StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 AhornClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: AhornClan Lager   So Aug 21, 2016 3:55 pm

das Eingangsposting lautete :

Ein neues Kapitel

Knapp 20 Blattwechsel sind vergangen, seit aus drei Clans zwei wurden. Ihr Vater Dunstpelz hatte viele Geschichten über diese Zeit erzählt, die Wildstern bloß als Neugeborenes miterlebt hatte. Natürlich konnte sie sich kaum daran erinnern und manchmal wirkten die Erzählungen ihres alten Vaters, als würden sie jedes Mal einen Ticken unglaubwürdiger werden. Zumindest konnte sich die Bunte noch ganz genau daran erinnern, wie eine kleine Gruppe nach Fisch riechenden Katzen plötzlich am Lagereingang stand und mit gesenktem Haupt und schweren Verletzungen nach Asyl flehte. Den Anblick dieser geschlagenen Katzen würde sie nie wieder in ihrem Leben vergessen. Sie empfand damals großes Mitleid und schwor, dass dem AhornClan niemals so ein Leid geschehen solle. Flussstern nahm sie natürlich auf und heute erkennt man kaum noch einen Unterschied zwischen den einzelnen Katzen. Unter den Sternen sind wir alle gleich, hatte ihr Anführer und gleichzeitig Mentor immer gesagt, was Wildstern heute als sehr weise auffasste. Die Stimme Flusssterns hallte in ihren Ohren und weckte sie am nächsten Morgen. Schon jetzt spürte Wildstern die Hitze hinter den dünnen Ranken, die den Eingang zum Anführerbau schützten. Sie war froh, dass der Erdbau unter den Wurzeln des großen Ahornbaums so herrlich kühl war, doch gleichzeitig auch einsam. Sie vermisste die Gesellschaft der anderen Krieger und wünschte sich manchmal nachts einfach heimlich zu den anderen zu schleichen. Schnell schob die Bunte den Gedanken fort und wusch sich ordentlich, damit sie einen guten Eindruck machen würde. Danach trat sie erhobenen Hauptes auf die Lichtung und sog die warme Luft der Blattgrüne ein. Heute wird es verdammt heiß! Ein paar Schüler werden wohl Wasser für die Ältesten holen gehen müssen, überlegte die Zierliche und blickte hinüber zum Heilerbau, doch ihre Schwester Sommerfrost schien noch zu schlafen. Geduldig legte Wildstern sich in den Schatten des Ahorn und wartete auf Kirschblüte, um die heutigen Patrouillen zu besprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Aug 27, 2016 5:16 pm

Ich schnurrte mitleidig, als Borkenspringer mir zustimmte, während er die Federn einer Amsel ausrupfte und sie mir vor die Pfoten schob, damit ich den ersten Bissen nehmen konnte. Nach der langen Zeit immer noch so fürsorglich. dachte ich und lächelte kurz, ehe ich dankend ein Maul voll Frischbeute nahm. Allerdings schob ich sie danach gleich wieder meinem Gefährten zu, da der Hunger auf sich warten ließ. "Iss du ruhig! Bei der Hitze bekommt man kaum einen Bissen hinunter!", meinte ich leise und kaute währenddessen etwas nachdenklich darauf herum. "Wie wärs nachher mit einem kleinen Ausflug? Vorausgesetzt natürlich, deine alten Knochen spielen mit.", fragte ich schließlich neckend und stupste Borkenspringer mit der Nase in die Seite. Bei der Vorstellung mal wieder etwas mit ihm zu unternehmen, kribbelten meine Pfoten erwartungsvoll. Das Alter mochte uns zwar etwas unbeweglicher machen als früher und bei der Wärme wird es wahrscheinlich auch nicht so angenehm, aber vielleicht finden wir ja eine kleine Abkühlung und die Bäume würden schon genug Schatten bieten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Aug 27, 2016 7:22 pm

Ich war sehr dankbar als Sommerfrost mir die Hälfte der Wildmaus gab. Bevor ich hineibiss hielt ich kurz inne und bemerkte, dass ich noch nie eine lebendige Maus sehen konnte. Zwar war ich noch nicht lange Schüler, doch in den Genuss zu kommen, Beute zu jagen werde ich wohl nicht so oft kommen wie andere. Das wäre dann die Arbeit der Krieger. Fressen für den Clan besorgen und wenn es hart auf hart kommt das Revier verteidigen und deswegen evetuell mit Wunden und Kratzer nach Hause kommen. Diese Katzen werde ich in der Zukunft versorgen müssen. Deshalb stelle ich mir das Heilerleben im Gegensatz relativ entspannt vor. Man geht Kräutersammeln und muss hie und da verletzte Krieger gesund pflegen. Natürlich ist mir bewusst, dass man sich auch anstecken kann, falls die kranke Katze an Husten leidet und es nicht leicht sein wird, die ganzen Kräuter mit dessen Wirkungen auswendig zu kennen. Müde hob ich den Kopf und betrachtete, wie immer mehr Katzen aus dem Kriegerbau gekrochen kamen. Einige freuten sich auf den Tag und anderen waren sichtlich davon enttäuscht, dass es auch außerhalb des Baus so entsetzlich heiß war. Kurz schüttelte ich mein Fell und stand auf. Da ich weder Steinpfote noch Eichhornpfote im Lager entdeckte, wollte ich schauen ob sie schon wach waren. "Ich sehe kurz nach Stein- und EIchhornpfote", miaute ich und meldete mich damit sogesagt von meiner Mentorin ab. Schnell lief ich zum Schülerbau, welcher fast am anderen Ende des Lagers lag, und linste durch den Eingang. Sofort entdeckte ich die beiden, die aber leider noch schliefen. Mir fiel auf, dass sie irgendwie verloren im Schülerbau wirkten. Naja, drei Schüler sind nicht viel für einen Clan, dachte ich mir und setzte mich zum Rand des Baus. Da ich nichts zu tun hatte, entschoss ich einfach hier zu warten, bis jemand aufwacht. Je nach Lust und Laune werde ich denjenigen dann freundlich begrüßen oder herzhaft zu Tode erschrecken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Aug 28, 2016 10:33 am

Muschelherz' Nähe beruhigte die Weiße und als er fragte, was ihr die Stimmung verdorben habe, schüttelte sie leicht den Kopf. "Albträume wie so oft." Ihre aufmerksamen Augen richteten sich auf Abendwind, die ihren Gefährten angesprochen hatte. Sie war viel größer als die beiden LotusClan Katzen, obwohl sie ungefähr in Muschelherz Alter war. Als das Wort schwimmen fiel, hellte sich die Miene der Weißen plötzlich etwas auf. "Das wäre toll .... erinnerst du dich noch daran, wie ich dir das Schwimmen damals beigebracht habe? Du warst so tollpatschig wie ein Fisch auf dem Trockenen." Ein leichtes Schmunzeln huschte Libellentanz über die Lippen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Aug 28, 2016 3:23 pm

Durch die fehlende Wärme im Nest neben mir wachte ich schließlich auf. Federspiel und ich waren nun Älteste, unsere Kriegerzeit haben wir zusammen verbracht, als Gefährten. Ja, wir hatten nie ein eigenes Junges gehabt, aber mir reichte es zu wissen, dass sie mich liebte.
Ich kann mich noch daran erinnern als wäre es gestern gewesen, als wir zu zweit auf eine kleine Jagt tour gingen. Damals schon spürte ich ein starkes Kribbeln im Bauch was mit der zeit immer mehr wurde, wenn wir uns berührten oder wenn sie einfach nur anwesend war. Also hatte ich mich dazu entschlossen ihr eben genau das zu sagen. Ich wollte ihr sagen, das ihre Anwesenheit mich kirre machte und ich kaum klar denken konnte. Und als wir dann da auf den Wald Blumen Standen und ich ihre nähe genoss, spürte ich das da der Richtige Zeitpunkt gekommen war. Es war aufregend und beängstigend zu gleich. Aber als Federspiel sagte das es ihr genauso erging und ich konnte mein Glück nicht fassen.
Mit einem Schmunzeln und kribbeln im Bauch von der Erinnerung stand ich schlussendlich auf und gesellte mich zu meiner Partnerin draußen. "Morgen" berüßte ich alle und leckte Federspiel mit der Zunge übers Ohr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Aug 28, 2016 4:18 pm

Mondschein begann mitleidig zu schnurren als ich ihr bezüglich des heißen Wetter´s zu stimmte und ich lächelte etwas ehe ich die Amsel nun rupfte und dann meiner Gefährtin zu schob. Ihr sollte der erste Bissen gehören. Sie lächelte kurz ehe sie sich dann ein Maul voll Amsel genehmigte doch gleich darauf schob sie sie mir wieder zurück und sagte ich solle ruhig essen denn bei der Hitze bekam man kaum einen Bissen herunter "Da hast du wohl Recht, aber wir sollten etwas im Magen haben" miaute ich lächelnd und sah wie Mondschein auf ihrem Stück herum kaute. Auch ich nahm mir nun einen Bissen vom dem gefiederten Beutetier und begann darauf herum zu kauern bis die hübsche weiße Kätzin neben mir einen Ausflug vorschlug. Ich wollte mein Beutestück hinunter schlucken und zu stimmen, doch dann fügte sie hinzu wenn den meine alten Knochen mit spielen und prompt verschluckte ich mich und hustete kurz leicht ehe ich das Stück Amsel hinunter bekam. Ich atmete aus und sah Mondschein dann an welche mich anstupste "Meine alten Knochen also? Du wirst schon sehen" miaute ich mit einem frechen und herausforderndem Funkeln in den Augen was natürlich auf spielerischer Basis gehalten war "Aber ja meine Liebe, ein Ausgflug klingt gut, aber erst" damit schob ich ihr die Amsel wieder zu "lass uns aufessen" Sanft lächelte ich Mondschein an und wartete dass wir gemeinsam unsere Mahlzeit beenden würden.
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Aug 29, 2016 4:47 pm

Die Lichtung hatte sich inzwischen gefüllt, doch immer noch keine Spur von Kirschblüte. Sie war noch nicht lange ihre zweite Anführerin und schien den neuen Posten zu unterschätzen. Wildstern selber konnte ein Lied davon singen, dass die Tage des Ausschlafens vorbei waren. Seufzend erhob sich die Bunte und trottete in die Mitte der Lichtung, wo sie jeder gut sehen konnte. Sie selbst konnte es aber nicht vermeiden die Augen wegen der Sonne etwas zu zu kneifen. "Aufgepasst, die Patrouillen sehen heute wie folgt aus: Vipernbiss, Birkenlicht und Erdbeerregen gehen zum Waldrand. Kohlestaub leitet eine Jagdpatrouille mit Blitzwolke und Ameisenfang. Nebelfänger wird ebenfalls eine leiten, zusammen mit Steinpfote, Muschelherz und Libellentanz. Die letzte Jagdpatrouille stellt sich zusammen aus Himmelsschrei, Abendwind und Regenflut. Der Rest kann sich bei Sommerfrost oder mir erkunden, ob noch anderweitig Hilfe gebraucht werden kann. Es müssten Beispielsweise getränkte Moosballen vom Flussbett ins Lager gebracht werden. Noch Fragen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Aug 29, 2016 5:12 pm

"Deine Bemühungen um das Eichhörnchen waren aber durchaus berechtigt, es ist sehr lecker.", meinte der Kater amüsiert, als er die Bemerkung seiner Gefährtin hörte. "Oh, das wusste ich nicht. Die Abendpatrouillen sind tatsächlich immer etwas ermüdend. Aber zumindest haben wir nun eine Grenze weniger zu kontrollieren.", erwiderte er mit leichtem Zynismus in der Stimme und seufzte nur leise. Er war dem LotusClan nie feindlich gesinnt gewesen, doch er hatte dem AhornClan unter Gewittersterns Führung oftmals Probleme gemacht. Der Schwarze hatte in seiner Jungen-Zeit oft von den Kämpfen um die Sonnenwiese gehört, die glücklicherweise immer zugunsten seines Clans ausgingen. Auf die Feststellung Erdbeerregens hin nickte Kohlestaub zustimmend und ließ seinen Blick kurz durchs Lager schweifen. "Auch wenn sie sich gut eingelebt haben, so habe ich immer noch das Gefühl, als wären wir irgendwie gesplittet." Der Krieger meinte dies keinesfalls böse, aber man merkte einfach den Unterschied. Die einen gingen gerne schwimmen, die anderen klettern. Aber vielleicht würde sich das in den nächsten Generationen vermischen und die nachfolgenden Krieger würden nur mehr von Geschichten her wissen, dass sie ein gemischter Clan waren. "Ich glaube, dass sich diese Katzen sicher nicht getrennt haben. Es wäre dumm von ihnen, wo sie doch in einer Gruppe besser dran sind.", meinte er schulterzuckend und blickte überrascht auf, als plötzlich eine Fellkugel in seine Gefährtin reinschlitterte. Schmunzelnd schüttelte er den Kopf, da er Nebelfänger erkannte. "Vielleicht solltest du lieber darauf achten wohin du gehst.", gab er ebenfalls gespielt tadelnd zurück und nickte ihm dann verabschiedend zu. Kohlestaub sah schließlich zu Wildstern, während diese die Patrouillen einteilte. "Warum denn ausgerechnet eine Jagdpatrouille?", seufzte der Kater schließlich auf, als er diese leiten sollte. "Na gut, wir sehen uns dann später.", sprach der Schwarze zu seiner Gefährtin und fuhr kurz mit der Zunge über ihre Wange. Ohne lange zu warten stand er nun auf und wartete am Lagerausgang auf seine Patrouillenmitglieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Aug 29, 2016 5:39 pm

Ich schmunzelte leicht, als Muschelherz und Libellentanz sich über das Schwimmen unterhielten. Für die Beiden war es wahrscheinlich ganz normal, dass eine Katze Wasser mochte, doch bei der Vorstellung nasse Pfoten zu bekommen schauderte es mir. Da ich mich nicht in das Gespräch einmischen wollte, sah ich mich kurz um und entdeckte die schwarze Erscheinung meines Bruders Kohlestaubs, der mir lächelnd zunickte. Ich grinste ebenfalls zu ihm herüber und nickte Erdbeerregen freundlich zu. Als Wildstern die Patrouillen einteilte, wandte ich den Kopf, um mich von Muschelherz und Libellentanz zu verabschieden. "Na dann viel Spaß beim Schwimmen nachher!" Seufzend drehte ich mich um. Ausgerechnet eine Jagdpatrouille! Eine entspannte Grenzpatrouille würde bei dem Wetter wesentlich mehr Spaß machen und bei der Wärme verkriecht sich doch bestimmt sowieso jedes schlau Beutetier in einem kühlen Bau! Am Lagerausgang angekommen wartete ich in der sengenden Hitze auf meine Patrouillenmitglieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Aug 29, 2016 6:00 pm

Borkenspringer meinte, wir sollten was im Magen haben, während er selber einen Bissen Amsel zu sich nahm. Ich sah ihn kurz besorgt an, als er auf meine liebevolle Stichelei hin leicht hustete, doch er bekam das Stück Frischbeute herunter. Auf das darauffolgende "Du wirst schon sehen" und das freche Funkeln in seinen Augen musste ich augenblicklich lächeln. Der herausfordernde Blick erinnerte mich wieder kurz an die vielen Ausflüge, die wir zusammen unternommen haben und ein Grinsen schlich sich auf mein zierliches Gesicht. Borkenspringer meinte allerdings, dass wir erst aufessen sollten und schob mir den Vogel erneut vor die Pfoten. Ich tat so, als würde ich resigniert aufgeben und verschlang kopfschüttelnd meinen Anteil, ehe ich ihm den Rest zuschob und leise lachte. "So, zufrieden? Aber du brauchst auch was im Magen, mein Lieber!", sagte ich fröhlich und drückte meine Schnauze sanft an die seine, während ich darauf wartete, dass er ebenfalls aufaß. Ich blickte kurz in Gewohnheit auf, als die Anführerin die Patrouillen ansagte, doch wir beide waren natürlich zu nichts eingeteilt, weshalb ich den Blick wieder von ihr abwandte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Aug 30, 2016 7:35 am

Noch eher Libellentanz auf mein Angebot eingehen konnte, gesellte sich Federspiel und später auch ihr Gefährte Mottenflügel dazu. Den beiden Ältesten schien die Hitze nicht allzu viel auszumachen und ich begrüßte die beiden freundlich: "Guten Morgen ihr zwei." Dann wandt ich mich an Federspiel. "Du störst doch nie, das weißt du." Ich lächelte ihr kurz zu und auch wenn ich es nie zugeben würde, so hörte ich doch gerne den Geschichten der Ältesten zu. Nur leider blieb heute Morgen dafür wohl keine Zeit. Ich schenkte meine Aufmerksamkeit wieder Libellentanz, als diese mir von Albträumen erzählte. Ich seufzte kurz auf und flüsterte zu ihr: "Ich wünschte, ich könnte dir irgendwie helfen." Umso mehr freute es mich, dass sie sich scheinbar auf das Schwimmen freute. Als sie versuchte mich mit meiner ersten Schwimmstunde zu ärgern, erwiderte ich mit einem listigen funkeln in den Augen: "Der Schüler ist nur so gut wieder Mentor." Eher ich sie spielerisch anstubste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Aug 30, 2016 7:45 am

Nachdem sich die große Katzenrunde ein wenig ausdünnte, viel mir Herbstglanz ins Auge. Die rote Kriegerin war inzwischen zusammen mit Dunstpelz in den Ältestenbau gezogen. Ich weiß noch genau, wie überrascht ich an dem Tag gewesen bin, als die beiden umgezogen sind. Beide wirkten immer so stark und unerschütterlich und ich mochte sie wirklich gern. Doch jeder wird wohl irgendwann älter. "Guten Morgen." meinte ich freundlich zu Herbstglanz. "Ich hoffe ihr übersteht die Hitze einigermaßen?" Ich selbst litt immer besonders und hielt mich daher die meiste Zeit im Schatten auf. Meinen Teil des Spatzes hatte ich mittlerweile auch auf und so hörte ich Wildstern zu, als diese die Patrouillen einteilte. Eigentlich war Kirschblüte als zweiter Anführer dafür zuständig, doch sie war noch nicht lange zweite Anführerin und musste sich wohl erst dran gewöhnen. Schnell bemerkte ich, dass ich nicht eingeteilt worden war. Helfen will ich aber trotzdem. Ich beschloss noch ein wenig zu warten, bis Kirschblüte auftauchte, damit sie mir eine Aufgabe zuteilen konnte. Wildstern wird auch so genug um die Ohren haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Aug 30, 2016 8:17 pm

Zwar musste ich meiner Gefährtin zu stimmen dass man in diesem heißen Wetter kaum Hunger hatte, aber wenn wir vor hatten einen Ausflug zu machen sollten wir vorher etwas gegessen haben. Dieser Meinung war ich jedenfalls. Dies sagte ich ihr dann auch und schob ihr den Vogel wieder zu, doch ihr Kommentar sorgte dafür dass ich mich verschluckte und etwas hustete. Ich spürte ihren besorgten Blick auf mir doch als das Stück Amsel hinunter geschluckt war sah ich sie mit einem frechen Funkeln in den Augen an sagte ihr dass sie schon sehen würde. Prompt erschien ein lächeln auf ihrem hübschen Gesicht doch dann sagte ich dass wir dennoch erst aufessen sollten und anscheinend resigniert verzehrte sie dann kopfschüttelnd ihren Anteil an der Frischbeute. Als sie mir dann den Rest hin schob und mich fröhlich fragte ob ich nun zufrieden sei wollte ich gerade antworten, da drückte sie ihre Schnauze an meine. Ein raues schnurrend stieg in meiner Kehle auf und lieblich erwiderte ich ihre wundervolle Geste und sah sie dann an "Ja ich bin voll und ganz zufrieden" meinte ich mit einem Lächeln und sah leicht auf als Wildstern die Patrouillen einteilte. Im ersten Moment wartete ich darauf ob der Name meiner Gefährtin oder meiner fielen, doch wie waren Älteste, sie würden nicht fallen. Also wandte ich mich wieder der Amsel zu, fraß diese auf um die Mahlzeit zu beenden und streckte mich dann leicht ehe ich dann damit begann meine Gefährtin sanft etwas zu putzen "Geht es dir eigentlich soweit gut?" fragte ich sie leise und lächelte zufrieden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Sep 01, 2016 10:14 am

Durch das viele Gemurmel draußen im Lager aufwachend, sprang der Kater überrascht auf. Hatte er etwa verschlafen? Da er zurzeit alleine Im Schülerbau - ziemlich langweilig - wusste er auch nicht, ob er zu spät war und alle anderen schon wach. Rasch fuhr er sich mit der Zunge über sein zersaustes Fell und sprang in einem Satz aus dem Schülerbau hinaus und damit fast in Distelpfote hinein. "Beim SternenClan, warum erschreckst du mich denn so?", miaute der Kater überrascht, grinste dann jedoch. "Hey, weißt du zufällig, ob...Ach, vergiss es, anscheinend bin ich nicht zu spät.", wollte er sich bei seinem Kumpel über den derzeitigen Status der Patrouillen erkundigen, als er Wildsterns Stimme vernahm. "Jagen, cool.", stellte Steinpfote zufrieden fest und blickte nun wieder zu Distelpfote. "Ich schaue mal nach Nebelfänger, bis später! Und viel Spaß beim Kräuter sammeln oder was auch immer du heute tust!", verabschiedete sich der braun-graue Kater und blickte kurz durchs Lager. Da er seinen Halbbruder nicht sehen konnte, vermutete er ihn im Kriegerbau. "Wahrscheinlich turtelt er wieder mit Birkenlicht herum.", meinte er leise schmunzelnd. Und tatsächlich: nachdem er einen Blick in den Kriegerbau geworfen hatte, sah er wie sein Mentor und dessen Gefährtin dich beieinander saßen und etwas Beute verspeisten. "Hey du liebesverrückte Maus, kommst du dann auch mit auf Patrouille, oder soll ich mir einen anderen Mentor suchen?", fragte er den grauen Kater scherzhaft und wartete nun auf ihn. "Oh, und hallo Birkenlicht!", begrüßte er die hübsche Kätzin grinsend und knetete nun ungeduldig den Boden mit den Füßen. Der Schüler war voller Tatendrang und konnte es kaum erwarten endlich losrennen zu dürfen. Zum Glück hatte Steinpfote mit Nebelfänger einen Mentor bekommen, der nicht allzu streng war und auch Spaß verstand, was vielleicht auch damit zusammenhang, dass sie Halbbrüder waren.
Nach oben Nach unten
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Sep 01, 2016 6:14 pm

Bei Sommerfrosts Antwort nickte der Kater nur verständnisvoll. Er kannte sich zwar nicht gut mit Kräutern aus, doch auch er wusste, dass die Hitze das Kräutersammeln nur erschwerte. Als sich Distelpfote zu ihnen gesellte, begrüßte Vipernbiss den Schüler mit einem höflichen: "Guten Morgen." Der Krieger hatte erst eine Schülerin ausgebildet, doch er musste sagen, dass er gerne Mentor war. Der Getigerte mochte es seine Erfahrungen zu teilen, vor allem wenn der Schüler wissbegierig war und nicht faul. Der Vorschlag der Heilerin war mit einem Kompliment verbunden, weshalb er dankbar den Kopf neigte. "Ich bin nicht der beste Jäger, passabel trifft es eher, aber vielen Dank. Ich würde euch gerne begleiten, falls die Patrouilleneinteilung es zulässt.", stimmte Vipernbiss schließlich zu und horchte auf, als diese eben verlautet wurde. Jedoch nicht von Kirschblüte, sondern von Wildstern, was ihn etwas stutzig machte - hatte die zweite Anführerin denn verschlafen? Abgesehen davon wurde der Krieger eingeteilt, so dass er Sommerfrost wohl nicht begleiten konnte. "Schade, aber vielleicht ein anderes mal.", verabschiedete sich der Krieger und stand schließlich auf. Erdbeerregen konnte er schon erspähen, doch Birkenlicht war anscheinend noch nicht wach. Er gab der Kriegerin noch etwas Zeit, bevor er selber in den Kriegerbau gehen und sie aufwecken würde. Geduldig ließ er sich neben Kohlenstaub nieder und nickte dem Schwarzen kurz grüßend zu. Vipernbiss hatt zwar keine richtigen Freunde im AhornClan, doch er war niemanden feindlich gesinnt. Vor allem vor guten Kriegerin hatte er Respekt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Sa Sep 03, 2016 6:44 pm

Federspiel erschauderte sichtlich, da ein zucken durch ihr Fell ging und sie ziemlich heftig anfing zu Schnurren, dies war eine ganz normale Reaktion auf Mottenflügel und kam immer noch fast jedes Mal. Etwas verlegen leckte sie ihre Brust „Guten Morgen Mottenflügel“ begrüßte sie ihre Gefährtin und seufzte glücklich. Jeden Morgen den sie mit Mottenflügel aufwachte waren ein guter Morgen. „He wollen wir heute auch irgendetwas unternehmen? Egal was? Vielleicht spazieren gehen oder so?“ fragte sie dann fröhlich nach, auch wenn sie ab und an Angst hatte sie könnte nein sagen. Sie schmiegte sich ann an Mottenflügel ran und sah dann kurz zu Muschelherz „Danke ihr zwei und das ihr mir das Schwimmen beigebracht habt, es ist immer gut etwas neues zu lernen“ sie lächelte den zweien zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   So Sep 04, 2016 7:38 pm

Buntpfote wurde an diesem bereits heißen morgen geweckt, als Steinpfote sein Nest verließ, dass direkt an ihres grenzte.Ihre Ohren zuckten unruhig hin und her, bis sie schließlich die müden Augen öffnete und gegen das einfallende Licht blinzelte. Wie heiß der Tag wohl wird wenn es bereits jetzt schon so warm ist? fragte sie sich konnte schon jetzt ihr dichtes Fell schwer klebend an der Haut fühlen. Seufzend erhob sich die große Kätzin und trat auf die Lichtung, wo ihre Erwartungen an das Wetter erfüllt wurden. Nachdem sich ihre bernsteinfarbenen Augen an das grelle Licht gewöhnt hatten, entdeckte sie ihren Freund Steinpfote, der bei Nebelfänger stand und anscheinend darauf wartete, dass es endlich los ging. Wildstern hatte gerade die Patrouillen verteilt, wobei Buntpfote mit ihrem Mentor und ihrer Mutter zum Waldrand gehen durfte. Hoffentlich sehen wir ein paar EfeuClan Katzen! dachte sie still und begab sich zu Vipernbiss. "Guten morgen," sagte sie ruhig und setzte sich. Der Magen der Schülern brummte kurz auf, doch für Frühstück war nun keine Zeit mehr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Sep 05, 2016 9:45 am

Kirschblüte erwachte vom Klang der Stimme Wildsterns und sprang sofort auf. Der Kriegerbau drehte sich einmal vor ihrem inneren Auge und sofort meldete ihr Magen sich. Mäusedreck! Sie war immer eine Langschläferin und Nachteule gewesen, doch seit wenigen Tagen war sie nun zweite Anführerin und jetzt war diese Zeit ein für alle Male vorbei. Mäusedreck, Mäusedreck, Mäusedreck! Mit ein paar Sprüngen war sie aus dem Bau, hörte dabei jedoch Wildsterns Einteilung zu, die eigentlich Kirschblütes Aufgabe gewesen wäre. Die schlanke Kätzin peitschte mit dem Schweif, während sie zu ihrer Anführerin ging und legte entschuldigend die Ohren zurück. "Kommt nicht wieder vor", sagte sie schließlich leise und sah Wildstern einen Moment an. Weder die Anführerin noch sie waren auf einer Patrouillie eingeteilt, was der Gefleckten ein kurzes Stirnrunzeln entlockte. Sie weiß, was sie tut, ermahnte sie sich selber bevor sie sich die Anspannung von den Schultern schüttelte. "Was kann ich heute machen?", fragte sie schließlich. Den ganzen Tag im Lager sitzen, kann ich auch als Älteste, fügte sie noch stumm hinzu. Himmelsschrei war auf Patrouillie, also blieb ihr nichtmal ein entspannter Tag mit ihrer besten Freundin..
Nach oben Nach unten
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Sep 05, 2016 2:22 pm

Wildstern beobachtete wie die meisten Katzen sich in Grüppchen zusammen fanden, um auf Patrouille zu gehen. Immer noch wartete sie auf ihre Stellvertreterin und biss dabei leicht vor Ungeduld die Zähne aufeinander. Kirschblüte war das absolute Gegenteil zu ihrem Vater Nussfell, wenn beide sich dafür optisch um so mehr ähnelten. Nachdem sie den Kater vor einigen Monden aus der Gefangenschaft von Zweibeinern retten konnten und Flussstern sein 9tes Leben verloren hatte, hatte Wildstern ihn zum zweiten Anführer ernannt, nachdem Dunstpelz in den Ältestenbau gegangen war. Nussfell stellte sich als erfahren und klug raus, nur leider hielt seine Zeit als rechte Pfote nicht lange an. Nach einem Kampf mit einer Dachsmutter und ihren zwei Jungen hier im Lager waren seine Wunden so tief, dass er daran nach wenigen Tagen verschied. Die Trauer und der Verlust war groß, doch der Clan verlangte nach einem neuen zweiten Anführer. Zitterkralle wäre Wildsterns erste Wahl gewesen, doch der schwarze Kater war einst ein Streuner und nicht jede Katze würde ihn in so einem hohen Rang akzeptieren wollen. Daher fiel ihre Entscheidung auf Kirschblüte, die zwar manchmal etwas aufbrausend sein konnte aber dafür stets loyal und strategisch dachte. Bisher stellte sie sich auch gut an, allerdings schien sie ab und zu ihre neue Position einfach zu vergessen. "Das hoffe ich doch," gab die Bunte zurück, als Kirschblüte mit angelegten Ohren neben ihr auftauchte und sich für das Verschlafen entschuldigte. Noch einmal ließ sie ihren Blick über das Lager schleifen und meinte dann: "Du darfst dir heute die Pfoten schmutzig machen. Sammel ein paar Katzen und holt Baumaterial für den Krieger- und Schülerbau. Wir müssen zusehen, dass die Wärme nicht durch die feinen Geäste dringen kann. Der Heilerbau ist durch die Steinplatten gut isoliert und die Kinderstube in der Erdkuhle auch. Allerdings solltest du noch nach dem Ältestenbau und den Brombeerwällen um das Lager herum sehen. Sommerfrost meinte, dass einige Ranken verdörrt sind und dadurch keinen Schutz vor Eindringlingen mehr bieten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mo Sep 05, 2016 2:42 pm

Als ich schließlich Kirschblüte entdeckte, die ziemlich gehetzt aus dem Kriegerbau lief, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Die junge 2. Anführerin konnte schon früher immer gut lange schlafen. "Ich schaue später noch mal bei euch vorbei." miaute ich kurz zu Herbstglanz, eher ich mich auf den Weg zu Kirschblüte machte, die bei Wildstern saß. Ich fing gerade noch die letzten Worte von Wildstern auf und meinte: "Ich kann dir gerne dabei helfen, Kirschblüte. Ich wollte mir sowieso eine Aufgabe holen." Kurz grüßte ich die zwei mit einem freundlichen Nicken. Es würde eine anstrengende Aufgabe werden, bei dem heißen Wetter die Baue zu verdichten, doch es war zum Wohle des Clans. Und ich unterstützte Kirschblüte gerne. Sie war eine würdige 2. Anführerin und würde bestimmt noch gut in ihre Aufgaben hinein wachsen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Sep 06, 2016 4:20 pm

Meine Schwester teilte die Patrouillen selber ein und aus dem Augenwinkel heraus beobachtete ich wie Kirschblüte sich verspätet zu Wildstern gesellte. Ich vertraue ihnen beiden. Zusammen werden sie den Clan leiten dachte ich nur lächelnd und schaute Vipernbiss hinterher, der zu einer Patrouille eingeteilt war. Ich aß das letzte Stück meiner Frischbeute und stand auf, da es langsam Zeit wurde tätig zu werden. Zielstrebig wand ich mich an meine Schwester und hob den Kopf entschuldigend hoch, da ich ihr Gespräch unterbrach. "Verzeih mir, Schwester, aber Distelpfote und Ich werden uns zum Blühenden Flussbett aufmachen. Wenn du mir später ein paar Krieger zum Moosballen tragen schicken könntest, wäre ich dir dankbar.", miaute ich und wand mich wieder ab. Die Krieger mussten nicht jetzt mitkommen, da ich mich zuerst um das Training meines Schülers kümmern musste. Dieser war im Schülerbau verschwunden, wahrscheinlich um nach seinen Freunden zu schauen. Ich war damals nicht besser erinnerte ich mich belustigt. "Distelpfote, wir gehen jetzt zum Blühenden Flussbett. Folg mir!", miaute ich meinen Schüler zu. Ohne noch mehr Zeit zu verlieren lief ich durch den Lagerausgang, in die Hitze der Freiheit.

---> Blühendes Flussbett
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Sep 06, 2016 4:39 pm

Ich sah meinen Bruder belustigt hinterher, als er weiter Richtung Frischbeutehaufen trottete. Fehlt noch meine Schwester und wir sind wie immer unvollständig zusammen überlegte ich und horchte auf als Wildstern die Patrouillen verteilte. Die Grenzpatrouille hörte sich gut an, nur mein armer Gefährte muss jagen gehen. "Wehe ihr erwischt nichts Leckeres!", miaute ich ihm belustigt zu als er in die Richtung seiner Patrouille ging. Vipernbiss entdeckte ich bereits, nur fehlte noch Birkenlicht, die Gefährtin meines Bruders Nebelfänger. Wir sind eine wirklich große Familie geworden kommentierte ich erstaunt und setzte mich zu meinem Patrouillenmitglied hin. "Guten Morgen, Vipernbiss. Na da haben wir Glück gehabt. Keine Jagdpatrouille für uns.", stellte ich grinsend fest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Di Sep 06, 2016 5:09 pm

Federspiel wollte später noch etwas unternehmen und ich stimmte schnurrend zu: "Aber lass uns dann gehen, wenn es nicht mehr so warm ist." Noch immer etwas müde legte ich meinen Kopf auf die Pfoten und murmelte weiter. "Ein Spaziergang mit einer kleinen Jagt wäre doch schön, ganz so wie früher!" Mit einem lächeln sah ich zu Federspiel hoch und drückte mich dann an sie. "Das waren noch Zeiten." Ja, ich geb es zu, ich trauer meiner Kriegerzeit sehr hinter her, aber dass war auch die beste Zeit. Ich wollte mich einfach noch nicht alt fühlen, nur leider gab es da keinen Ausweg. An Tagen, an denen ich mit Knochenschmerzen aufstand wurde mir das immer bewusster und ich murrte dann nur herum, aufgrund meiner Schlechten Laune.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Sep 07, 2016 5:42 pm

Friedlich schlummerte ich in meinen Nest, so hatte ich doch gestern noch lange auf Nebelfängers Rückkehr von der Abendpatrouille gewartet. Hoffentlich kommt er heute früher, dann können wir vielleicht noch mit seinen Schwestern jagen gehen, dachte ich gedankenverloren und schnupperte deshalb irritiert mit der Nase, als ich den köstlichen Geruch von Eichhörnchen einatmete. Ich öffnete meine Augen einen Spalt breit und entdeckte meinen Gefährten mit besagter Frischbeute. „Du sollst mich doch nicht immer so ansehen, da fühle ich mich immer so verlegen,“ miaute ich leise mit einen kleinen Lächeln und setzte mich munter auf, wo wir endlich auf fast auf Augenhöhe waren. „Guten Morgen, Geliebter,“ schnurrte ich und berührte liebevoll seine Nase mit der Seinen, bevor ich ihn ein strahlendes Lächeln schenkte und mich schnell frisch machte. Währenddessen schwärmte ich für seine galante Geste. “Vielen Dank für das Eichhörnchen, und dass obwohl du gestern erst so spät gekommen bist, tut mir leid, eigentlich hätte ich dir was holen sollen, ich werde mich revangieren, versprochen!“ miaute ich munter und rückte nah an ihn heran, während ich anfing die Frischbeute geschickt zu teilen. In der Zeit kam auch schon Nebelfängers Schüler und Halbbruder Steinpfote reingeschneit, der seinen Mentor scherzhaft und mich grinsend begrüßte, mal wieder vor eindrucksvollen Tatendrang sprühend. „Guten Morgen, Steinpfote. Auf was für eine Patrouille soll es denn gehen?,“ erwiderte ich freundlich die Begrüßung des Schülers und fing an mein Stück der Frischbeute zu verspeisen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Mi Sep 07, 2016 7:17 pm

Ein Blattwechsel liegt nun schon hinter meiner Ältestenernennung, seit meinem Kriegerdasein hatte mein Gehör wirklich unverschämt schnell nachgelassen, aber meine Augen waren noch so gut wie vor fünf Blattwechseln. Gemütlich lungere ich also mit meinen Freunden der älteren Generation im Kriegerbau rum und koste meine Ältestenrechte voll aus - viel Schlaf, ab und zu hier mal eine Geschichte oder Training mit Linnaeablüte, neues Nestmaterial oder Beute - als ich spürte wie mich eine Pfote anstupste. Schläfrig öffnete ich ein Auge und erspähte Linnaeablüte, der schmunzelnd auf mein Erwachen wartete. Da ich seine Stimme nur fern wahrgenommen hatte, versuchte ich mich auf die Erinnerung zu konzentrieren und erwiderte gespielt grob:"Nimm mir nicht das Recht meines Ältestendaseins, ich bin ja schon wach." Ich setzte mich auf und wusch mein Fell, während ich dem jungen Krieger musterte. Er hatte sich für seine Verhältnisse gut gemacht. Mit den Kampftechniken die wir für ihn angepasst haben kann er genauso gut kämpfen wie jeder andere hier auch, dachte ich und ein Gefühl der Zufriedenheit machte sich ihn mir breit. Fertig mit meiner Wäsche stand ich Abmarsch bereit auf und stellte den Krieger eine letzte Frage. "Bist du zu einer Patrouille eingeteilt? Wenn nicht gehen wir zur Trainingskuhle beim bunten Laubwald, dann können wir im Anschluss noch jagen," schlug ich lächelnd vor, wobei ich mit "wir" hauptsächlich Linnaeablüte meinte, da sich meine Jagdkünste seit meinen jungen Jahren nicht gerade verbessert hatten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AhornClan Lager   Do Sep 08, 2016 4:09 pm

<--- Irgendwo im Wald

Die Sicht der gefleckten Kätzin war verschwommen. Sie war den Geruchsspuren der Katzen gefolgt, hoffend jemanden zu finden, der ihr helfen konnte. Je näher sie den Gerüchen kam, desto mehr stellten sich ihre blutverklebten Nackenhaare auf, denn sowas... solch eine ansammlung an Katzen hatte sie noch nie auch nur erahnt. Ich sterbe wenn sie mir nicht helfen, also muss ich es riskieren war das einzige was im Kopf der jungen Kätzin existierte. Dieser verdammte Dachs. Er hatte ihr alles genommen was sie hatte, hatte es einfach in Stücke gerissen und sie allein, mit all den verletzungen im Wald zurückgelassen, neben den Leichen ihrer Eltern. Irgendwann schien sie eine art Barriere zu durchbrechen. Stimmen drangen zu ihr durch, ihre Ohren zuckten aufgeregt. Kurz wurde ihr geschundener Körper von Adrinalin durchpumpt, weswegen sie weiter auf die Gerüche und Stimmen zustolperte. Ihre Augen waren Blutverklebt, ihr gesamter Körper schimmerte in einem grausamen rot und ihr schlanker Leib war von Fleischwunden gespickt. Erneut ging ein Zittern durch ihren körper, ihre Beine gaben nach und mit einem Japsen landete sie auf dem zertretenen Boden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AhornClan Lager   

Nach oben Nach unten
 
AhornClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lager
» Lager
» Das Lager des DonnerClans
» DonnerClan Lager
» Das Lager des Asphalt Tribes~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: