche, ebenso wie der Schülerbau. Der Heilerbau wurde in einem vergrößerten Kaninchenbau eingerichtet, der Kriegerbau hingegen in einem alten Fuchsbau, da dieser viel größer ist. Beide wurden verstärkt, damit es bei Regen nicht zu Einstürzen oder ähnlichem kommt. Der Anführerbau befindet sich in einem Stechginsterbusch und ist relativ geräumig, dieser befindet sich direkt neben dem Heilerbau. Die Ältesten schlafen neben dem Schülerbau ebenfalls unter einem Stechginsterbusch. Der Schmutzplatz befindet sich außerhalb des Lagers, damit keine wilden Tiere direkt in das Lager gelockt werden.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 24, 2015 7:29 pm

Kornjunges lies grummelnd von Windjunges ab und legte ihr Köpfchen schräg während sie ihre Mutter musterte. "Moosball?", fragte sie vorsichtig und lief auf das grüne Etwas zu welches ihre Mutter gerade für sie zurechlegte. Als sie vor dem Moosball, so wie ihre Mutter dieses Ding nannte, kauerte hob sie ihre rechte Vorderpfote und berührte damit den Moosball. Kaum berührte sie die Kugel, schreckte sie zurück, doch dieses Ding schien nicht zu reagieren, also sprang sie auf die Kugel, welche dann davonrollte. Quiekend und mit hoch erhobenem Schwänzchen jagte sie der Mooskugel hinterher und stupste sie immer wieder an, langsam steigerte sie auch den Schwung mit dem sie die Kugel vor sich hinschob.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 24, 2015 8:54 pm

cf.: Dornensumpf

Mit den beiden Beutetieren im Maul schlüpfte Wolkensee durch den Erdtunnel, der in ihr Lager führte und tauchte gleich darauf auf der Lichtung wieder auf. Die meisten Patrouillen waren noch nicht zurück, weshalb das Lager ziemlich leer war. Vorsichtig legte die Kriegerin den Fasan und den Bussard am Frischbeutehaufen ab und streckte sich anschließend lange. Die Hitze machte sie immer schnell müde, deshalb war sie froh, wenn der Blattfall endlich anfing. Die Beute lief dann noch gut, aber es war nicht mehr so unerträglich warm. "Mäusedreck, jetzt habe ich mich gar nicht mehr abgekühlt.", fiel es der Katze plötzlich wieder ein, winkte aber nur mit dem Schweif ab. "Das kann ich nächstes Mal auch noch machen." Als sie beim Vorbeigehen an der Kinderstube ein Stimmgewirr hörte, musste sie unwillkürlich lächeln. Haselschweif hatte ihre Jungen erst vor Kurzem bekommen und doch waren diese schon putzmunter. Kurzentschlossen schlüpfte Wolkensee in den Ginsterbusch hinein und erblickte sogleich die hübsche Königin mit ihren fünf Jungen. "Hallo Haselschweif! Na wie geht es dir als Mutter so? Deine Jungen sind ja wunderschön.", miaute sie zu ihrer Freundin freudig und betrachtete die Kätzchen sanft. "Wie heißt ihr denn eigentlich? Ich bin Wolkensee, eine Freundin eurer Mama.", wandte sie sich nun an die Jungen selber. Zwei waren so schwarz wie Aschenherz, das andere war rotgetigert, das dritte weiß mit hellbraunen Streifen und Punkten und das letzte war dunkel- hellbraun mit weißer Brust.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 24, 2015 9:15 pm

Gismo lag nun eine ganze Weile bei Feuerblatt auf der Lichtung und hatte dem bunten Treiben im Lager zugesehen, bis die meisten Patrouillen ausgerückt waren. Die Sonne brannte heiß auf das helle Fell des Ältesten, der sich noch oft nach dem kühlen Bau seines Menschen sehnte. Was mit dem Bau wohl passiert war? Ob ein neuer Mensch mit seiner Katze nun darin lebte? Der alte Kater sah Wolkensee, eine sehr attraktive Kriegerin des EfeuClans und Feuerblatts Tochter, die gerade mit frischer Beute ins Lager kam. Sie legte einen Fasan und einen Bussard ab, dann ging sie in Richtung Kinderstube. "Ich gehe mir ebenfalls Haselschweifs Junge ansehen, bis später, Feuerblatt." Gismo folgte der Fährte Wolkensees und kroch etwas umständlich hinter ihr durch den Ginsterbusch. "Die Kinderstube ist wirklich gut geschützt," murrte er und spürte, wie kleine Äste sich in seinem Fell verfingen. Doch der Anblick von Haselschweif und ihren Jungen, der sich ihm bot, war überwältigend. "Wunderschöne, Kätzchen! Bezaubernd!" stimmte er Wolkensee schnurrend zu und setzte sich schwerfällig hin. Die helle Kriegerin hatte gerade nach den Namen gefragt und erwartungsvoll betrachtete Gismo jedes einzelne der Jungen. Das Rote hatte gerade einen Moosball in seine Richtung geschossen und amüsiert ließ er ihn vorsichtig zurückrollen. "Die Kätzchen erinnern mich an eine alte Streunerin und ihre Jungen. Sie zog sie auf einem Bauernhof auf, ganz alleine," meinte er und begann in Erinnerungen zu schwelgen. "Ihr Name war glaube ich ... Ebony."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 24, 2015 9:33 pm

Kohlenjunges wollte sich gerade wieder einkuscheln, als seine Mutter ihm einen seltsamen Ball zuschob. Von Neugierde gepackt tapste er auf den Moosball zu und stupste ihn mit der Nase an. Er roch erdig, doch die Moosfasen kitzelten ganz dolle und er nieste so stark das er umfiel. Doch sofort war er wieder auf den Beinen und schob den Ball vorran. "So Mama?" miaute er und drehte sich dabei zu Haselschweif um. Doch dann wurde er von den beiden Katzen abgelenkt die gerade den Bau betraten,  ein älterer Kater mit grau- weißem Fell und eine deutlich jüngere Kätzin mit silbernem Fell. Kohlenjunges blieb erstmal stehen und betrachtete mit schiefem Kopf die beiden Neuankömmlinge.


Zuletzt von Kohlenjunges am Di Aug 25, 2015 1:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 24, 2015 9:53 pm

Als ich ein Rascheln am Eingang hörte und kurz darauf Wolkensee sah, hellte sich meine Miene auf. "Hallo," grüßte ich freundlich zurück und bemerkte direkt hinter ihr Gismo, der etwas schwer fällig in den Busch gekrochen kam. Mit dem Schweif zog ich Mause- und Espenjunges etwas zu mir, damit die beiden Besucher ausreichend Platz hatten. Bei den Komplimenten der Beiden musste ich unwillkürlich Schnurren. "Vielen Dank. Aaaalso: die Rote heißt Kornjunges, benannt nach meiner Mutter Kornfell. Der schwarze dort drüben heißt Windjunges, benannt nach Aschenherz' verstorbenem Bruder Windjäger. Das andere dunkle Junge ist Kohlenjunges, die weiß getigerte Espenjunges und zu guter letzt meine süße Mausejunges." Stolz und Liebevoll zugleich betrachtete ich jedes Einzelne und war glücklich sie bei mir zu haben. Kornjunges und Kohlenjunges begannen sofort mit dem Moosball zu spielen und amüsiert beobachtete ich sie dabei. "Ja, genau so Kohlenjunges." Gismo begann bereits mit den Kleinen zu spielen und erschöpft seufzte ich auf. "Es ist schön - keine Frage - aber auch sehr anstrengend."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 25, 2015 2:34 pm

Als die Kriegerin hinter ihr ein Rascheln hörte, drehte sie sich überrascht um und erblickte den Ältesten Gismo, der sich durch den Eingang kämpfte. Schmunzelnd schnippte sie ein Ginsterblatt von seinem Fell und schüttelt amüsiert den Kopf. "Hallo Gismo! Ich wollte euch später besuchen kommen, Feuerblatt ist im Ältestenbau nehme ich an?" Ihr Vater hatte erst vor Kurzem das Kriegerdasein aufgegeben und sein Amt an Aschenherz weitergegeben, weil er sich einfach zu alt fühlte. Für Wolkensee sah der Rote jedoch aus wie immer, seit ihrer Zeit in der Kinderstube schien er sich nie verändert zu haben. Obwohl die Silberne nicht aus seinem ersten Wurf mit Abendsonne stammte, sondern aus dem mit Diamantensplitter, wusste sie, dass ihr Vater sie genauso liebte wie Igelnacht und Honigfell. Ihre Mutter selber war in einer Blattleere gestorben, als sie erst 4 Monde alt war. Deswegen war Wolkensee von jeher ein Papakind gewesen und besuchte Feuerblatt sooft es ging. Bei Haselschweifs Namens-Aufzählung lauschte sie mit gespitzten Ohren und nickte anschließend wohlwollend. "Das sind wirklich tolle Namen. Vielleicht werde ich ja sogar einmal Mentorin von einem der kleinen Fellknäuel.", meinte die Katze und hoffte tatsächlich, dass es so werden würde. Sie wollte ihr Wissen an einen Schüler weitergeben, ihn ausbilden. Mit ihren 16 Monden hatte Luchsstern ihr antürlich noch niemanden anvertraut, aber vielleicht würde es in nächster Zeit ja mal soweit sein. "Übrigens, wenn du und Aschenherz mal wieder etwas Zeit für euch haben wollt, kann ich gerne auf die Fünf aufpassen.", bot Wolkensee ihrer Freundin an. Als sich Gismo wieder zu Wort meldete und von einer Streunerin anfing, die alleine auf einem Bauernhof Junge großgezogen hatte, sah sie ihn mit leicht schiefgelegtem Kopf an. "Das ist sicher eine tolle Geschichte, willst du sie uns erzählen?" Wolkensee hatte schon immer gedacht, dass man aus Ältestengeschichten etwas lernen kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 25, 2015 9:07 pm

Mausejunges hatte neugierig die zwei "Moosbälle" betrachtet die ihre Mutter ihnen gerade zum Spielen gegeben hatte. Das Junge wollte gerade zu ihren Geschwistern rennen um auch damit zu spielen als zwei fremde Katzen in den Bau kamen. Haselschweif zog sie mit ihrem Schweif näher zu ihr. Beim Anblick der zwei großen fremden Katzen legte Mausejunges leicht die Ohren an und kroch noch näher an ihre Mutter. Als sie jedoch zu sprechen begannen beruhigte sich die Kleine wieder. Sie schienen sehr nett zu sein und da ihre Mutter so entspannt dasaß waren sie wohl kaum in Gefahr. Neugierig betrachtete sie die zwei Katzen. "Vielleicht werde ich ja sogar einmal Mentorin von einem der kleinen Fellknäuel". Was ist eine Mentorin? fragte Mausejunges mit großen Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Aug 26, 2015 11:12 am

Haselschweif erzählte wie die Jungen hießen, doch ob ich mir das alles merken konnte, war eine andere Sache. Diese Namen der Clankatzen unterschieden sich doch sehr von dem der Streuner und Hauskatzen. Wolkensee schien ganz hin und weg und bot sogar an auf die kleinen Kätzchen aufzupassen bei Bedarf. "Dem schließe ich mich an. Einfach Bescheidsagen." Die helle Kriegerin fragte nach ihrem Vater, woraufhin ich zustimmend nickte: "Ja er liegt vor dem Ältestenbau im Schatten und langweilt sich ein wenig. Über einen Besuch würde er sich sicherlich freuen." Die Jungen rannten begeistert dem Moosball hinterher und sprachen sogar teilweise zaghaft. Ich wurde aufgefordert meine angesprochene Geschichte weiter zu erzählen und machte es mir gemütlich. "Ich lernte Ebony damals vor vielen Jahren am Waldrand kennen. Sie besuchte oft den Wald - warum auch immer - und kam stets gut gelaunt von ihren Ausflügen zurück. Ihr Fell war glaube ich bunt und ihre Augen bernsteinfarben." Der Kater räusperte sich und legte eine etwas ernstere Miene auf. "Eines Tages stürmte und regnete es in Bächem vom Himmel. Ich hatte Schutz unter einem kleinen Zweibeinerbau im Garten gefunden und blickte Richtung Waldrand, doch Ebony kam an diesem Tag nicht zurück."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Aug 26, 2015 6:07 pm

Mein Mentor meinte das wir natürlich draußen trainieren würden, jetzt warteten wir nur noch auf die Patrouillenverteilung. Diese erfolgte nach einiger Zeit auch schon, doch zu erst wurden Schattenpfote, Fledermauspfote und Echopfote ernannt. Die beiden ersten waren unverkennbar die Jungen meines neuen Mentors, doch Echopfote hätte ich kaum wieder erkannt! Es war tatsächlich das damalige kleine Junge, was die Streuner uns gebracht hatten. Damals war ich selbst noch ein Junges gewesen. In Gedanken versunken lauschte ich nur mit halben Ohr der Patrouillenverteilung, bis ich meinen Namen hörte. Wir würden mit Rostherz und Schattenpfote zum Sonnenplateau gehen. Das wird bestimmt ein super Tag! dachte ich freudenstrahlend, und ehe ich mich versah waren die anderen schon auf dem Weg. Schnell rannte ich hinterher und malte mir bei meinem flotten Sprint aus, wie das "richtige" Jagen wohl sein möge. ----> Sonnenplateau
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Aug 26, 2015 9:41 pm

Kohlenjunges spielte weiter und schob den Moosball weiter durch den Bau, als der alte Kater eine Geschichte zu erzählen begann. Diese hörte sich interessant an und Kohlenjunges tapste langsam näher. Als er nah genug dran war um gut zu hören legte er sich auf den weichen Boden und sah den alten Kater aufmerksam an. Doch irgend wie hörte die Geschichte zu kurz an. "Und dann?" fragte er, während er sich weiter einkuschelte. Langsam wurde er wieder müder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Aug 27, 2015 8:25 pm

Als Wolkensee anbot mal auf die Kleinen aufzupassen, nickte ich vehement. "Das wäre toll, vielen lieben Dank." Gismo bespaßte derweil die Jungen und begann eine Geschichte zu erzählen, die nicht nur für kleine Katzen interessant war. Bin ich jetzt schon so sehr Mutter, dass ich mich über eine Ältestengeschichte freue? dachte ich kopfschüttelnd und musste Grinsen. "Ja, erzähl weiter Gismo. Was war mit Ebony passiert?" forderte ich den alten Kater auf, damit er auch schön weiter erzählte. Besonders Kohlenjunges hörte ihm anscheinend aufmerksam zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Aug 27, 2015 8:31 pm

Nun hatte ich sie alle gar am Haken. Bei einer spannenden Geschichte gehören nun mal kleine Pausen dazu, dachte ich schmunzelnd und bemerkte, wie eines der beiden schwarzen Jungen mich förmlich mit seinen Blicken durchbohrte. Um dem Kleinen näher zu sein, legte ich mich flach auf den Bauch und setzte dann meine Geschichte fort: "Jedenfalls hielt ich die ganze Nacht Ausschau und wartete auf Ebonys Rückkehr. Als der Krallenmond am Sternenflies schon fast verschwunden war, entschloss ich mich die Kätzin auf eigene Pfote zu suchen. Draußen war es so dunkel, dass man seine eigenen Schnurrhaare vor der Nase nicht erkennen konnte und es regnete immer noch heftigst. Bei diesem Wetter hätte ich die Bunte niemals finden können, doch mein Instinkt führte meine Pfoten. Schließlich stand ich vor einem alten Bauernhof mit vielen Nischen. Ein klägliches Miauen ließ mich erschaudern." Demonstrativ riss ich meine grünen Augen auf und betrachtete erschrocken jedes einzelne der Jungen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Aug 27, 2015 10:15 pm

Ich hatte mich ebenfalls auf Windjunges stürzen wollen, da Kohlenjunges noch langsamer war als ich, als meine Mutter etwas von einem Moosball erzählte. Moos musste also das grüne Zeug sein, das überall hier herumlag. Ich wollte gerade Kornjunges ihren Ball klauen als zwei Katzen den Bau betraten. Eine war eine Kätzin mit silbernem Fell, sie sah sehr schön aus und die anderen war ein Kater mit grauem und weißem Fell. Und sie waren rieesig! Ich musste den Kopf in den Nacken legen um sie sehen zu können. Stolpernd trat ich etwas zurück um die Neuankömmlige besser sehen zu können. Beide schienen an meinen Geschwistern und mir interessiert zu sein. Schließlich begann der Kater eine Geschichte zu erzählen, der ich am Anfang nur mit einem Ohr zuhörte, doch ich stellte schnell fest, das es eine tolle Geschichte war und lauschte gespannt. Meine blauen Augen fest auf den Kater gerichtet, vergaß ich schon fast das ich in der Kinderstube war. Ich konnte mir richtig vorstellen ebenfalls ausschau nach Ebony zu halten, auch wenn ich noch nicht mal wusste was ein Wald war. Allerdings wollte ich den Kater auf keinen Fall unterbrechen. Gespannt hing ich an seinen Lippen und riss weit die Augen auf als er von der Scheune und dem kläglichen Miauen erzählte. Atemlos wartete ich darauf das er weiter erzählte. Ich wollte das es Ebony gut ging!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Aug 28, 2015 9:01 pm

Als Mausejunges fragte, was eine Mentorin war, schmunzelte Wolkensee leicht, bevor sie antwortete. "Mentoren werden euch Kätzchen ab sechs Monden zugeteilt und lehren euch alles was ihr über die Jagd, den Kampf, den SternenClan und das Gesetz der Krieger wissen müsst. Mit sechs Monden seid ihr nämlich schon Schüler und endlich bereit das Lager - in Begleitung - zu verlassen und das Territorium zu erkunden.", erklärte die Silberne dem Jungen lächelnd. Haselschweif nahm schließlich auch ihr Angebot an, weshalb die Kriegerin freudig mit dem Ohr zuckte. "Schön, dann kann ich ihnen ja vielleicht sogar schon ein bisschen etwas beibringen, wenn sie Lust haben.", meinte sie. Gismo erzählte nun seine Geschichte über Ebony, der auch Wolkensee aufmerksam lauschte. "Seine Jungen ganz alleine großziehen? Sicherlich sehr anstrengend. Was ist wenn man Jagen gehen muss? Werden die Kleinen dann alleine gelassen?", schoss es ihr durch den Kopf und betrachtete kurz die Jungen, die allesamt ziemlich erschrocken wirkten, bei dem letzten Satz des Ältesten. Besonders Espenjunges schien geradzu an Gismos Lippen zu hängen und mit Ebony mitzufühlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Aug 28, 2015 10:22 pm

Der spannende Aufhänger hatte gewirkt, denn die Jungen wurden immer neugieriger und vor allem Espenjunges und Kohlenjunges schienen sehr interessiert. Um die Katzen nicht weiter auf die Folter zu spannen, führte ich meine Geschichte fort. "Jedenfalls zögerte ich nicht lange und bahnte mir heldenhaft einen Weg in die alte Scheune. Ihre großen Holztüren knarzten und ächzten bei dem schlimmen Sturm und Blitze jagten sich wie Feuer am Sternenflies. In der Scheune angekommen folgte ich dem Mauzen und entdeckte im Dunklen schließlich Ebony. Sie lag dort im Stroh und hatte schreckliche Schmerzen - ich fragte, ob ich ihr helfen könnte, doch sie konnte nicht antworten. Wenige Herzschläge später überkam mich der Geruch von Blut und ein leises Mauzen durchdrang den Lärm. Ebony hatte eine winzige Kätzin zur Welt gebracht, die ihr glich wie ihr Spiegelbild." Ich räusperte mich kurz und streckte die Pfoten, damit sie nicht wieder steif werden würden. "Sie kam mir so klein vor wie eine Maus, war aber bereits stark und gesund. Ich verblieb die Nacht bei Ebony und spendete ihr Trost. Die darauffolgenden Tage besuchte ich sie wenn mein Mensch mich raus ließ und wollte sie mit Futter versorgen, doch sie war zu Stolz, um Menschenfutter zu fressen. Stattdessen passte ich also auf ihr Junges auf, während sie im Wald jagen ging. Eines Tages kam ich zurück zur Scheune - das Junge war mindestens 6 Monde alt inzwischen - doch beide waren weg."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 30, 2015 11:20 am

Ich lauschte gespannt, als Gismo weitererzählte. Blitze! Was genau waren Blitze? Ebony war Mutter geworden! Kurz flog mein Blick zu Haselschweif und dann wieder zurück zu Gismo. Die Geschichte war offenbar zu Ende und tausend Fragen wirbelten in meinem Kopf herum. "Was sind Blitze? Und was ist das Sternenfließ? Hast du Ebony jemals wieder gesehen? Wie hieß ihre Tochter? Weißt du wer ihr Vater war? Leben sie noch?"schoss ich los. Ich wollte alles wissen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 30, 2015 1:38 pm

Honigfell begrüßte mich als ihren Schüler und ich freute mich sehr. Jetzt kann ich endlich auch alles außerhalb des Lagers sehen. freute ich mich. Als die Patrouillen verkündet wurden wurde auch ich genannt. Honigschweif blickte wieder zu mir und sagt, dass wir zur Grenze zwischen dem Lotus- und dem EfeuClan gehen würden. Ich wurde ein bisschen aufgeregt. Vielleicht sehe ich dann auch Katzen aus dem anderen Clan. Ob die wohl genau so aussehen wie wir? fragte ich mich. Ich hatte aber nicht lange Zeit um zu überlegen, da meine Mentorin schon los lief. "Ich komme" rief ich ihr noch hinterher und setzte mich dann auch in Bewegung.

---> Libellenbach
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 30, 2015 9:01 pm

Gespannt wartete ich bis mein Anführer und auch die anderern Krieger unserer Patrouille kamen und folgte ihnen artig durch den Tunnel, der uns aus dem Lager führte. Schnell rannte ich durch die Wiesen und achtete immer darauf, dass ich nicht zu langsam war und immer dicht hinter den anderen Katzen, denn heute durfte mir kein kein Fehler passieren, denn ich wollte einen guten Eindruck auf Luchsstern machen, wenn ich schon die Möglichkeit habe, mit ihm in einer Patrouille zu sein. Heute wird ein guter Tag, dachte ich mir, als wir den Kornblumenfeld immer näher kamen und ich jetzt schon einiges an Beute roch.

----> Kornblumenfeld
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Sep 04, 2015 5:53 pm

Der wache Blick der Kriegerin war auf Gismo gerichtet, der die Geschichte nun endlich weitererzählte. "Er hat schon ziemlich viel erlebt, das möchte ich einmal auch von mir sagen könne. Hoffentlich wird mein Leben auch so ereignisreich wie seines.", dachte Wolkensee kurz, bevor sie wieder zuhörte. Mit ihren 16 Monden hatte die Silberne noch nicht viel erlebt, selbst von der großen Reise konnte sie nichts berichten, denn da war sie noch nicht einmal geboren gewesen. Zwar konnte sie sich schwach daran erinnern, dass ihre Mutter Diamantensplitter öfters etwas erzählt hatte, aber mehr auch nicht. Während die Katze nachgedacht hatte, bekam Ebony in der Geschichte gerade ein Junges, das anscheinend genauso aussah wie sie. "Ob ich wohl auch einmal Junge haben möchte? Unter diesen Umständen, in denen Ebony war, würde ich es wohl nicht wollen.", überlegte sie in Gedanken und blickte kurz auf ihre Pfoten. Wer wusste auch schon, ob sie überhaupt einen Kater finden würde. Ihr Blick huschte kurz zu Haselschweif, die in Aschenherz schon den perfekten Kater gefunden hatte. Die Liebe zwischen den beiden glich einen Traum, den eigentlich fast jede Schülerin hatte. Durch das viele Nachdenken hatte Wolkensee das Ende der Geschichte verpasst, schloss aber aus den vielen Fragen Espenjunges, dass Ebony verschwunden war. "Eine schöne, aber auch etwas traurige Geschichte, Gismo.", sprach sie leise und nickte ihm und Haselschweif schließlich zu. "Ich bin dann mal im Ältestenbau, bis später." Elegant schlüpfte die Getigerte aus der Kinderstube und streckte sich draußen angekommen durch, um ihre Muskeln wieder zu dehnen. Mit wenigen Schritten war sie dann auch schon beim Ältestenbau angekommen und trat in diesen ein. "Hallo Feuerblatt.", miaute die Kriegerin liebevoll, als sie ihren Vater sogleich erblickte. Der leuchtend rote Kater hatte, obwohl er nun Ältester war, nichts von seinem beeindruckenden Äußerlichen eingebüßt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Sep 06, 2015 3:05 pm

Echopfote hörte meiner Erzählung zu und musste lächeln. Dann meinte er, er sei froh das es mir wieder gut ging und drückte sich an mich. Ich leckte ihn kurz ein mal über das Ohr, ehe ich frech meinte. "Ich bin auch froh und bald machen wir zu dritt den Schülerbau unsicher, versprochen." Mein und Echsenjunges Freund nahm seine Ernennung wie erwartet gut auf und lächelte und strahlend an, sodass man sich doppelt so doll für ihn freute. Dann trabte er zu seiner Mentorin, während ich ihn kurz hinterher starrte, dann sehnsüchtig seufzte, da wir ihn wohl nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen würden. Schließlich wandte ich mich meinem Bruder zu und schlug ihm freundlich vor:"He, Echsenjunges. Wollen wir mal gucken wo unser Bruder steckt." Gespannt wartete ich auf seine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Sep 06, 2015 7:21 pm

Firstpost:
Mondpfote saß im Schatten des Schülerbaus und schaute mit wachsamen grauen Augen durchs Lager. Sie hatte die letzen paar Tage nicht viel zu tun gehabt da ihr Mentor vor kurzer Zeit gestorben war und sie bis jetzt noch keinen neuen bekommen hat. Die goldene Kätzin vermisste ihren alten Lehrmeister und Freund sehr und war immernoch sehr traurig über seinen Verlust.
Sie schaute zu den Jungen. Sie war so süß, Mondpfote liebe kleine Katzen und sie liebte es ihnen etwas beizubringen doch seit sie fast einen Krieg zwischen AhornClan und EfeuClan ausgelöst hatte weil sie ausversehen die Grenze überschritten hatte und in dem Territorium der Ahornkarten gejagt hatte, hatte sie eh ausgangsverbot, aber dieses wollte der Anführer wieder auflösen wenn Sie ihren neuen Mentor bekam. Es juckte die junge Katze schon seit Tagen in den Pfotem wieder zu trainieren und raus aus dem Lager zu kommen. Sie stand auf und ging zu Gismo der den Jungen gerade mal wieder Geschichten erzählte. Ich setzte mich zu Ihnen und sah zu Gismo, als gerade niemand sprach fragte ich, da ich außerdem die Aufgabe bekommen hatte mich um die Ältesten zu kümmern.
Hey Gismo brauchen du, Fleckenbart oder Feuerblatt irgendetwas? fragte sie und fügte etwas sakstisch hinzu du weißt ja ich steh immer zur Verfügung?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Sep 07, 2015 9:30 pm

<----- Sonnenplateau

Spinnenbein führte seine Patrouille bei Dämmerung zurück ins Lager. Schwer beladen mit seinem heutigen Fang betrat er den Eingang zum Lager und legte alles beim Frischbeutehaufen ab. Er war müde, obwohl er nicht viel getan hatte. Vielleicht lag es am Streit mit seiner Gefährtin. Als der Rest der Patrouille sich bei ihm versammelt hatte, sagte er seinem Sohn noch einmal wie stolz er auf ihn war und suchte danach den Kriegerbau auf. Vielleicht würde es ihm nach einer langen Pfote Schlaf besser gehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Sep 07, 2015 9:41 pm

Nachdem Kornjunges endlich von mir herabkletterte überkam mich zum ersten mal der Wunsch etwas zu sagen. Ich lag in einer Ecke der Stube und schaute meinen Geschwistern dabei zu wie sie mit einem grünen Ball spielten. Es war schön mit anzusehen, wie Kohlenjunges die Kugel vor sich herschubste. Was soll ich nur sagen?, überlegte ich. Als ich endlich zu dem Schluss kam, dass ich die richtigen Worte gefunden hatte, stand ich auf und trat ein wenig mehr in die Mitte des Raums. "M-Mama...", miaute ich mit krächzender Stimme. "Mama ich hab dich Lieb!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Sep 08, 2015 5:37 pm

<----- Sonnenplateau

Müde und mit dem Versuch nicht einzuschlafen, kehrten wir alle zurück ins Lager an. Der Tag ging wirklich lange! dachte ich nach. Papa verabschiedete sich von mir und ging selber schlafen, sodass ich wieder allein war. Mein Bruder Fledermauspfote war nirgendwo zu sehen, was mich aufseufzen ließ. Nun konnte ich ihm nicht vom Kampftraning erzählen oder über das Sonnenplateau. Müde setzte ich meine Pfoten auf den Boden und ging langsam in den Schülerbau, wo ich ihn schlafen vorfand. Hoffentlich ist er morgen wach! dachte ich nach und legte mich in mein Nest. Nach nur wenigen Herzschlägen spürte ich wie mich eine Schwärze überrollte und ich zufrieden einschlief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Sep 09, 2015 4:57 pm

Feuerblatt genoss sein Dasein als Ältester inzwischen und verbrachte den ganzen Tag damit faul vor dem Ältestenbau zu liegen. Gismo hatte ihm ein wenig Gesellschaft geleistet, während Fleckenbart den Tag verschlief. Gegen Abend, kurz bevor der rote Kater schlafen gehen wollte, kam seine Tochter Wolkensee auf einen Besuch vorbei. "Hallo Liebes," grüßte er zurück und berührte dabei die Nase seiner Tochter. "Ich habe gesehen du warst bei Haselschweif? Wie sind ihre Jungen? Werden es starke Krieger werden?" fragte er neugierig und musste schmunzeln. Wolkensee sah ihrer Mutter Diamantensplitter so ähnlich! Gerade deshalb war Feuerblatt immer glücklich, wenn er sie sehen konnte. Du wärst Stolz Diamantensplitter! Schade, dass du so früh von uns gehen musstest ...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
EfeuClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» Lager
» Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: