Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 EfeuClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 13 ... 24  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: EfeuClan Lager   Mi Jul 08, 2015 1:56 pm

das Eingangsposting lautete :

Zwischen den vielen Hügeln des EfeuClan Territoriums befindet sich eine große Senke, in der sich der EfeuClan niedergelassen hat. Genauso wie das AhornClan Lager ist es umgeben von dichten Büschen, nur dass es sich dabei um Ginsterbüsche handelt. Dadurch, dass das Lager keine schützenden Baumkronen hat, ist die Gefahr von Raubvögeln sehr hoch. Die Königinnen müssen deshalb immer aufpassen, wenn ihre Jungen draußen spielen. Der Eingang in das EfeuClan Lager besteht aus einem etwa zwei Fuchslängen langen Erdtunnel, der durch den nebenbeiliegenden Hügel führt. Dadurch, dass dieser abgesichert wurde, besteht keine Einsturzgefahr. Relativ in der Mitte des Lagers befindet sich ein großer Stein, wo der Anführer die Versammlungen abhält. Die Kinderstube liegt im Lager in einem der Ginsterbüsche, ebenso wie der Schülerbau. Der Heilerbau wurde in einem vergrößerten Kaninchenbau eingerichtet, der Kriegerbau hingegen in einem alten Fuchsbau, da dieser viel größer ist. Beide wurden verstärkt, damit es bei Regen nicht zu Einstürzen oder ähnlichem kommt. Der Anführerbau befindet sich in einem Stechginsterbusch und ist relativ geräumig, dieser befindet sich direkt neben dem Heilerbau. Die Ältesten schlafen neben dem Schülerbau ebenfalls unter einem Stechginsterbusch. Der Schmutzplatz befindet sich außerhalb des Lagers, damit keine wilden Tiere direkt in das Lager gelockt werden.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 1:40 pm

Mein Fell stellte sich auf vor Schreck, als Aschenherz plötzlich in den Heilerbau geschlichen kam und mir mit seiner Nase auf die Stirn tippte. "Beim SternenClan!" rief ich aus und versuchte mich wieder zu beruhigen. Mein Mentor fiel mit seinem dunklen Fell selbst in der Blattgrüne kaum auf. Waldpfote wachte mit einem Nieser auf und warf direkt ein, dass ich mit einem Hund gekämpft hatte. Etwas verlegen antwortete ich: "Naja, wir hatten Hilfe von einem Streuner und zu Viert konnten wir ihn vertreiben. Allerdings," ich deutete unauffällig auf meine Wunde am Hals: "Das werde ich wohl behalten. Himbeernase sagte es würde eine Kampfnarbe geben, so wie eine von deinen." Mit leuchtenden Augen betrachtete ich Aschenherz, dem man ansah, dass er ein starker Krieger war. "Jede Narbe erzählt eine Geschichte, stimmt's? Das hat Fleckenbart zumindest immer erzählt." Waldpfote schlüpfte plötzlich aus dem Bau und kam kurze Zeit später mit einem Falken wieder. Hungrig stürzte ich mich auf meine Hälfte, wobei das Fleischabreißen schmerzhaft am Hals war, durch die ruckartige Bewegung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 1:44 pm

Am nächsten Morgen wurde Echsenjunges ungewohnt früh wach, denn es war mega heiß und eng in der Kinderstube! Sein kurzes, buntes Fell klebte an seinem Körper und er öffnete leicht das Maul, um kühle Luft einzusaugen, was kaum möglich war. Nach einigen weiteren Einschlaf-Versuchen gab es der junge Kater auf und öffnete seine grünen Augen. Seltsam, wo ist denn Mama? fragte er sich und sah sich daraufhin irritiert um. Haselschweif und ihre Jungen waren wach und eben noch war wohl Aschenherz hier gewesen. Dafür stand nun Ginsterfang in der Kinderstube und sah nach Haselschweifs Jungen. "Ginsterfang!" miaute Ehsenjunges aufgeregt und freute sich über den Besuch der jungen Kriegerin. Freudig sprang er die Bunte an und drückte sich an ihre hellen Beine. "Du kommst aber auch Echojunges und mich besuchen oder? Nicht nur deine große Schwester!" mauzte das Junge und sah sie mit funkelnden Augen an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 1:55 pm

Aschenherz beruhigte mich zum Glück ein wenig mit seinen Worten. Leider hatte er wenig Zeit und wollte noch Hirschpfote besuchen gehen. "Richte ihm Gute Besserung von mir aus," miaute ich meinem Gefährten noch schnell hinterher, als er die Kinderstube wieder verließ. Noch während ich den letzten Rest meiner Beute verspeiste, kam plötzlich meine kleine Schwester Ginsterfang in den Bau und sagte, sie wolle die Jungen sehen. "Ich dachte schon, du kommst gar nicht mehr!" mauzte ich meiner Schwester zu und drückte überschwänglich die Stirn gegen ihre Wange. "Also, das hier ist Espenjunges," miaute ich und deutete auf das Weiß-Graue Junge. "Die Braune ist Mausejunges und die Rote Kornjunges. Und zu guter Letzt Windjunges, unser kleiner Tiefschläfer." Ich strich dem Jungen mit der Schweifspitze über den Kopf und hoffte, dass er bald aufwachen würde. "Wir haben ihn nach Windjäger benannt, Aschenherz' Bruder, der auf der großen Reise von einem Hund getötet wurde. Und Kornjunges nach deiner und meiner Mutter. Sie hat fast dieselbe Fellfarbe." Nun wachte das Erste von Taubenschwinges Jungen auf und sprang sofort Ginsterfang freudig an. Privatsphäre hatte man hier halt nicht wirklich viel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 3:18 pm

Auf einmal kam auch Waldpfote wie aus dem Nichts, sie und Hirschpfote haben wohl so eng zusammengekuschelt geschlafen dass ich sie übersehen habe. Die Heilschülerin erzählte dann, wie Hirschpfote einen Hund angegriffen hatte und die beiden Heilerinnen beschützt hat. Das wunderte mich erst etwas, da mein Schüler im Training immer mehr der Jäger zu sein schien. Er spielte es dann auch gleich runter und sagte, dass er ja nicht alleine gegen den Hund gekämpft hat. "Sei doch nicht so bescheiden. Nicht jeder in deinem Alter hätte den Mut gegen einen Hund zu kämpfen." Dann zeigte Hirschpfote auf die Narbe, die mir vorher schon aufgefallen war und meinte, dass die wohl bleiben würde. "Soll ich dir ein Geheimnis verraten? Die Frauen mögen Narben an einem Krieger, auch wenn sie es nicht zugeben wollen." flüsterte ich ihm zu. Wie er dann von meinen Narben sprach und dass jede Narbe eine Geschichte hatte, wurde ich nachdenklich. Das stimmt. Jede meiner Narben erzählt eine Geschichte. Einige hätte ich lieber vermieden. "Da hat Fleckenbart Recht gehabt. Siehst du die hier?" fragte ich ihn und deutete dabei an die Narbe über meinem linken Auge. "Die habe ich auch im Kampf gegen einen Hund bekommen." erzählte ich und ließ dabei absichtlich den Teil mit meinem Bruder weg, da es immer noch schmerzte daran zurück zu denken. Auch wenn Windjunges jetzt ein kleiner Trost ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 4:43 pm

Ich wachte in einer stickigen und warmen Umgebung auf und realisierte dann erst, dass es die Kinderstube war. Es war ziemlich viel los hier, seit Haselschweif ihre Jungen bekommen hatte. Ginsterfang war auch hier und besuchte ihre Schwester und die Jungen. Echsenjunges stürzte sich gleich auf sie und begrüßte sie stürmisch. Ich verstehe immer noch nicht wie er so früh so aufgedreht sein kann. Ich brauche immer meine Zeit zum wach werden. dachte ich und gähnte erst einmal herzhaft. "Guten Morgen zusammen." begrüßte ich dann erstmal alle. "Hast du auch so einen Hunger wie ich?" fragte ich Echsenjunges und wurde vom Knurren meines Magens bestätigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 24, 2015 4:52 pm

Mausejunges lag zwischen ihren Geschwistern eng an Haselschweif geschmiegt. Das braune Junge schlief tief und fest in der angenehm warmen Kinderstube und bekam nicht mit wie ihre Eltern sich unterhielten. Das Kätzchen streckte sich leicht im Schlaf und stieß dabei mit ihren winzigen Pfoten gegen ihre Geschwister. Langsam wachte sie auf und ihr kleines rosa Mäulchen öffnete sich zu einem Gähnen. Mausejunges spürte, dass zwei ihrer Geschwister bereits wach waren und quiekte laut. Die kleine Braune kuschelte sich noch mehr an das weiche Fell ihrer Mutter während sie zufrieden zu schnurren begann. Dabei stieß sie leicht gegen Windjunges der noch zu schlafen schien. Mausejunges maunzte leise ehe sie ihr Köpfchen glücklich gegen den Bauch ihrer Mutter rieb.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Jul 25, 2015 11:41 am

Überschwänglich wurde ich von meiner Schwester begrüßt, als ich die Kinderstube betreten hatte. Leicht fing ich an zu schnurren. Es ist so schön eine Familie zu haben! Dann miaute ich: "Entschuldige, dass ich jetzt erst komme. Ich werde mich anstrengen eine gute Tante zu sein." Dann zeigte mir Haselschweif wer welches Junge war. Besonders über Kornjunges Namen freute ich mich sehr. "Das sind wirklich wunderschöne Namen, die ihr euch ausgesucht habt!" Mit einem tiefen Seufzer und einem etwas verzogenen Gesicht setzte ich noch zu: "Ich hoffe ich habe irgendwann auch so einen tollen Gefährten wie du." Irgendwann wollte ich wirklich gerne eigene Jungen haben, aber ich würde auch noch etwas warten können. Auf einmal hörte ich eine helle Stimme und Echsenjunges brang auf mich zu. Das bunte Junge schien sich echt über den Besuch zu freuen und so schnurrte ich: "Natürlich, wie könnte ich denn dich und Echojunges vergessen!" Und drückte kurz meinen Kopf an seinen. "Wenn ihr wollt, spiele ich nach den Patrouillen mit euch beiden." fragend sah ich den kleinen Kater an. Es würde ihnen gut tun und Haselschweif und Taubenschwinge etwas entlasten. Außerdem macht es einfach Spaß! Echojunges schien nun auch wach zu werden, genaus so wie Mausejunges kurz maunzte und sich auf meinem Gesicht ein glückliches Lächeln zeigte. "Morgen Echojunges. Ich hole euch eben etwas zu fressen." Schon drehte ich mich um und verließ den Bau. Draußen war es inzwischen noch heißer geworden, doch durch die Jungen war meine Müdigkeit schnell verflogen. Vom Frischbeutehauf nahm ich mir schnell ein Kaninchen, eher ich zurück zum Bau trabte. Bei der Hitze ist es gut sich im Schatten aufzuhalten. Im Bau angekommen legte ich das Kaninchen vor die Jungen und miaute: "Dann einen guten Appetit!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Jul 25, 2015 6:51 pm

Ich war nach dem lärm wieder eingeschlafen. Ich hatte lange geschlafen und als ich wieder aufwachte hörte ich erneut Stimmen. Nun wurde ich aber richtig neugierig. Ich wollte sehen, doch gleichzeitig sträubte sich mein Fell dabei vor aufregung und angst. Sehen, was würde ich sehen. Wie sah meine Mutter aus und mein Vater. Es war warm, fiel mir gleichzeitig auf. Sehr warm. Woher kam die wärme. Leicht blinzelnd und vorsichtig öffnete ich die Augen. Zuerst war alles ganz verschwommen dann sah ich scharf, die Innenwände eines dichten Gebüschs. Um mich herum lagen meine Geschwister und vor uns lag unsere Mutter. Eine weiße-hellbraune Kätzin. Neugierig wie ich wohl aussag drehte ich den Kopf. Mein Fell war weiß mit hellen braunen Flecken und Streifen. Es sah schön aus, fand ich auch wenn keins meiner Geschwister so aussah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Jul 25, 2015 6:52 pm

Wieso mussten so viele blöde Katzen hier hereinstürmen, als wenn es ihr Anrecht wäre? Ich versuchte meinen Kopf in das Moos zu quetschen und mich näher zu meinem Bruder zu schieben, doch alle Versuche waren vergebens. In der Kinderstube war es erneut viel zu laut und zu heiß. Ärgerlich stand ich langsam auf und hätte alle wütend angemeckert, hätte ich Papa gestern nicht zugehört. Wenn ich ein großer Krieger werden will, dann werde ich so tun, als ob ich alles mögen würde. Das finden ja die Großen so toll! dachte ich seufzend nach und sah meinen Bruder an, der wie ein Stein schlief. Wenn ich Frischbeute holen würde, würde er bestimmt aufwachen. Ich kannte ihn ja gut genug. Mit steifen Gelenken sprang ich ungeschickt auf und quetschte mich grummelig durch die dichte Katzenmenge, die laut vor sich hin plapperte. Sie hatten schon ihr Essen, während wir erneut vergessen wurden. Draußen wurde ich von der hellen Sonne geblendet und mit verwirrten Blick stolperte ich bis zum Frischbeutehaufen, wo ich einen kleinen und sehr kuschligen Hasen aussuchte. Diesen zu schleppen war...unmöglich! Ich zog das Ungetier durch das halbe Lager und mit anstrengtem Gesicht und einem Keuchen kam ich wieder ins Nest zurück, wo ich den Geruch des Hasen in die Richtung meines Bruders wedelte. "Wach auf, Fledermausjunges." miaute ich geradezu hypnotisch und beobachtete ihn gespannt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Jul 26, 2015 12:48 pm

Ginsterfang erwiderte meine freundliche Begrüßung und schlug vor, nach ihrer Patrouille mit uns zu spielen. "Au ja!" rief ich laut und hopste vor Freude einmal im Kreis. "Ich will unbedingt das Kämpfen üben! Papa kann uns ja nichts zeigen, denn.... er ist .... mh." Kurz stockte ich und überlegte. "Ich weiss nicht ob er tot ist oder irgendwo da draußen.... egal." Echojunges erschrak mich leicht, als dieser plötzlich neben mir stand und verkündete, dass er Hunger hatte. Sofort rannte Ginsterfang aus der Kinderstube und kam kurz darauf mit einem köstlich aussehenden Hasen zurück. "Cool! Danke!" miaute ich glücklich und sah zu Echojunges: "Komm wir suchen meine Mama und teilen mit ihr. Vielleicht können Wurzeljunges und Nieseljunges heute wieder aus dem Heilerbau!" Voller Enthusiasmus griff ich den Hasen an den langen Ohren und versuchte ihn aus dem Bau zu ziehen. "Hnnnnn! Echojunges, hilf mir mal!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Jul 26, 2015 7:37 pm

Langsam blinzelte ich in die helle Morgensonne. Verwirrt schaute ich mich in dem engen, würzig riechenden Bau um, ehe ich bemerkte das ich mich im Heilerbau befand. Da ich nun nicht mehr einschlafen würde, rappelte ich mich auf und wusch in schnellen Bewegungen mit meiner rosafarbenen Zunge, ehe ich die Luft prüfte. Es roch hier stark nach Kräutern aller Art, doch eine leichte Duftspur versprach nach mehr. Ich folgte dem also und entdeckte Kräuter und Heilmitteln aller Art. Wenn ich davon vielleicht was esse, komme ich schneller wieder in die Kinderstube! dachte ich und versuchte mich an die Form und Farbe des Krautes (Lavendel) zu erinnern, das mir Waldpfote gegeben hatte. Als ich es erkannte, schnappte ich mir ein Stück und leckte es auf, ehe mich ein betörender Duft umschwebte, ich folgte ihm und erblickte ein weiteres Kraut(Katzenminze). Das wird mir bestimmt auch helfen, überlegte ich und kostete auch davon, wobei es mir Mühe kostete es nicht zu kauen,sondern runterzuschlucken. Danach hüpfte ich höchst zufrieden zu Himbeernase und miaute fröhlich:"Guten Morgen, Himbeernase!" Und wartete darauf das sie aufwachen würde, damit ich endlich aus dem Heilerbau entlassen wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Jul 27, 2015 9:24 am

Brütende Hitze und stickige Luft weckten mich am nächsten morgen. Noch immer war es ungewohnt für mich nicht mehr bei den Kriegern des Clans zu schlafen, sondern bei den Ältesten. Der Bau kam mir so leer vor, wobei Fleckenbart so laut wie 10 Wildschweine schnarchte. Noch etwas schläfrig streckte ich also meine steifen Glieder und befreite das lange rote Fell von Moosresten, ehe ich mich auf die Lichtung begab. Viele Katzen waren bereits munter, wobei alle die pralle Sonne mieden. Unser Lager bot auch nicht viel Schutz, denn es war nichts anderes als eine Einbettung in eine große Wiese. Allein die paar Sträucher und unterirdischen Bauten konnten aufgesucht werden, um sich vor der Hitze zu verstecken. Der Frischbeutehaufen sah auch schonmal' besser aus, dachte ich skeptisch und zog eines der Rebhühner davon hinunter. Ich schleifte es bis zum Ältestenbau und ließ mich davor nieder. "Gismo, Fleckenbart, Frühstück!" rief ich in die Höhle und begann das Huhn zu zerlegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Jul 27, 2015 9:33 am

Gerade träumte ich von meiner gemütlichen Decke im alten zu Hause, als jemand meinen Namen rief. War es etwa mein Mensch? Oder Echo? Überrascht schlug ich die Augen auf und fand mich im Ältestenbau vor. Fleckenbart schnarchte immer noch friedlich vor sich hin, während Feuerblatt schon unterwegs war. Bestimmt ist er noch ruhelos. Vorher hatte er viel Verantwortung, dachte ich still und tapste mit ungewaschenem Fell auf aus dem schattigen Bau. "Oh, du hast mich gerufen, stimmt's?" sagte ich mit rauer Stimme zu Feuerblatt und bemerkte, dass er Frühstück geholt hatte. "Ich geselle mich gleich dazu, warte kurz." Mit gemächlichen Schritten schlenderte ich über die Lichtung und betrat den Heilerbau. "Himbeernase?" rief ich leise hinein und bemerkte, dass der Bau ziemlich voll war. "Oh guten morgen Nieseljunges, Hirschpfote, Waldpfote und Aschenherz," sagte ich freundlich und betrachtete den schwarzen Kater mit den vielen Narben etwas skeptisch. "Äh... herzlichen Glückwunsch oder so. Du bist ja nun Luchssterns Stellvertreter oder?" Ich kannte die Bräuche des Clans noch nicht allzu gut, wollte mir aber Mühe geben sie zu verstehen. Und Aschenherz sah wie jemand aus, mit dem man sich nicht anlegen wollte. "Jedenfalls bin ich hier, weil ich Zahnschmerzen habe, schon seit gestern. Irgendetwas steckt zwischen meinen Beißern, dass ich nicht herausbekomme." Demonstrativ fuhr ich mit der Zunge über die obere Zahnreihe.

[Vogelknochen steckt in der oberen Zahnreihe fest. Blutige Wunde.]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Jul 28, 2015 11:23 pm

Geweckt wurde ich am nächsten Morgen durch lautes Getuschel und der hellen Stimme von Nieseljunges die an mein Ohr drang. Unausgeruht schlug ich die hellblauen Augen auf und blickte die Schemen des grauen Jungen an, während ich den Schlaf aus den Augen blinzelte. Das Kätzchen versprühte gradezu den Duft von Katzenminze, und auch ein Kräuterblättchen hatte sich an ihrem Mundwinkel verfangen. So fängt der Tag ja gut an, dachte ich und stieß entnervt die Luft aus. "Du kommst mit," miaute ich knapp, nahm sie am Nackenfell hoch und verließ die kleine Höhle im Heilerbau, in der Waldpfote und ich unsere Nester hatten. Im Heilerbau selbst war es wieder Rappelvoll, auch einer der Ältesten, Gismo, klagte grade über Zahnschmerzen. "Ich bin gleich bei euch," nuschelte ich durch Nieseljunges' Nackenfell und schob mich samt dem Jungen durch die Flechten, die den Eingang zum Heilerbau verdeckten und eine drückende Hitze empfing mich. Taubenschwinge entdeckte ich in der Nähe der Kinderstube, schlafend. Mit großen Schritten eilte ich über die Lichtung, ließ Nieseljunges vor ihrer Mutter auf den Boden sinken und stieß die Königin etwas unsanft an um sie zu wecken. "Statt hier herumzuliegen solltest du lieber auf deine Junge Acht geben und ihnen beibringen wie man sich benimmt." Ich seufzte matt. "Letztes Mal war es zwar Echsenjunges, aber das ist schon das zweite Mal dass eines deiner Jungen unerlaubt beliebige Kräuter aus meinem Vorrat stiehlt und frisst. Wenn sie sich dadurch Vergiftungen einfangen geht das allein auf deine Unverantwortungslosigkeit, Taubenschwinge," meinte ich streng, zuckte dann aber schlaff mit den Ohren. "Wenn das so weiter geht sorg ich dafür dass ihr erst in 3 Monden Schüler werdet," miaute ich Nieseljunges zu und wandt mich dann ab, lief den Weg zurück über den sandigen, heißen Boden zum Heilerbau und schlüpfte durch die Flechten. Skeptisch begutachtete ich Gismos Wunde im Maul, und warf Waldpfote einen Blick zu, der deutete näher zu kommen. "Es hat sich ein Knochensplitter zwischen deinen Zähnen verfangen," erklärte ich dem Ältesten. "Waldpfote, hilf Gismo und entferne den Knochen, gib ihm dann etwas Honig. Es ist wichtig den Honig so lange wie Möglich auf der Wunde zu lassen, er beugt nämlich Entzündungen und Infektionen vor. Normalerweise nehmen wir Erlenrinde für Zahnschmerzen, aber leider haben wir keine, und Gismos Kiefer ist zu alt um die Rinde zu kauen," erklärte ich Waldpfote in einem ruhigeren Ton. Langsam war Waldpfote alt genug, um von der Theorie zur Praxis umzusteigen. Sie braucht Erfahrungen, und keine Erzählungen. "Was kann ich für dich tun, Aschenherz?", fragte ich den schwarzen Kater und sah ihn neugierig an. Verletzt sah er ausnahmsweise mal nicht aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Jul 29, 2015 10:10 pm

Der gemütliche Moment mit meinem Bruder verklang, als Gismo in den Heilerbau kam und Himbeernase geschäftig Nieseljunges raus trug und den Ältesten diagnostizierte. Mit großen Augen schaute ich ihr zu und nickte eilig. Ich lächelte meinem Bruder zu, bevor ich aufstand und zum älteren Kater kam, der mit Echojunges einst ein Streuner oder ein Hauskätzchen gewesen war. Gismo hatte seinen Kiefer offen, sodass ich mir den Mund näher anschauen konnte. Riechen alle Katzen so eklig aus dem Mund? fragte ich mich staunend und entdeckte einen Vogelknochen, der in der oberen Zahnreihe stecken geblieben war. Mühselig zog ich raus und seufzte schwer, als er klackernd zu Boden fiel. "Tut mir Leid, wenn ich dich gezwickt habe, Gismo." entschuldigte ich mich mit leuchtenden Augen und verschwand gleich wieder in den Kräutervorrat, um nach Honig zu suchen. Ich hatte noch nie kosten dürfen...es roch so himmlisch! Dem Geruch folgend, nahm ich ein Stück des Honigs, welches in Moos getränkt war, zu Gismo und bestrich die obere Zahnreihe damit. "Jetzt duftet dein Atem nach Honig und du kannst so viel reden wie du willst, ohne dass es jemanden stört." miaute ich fröhlich und sah zu meiner Mentorin. Vielleicht würden wir heute Kräuter sammeln gehen und noch mehr Spaß haben!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Jul 31, 2015 8:50 pm

Das Nest in dem sie lag war so angenehm warm. Nachdem das Junge den Kopf an das weiche Fell ihrer Mutter geschmiegt hatte begann sie Haselschweifs Bauch mit ihren kleinen weißen Pfoten zu bearbeiten um zu trinken. Dabei schnurrte die braune Kätzin leise während sie ihre Geschwister neben sich leicht mit ihren Hinterpfoten wegdrückte. Nachdem sie genug hatte quiekte sie laut und etwas Milch rann ihr aus dem rosa Mäulchen. Ihre geschlossenen Augenlieder begannen zu zucken. Blinzelnd öffneten sich die Augen der kleinen Katze. Neugierig und auch etwas ängstlich blickte sich Mausejunges um. Aufgeregt betrachtete sie ihre Geschwister die neben ihr am Bauch ihrer Mutter lagen. Glücklich maunzte das Junge beim Anblick ihrer Schwestern und ihres Bruders. Ihre Augen wanderten zu Haselschweif und sie öffnete sie noch mehr. Ihre Mutter war so groß. Alles war groß. Die kleinen Ohren des Kätzchen stellten sich auf während sie den Geräuschen der Kinderstube lauschte. Das Schnurren, das Rascheln wenn sich eine Katze bewegte und die Geräusche die von draußen, außerhalb des Baus kamen. Aufgeregt quiekte Mausejunges. Die Gerüche nach Milch und ihrer Mutter beruhigten das Junge etwas während es immer noch mit ihren kleinen bernsteinfarbenen Augen Haselschweif anschaute.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 11:37 am

Eine schwüle Hitze drang in den Kriegerbau und weckte mich sogleich auf. Ich reckte und streckte mich ausgiebig, richtete mich auf, putzte mein Fell und begab mich aus dem überhitzten Bau. Sehnsüchtig hatte ich gehofft, dass nur im Bau so eine bedrängende Hitze in der Luft lag, doch ich wurde enttäuscht. Die Blattgrüne war nun da und es würde nun jeden Tag so heiß sein, Monde lang. Ich seufzte innerlich und sah mich im Lager um. Es schien, als wären schon einige Katzen wach, unter anderem auch einige Junge, die ich bemerkte, als ich mich an der Kinderstube vorbei zum Frischbeutehaufen begab. Dort nahm ich mir ein kleines Rebhuhn und setzte mich in ein schattiges Plätzchen, damit ich mich in Ruhe mit dem Rebhuhn beschäftigen konnte. Es schmeckte köstlich. Herzhaft riss ich mit meinen scharfen Zähnen an den Fleisch und fraß genüsslich. Wie lange ist es her, dass ich ein so gutes Rebhuhn gegessen habe? Als ich satt und zufrieden war, entschied ich mich dazu, noch im Schatten zu dösen und Energie zu tanken, bis Luchsstern die Patrouillen verkündet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 12:48 pm

Kaum dass ich es ausgesprochen hatte, dass ich Hunger habe lief Ginsterpfote auch schon los und holte mir und Echsenjunges einen riiiiesen großen Hasen. Echsenjunges schlug dann auch gleich vor seine Mame zu suchen  und mit ihr zu teilen. Das war eine gute Idee, da wir dann auf die Lichtung kommen würden, wo mehr Platz war und man herumtollen konnte. Ich packte den Hasen an einer Flanke und versuchte mit zu ziehen. Aber er war sooo schwer und bewegte sich am Anfang fast nicht. Ich nahm noch mal alle meine Kraft zusammen und machte einen großen Ruck, der mich fast auf meinen Po fallen ließ. Aber wenigstens bewegte sich der Hase jetzt. Draußen auf der Lichtung sah ich mich nach Taubenschwinge um und entdeckte sie an einem schattigen Platz, wo auch gerade Nieseljunges war, die aber irgendwie nicht so glücklich aussah. Mit letzter Kraft legten wir den Hasen bei Taubenschwinge und Nieseljunges ab. Ich blickte die beiden mit großen Augen an. "Wir haben Essen gebracht" sagte ich glücklich, "Wollt ihr auch was abhaben?" Ich schaute Nieseljunges an und fragte mich, ob Himbeernase sie schon aus dem Heilerbau entlassen hat. "Geht es dir wieder gut?" fragte ich sie und lächelte sie an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 2:29 pm

Plötzlich stand Nieseljunges vor Himbeernase und weckte diese auf. Wie es für sie üblich war, war sie nicht sonderlich gut gelaunt nach dem Aufstehen, was wohl aber auch daran liegen würde, dass Nieseljunges ein paar Kräuter gegessen hatte. Jedenfalls roch sie sehr stark danach. Ich musste schmunzeln, wie die Heilerin sie am Nacken hochhob und nach draußen trug. Ich konnte mir schon vorstellen, wie Taubenschwinge sich jetzt etwas anhören durfte, wegen ihren Jungen. Himbeernase war aber recht schnell wieder im Heilerbau und kümmerte sich zunächst um Gismo, der über Zahnschmerzen klagte. Dann wandte sie sich an mich und fragte was ich wollte. "Guten Morgen erst einmal. Ich sehe du bist so gut gelaunt wie immer." neckte ich die Heilerin ein bisschen. "Haselschweif schickt mich." sagte ich dann ernsthaft, "Sie sagt, dass sie bei dieser Hitze nicht genug Milch für die Jungen geben kann. Und sie sind noch zu klein für Frischbeute." antwortete ich etwas besorgt. Hoffentlich gab es irgendwelche Kräuter dafür, ich wollte nicht, dass meine Jungen hungern müssen. "Und noch etwas. Ist Hirschpfote wieder in der Lage heute mit mir zu trainieren?" fragte ich und blickte dabei auf meinen Schüler. Ich hoffte für ihn, dass die Narbe am Hals nicht zu schlimm war und er nicht noch länger außer Gefecht gesetzt war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 3:51 pm

Nachdem Echojunges mir beim tragen half, war der Hase gar nicht mehr sooo schwer. Es dauerte zwar eine Weile aber schließlich erreichten wir den schattigen Platz, an dem Taubenschwinge und Nieseljunges lagen. "Morgen!" rief ich laut und sprang auf Mamas Rücken, wo ich mich mit den kleinen scharfen Krallen bis hoch zu ihrem Kopf zog. "Mama sieh nur! Echojunges und ich haben Frühstück mitgebracht." Von hier oben aus konnte ich ganz toll gucken und entdeckte jetzt erst Nieseljunges richtig. Natürlich war Echo sofort wieder bei ihr. "Ei ei ei was seh' ich da? Ein verliebtes Hasenpaar!" mauzte ich von oben runter und streckte meiner Schwester die Zunge raus. Erst jetzt bemerkte ich, dass sie unglücklich aussah, also hielt ich mich wieder etwas mehr zurück. Gerade fiel mir auf, dass unser Bruder heute noch gar nicht da war. "Mama wo ist Wurzeljunges?" fragte ich also und versuchte ihr kopfüber in die Augen zu schauen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 6:09 pm

Draußen wurde es immer lauter während ich Hunger bekam und etwas trinken wollte, doch es kam nicht so viel wie gewohnt. Nicht so viel wie ich wollte. Ich maunzte verzweifelt und öffnete erneut die Augen. Neben mir hockte meine Schwester und hatte die Augen ebenfalls schon geöffnet. Sie hatte noch Milch an der Schnauze. Hatte sie mir etwa alles weggetrunken?! Ich maunzte erneut doch es endete schon fast in einem Fauchen.
Nach oben Nach unten
Käfer

avatar

Männlich Rang : Junges

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
5/5  (5/5)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 7:51 pm

Rostherz kam zu mir um von der Nachtwache zu berichten, und verständnissvoll nickte ich. "Du solltest ruhig noch ein wenig bleiben, Rostherz," meinte ich und sah ihr kurz verschwörerisch in die bernsteinfarbenden Augen, bevor ich aufstand und den großen Felsen des Lagers erklomm. "Alle Katzen die alt genug sind, um einen Hasen zu erlegen sollen sich versammeln!" Mittlerweile war die Sonne aus dem Morgenrot verschwunden und begann langsam ihr grelles Licht auf die Erde zu werfen. Heute würde ein heißer Tag werden, denn kaum eine Wolke war am Himmel zu sehen.
Nachdem der Clan sich einbefunden hatte, erhob ich wieder meine Stimme. "Wir haben einige Junge im Clan, die nun alt genug sind, um zur Pfote ernannt zu werden. Echojunges, Fledermausjunges und Schattenjunges," mein Blick fixierte die drei Junge kurz, wobei Echojunges wahrlich mehr mit Echsenjunges zusammen war, als mit irgendeinem anderen der vielen Jungen. "Tretet vor!", forderte ich die drei auf.
"Schattenjunges, du bist nun 6 Monde alt und es ist an der Zeit, dass du mit deiner Kriegerausbildung beginnst. Bis du dir deinen Kriegernamen verdient hast, soll dein Name Schattenpfote sein. Ich bitte unsere Ahnen, über diesen jungen Schüler zu wachen. Rostherz, du hast mit Polarlichts Ausbildung bereits bewiesen, dass du eine hervorragende Mentorin bist. Ich lege die Ausbildung von Schattenpfote in deine Pfoten," sprach ich die rituellen Worte und legte eine kurze Pause ein, bis die Rufe der Clankatzen verklungen waren.
"Fledermausjunges, auch du hast nun deinen sechsten Mond erreicht und es ist an der Zeit, dass du deine Ausbildung zum Krieger beginnst. Du sollst als Fledermauspfote bekannt sein, bis du dir deinen Kriegernamen verdienst. Die Ahnen mögen auch über dich wachen, bis du in deinen Pfoten die Kraft und den Mut eines Kriegers findest. Ginsterfang, du bist nun bereit deinen ersten Schüler auszubilden. Ich vertraue dir die Ausbildung von Fledermauspfote an," fuhr ich fort. Ginsterfang war nun schon einige Monde lang Kriegerin, und hat sich durchaus ihren ersten Schüler verdient.
"Echojunges, du bist nun seit zwei Monden bei uns und hast uns gezeigt, dass du das Leben im Clan dem Leben eines Hauskätzchen vorziehst und bist bereit, mit deiner Ausbildung zu beginnen. Bis du dir deinen Kriegernamen verdient hast wirst du Echopfote heißen. Ich bitte die Ahnen, auch über diesen jungen Schüler zu wachen, bis er sich als würdig bewiesen hat, ein Krieger des EfeuClans zu sein. Honigfell, es ist an der Zeit, dass du einen Schüler anvertraut bekommst. Du wirst dein Wissen an deinen Schüler weitergeben und ihn so unterrichten, als wäre er eine gebürtige EfeuClan Katze," schloss ich die Ernennungen ab und beendete die Versammlung, indem ich vom Felsen hinuntersprang. Gemächtlich lief ich zu Aschenherz hinüber. "Aschenherz," begrüßte ich den Kater und nickte knapp. "Nun, wie würdest du deine ersten Patrouillen einteilen?" Neugierig musterte ich den Schwarzen, denn gestern hatte ich keine Gelegenheit mehr gehabt mich mit ihm zu unterhalten.



[Schattenjunges - Schattenpfote; Mentor: Rostherz
Fledermausjunges - Fledermauspfote; Mentor: Ginsterfang
Echojunges - Echopfote; Mentor: Honigfell]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 9:41 pm

Luchsstern hörte sich meinen Bericht aufmerksam an, meinte jedoch verschwörerisch zu mir, dass ich mit dem schlafen gehen noch etwas warten sollte. Verwirrt blickte ich ihn an, eher ich kurz mit der Schwanzspitze zuckte und er eine Versammlung eröffnete. Bald schon legte sich meine Verwirrtheit, denn zu meinem Erstaunen bekam ich einen neuen Schüler: Schattenpfote! Sofort ging ich auf meinen jungen Schüler zu und wir tauschten den traditionellen Nasengruß aus. Das wars wohl mit der Ruhe. seufzte ich innerlich, musste danach jedoch grinsen. Ich bin doch noch keine Älteste! "Dann schauen wir mal, wo uns Aschenherz einteilt. Ich bin mir sicher, dass wir aus dir einen starken Krieger wie deinen Vater machen." miaute ich zu meinem schwarzen Schüler und ließ mich neben ihm nieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 01, 2015 11:08 pm

Lächelnd beobachtete ich Haselschweifs Junge, wie sie sich leicht bewegten und laut maunzten. Meine Nichten und Neffen! Ich konnte es immer noch kaum glauben und schwor mir eine gute Tante zu sein. Dann hörte ich Luchssterns Stimme und machte mich auf den Weg nach Draußen. "Bis nachher Haselschweif! Bestimmt gehts jetzt auf Patrouille." Schon stand ich wieder im hellen Sonnenlicht und musste erst mal ein paar mal blinzeln um richtig sehen zu können. Luchsstern hatte gerade eine Versammlung eröffnet und wollte ein paar Junge ernennen. Neue Schüler werden neues Leben in den Clan bringen. Gespannt hörte ich zu, wie er Schattenjunges ernannte und Rostherz einen neuen Schüler bekam. Dann war Fledermausjunges dran und ich stockte kurz, als ich meinen Namen hörte. Mit offenen Maul starrte ich meinen Anführer an, eher mir bewusst wurde, was gerade passiert war. Freudig sprang ich auf, vergessen war die harte Nacht bei Waldsee. Bei Fledermausjunges nein Pfote! angekommen, berührte ich leicht seine Nase mit meiner und miaute: "Glückwunsch zur Ernennung, Fledermauspfote! Das Training wird sicher hart, aber ich werde dir alles beibringen, was ich weiß." Erwartungsvoll sah ich meinen Schüler an. Hoffentlich ist er nicht enttäuscht, dass er mich als Mentorin hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 02, 2015 12:37 pm

Das laute Maunzen ihrer Schwester lies Mausejunges den Kopf zur Seite drehen. Verwundert blickte sie die kleine weiße Kätzin mit den hellbraun geflecktem Fell an. Ihre Schwester sah sehr schön aus doch irgendwas musste das Junge verärgert haben. Die kleine Braune wusste jedoch nicht was. Etwas irritiert leckte sie sich die Milchreste von der Schnauze und schüttelte sich leicht ehe sie zu ihr rüber krabbelte und sich neben sie legte. Mausejunges kuschelte sich an Espenjunges und schloss ihre Augen.
Nach oben Nach unten
 
EfeuClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 13 ... 24  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» Lager
» Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: