StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 EfeuClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: EfeuClan Lager   Mi Jul 08, 2015 1:56 pm

das Eingangsposting lautete :

Zwischen den vielen Hügeln des EfeuClan Territoriums befindet sich eine große Senke, in der sich der EfeuClan niedergelassen hat. Genauso wie das AhornClan Lager ist es umgeben von dichten Büschen, nur dass es sich dabei um Ginsterbüsche handelt. Dadurch, dass das Lager keine schützenden Baumkronen hat, ist die Gefahr von Raubvögeln sehr hoch. Die Königinnen müssen deshalb immer aufpassen, wenn ihre Jungen draußen spielen. Der Eingang in das EfeuClan Lager besteht aus einem etwa zwei Fuchslängen langen Erdtunnel, der durch den nebenbeiliegenden Hügel führt. Dadurch, dass dieser abgesichert wurde, besteht keine Einsturzgefahr. Relativ in der Mitte des Lagers befindet sich ein großer Stein, wo der Anführer die Versammlungen abhält. Die Kinderstube liegt im Lager in einem der Ginsterbüsche, ebenso wie der Schülerbau. Der Heilerbau wurde in einem vergrößerten Kaninchenbau eingerichtet, der Kriegerbau hingegen in einem alten Fuchsbau, da dieser viel größer ist. Beide wurden verstärkt, damit es bei Regen nicht zu Einstürzen oder ähnlichem kommt. Der Anführerbau befindet sich in einem Stechginsterbusch und ist relativ geräumig, dieser befindet sich direkt neben dem Heilerbau. Die Ältesten schlafen neben dem Schülerbau ebenfalls unter einem Stechginsterbusch. Der Schmutzplatz befindet sich außerhalb des Lagers, damit keine wilden Tiere direkt in das Lager gelockt werden.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di März 15, 2016 7:21 pm

Haselschweif kauerte über ihrem toten Jungen und weinte, wobei sie kaum Luft dazu bekam. Ihre Lungen brannten und ihr Hals fühlte sich an, als ob sie ein Maul voller spitzer Steine gefressen hätte. Ihre Gedanken schweiften zu Aschenherz und ob er gerade an seine Familie denken würde. Um so trauriger machte sie es, als sie realisierte, dass sie nicht mehr im EfeuClan Territorium befand.
Erschrocken riss sie die haselnussbraunen Augen auf und bekam Panik. Der Heilerbau war verschwunden, so wie Mausejunges oder ihre anderen Clangefährten. Eine winzige Nase stupste sie von unten zärtlich gegen ihr Kinn und ein paar blaue, strahlende Augen musterten sie fröhlich. "Windjunges..." Glücklich schmiegte sich die Königin an ihren einzigen Sohn und schnurrte. "Er lebt! Und ich bin bei ihm aber das heißt..." Bei der Erkenntnis schwanden sofort die Glücksgefühle und eine Welle der Trauer schwappte über die junge Kätzin. "Das heißt, dass ich es nicht geschafft habe. Aschenherz, kümmer dich um Mause- und Kornjunges und mach sie zu klugen und starken Katzen, auf die wir alle stolz sein können," schickte sie ein leises Gebet zu den Lebenden und kehrte ihnen, in sich Ruhend, den Rücken zu. Es wurde Zeit die Weiten des SternenClans zu erkunden und eine liebevolle Königin für Windjunges zu sein. Ein letzter Funken an Erinnerungen flammte in Haselschweifs Gedächtnis auf, der aus ihrer Schülerzeit im neuen Territorium stammte.

Für eine Sekunde ließ ich meinen Mentor aus den Augen und im nächsten Moment war er einfach verschwunden. Verwundert hob ich den Blick, das Gras war so groß, dass man kaum etwas sehen konnte. "Aschenherz?" rief ich irritiert und prüfte die Luft nach seinem Geruch, der mich schließlich zu ihm führte. Allerdings wäre ich fast wieder auf ihn drauf getreten. "Hast du dich versteckt oder was?" schnurrte ich und ließ mich neben ihm ins hohe Gras plumpsen. "Die anderen finden uns nie!" lachte ich leise und kaute auf einem langen Grashalm rum, der mir gegen die Nase fiel. Aschenherz betrachtete seine Schülerin mit einem schiefen Lächeln auf den Lippen und einem ganz besonderen Blick, den die junge Schülerin nicht deuten konnte. Doch sie wusste, dass er sie immer so ansehen sollte und das tat er dann auch.


- Ende von Haselschweif -
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr März 25, 2016 6:12 pm

Nachdem Luchsstern die Versammlung beendet hatte und alle die neuen Schüler gefeiert hatten, verabschiedete ich mich von Spinnenbein und auch von Falkenpfote um mich meiner eigenen Patrouille anzuschließen. Kurz blieckte ich mich im Lager nach Hierschsprung um, doch von dem jungen Krieger war nichts zu sehen. Er wird wohl noch schlafen. dachte ich bei mir und machte mich auch gleich auf den Weg in den Kriegerbau. Ich fand ihn zusammengerollt ind einem Nest, das eindeutig nach Ginsterfang roch und musste schmunzeln, eher ich ihn mit der Pfote in die Seite stach. "Aufwachen junger Krieger, du sollst schließlich eine Patrouille anführen und das noch bevor die Sonne untergeht." miaute ich und wartete auf eine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr März 25, 2016 6:21 pm

Ich hörte meinem Anführer kaum zu, als er eine Versammlung eröffnete und allen von Windjunges Tod erzählte. Auch gab es wohl neue Schüler, doch meine Trauer machte mich taub gegenüber den Glückwünschen meiner Clangefährten. Als die Versammlung schließlich beendet wurde, setzte ich mich schwerfällig in Bewegung in Richtung Heilerbau. Haselschweif bracht mich jetzt." Im Bau angekommen schob ich mich sschnell in das Nest und drückte mich eng an die Flanke meiner Gefährtin. Windjunges lag noch bei uns, sodass ich meine Nase tief in sein Fell stecken konnte. Es war so ungerecht, dass der SternenClan ihm seine Zukunft genommen hatte. Wenigstens habe ich noch Kornjunges, Mausejunges und Haselschweif. dachte ich bitter, als ich zum ersten mal bemerkte, dass die Flanke meiner Gefährtin erstaunlich ruhig war und ich sie auch nicht mehr schwer atmen hörte. Kurz schöpfte ich Hoffnung, dass Himbeernase ihren Grünen Husten kuriert hatte, doch dann merkte ich, dass sie gar nicht mehr atmete. "Haselschweif?!" Schnell sprang ich auf und prüfte noch einmal ihre Atmung, eher sich die Gewissheit wie eine schwere Last auf meine Schultern drückte und meine Beine unter mir nachgaben. Ein tieftrauriges Jaulen verließ mein Maul und nur ein Gedanke hallte in meinem Kopf wider: Warum? Warum war ich nicht bei ihr?!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So März 27, 2016 3:13 pm

Es dauerte eine Weile, bis Hirschsprung aus seinem tiefen Schlaf erwachte. Eine graue Silhouette formte sich vor seinen Augen, die sich als Rostherz entpuppte. Überrascht rieb er sich den restlichen Schlaf aus den Augen und blinzelte die Kriegerin an. "Was? Ich soll eine Jagdpatrouille leiten?" murmelte er leise und war beeindruckt von dem Vertrauen, dass Luchsstern in den jungen Krieger steckte. Normalerweise durften nur erfahrenere Krieger eine Patrouille leiten. Schnell rappelte er sich auf und zupfte Moosfetzen aus seinem Fell, ehe er der Kriegerin auf die Lichtung folgte. "Wer begleitet uns? Und hat Luchsstern gesagt wo wir hingehen oder soll ich mir einen Ort aussuchen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di März 29, 2016 10:21 pm

Ich ließ Hirschsprung ein wenig Zeit erst einmal wach zu werden, doch sogleich als wir das Lager betraten, bombadierte er mich mit Fragen. Ich legte mir im Kopf ein paar Antworten zurecht und musste sogar selber erst über die Einteilung nachdenken, eher ich antwortete: "Wir sollen zur Farnlichtung, zusammen mit Rehblick und Schattenpfote." Dabei fiel mir ein, dass ich keine Ahnung hatte, wo sich mein Schüler aufhielt. Ich schaue erst mal im Schülerbau nach. Doch es gab noch mehr, was der junge Krieger erfahren sollte. "Luchsstern hat eine Versammlung abgehalten. Nieseljunges und Echsenjunges sind zu Schülern ernannt worden und heißen nun Nieselpfote und Echsenpfote. Außerdem.." ich verstummte kurz, eher ich erneut zum Sprechen ansetzte: "Rotbeere vom AhornClan ist verstorben. Leider hat der Sternenclan letzte nacht auch Windjunges zu sich geholt." Ein Junges zu verlieren, war für jeden Clan schrecklich und ich wusste auch nicht, wie Hirschsprung darauf reagieren würde. Trotzdem musste ich jetzt erst einmal Schattenpfote finden und so steuerte ich auf den Schülerbau zu."Ich muss noch meinen Schüler finden, ich komme gleich zum Ausgang." Schon überquerte ich das Lager und streckte meinen Kopf in den dunklen Bau. "Schattenpfote?" rief ich laut und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi März 30, 2016 5:46 pm

<----altes japanisches Haus mit großem Garten

Schon von Weitem hörte ich Luchsstern tiefe Stimme, der die Patrouillen verkündete. Was er davor sagte, bekam ich leider nicht mit, nur, dass ich mit Hirschsprung, Rostherz und Schattenpfote zum Jagen auf der Farnlichtung eingeteilt wurde. Im Lager kam ich schwer atmend zum stehen und legte meine Beute auf den Frischbeutehaufen, ehe ich damit anfing Dannys Geruch von meinem Fell zu waschen. Zum Glück verbarg der Geruch nach Heide und Wildnis alle anderen Gerüche, sodass ich erleichtert nach meiner Patrouille Ausschau halten konnte. Mein Bruder und Rostherz unterhielten sich nicht weit von mir, doch von Schattenpfote war keine Spur zu sehen. Fröhlich trabte ich zu den beiden Kriegern, doch Rostherz entfernte sich, bevor ich sie begrüßen konnte schon zum Schülerbau, wo sie wahrscheinlich nach ihrem Schüler suchen wollte. "Hallo Bruderherz! Schön geschlafen?", neckte ich den frisch ernannten Krieger und stupste ihn in die Seite. "Ist etwas passiert, während ich Jagen war?", fragte ich ihn und wartete auf eine Antwort sowie auf Rostherz und Schattenpfote.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Apr 02, 2016 8:38 pm

Hirschsprung versuchte der Kriegerin konzentriert zuzuhören und sich zu merken, mit wem er wo hin musste. "Farnlichtung mit dir, Rehblick und Schattenpfote," wiederholte er leise und nickte dann gähnend. Die drahtige Kriegerin brachte ihn kurz auf den neuesten Stand und erzählte, dass Echsenjunges und Nieseljunges nun Schüler waren. Außerdem hat der SternenClan Rotbeere, die alte Heilerin des AhornClans zu sich geholt, so wie Windjunges letzte Nacht. Traurig seufzte der junge Krieger und ließ seinen Schweif über den Boden schleifen. "Das ist sehr sehr traurig. Es tut mir so Leid für Haselschweif und vor allem Aschenherz. Ich weiss, wie sehr er seine Familie liebt. Später werde ich ihm mein Beileid mitteilen." Rostherz ging nun ihren Schüler suchen und kurz darauf kam Rehblick in den Kriegerbau getapst. "Du warst jagen? Ernsthaft? Ich musste erstmal Schlaf von letzter Nacht nachholen!" sagte er beeindruckt und drückte seine Nase gegen die seiner Schwester. Dabei vernahm er den intensiven Geruch von Heide. Hirschsprung erzählte der Kätzin von Rostherz Neuigkeiten und signalisierte dann, dass es losgehen konnte. "Nun musst du noch einmal jagen gehen, Pech gehabt," ärgerte er Rehblick und lief dann voraus. "Rostherz wir können los!"

----> Farnlichtung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Apr 07, 2016 5:05 pm

"Oh, das ist ja schrecklich! Hoffentlich werden sie und Mausejunges schnell wieder gesund, bevor der SternenClan auch sie zu sich holt.", meinte ich, nachdem Hirschsprung von dem verstorbenen Windjunges erzählte, und erwiderte seinen Nasendruck. Über die frisch ernannten Schüler freute ich mich und vielleicht durfte ich bald ja auch Mentorin werden. Ich horchte erfreut auf, als mein Bruder den Aufbruch signalisierte und meinte, dass ich jetzt noch einmal Jagen gehen werde. "Ach, immerhin bin ich schon aufgewärmt.", schnurrte ich belustigt und folgte ihm zur Farnlichtung. Wenn er wüsste, dass ich nicht Jagen war, sondern meine Zeit mit Danny verbracht hatte... Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen überkamen mich, die ich mit Mühe zur Seite schob. Meine erste Jagd als Kriegerin und ohne Mentor, dazu noch mit Hirschsprung wollte ich genießen. Über Danny konnte ich mir später Gedanken machen.

----->Farnlichtung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Apr 11, 2016 2:19 pm

Meine Mutter wollte mit mir sprechen, tat es dann doch nicht. Ihr Blick wirkte einfach nur traurig und etwas ungewohnt, drückte ich mich sehr kurz an sie. "Ich...Ich muss jetzt los. Die Patrouille wartet." miaute ich ihr zu. "Ich werde mit toller Frischbeute wiederkommen, die dann dir und Fledermauspfote gehört." versprach ich ihr und stand auf. Meine Mentorin wartete bereits und ich lief ihr schnell hinterher. Es ist schon ziemlich spät. Ob man so auch gut jagen kann? fragte ich mich. Doch das Jagen reizte mich nicht so sehr wie das Kämpfen. Vielleicht war beides wichtig, letzteres machte aber viel mehr Spaß. "Guten Morgen, Rostherz." begrüßte ich meine Mentorin und sah zu ihr auf. Mein Vater sagte, dass sie eine tolle Kriegerin ist. Was wir wohl heute noch lernen werden? fragte ich mich still.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Apr 13, 2016 7:21 pm

Während ich noch in den Schülerbau starrte, sprach mich Schattenpfote von hinten an, sodass ich kurz erschrocken zusammen fuhr. "Schattenpfote, hast du mir nen Schreck eingejagt! Du willst wohl, dass ich tot umfalle." miaute ich neckisch, stupste ihn dann jedoch auffordernd an. "Wir sind schon spät dran, lass uns aufbrechen. Jetzt wird erst einmal gejagt." Schnell bewegte ich mich Richtung Lagerausgang. Hirschsprung und Rehblick waren bereits verschwunden und die Sonne hatte auch schon lange ihren Höchststand erreicht. Irgendwie scheint das ganze Lager nicht in Schwung zu kommen. dachte ich noch bei mir und rannte los.

---> Farnlichtung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Apr 14, 2016 12:02 pm

<---- zugewachsene Brücke

Blue rannte so schnell ihn seine Pfoten trugen. Er flog nahe zu über die zunächst waldigen Ebenen und durchbrach dann die markierte Grenze des EfeuClans. Der Geruch war ihm sofort vertraut und die Landschaft änderte sich zunehmend. Schließlich rannte er über die weiten Wiesen, stets einen wachsamen Blick gen Himmel gerichtet. Gerade in der Blattleere boten die Weiden noch weniger Schutz als zu anderen Jahreszeiten. Endlich erreichte er das Lager und brach durch die hohen Ginsterbüsche. "Himbeernase! Waldpfote!" jaulte der Heiler und nahm sich jetzt erst einen Moment zum Durchatmen, den er dringend brauchte. Seine Lungen schrien nach Luft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Apr 17, 2016 11:59 am

Gerade als Himbeernase ihrer Schülerin antworten wollte, hörte sie ein erschrockenes 'Haselschweif' aus dem Heilerbau und sofort ahnte sie das Schlimmste. Ohne zu Zögern trugen ihre Pfoten sie zu dem Nest der braun-weißen Kätzin, bei der sie auch sogleich Aschenherz stehen sah. Sein Blick verriet ihr, dass seine Gefährtin gestorben war. "Es tut mir leid, Aschenherz. Ich hätte mich mehr anstrengen müssen.", miaute sie mit belegter Stimme und schritt schweren Herzens zu Haselschweif. "Ich habe versagt, entschuldige.", flüsterte die Heilerin leise und schloss kurz die Augen. Erst Windjunges und nun seine Mutter, wollte der SternenClan sie bestrafen oder hatte sie einfach nur zu wenig getan? Hätte sie mehr für die Beiden tun können? Auch wenn die helle Kätzin schon einige Katzen verloren hatte, so überkamen sie gerade in diesem Moment große Selbstzweifel. Wie sollte sie den Clan durch einen bevorstehenden Kampf helfen können, wenn sie nicht einmal einen Husten kurieren konnte? Um Aschenherz jedoch etwas Zeit alleine mit seiner Gefährtin zu geben, zog sich Himbeernase zurück und schritt unsicher aus dem Bau hinaus. Erst ein plötzliches Jaulen nach Waldpfotes und ihrem Namen ließ sie wieder aufblicken und überrascht sah sie Blue in das Lager sprinten. "Blue!", rief sie aus und rannte zu dem Kater hin. "Was machst du hier?", hakte sie perplex nach und deutete ihm sich niederzulegen. "Hol erstmal Luft."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Apr 17, 2016 12:06 pm

Nachdem Spinnenbein und Rostherz sich verabschiedet haben und Himbeernase mit nochmal eingebläut hat, dass ich heute noch nicht trainieren dürfe, verkroch ich mich an den Lagerrand. Aber morgen, morgen darf ich wieder trainieren! Dachte ich erfreut und wartete geduldig. Dabei fiel mein Blick auf die Leichnamen von Taubenschwinge und Wurzeljunges, scheint so als würde ich den Ältesten bei der Beerdigung heute noch helfen können. Während ich im Gedanken war, wehte ein süßer Duft herüber. Ich schaute auf und erblickte Rehblick, wie sie ins Lager kam. Ihre bernsteinfarbenen Augen blitzten, ihr hübsches Fell glänzte und sie stolzierte elegant mit ihren endlos langen Beinen. „Wow,“ flüsterte ich und blickte gebannt zu der Kriegerin herüber, merkte wie sich mein Puls ein kleines Stück erhöhte, als sie ihr strahlendes Lächeln blicken ließ. Ich sollte sie mal fragen ob sie mit mir jagen gehen will! Nahm ich mir vor, als sie dann auch schon wieder gegangen war. Aus meiner Schwärmerei rausgerissen wurde ich erst, als ich einen traurigen Schrei hörte. Aschenherz? Fragte ich mich und schaute in den Heilerbau. Doch bevor ich reagieren konnte hörte ich lautes Pfotengetrappel auf das Lager zukommen. Da fast kein Krieger mehr da war, humpelte ich in die Lagermitte und positionierte mich angriffsbereit. Blaugraues Fell tauchte auf, dazu türkise Augen und ein Kräutergeruch wehte herüber. „Blue, was machst du denn hier?“ rief ich überrascht auf und sah den erschöpften Kater an, welchen ich aus Jungentagen kannte. Er rief nach Himbeernase und Waldpfote, während ich argwöhnisch ihn einmal halb umrundete und nachschaute, ob ihn irgendjemand verfolgte, immerhin musste sein gehetztes Verhalten erklärt werden. Als niemand zu sehen war, bemerkte ich auch schon Himbeernase, wie sie sich um Blue kümmerte, weshalb ich in den Heilerbau ging, um Waldpfote zu informieren. "Waldpfote, Blue ist wieder da!" rief ich meiner Freunden zu und lächelte sie an. Dabei bemerkte ich Aschenherz wie er bei Haselschweif kauerte. Erstarrt blickte ich zu ihnen, mein Herz schmerzte vor Mitleid. Erst Windjunges und jetzt Haselschweif, die haben so etwas nicht verdient! Langsam tappte ich auf den Zweiten Anführer zu und blickte ihn mitfühlend an. "Tut mir leid Aschenherz. Soll ich... soll ich ein bisschen auf die Jungen aufpassen? Damit du Zeit für dich hast?" bot ich hilfsbereit an und wartete geduldig auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Apr 17, 2016 2:33 pm

Eine riesige Welle der Erleichterung brach über dem Kater zusammen, als er Himbeernases weißes Fell aus dem Heilerbau stürmen sah. Auch Falkenjunges - der inzwischen die Größe eines Krieger hatte - sah ihn überrascht an. Der Wanderheiler tat wie geraten und legte sich erst einmal hin, um in Ruhe durch zu atmen, bevor er langsam begann zu erzählen: "Ich bin vom Zweibeinerort bis hier her gerannt ... der EfeuClan ist in großer Gefahr!" Er schluckte schwer und richtete sich wieder auf, um der Heilerin in die intensiven, blauen Augen sehen zu können. "Es gibt eine Gruppe von Katzen, die sich zusammengeschlossen haben, um den EfeuClan auszulöschen. Ich weiss nicht, warum sie gerade gegen euch so einen Hass hegen, doch ihre Zahl ist groß und die Katzen dort kämpfen ohne Ehre. Sie werden alles töten, was sie zwischen die Pfoten bekommen." Er dachte zurück an Taubenschwinge und ihr Junges, die dort tot auf der kalten Straße lagen. "Sie waren es, die Taubenschwinge töteten. Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern, bis weitere Clankatzen sterben werden. Wir müssen unbedingt Luchsstern warnen!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Apr 17, 2016 5:45 pm

Irgendwie ging alles zu schnell und mit entsetzten Blick konnte ich nur beobachten und nicht handeln. Haselschweif, meine Freundin, war nicht mehr da. Keines unserer Kräuter hatte uns helfen können und nun trauerte Aschenherz, weil wir versagt hatten. Ich schluckte schwer und miaute leise: "Haselschweif, ich werde dich niemals vergessen. Du warst immer meine Freundin." Dann kam aber Falkenpfote hinzu, der über Blue berichtete. Den ehemaligen Heilerschüler Himbeernases, der nun als Wanderheiler fungierte. Sprachlos schaute ich Falkenpfote an und stürmte aus dem Heilerbau, der nach Tod roch. Und tatsächlich, der graue Kater war da und erzählte Himbeernase über die Streuner, die Taubenschwinge getötet haben. Verwirrt setzte ich mich dazu und lehnte mich an Blues Flanke, um etwas Trost zu geben. Er roch nach dem ekelhaften Zweibeinerort, was seine Geschichte nur bestätigte. "Wieso tun sie so etwas grausames? Empfingen sie nichts dabei, wenn sie Königinnen und Jungen töten?" miaute ich und sah zu meiner Mentorin. "Wir haben erst vor kurzem das neue Gebiet vom SternenClan bekommen und so viele Katzen sind auf der Reise verstorben...wir können nicht erneut eine Heimat verlieren!" erklärte ich und schüttelte kurz den Kopf. Himbeernase sagte, als Heiler sollte man nicht so emotional werden. Aber es ist unsere Familie die bedroht wird!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Apr 18, 2016 8:55 pm

Mit wachsendem Unmut hörte die Heilerin Blue aufmerksam zu und zuckte kurz mit dem Ohr, als er schließlich den Tod Taubenschwinges und Wurzeljunges durch die Streuner bestätigte. Nachdem sie sich einen Moment fassen musste, atmete die Kätzin tief ein und neigte schließlich leicht den Kopf. "Ich danke dir sehr, dass du diesen weiten und anstrengenden Weg auf dich genommen hast, um uns zu warnen. Eulenblick hat uns beim Heilertreffen in meinem Traum bereits vor etwas im Zweibeinerort gewarnt, doch nun haben wir die traurige Gewissheit.", sprach Himbeernase klar und versuchte ihre Gefühle nicht die Oberhand gewinnen zu lassen. "Wir müssen umgehend zu Luchsstern und ihn informieren. Wer weiß schon wann sie angreifen, er muss unbedingt sofort handeln, anderseits steht das Leben unserer Clanmitglieder auf dem Spiel.", miaute die Helle und sah Blue und Waldpfote an. "Ihr beide bleibt hier, ich versuche ihn zu finden. Blue, ruh dich erst einmal aus. Aber bitte bleib dem Heilerbau erstmal fern...Haselschweif ist gerade gestorben und Ascheherz trauert dort drinnen.", ließ sie ihn mit belegter Stimme wissen, bevor sie schließlich aufbrach.

tbc.: Sturmwiese
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Apr 21, 2016 9:59 pm

Blue freute sich über die Anerkennung Himbeernases und sah der Hellen hinterher, als diese aus dem Lager rannte um Luchsstern zu suchen. Bei ihren letzten Worten schluckte der Kater schwer. "Haselschweif ist tot? Warum? Was ist passiert?" Seine Blick wanderte zu Waldpfote, die sich tröstend an seine Flanke gedrückt hatte. "Hey, wow. Du bist ja riesig geworden! - zumindest für eine EfeuClan Katze!" neckte er die junge Kätzin und drückte sich ebenfalls kurz an ihre getigerte Flanke. "Hast du vielleicht etwas zu trinken und zu fressen für mich? Die Streuner haben mir nicht wirklich etwas abgegeben." Sofort raste sein Herz bei der Erinnerung an Lynx und ihre verzweifelten Schreie. Mörder! Der Blaue fuhr seine Krallen aus und begann zu zittern, ohne es zu bemerken. Mörder! Mörder!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Apr 21, 2016 10:42 pm

Trauernd lag ich bei meiner Mutter und sah mir Windjunges an welcher es nicht geschafft hatte den grünen Husten zu bekämpfen. Tränen kullerten aus meinen Augen und ich versteckte das Gesicht im Fell meiner Mutter welche jedoch ebenfalls an dieser schrecklichen Krankheit erkrankt war. Leise wimmerte ich doch versuchte mich dann zusammen zu reißen und tapfer zu sein "Du musst stark sein und nun auf Haselschweif aufpassen" rief ich mir selbst ins Gedächtnis und sah zu meiner Mutter rauf. Ich wollte ihr helfen, aber wie? Sie kam mir so still vor. Ganz leicht berührte ich sie an der Schulter "Mama?" flüsterte ich leise und wartete auf eine Reaktion die jedoch irgendwie nicht kam. Ich versuchte mich nicht zu beunruhigen und redete mir ein sie ruhte sich nur aus. Der Husten hatte sie geschwächt und sie schläft bestimmt nur. Doch als mein Vater Aschenherz herein kam und auch er Haselschweif nicht wach bekam wurde ich nervös und bekam Angst, was war los? Er rief ihren Namen und seine Beine gaben unter ihm nach, binnen Sekunden lag er am Boden und ich legte die Ohren ängstlich zurück und betrachtete meine Mutter. Sie lag dort genau so still wie Windjunges und eine schreckliche Erkenntnis machte sich in mir breit "Mama ist Windjunges gefolgt" Langsam kroch ich zu meinem Vater und drückte mich nach Trost suchend in sein Fell doch wollte ich auch ihn trösten und murmelte ganz leise "Papa ich pass auf dich auf" Tränen kullerten meine Wangen hinunter und ich begann zu wimmern wobei ich das Gesicht jedoch im Fell von Aschenherz versteckte und meine Krallen in die Erde bohrte. Ich wollte doch tapfer sein...aber ich konnte es nicht und weinte weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Apr 22, 2016 11:05 am

Ich sah Himbeernase hinterher, die zur Sturmwiese lief um Luchsstern zu warnen. Hatte uns davor der SternenClan gewarnt? fragte ich mich verwirrt und sah auf als Blue mich ansprach. Ich lächelte über seinen Kommentar und nickte etwas fröhlicher. "Natürlich. Die Jagdpatrouillen fangen so viel, obwohl es Blattleere ist!" miaute ich und verschwand gleich zum Frischbeutehaufen, der noch reichlich voll war. Ein großer Hase war zu sehen, den ich dann zu Blue schleppte musste, weil er mir doch zu schwer war. Das bisschen Dreck wird ja nicht schlimm sein überlegte ich belustigt und lief gleich wieder in den Heilerbau, doch leiser. Aschenherz und Mausejunges trauerten noch immer um Haselschweif und Windjunges und ich kannte das Gefühl zu gut. Ich suchte einen großen Moosballen raus, den ich mit Wasser tränkte und zu Blue brachte. "Bitte sehr, eine große Mahlzeit für einen großen Wanderheiler." miaute ich mit einem Leuchten im Auge. Es ist fast wie früher. Nur war ich noch kleiner und der Clan nicht in so einem Chaos dachte ich nach und setzte mich wieder hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Apr 24, 2016 10:58 am

<---- Sturmwiese

Spinnenbein behielt die beiden Schüler immer im Auge, während er den Weg zurück ins Lager wies. Er konnte ahnen, dass Himbeernases Neuigkeiten die beiden Schüler sehr aufgewühlt haben musste, er selber war auch nachdenklich gestimmt. Als sie das Lager betraten, überraschte ihn der fremde Geruch nach Katze nicht - denn Blue war wieder da. Er entdeckte den Blauen bei Waldpfote und ging langsam zu ihm hinüber. "Hallo Blue, schön dich wieder zu sehen. Ich hoffe du erzählst uns noch mehr Einzelheiten." Sein Blick wanderte kurz zu der Heilschülerin, ehe er sich wieder abwandte. Luchsstern hatte ihn schließlich gebeten drei Wachposten aufzustellen und das tat er dann auch. Seine langen Beine führten ihn in den Heilerbau, wo er Falkenpfote antraf und seinen Cousin Aschenherz, der gerade heftig trauerte. Spinnenbein dachte zunächst es sei noch wegen dem Verlust Windjunges - seinem einzigen Sohn, doch jetzt sah der Schwarze, dass auch Haselschweif der Krankheit erlegen war. "Mein Beileid," flüsterte er und legte betreten die langen Ohren an. Die Kätzin war immer nett und freundlich zu allen gewesen und hatte sich gekümmert, wenn etwas war. Ihr Verlust wird dem ganzen Clan schmerzen, nicht nur ihrer Familie. "Ich helfe dir sie auf die Lichtung zu tragen, wenn du willst. Dann können wir gemeinsam Totenwache halten," bot er seinem Cousin an und blickte dann zurück zu Falkenpfote. "Luchsstern braucht 3 Wachen für heute Nacht. Eigentlich wollte ich dabei sein, doch..." er deutete unauffällig zu Aschenherz. "Geh bitte mit Ginsterfang und Sturmseele Wache halten."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Apr 27, 2016 3:19 pm

<---Libellenbach

Ich hatte mir auf dem Weg zurück zum Lager sehr viel Zeit gelassen um über einiges nachzudenken. Die Trauer lag noch immer tief in mir, doch vor allem wollte ich nun mein Gesicht tief in das Fell von Hirschsprung drücken. Ich ließ meinen Blick schweifen und hoffte, seine warmen Augen irgendwo sehen zu können, doch stattdessen erblickte ich Blue, den alten Heiler. Nun machte sich auch noch Neugierde in mich breit, doch zuerst wollte ich nach Haselschweif sehen. Sie muss so sehr leiden. Schnell überquerte ich die Lichtung und steckte meinen Kopf in den dunklen und ziemlich vollen Heilerbau. "Was ist denn hier los?" fragte ich verwundert, eher ich den Geruch des Todes wahr nahm. Aschenherz kauerte zusammengekrümmt an Haselschweifs Seite und ich brauchte einen Moment, um zu erkennen, dass der Geruch des Todes von meiner Schwester ausging. Fassungslos erstarrte ich und schaute zu ihrem toten Körper und noch eher ich einen klaren Gedanken fassen konnte, rannte ich auch schon raus aus dem Bau und verließ von Trauer getrieben in schnellem Tempo das Lager.

---> Kornblumenfeld
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Apr 28, 2016 9:05 pm

Erschüttert starrte ich auf das Elend vor mir und registrierte kaum die Anwesenheit von Himbeernase und Waldpfote. Erst die Stimme von Mausejunges riss mich aus meiner Trauer und ich starrte meine Tochter kurz entgeistert an. Dann zog ich sie mit einer Pfote enger an mich und murmelte ihr leise ins Ohr: "Es tut mir leid meine Kleine. Ich sollte für dich da sein." sanft und tröstend leckte ich ihr über ihren zierlichen Kopf. Dann registrierte ich Falkenpfote an meiner Seite, ebenso wie Spinnenbein. Beide trauerten ebenfalls und ich war ihnen für ihre Anteilnahme sehr dankbar. Dann wandt ich mich wieder an Mausejunges: "Magst du mit Falkenpfote ein wenig nach Draußen gehen? Spinnenbein und ich bringen Haselschweif und Windjunges hinaus, damit sich alle verabschieden können." Ich versuchte meine Stimme fest klingen zu lassen, doch fiel mir dies zunehmend schwerer. Ich wollte gerade Spinnenbeins Angebot annehmen, als Ginsterfang den Bau betrat und diesen ebenso schnell wieder verließ. Auch sie war tief erschüttert, war Haselschweif doch ihre Schwester gewesen. "Kannst du mir helfen?" fragte ich Spinnenbein schließlich, eher ich sanft Haselschweifs Nackenfell in mein Maul nahm und mit ihr den Heilerbau verließ.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Apr 29, 2016 6:07 pm

<-----Farnlichtung

Es war eine erfolgreiche Jagd. Zusammen mit der Beute von Rostherz und Schattenpfote war der Frischbeutehaufen auf der Lichtung wieder gut gefüllt. Mit glänzenden Augen wandte ich mich an Hirschsprung, der die Leitung der Patrouille übernommen hatte. "Das war großartig! Endlich ist wieder Blattfrische!" Wie jede normale Katze mochte ich die kalte Blattlehre nicht und jetzt, wo der Schnee getaut ist und die Kaninchen wieder aus ihren Bauen gekrochen kommen, konnte man endlich wieder die Sonne auf dem Pelz genießen. Ich dachte sofort an Danny und an unser baldiges Treffen heute Nacht. Augenblicklich fingen meine Pfoten an zu kribbeln. Was er wohl den ganzen Tag über macht? Seufzend ließ ich mich am Rand des Lagers nieder, um ein wenig auszuruhen und das rege Treiben auf der Lichtung zu beobachten. Im Heilerbau scheint etwas los zu sein, denn Himbeernase eilte mit besorgtem Gesicht aus dem Lager. Gähnend beschloss ich, nachher Waldpfote zu fragen, was passiert sei. Die Nachtwache, die Jagd mit Danny und die Patrouille mit Hirschsprung machten sich in meinem Körper breit und ich konnte nicht verhindern, dass meine Augen schläfrig zufielen. Nur ein kleines Nickerchen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Apr 29, 2016 7:57 pm

Während ich mich an meinen Vater drückte versuchte ich ihn gleichzeitig zu trösten. Schnee blinzelte ich die Tränen weg und sagte zu ihm dass ich auf ihn aufpassen würde, da richtete sich sein Blick plötzlich auf mich "Hatte ich was falsches gesagt?" fragte ich mich im ersten Moment. Doch genau das Gegenteil schien der Fall zu sein. Aschenherz zog mich mit einer Pfote nahe an sich und sagte dass es ihm leid täte und er für mich da sein sollte "Wir sind füreinander da" sagte ich leise und spürte wie er begann mir sanft über den Kopf zu lecken. Ich fixierte meine Mutter mit meinen bräunlichen Augen und ließ die Ohren hängen, der Trost meines Vaters brachte dir ganze Trauer irgendwie auch wieder hoch und Tränen stiegen mir in die Augen. Doch als andere Katze in den Heilerbau kamen sah ich schnell zu Boden um die tränen weg zu wischen ehe ich Spinnenbein und Falkenpfote ansah. Dann wandte sich Aschenherz wieder an mich und fragte ob ich mit Falkenjunges raus gehen wolle er würde zusammen mit Spinnenbein Haselschweif und Windjunges raus bringen damit sich alle verabschieden könnten. Etwas zögerlich nickte ich "ok Papa" Langsam bewegte ich mich auf Falkenpfote zu und setzte mich neben eines seiner Vorderbeine bereit dazu mit ihm nach draußen zu gehen. Kurz sah ich zum dem älteren Kater rauf ehe ich Haselschweif wieder ansah welche von Aschenherz angehoben wurde. Ich ertrug diesen Anblick nicht und sah schnell weg "ich gehe schonmal raus" sprach ich schnell und lief wieder mit Tränen in den Augen aus dem Heilerbau raus. Draußen stolperte ich einmal und fiel auf die Nase so blieb ich einen Moment liegen und krallte leicht in den Boden "Mama. Windjunges." Nun liefen mir die Tränen die Wangen hinunter, ich konnte es nicht mehr zurück halten. Dieser Anblick gerade war mir zu viel gewesen, wie schlaff sie aus seinem Maul hing. Dort wo ich gestürzt war kauerte ich mich nun zusammen und wimmerte leise vor mich hin, ich wollte so gerne Trost bei meinem Vater suchen aber er war doch selbst so traurig. Ich möchte ihm nicht noch mehr Sorgen machen. Ich wartete ab was geschah und blieb wo ich war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Fr Apr 29, 2016 8:58 pm

<---- Farnlichtung

Hirschsprung hatte sich sehr über das Lob der älteren Kriegerin gefreut und zuckte nur kurz zusammen, als sie sein Verschlafen erwähnte. "Ja, so Nachtwachen sind echt anstrengend," gab der Braune mit einem Lächeln zu und lief weiter. Inzwischen war es dunkel und der Mond leuchtete bereits am Sternenvlies. Die Patrouille kehrte erfolgreich zurück ins Lager und sofort hielt der junge Krieger ausschau nach Ginsterfang. Er suchte im Kriegerbau und auf der Lichtung, doch keine Spur von ihr zu sehen. Besorgt lief er in Richtung Heilerbau, wo er fast mit Aschenherz und Spinnenbein zusammen krachte, die Haselschweif aus dem Bau zogen. "Wa-?" Erst jetzt realisierte Hirschsprung, dass die hübsche, braun weiße Kätzin tot war. "Oh Aschenherz, es tut mir so Leid!" miaute er leise sein Beileid und senkte den Kopf. Schnell packte er mit an und half die Kätzin sanft auf der Lichtung abzulegen. "Wo ist Ginsterfang? Weiss sie es schon?" Mit besorgtem Blick musterte er den Stellvertreter und wartete auf eine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
EfeuClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 21 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» Lager
» Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: