Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 EfeuClan Lager

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Dunkelstern

avatar

Männlich Clan : EfeuClan
Rang : Anführer
Schüler/Mentor : Kieselpfote
Besondere Merkmale : sehr großer und kräftiger Körperbau

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 2:06 pm

Zwischen den vielen Hügeln des EfeuClan Territoriums befindet sich eine große Senke, in der sich der EfeuClan niedergelassen hat. Genauso wie das AhornClan Lager ist es umgeben von dichten Büschen, nur dass es sich dabei um Ginsterbüsche handelt. Dadurch, dass das Lager keine schützenden Baumkronen hat, ist die Gefahr von Raubvögeln sehr hoch. Die Königinnen müssen deshalb immer aufpassen, wenn ihre Jungen draußen spielen. Der Eingang in das EfeuClan Lager besteht aus einem etwa zwei Fuchslängen langen Erdtunnel, der durch den nebenbeiliegenden Hügel führt. Dadurch, dass dieser abgesichert wurde, besteht keine Einsturzgefahr. Relativ in der Mitte des Lagers befindet sich ein großer Stein, wo der Anführer die Versammlungen abhält. Die Kinderstube liegt im Lager in einem der Ginsterbüsche, ebenso wie der Schülerbau. Der Heilerbau wurde in einem vergrößerten Kaninchenbau eingerichtet, der Kriegerbau hingegen in einem alten Fuchsbau, da dieser viel größer ist. Beide wurden verstärkt, damit es bei Regen nicht zu Einstürzen oder ähnlichem kommt. Der Anführerbau befindet sich in einem Stechginsterbusch und ist relativ geräumig, dieser befindet sich direkt neben dem Heilerbau. Die Ältesten schlafen neben dem Schülerbau ebenfalls unter einem Stechginsterbusch. Der Schmutzplatz befindet sich außerhalb des Lagers, damit keine wilden Tiere direkt in das Lager gelockt werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dunkelstern

avatar

Männlich Clan : EfeuClan
Rang : Anführer
Schüler/Mentor : Kieselpfote
Besondere Merkmale : sehr großer und kräftiger Körperbau

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 2:10 pm

5 Jahre später..


Dunkelstern erwachte wie gewohnt früh, als bereits die ersten Sonnenstrahlen des Tages durch den engen Spalt des großen Felsen schimmerten und die ersten Grillen zu zirpen begannen. Als der Kater seinen Kiefer öffnete, um zu gähnen, kräuselte sich sein Nasenrücken und seine ausgeprägten Eckzähne blitzten im Morgenlicht. Der Anführer trat aus der Nische des Anführerbaus und ließ seinen Blick über das mittlerweile komplett ausgetrocknete Lager gleiten. Die Sonne prallte bereits schon am frühen Morgen unerbitterlich auf die weiten Ebenen des EfeuClan Gebietes, von Schatten war kaum eine Spur. Die Wolken waren weit entfernt und wohin sie zogen wusste niemand - nur der SternenClan. Im Moment roch die Luft eher nach Hitze und trockener Erde, so wie schon viele Tage davor. In den Bauen war es zwar recht kühl, doch auf der Lichtung empfing den Kater eine drückende Hitze. Es war nun knapp 8 Blattwechsel her, seit Luchsstern sich den Ahnen anschloss und der dunkle Tigerkater seinen Platz einnahm. Zu der Zeit hatte der LotusClan sich bereits unter den restlichen beiden Clans aufgeteilt, was Dunkelstern selbst immer mit kritischem Blick beäugt hatte. Auch wenn niemand wusste was aus Gewitterstern geworden ist, so gab es doch noch ehemalige LotusClan Katzen welche fest an die irre Anführerin glaubten. Mit einem leichten Kopfschütteln wurde Dunkelstern diese Gedanken los bevor er sich vom Frischbeutehaufen ein Kaninchen nahm um unter dem großen Felsen damit auf Kornblume zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 2:31 pm

Mit einem Lächeln erwachte Wacholderbeere, da die Blattleere zusammen mit dem Blattfall ihre Lieblingsjahreszeit war. Vorsichtig putzte sich die Kriegerin, ohne dabei jemanden aufzuwecken. Manche Katzen konnten ganz schön mürrisch sein, wenn sie aus Versehen geweckt wurden, das musste die Kätzin schon kennen lernen. Erst als sie mit ihrem etwas längeren Fell fertig war, stand sie schließlich auf und schritt leise aus dem Kriegerbau hinaus. Die Sonne ließ sie sogleich blinzeln und unter ihrem Pelz wurde es ganz schön warm. "Das wird heute ein heißer Tag.", stellte sie nüchtern fest und ließ ihre dunkelblauen Augen nun über die Lichtung gleiten, wo sie bei ihrem Bruder hängen blieben. Wieder einmal sah der Kater so ernst aus, dass Wacholderbeere nur grinsend mit dem Kopf schütteln konnte. Ihre Meinung über ihn war klar: er war ein großartiger Anführer, der zwar streng war, aber eben tat was er musste. Nur könnte er ruhig etwas mehr lachen, besonders wenn die Beute so gut lief wie momentan. Ihr Blick wanderte kurz zum Frischbeutehaufen, doch verspürte sie merkwürdigerweise keinen Hunger - ziemlich ungewöhnlich für sie. Dafür hielt die selbstbewusste Kätzin nun auf Dunkelstern zu und begrüßte ihn kurz, indem sie sich für einen Moment an seine Flanke drückte. "Könntest du mal ein bisschen mehr lachen, Bruderherz?", fragte sie schmunzelnd und sah auf das Kaninchen, das vor ihm lag und er sich wohl mit Kornblume teilen würde. "Kornblume macht sich gut, oder?" Die zweite Anführerin war ihre Cousine, mit der sich Wacholderbeere sehr gut verstand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 5:19 pm

Hasenzahn erwachte durch das leise Rascheln von Moos und drehte sich noch einmal murrend auf die andere Seite, um weiterzuschlafen. Doch egal wie fest er die Augen zusammenkniff, bei dieser unerträglich stickigen Luft blieb der Kater wach. Also setzte er sich seufzend auf und blickte in das leere Nest seiner Schwester. Kopfschüttelnd fing er an, hängen gebliebene Moosfetzen aus seinem hellen Pelz zu zupfen, doch auch dies misslang ihm diesen Morgen kläglich. Genervt schüttelte er sich gründlich, was nur dazu führte, dass sich sein Fell noch mehr verknotete. Sieht ja nach einem tollen Start in den neuen Tag aus!, dachte der Krieger mit einer Grimasse, als er es aufgegeben hatte das Moos auf seinem Rücken zu entfernen. Mit einem herzhaften Gähnen verließ er den Kriegerbau und stellte enttäuscht fest, dass es draußen genauso heiß war, wie im Bau. Immer noch seufzend ließ der drahtige Krieger den Blick über das Lager schweifen, wo er seine zwei Geschwister vor dem Anführerbau entdeckte. Dunkelstern sah so ernst wie eh und jeh aus und Wacholderbeeres munteres Erscheinungsbild zauberte ein Schmunzeln auf sein Gesicht. Sogar so früh am Morgen, wo noch fast der ganze Clan schlief, sah sie putzmunter aus. Auch ihr längeres Fell war gepflegt und im Gegenteil zu Hasenzahns moosfrei. Langsam tappte er zu ihnen herüber und begrüßte Beide mit einem Schwanzschnippen. "Guten Morgen!", murmelte er etwas lustlos und setzte sich neben seine Schwester. Der Geruch eines Kaninchens ließ ihm das Wasser im Munde zusammenlaufen, weshalb er noch einmal zum Frischbeutehaufen zurückkehrte und sich selber eines nahm. Wieder bei seinen Wurfgefährten zerteilte der Kater das Kaninchen und schob Wacholderbeere eine Hälfte zu, während er schon anfing die andere zu verspeisen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 5:41 pm

Unruhig wälzte ich mich in meinem Farnmoosnest herum, konnte aber nicht mehr einschlafen. Die drückende Hitze des kommenden Tag schlich sich in den Kriegerbau und mein dichtes Fell wollte mir mein Leben nicht leicht machen. Seufzend öffnete ich langsam meine Augen und entdeckte meinen Bruder Dachsfang, der noch tief und fest schlief. Der Glückliche! dachte ich nur und stand auf. Viele Krieger schliefen noch und so versuchte ich den engen Kriegerbau zu verlassen ohne die Anderen aufzuwecken. Draußen spürte die man Trockenheit förmlich und ich schüttelte nur den Kopf. Im alten Gebiet war es selbst im Sommer kühler gewesen und man konnte im Wasser Abkühlung finden. Jetzt war es überflutet, eine Erinnerung eines alten Lebens, welches viele Blattwechsel her war. Der Anführer Dunkelstern aß bereits mit seiner Familie und schweigend suchte ich im Frischbeutehaufen nach einem Kaninchen. Was würde ich für eine Forelle geben! dachte ich still und schleppte die Frischbeute an einen etwas schattigeren Ort. Sollte mein Bruder bald aufwachen, konnte er etwas abhaben. Es war vielleicht kein Fisch wie früher, doch wir hatten uns an die Frischbeute des EfeuClans gewöhnt. Unseren Clan... korrigierte ich mich still und seufzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 6:06 pm

Langsam aber sicher erwachte ich aus meinem tiefen Schlaf. Und sofort sehnte ich mich wieder nach diesem, der Traum war klasse gewesen! So ein angenehmes Wetter und die Jagd auf dieses Rebhuhn, beinahe hatte ich es! Mist! Aber gut, konnte man nicht mehr ändern als war aufstehen angesagt. Ich drehte mich auf meinen Bauch und stemmte mich auf die Pfoten wobei ich jedoch sofort wieder halb hin legte um mich einmal ordentlich zu strecken. Dann verließ ich den Bau der Krieger und sah mich draußen um, ich konnte nur Dunkelstern und Wacholderbeere sowie auch Hasenzahn entdecken und winkte den Katzen grüßend mit dem Schweif zu ehe ich mich auf den Weg machte an meinen Lieblingsplatz. Ein Plätzchen mitten in der Sonne, mein Fell wirkte zwar dicht aber es war angenehm luftig, klar auch mir wurde heiß aber nicht zu seh. Gemütlich legte ich mich nieder und begann mit einer Fellwäsche. Als ich aufsah entdeckte ich Eulenblick, der Kater war gemeinsam mit seinem Bruder aus dem Lotusclan zu uns gekommen und irgendwie wirkte er allein. Also erhob ich mich auf die Pfoten und bewegte mich auf den weißen Kater mit den auffälligen Augen zu "Guten Morgen Eulenblick. Hast du gut geschlafen?" fragte ich freundlich und setzte ein lächeln auf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 6:41 pm

Storchenfeder erwachte am nächsten Morgen aus einem unruhigem Schlaf. Obwohl es nicht ihre erste heiße Blattgrüne im EfeuClan war, konnte die Kätzin sich nicht an die sengende Hitze gewöhnen. Im LotusClan Lager hatten sie immer schattige Plätze und den kleinen Bach gehabt, der den Ort so herrlich kühl hielt. Wenn sie jetzt an ihr ehemaliges zu Hause dachte, stellte sich Storchenfeders Nackenfell voller Unbehagen auf, denn die große Flut hatte damals alles zerstört. Langsam fand die Cremefarbene sich damit nicht mehr weiter schlafen zu können und begann eine schnelle Morgenpflege, ehe sie den Bau verließ und sich dabei ausgiebig streckte. Ein paar Katzen waren bereits wach, darunter auch Dunkelstern, ihr neuer Anführer. Storchenfeder hatte etwas Angst vor ihm, denn man sah ihn so gut wie nie Lachen oder in freudiger Stimmung. Bei dem Anblick Eulenblicks musste sie hingegen breit Grinsen, denn der arme Kater wurde von einer jungen EfeuClan Kätzin belagert. Sie wusste, dass der Weiße lieber alleine war und fast ausschließlich die Gesellschaft seines Bruders Dachsfang schätzte. Möglichst unauffällig ging sie also auf die beiden zu und begann ein Gespräch. "Hey Eulenblick, wie viele Katzen brauch man um eine Forelle zu fangen?" begann sie und bediente sich an einem von Froschsprungs vielen Witzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 6:57 pm

Kornblume schlug ihre Augen auf und stöhnte, ihr war jetzt schon zu warm, ihr Fell war zwar nicht das dichteste, aber trotzdem war die Wärme jetzt schon unangenehm. Die zweite Anführerin setzte sich auf und begann sich einige Reste ihres Nestes aus dem Fell zu zupfen ehe sie sich gänzlich aufrichtete und sich energisch Schüttelte. Sie war nicht wirklich so eitel das es ihr was ausmachte wenn ihr Fell nicht perfekt saß. Also trat sie aus dem Bau und blinzelte ein paarmal bis sie sich an das grelle Licht der Sonne am Morgen gewöhnt hatte. Kornblume steckte sich in der Sonne und genoss für einige Herzschläge die Wärme, doch das sagte sie sicher nur jetzt, dann würde es ihr sowieso zu warm werden. Aber egal, das ergab sich schon. Als sie mit dem Strecken fertig war schaute sie sich im Lager um und legte den Kopf leicht schrägt. Eigentlich war es wie immer seit sich die Lage nach der Flut beruhigt hatte. Dennoch hatte Kornblume immer noch Vorurteile gegenüber den ehemaligen LotusClan Katzen, auch wenn sie sich gut eingegliedert hatten. Die Kätzin hatte das Gefühl dass dieser Gedanke nicht der richtige war, schon gar nicht wenn man das Amt der zweiten Anführerin inne hatte, aber sie tat ja ihr bestes das nicht jeder diese innerliche Abscheu mitbekam. Langsam trabte Kornblume zum Frischbeutehaufen, auf dem Weg dorthin lief sie an Eulenblick, Splitternacht und Storchenfeder vorbei wobei letztere irgendeinen Witz über Fische machte, beziehungsweise wollte sie einen machen. Die Gescheckte schüttelte ihren Kopf und lief weiter auf die Frischbeute zu. Sie schnappte sich einen Habicht und schaute zu Dunkelstern und Wacholderbeere. Eigentlich wollte sie die beiden nicht unterbrechen, doch sie wüsste nicht wem sie sonst Gesellschaft leisten sollte, vielleicht ihrer ehemaligen Schülerin Splitternacht, aber sie hatte nicht wirklich das Bedürfnis jetzt zu der grauen Kätzin zu gehen. Also ging sie langsam, immer noch mit dem Habicht im Maul, zu Dunkelstern und Wacholderbeere, sie legte den Habicht neben ihnen ab. "Guten Morgen! Ich hoffe ich störe euch nicht.", miaute sie und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 22, 2016 7:36 pm

Das erwachen an diesem Morgen war alles andere als angenehm. Die Hitze strahlte in den Bau hinein und machte es unmöglich auch nur noch eine Sekunde ruhig liegen zu bleiben! Wie von einer Tarantel gestochen sprang ich auf die Pfoten und lief aus dem Bau in der Hoffnung es wäre draußen angenehmer. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Drückend schlug die Hitze förmlich auf mich ein, die Sonne stach unangenehm in die Augen und so kniff ich meine einen Augenblick lang zusammen. Ich mochte dieses Wetter ganz und gar nicht! Und dann knurrte auch schon mein Magen. Gegen die Hitze konnte man wohl oder übel nichts tun, man musste damit leben. Und so bewegte ich mich auf den Frischbeutehaufen zu, wählte eine Feldmaus aus und sah mich eine Runde im Lager um ob ich mich denn zu jemandem gesellen könnte. Mein Blick blieb an meiner Schwester Kornblume hängen welche mittlerweile die stolze zweite Anführerin des Efeuclan´s war. Wärme flutete mein Herz, sie war die einzige die mir von meiner Familie geblieben war und so bewegte ich mich nun auf sie zu. Sie hatte sich mit ihrer Beute bei Dunkelstern und Wacholderbeere nieder gelassen und ich zögerte nun einen Augenblick "Ob es so gut ist wenn ich hin gehe? Sie ist meine Schwester aber auch zweite Anführerin, vielleicht bereden sie was wichtiges. Obwohl, Wacholderbeere kann ja auch dort sein. Wenn ich störe gehe ich einfach wieder" beschloss ich dann und ging weiter auf die Katzen zu. Dort angekommen neigte ich respektvoll den Kopf vor Dunkelstern und legte meine Feldmaus ab "Guten Morgen Dunkelstern und Wacholderbeere" miaute ich den beiden Geschwistern zu und drückte mich dann einen Augenblick grüßend an meine Schwester, aber wirklich nur kurz. In dieser Hitze konnte man wohl kaum kuscheln "Guten Morgen Kornblume" schnurrte ich erfreut und hoffte wirklich nicht in ein wichtiges Gespräch hinein geplatzt zu sein weswegen ich nun schlussendlich fragend hinzufügte "Störe ich?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 23, 2016 3:06 pm

Eigentlich genoss ich meine Frischbeute und Ruhe bis Splitternacht kam und sich zu mir setzte. Es war nicht so, dass ich nichts gegen Gesellschaft hätte. Insbesondere den von Kätzinnen, aber es war früh morgens. Und die Hitze machte mir jetzt schon zu schaffen. "Gut schlafen werde ich, wenn es endlich kälter wird.", antwortete ich müde und sah auf als Storchenfeder hinzukam. Sie wirkte immer selbstbewusst und ähnelte dadurch ihren fröhlichen Bruder Froschsprung, die beide nun im EfeuClan lebten. Bei ihrer Fragte grinste ich nur schelmisch und erwiderte: "Eine schöne Kätzin und die Forellen springen zu ihr!" Nun gegen Kätzinnen hatte ich wirklich nichts. Vielleicht könnte der Morgen tatsächlich besser werden, wenn auch noch mein Bruder aufwachen würde. Und vielleicht schickt uns eine Patrouille zum  Sonnenplateau, wo wir tatsächlich Forellen fangen könnten  träumte ich vor mich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 23, 2016 3:15 pm

Im Kriegerbau wurde es lauter, da ihn auch mehr Katzen verließen. Wer lernte schon mit leisen Pfoten raus zutreten? Was gräme ich mich? Im Schülerbau war es genauso! erinnerte ich mich seufzend und richtete mich langsam auf. Natürlich schlief mein Bruder noch, Fledermausohr hatte sich in dieser Hinsicht nicht verändert. "Ich hole uns Frühstück, bevor es die Anderen tun.", miaute ich meinem Bruder leise zu. Ob er es gehört hatte, war eine andere Frage. Draußen entdeckte ich zwei Grüppchen, die sich jeweils um Dunkelstern und Eulenblick gesammelt hatten. Letzterer war ein ehemaliges LotusClan-Mitglied und mir unsympathisch. Laut, selbstbewusst und furchtbar frech, wie er zum Krieger werden konnte war eine Frage für sich. Kopfschüttelnd suchte ich im Frischbeutehaufen und entdeckte eine Kreuzotter. Sie würde für meinen Bruder und mich schon reichen. Abseits, wo der Schatten noch vorhanden war, legte ich mich nieder und teilte die Frischbeute gerecht auf. SternenClan, was lässt du diese Hitze zu? fragte ich mich nur seufzend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 23, 2016 3:31 pm

Rastlos lief ich im Wald, ohne Ziel und Müdigkeit zu erkennen. Dieser Moment dauerte eine Ewigkeit und wurde beendet, als ich merkte, dass ich immer noch in meinem Nest lag. Weit weg von irgendeinen Wald. Wieso träume vom Laufen? fragte ich mich verwirrt und stand auf. Mein Schüler lag noch zufrieden in seinen Nest und lächelte belustigt. Damals war ich immer vor Himbeernase wach gewesen, um meine Geschwister zu sehen. Der Tag trennte uns und am Abend erzählten sie mir vom Schülerleben, welches ich nicht kannte. Ich war nicht eifersüchtig, sondern immer nur neugierig. Und es machte mich froh, dass wir wuchsen und mehr wurden als unsere Mutter. Wir liefen nicht vor unserer Zukunft weg. Nun hatte Rehblick in Falkensturz einen guten Gefährten gefunden und Hirschsprung war mit Ginsterfang unzertrennlich. Aus ihrem Wurf war Dunkelstern hervorgegangen, der nun ein strenger aber gerechter Anführer war. Wie viel Zeit war vergangen? Und doch war ich froh und neugierig wie die Zeit nun auf uns blicken würde. Lächelnd verließ ich den Heilerbau und entdeckte meinen Neffen samt Nichte Frischbeute essend. Ich nickte ihnen grüßend zu ohne zu stören, sie besprachen bestimmt etwas. Der Frischbeutehaufen wirkte voll und es deutete auf eine gute Perspektive hin. Zufrieden holte ich einen Hasen und schleppte ihn vor den Heilerbau, wo ich ihn bereits zerteilte. "Moospfote, wenn du aufwachst, gebe ich dir auch das gute Stück vom Hasen ab!" rief ich meinem Schüler belustigt zu. Und danach werden wir den ganzen Tag Kräuter sammeln. Aber das brauchst du noch nicht zu wissen überlegte ich fröhlich.
Nach oben Nach unten
Dunkelstern

avatar

Männlich Clan : EfeuClan
Rang : Anführer
Schüler/Mentor : Kieselpfote
Besondere Merkmale : sehr großer und kräftiger Körperbau

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 23, 2016 4:09 pm

Es dauerte nicht lange bis immer mehr Leben ins Lager kam, wobei sich besonders die ehemaligen LotusClan Katzen anmerken ließen wie sehr sie unter den Temperaturen litten. Es war ihm damals schon schleierhaft gewesen warum Katzen, welche ihr Leben lang förmlich im Wasser lebten, sich einem Clan anschlossen der das ziemliche Gegenteil war. Aber der Anführer war dennoch froh darüber, denn einige von ihnen brachten viel Potential mit was die Jagd anging. Dunkelstern wandt kurz den Blick zur Seite, als seine Schwester Wacholderbeere zu ihm trat. "Was denn, bei dieser Hitze?", schmunzelte er und leckte seiner Schwester übers Ohr um einen winzigen Moosfetzen rauszuputzen. "Du bist ja unmöglich, du hast da eine Stelle vergessen.", neckte der Braune sie und begann seine Frischbeute zu rupfen. Im Clan gab es keine Katze die so kleinlich auf ihre Fellpflege achtete wie Wacholderbeere. "Ganz im Gegensatz zu Hasenzahn." Der Kater hatte sich eben zu ihnen gesellt und Dunkelstern erwiderte die Begrüßung seines Bruders mit einem Nicken. "Du solltest dir eine Scheibe von Wacholderbeere abschneiden, sonst nennt man dich bald Strubbelpelz." Der Kater schüttelte leicht zustimmend den Kopf als Wacholderbeere sich nach Kornblume erkundigte. "Ja, ich könnte mir keine bessere Stellvertreterin vorstellen. Auch wenn sie gute Jagdpatrouillen zusammen stellt, hoffe ich doch dass es bald regnet. Der Dornensumpf wird bei dieser Hitze schon bald austrocknen." Unwillig legte er die Ohren an, denn auf eine Glückssträhne der Jäger durfte man sich nicht verlassen. Beute konnte genau so schnell gehen wie sie kam. Auch Kornblume und ihre Schwester Mausefell schlossen sich nun dem kleinen Grüppchen an und Dunkelstern nickte den beiden zu. "Kornblume, wir müssen die Patrouillen gleich noch einmal durchgehen. Einige Krieger müssen die Baue ausbessern, die Hitze lässt den alten Fuchsbau rissig werden. Vielleicht könnten sie Lehm vom Dornensumpf in Blättern transportieren?", miaute er und sah seine Stellvertreterin fragend an. Das war die erste Blattgrüne in der es so heiß wurde dass selbst der trockene Boden im Lager Risse bekam. Sollte es so weiter gehen würden der Kriegerbau und der Heilerbau beim nächsten Regen in sich zusammenfallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Di Aug 23, 2016 4:48 pm

Auf die Antwort Dunkelsterns hin nickte die Kriegerin gespielt entrüstet. "Natürlich, die Hitze ist zumindest nicht so schlimm wie Eiseskälte und Schnee.", konterte sie mit einem Zwinkern. Wenigsten sehe ich nicht so zersaust aus wie Hasenzahn.", schmunzelte sie, als sie ihren Bruder erblickte. "Guten Morgen, Strubbelpelz.", neckte Wacholderbeere ihn mit seinem neuen Namen und zupfte eine Moosstück aus seinem Fell. Als er ihr die Hälfte seiner Beute anbot, schüttelte sie ablehnend den Kopf. "Danke, aber ich habe heute keinen Hunger.", miaute die Kätzin zu ihm und lauschte schließlich der Antwort des Anführers. "Das stimmt allerdings. Etwas Regen könnte nicht schaden, ansonsten verzieht sich die Beute in ihre Baue.", erwiderte sie nachdenklich und blickte schließlich auf, als sie Kornblumes stimmte hörte. "Ach was, du störst nicht.", gab sie lächelnd zurück und stand nun auch auf. "Ich lasse euch sowieso nun alleine, damit ihr in Ruhe sprechen könnt. Vielleicht sehen wir uns ja später?", richtete sie an ihre Brüder und verabschiedete sich mit einem Schweifwink. Bei Gesprächen zwischen Anführer und Stellvertreter wollte sie nicht unbedingt stören, weshalb sie sich lieber einen anderen Gesprächspartner suchen würde. Ohne lange zu Zögern setzte sich die kleine Kätzin in Bewegung und kam dabei bei Eulenblick vorbei, dem sie kurz ein kokettes Lächeln schenkte. Der Kater war zwar bei manchen unbeliebt, weil er sehr frei sprach, doch Wacholderbeere fand ihn äußerst nett. Doch da bei ihm schon Strochenfeder und Splitternacht saßen, blieb sie dort nicht stehen, sondern gesellte sich zu Schattenfänger, der wie immer schlecht gelaunt aussah. "Dein Tag hat wohl nicht besonders gut angefangen, was?", miaute sie zu dem schwarzen Kater und ließ sich neben ihm nieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Aug 24, 2016 8:53 am

Ich wälzte mich schon ein wenig in meinem Nest hin und her, als ich beschloss, endlich aufzustehen. Mehrere Nester waren schon leer, doch Hirschsprung lang zusammengerollt weiterhin neben mir. Glücklich schaute ich zu ihm herab, eher ich mit einem kurzen Schütteln mein Fell vom Moos befreite und leise durch die schlafenden Krieger schlich. Im Lager angekommen wurde ich als erstes von einer drückenden Hitze begrüßt. An solchen Tagen war ich froh, dass mein Fell immer ziemlich zerzaust war. So kommt die Luft besser an meine Haut. Kurz sah ich mich um und erblickte sogleich meine Familie. Stolz erfüllte mich, dass sie es alle so weit gebracht hatten. Dunkelstern war ein gerechter Anführer geworden, während Hasenzahn und Wacholderbeere zu großartigen Kriegern geworden waren. Mein Blick huschte kurz zu Kornblume und Mausefell. Sie waren zwar meine Nichten, doch nach Haselschweifs und Aschenherzs tot waren sie ebenfalls zu meinen Jungen geworden. Zumindest empfand ich so für sie. Ich wollte schon zu ihnen rüber gehen, doch dann viel mir ein, dass sie alle bereits erwachsen waren und ich sie besser nicht bemuttern sollten. Ein Schmunzeln legte sich auf mein Gesicht, als ich stattdessen den Weg zum Frischbeutehaufen einschlug und mir dort einen Fasan nahm. Damit setzte ich mich am Rande des Lagers an ein schattiges Plätzchen und wartete auf Hirschsprung um mit ihm zu teilen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mi Aug 24, 2016 7:06 pm

Hirschsprung wachte an diesem Morgen nicht wegen der sengenden Hitze auf - im Gegenteil, er liebte die Sonne. Es war eher der laute Geräuschpegel im Kriegerbau, der ihn störte. Die jungen, übereifrigen Krieger waren natürlich immer schon früh wach und wie man leise einen Bau verließ hatte er als Vater ihnen wohl nicht beibringen können. Seufzend begann Hirschsprung eine kurze Fellwäsche und leckte dabei über die schmale Narbe an seiner Brust, die er damals von dem Hundekampf mit sich trug. Seine Schwester Waldlicht und er waren damals noch Schüler gewesen und hatten Himbeernase zum Kräuter sammeln begleitet. Die Erinnerung verblasste recht schnell, als der Braune auf die Lichtung hinaus ging und seine Familie entdeckte. Stolz betrachtete er Dunkelstern, der mit Wacholderbeere, Hasenzahn und Kornblume zusammen stand. "Ich finde den Haufen da drüben haben wir gut hinbekommen," miaute er Ginsterfang mit einem Lächeln zu und ließ sich neben die Bunte fallen. Er rieb kurz seine Wange an ihrer und begann dann das zerzauste Fell seiner Gefährtin gerade zu lecken.
Nach oben Nach unten
Dachsfang

avatar

Männlich Clan : EfeuClan
Rang : Krieger

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
16/16  (16/16)

BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Aug 25, 2016 2:02 pm

Der Schwarz-weiße erwachte durch das Geraschel der anderen Katzen, welche den Kriegerbau verließen. Eulenblicks Nest war bereits leer, und so setzte Dachsfang sich auf, rieb sich den Schlaf aus seinen Augen und begann mit gleichmäßigen Zungenstrichen sein Fell zu glätten. Sein Kopf schmerzte ihm ein wenig aufgrund der drückenden Hitze, an welche er sich trotz der vielen Monde noch immer nicht gewöhnt hatte. Er verließ den Fuchsbau mit federnden Schritten, und kurz war er geblendet von der plötzlichen Helligkeit, gewöhnte sich jedoch rasch an das grelle Sonnenlicht. Warme Luft strich durch sein flauschiges Fell, während  seine Augen die Lichtung nach dem weißen Pelz Eulenblicks absuchten. Inmitten einer kleinen Gruppe entdeckte er den schneeweißen Kater und tigerte sogleich mit federnden Schritten zu ihm hinüber. Splitternacht und Storchenfeder waren bei ihm, und er bekam die Spaßfrage der Grauen mit. "Eine Katze die sich gerne die Pfoten nass macht genügt schon.", miaute er trocken während er sich neben Eulenblick niederließ. Er zog die Hälfte des Kaninchens, welches vor den Pfoten seines Bruders lag, zu sich hinüber und begann sorgsam das Fell zu rupfen. "Wie wäre es mit einer Abkühlung am Sonnenplateau? Nur, wenn die Patrouillen nicht zu lange dauern.", fragend sah er in die Runde. Die Sonne knallte zwar unerbitterlich aufs Lager hinab, doch viele EfeuClan Katzen schien das nicht zu stören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Do Aug 25, 2016 3:06 pm

Ich musste nicht gerade lange warten, denn schon sah ich meinen Gefährten aus dem Kriegerbau kommen. Er warf unserer Familie einen kurzen Blick zu und man konnte ihm seinen Stolz ansehen. Auf seine Aussage hin meinte ich: "Ja, das haben wir in der Tat, auch wenn es nicht immer einfach war." Kurz musste ich an die schmerzhafte Geburt und die vielen anstrengenden Tage mit dem Haufen voller Junge in der Kinderstube denken. Auch wenn es hart war, so war es das auf jeden Fall wert. Liebevoll erwiderte ich Hirschsprungs Berührung und genoss die anschließende Fellpflege. "Was meinst du, an welcher Patrouille nehmen wir heute teil?" Ich schmunzelte kurz und meinte: "Ich hätte mehr Lust auf eine Grenzpatrouille. Da muss man sich nicht so viel Bewegen, wie bei einer Jagd." Zumindest, so lange es keine Streitereien an der Grenze gibt. fügte ich in Gedanken dazu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Sa Aug 27, 2016 5:47 pm

Hasenzahn blickte seine Geschwister skeptisch an, als Dunkelstern und Wacholderbeere ihn bei seinem neuen Spitznamen begrüßten. Strubbelpelz! dachte der Kater und verdrehte die Augen. Als sein dann Bruder meinte, er solle sich lieber eine Scheibe von Wacholderbeere abschneiden, seufzte er bloß und wandte sich wieder seinem Kaninchen zu. Da seine Schwester anscheinend keinen Hunger hatte nahm er sich auch noch die zweite Hälfte vor, während er darüber nachdachte, wie schlecht der Tag heute wohl noch werden würde. Mittlerweile gesellten sich Kornblume und Mausefell dazu und dem Krieger wurde es allmählich zu voll, weshalb er zustimmend nickte, als Wacholderbeere meinte, sie würde Anführer und Zweite Anführerin nun in Ruhe sprechen lassen. Also erhob er sich nach einem Gruß an die beiden Kätzinnen elegant wie immer und stolzierte an den Rand der Lichtung, wo er ordentlich den Schweif um die Pfoten ringelte und sich niederließ. Seine Schwester trat zu Eulenblick und den anderen, doch Hasenzahn war sowieso gerade nicht in bester Laune und blieb deshalb lieber alleine, während er auf die Patrouilleneinteilung wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 28, 2016 3:09 pm

Als die graue Kriegerin erwachte lagen noch einige Katzen in ihren Nestern. So spät am Morgen konnte es also nicht sein, was hieß, dass sie weder die Patrouilleneinteilung verpasst hatte noch, dass der Frischbeutehaufen leer war. In dem Moment als Rauchschleier an Beute und essen dachte, grummelte ihr Margen. Ich sollte essen gehen. mit diesen gedanken stand sie auf und machte sich auf den weg in Richtung Kriegerbauausgang. Instinktiv kniff sie beim austreten die Augen zusammen, der schnelle Wechsel von dunkel auf hell tat ihren Augen nicht gut. Schnell stand fest, das es noch mehr als Genug Beute gab und das Rauchschleier sich gar nicht beeilen musste. Das war doch von Anfang an klar, auf was für Ideen kommst du nur! tadelte sie sich selbst im Kopf und schnappte sich eine Feldmaus. Mit einem Nicken begrüßte sie die anderen und suchte sich dann einen schattigen Platz.
Als die Maus gegessen und das Fell geputzt war starrte die graue kleine eine Feder an, die durchs Lager flog. Sie stellte sich vor, wie aus der Feder Ein Vogel wurde und dieser Vogel mit großen Flügelschlägen in der ferne verschwand. Kopfschüttelnd wandte sie den Kopf ab und murmelte unverständlich vor sich her. Dann musterte sie jede einzelne Katze die sich im Lager umhertrieb. Einige von ihnen waren einmal Lotusclan-Katzen gewesen wie sie selbst, andere waren in der Kinderstube des Efeuclans aufgewachsen. Aber in ihrem alten/neuen Clan fühlte sie sich viel wohler.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 28, 2016 5:44 pm

Mit einem Lächeln auf dem zierlichen Gesicht wachte ich auf, doch ich konnte mich nicht erinnern, was ich so Schönes geträumt haben könnte. Mir fiel auf, wie warm es war und das Lächeln wurde zu einem breiten Grinsen. Ich liebte die Sonne und war froh, dass endlich Blattgrüne war. Gut gelaunt setzte ich mich auf, um die alltägliche Morgenwäsche zu vollführen und hängengebliebenes Moos zu entfernen. Als mein heller Pelz wieder glänzend und gepflegt aussah, blickte ich in das Nest von Falkensturz und schüttelte leicht belustigt den Kopf, denn mein Gefährte schlief immer noch wie ein Stein. Einen Moment lang betrachtete ich ihn still und musste wieder an Danny und Splitternacht denken. Wie viel Zeit doch vergangen ist. Es kam mir so vor, als wäre meine Tochter erst gestern geboren worden und wieder keimte das unerträgliche Schuldgefühl in mir auf, dass sie bis heute nicht wusste wer ihr wahrer Vater ist. Zum Glück gab es damals Falkensturz, welcher mir und meiner kleinen Familie beistand und das Geheimnis bis zum heutigen Tag für sich behalten hatte. Schon zum zweiten Mal an diesem Tag schüttelte ich den Kopf, diesmal allerdings um die durcheinander geratenen Gedanken zu ordnen und mich auf die Gegenwart konzentrieren zu können. Sanft leckte ich Falkensturz über die Ohren, damit der Faulpelz aufwachte, und trat mit zusammengekniffenen Augen aus dem Kriegerbau. Dort wartete ich einen Moment, bis sich meine Augen an das grelle Sonnenlicht gewöhnen konnten und ich mich auf der Lichtung umsah. Mein Bruder Hirschsprung aß zusammen mit seiner Gefährtin, weshalb ich ihn nun nicht stören wollte. Also grüßte ich ihn nur mit einem Lächeln, ehe ich zum Frischbeutehaufen lief und ein Kaninchen für meinen Gefährten und mich zum Rand des Lagers trug. Dort setzte ich mich in den Schatten, ringelte den Schweif ordentlich um die Pfoten und wartete auf Falkensturz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   So Aug 28, 2016 11:31 pm

Freundlich fragte ich Eulenblick ob er denn gut geschlafen hatte doch dies war anscheinend nicht der Fall. Denn seiner Antwort nach würde er erst wieder gut schlafen wenn es kälter werden würde "Ja ich glaube ich auch" miaute ich und lächelte leicht als plötzlich auch Storchenfeder dazu kam. Grüßend nickte ich der Kriegerin freundlich zu, es war einfach meine Art und dann hörte ich auch schon wie die ehemaligen Lotusclankatzen wohl gemeinsam scherzten und etwas von Forellen sagten. Es musste schlimm sein zu Hause zu verlieren...aber einige der Lotusclankatzen hatten bei uns nun ihr zu Hause aber würde sie sich je vollständig dran gewöhnen? Wenig später kam nun auch Dachsfang hinzu, der Bruder von Eulenblick sagte etwas davon dass eine Katze reichen würde die sich die Pfoten nass machte und bediente sich dann an dem Kaninchen. Geschwister machten das wohl so. Dann schlug der schwarz weite Kater eine Abkühlung am Sonnenplateau vor, nur wenn die eigentlichen Patrouillen nicht zu lange dauern würden "Als ich finde diese Idee nicht schlecht" miaute ich mit einem lächeln und sah die anderen Katzen der Runde an. Dabei erfassten meine Augen den vertrauten Pelz meiner Mutter und ich richtete die Ohren auf, kurz sah ich die anderen wieder an "Wenn ihr mich kurz entschuldigen würdet" miaute ich in die Runde die abgesehen von mir nur aus Katzen des Lotusclan´s bestand und neigte leicht den Kopf. Dann sprang ich zu meiner Mutter rüber und schnurrte etwas als ich sie erreichte, mit der Nase berührte ich kurz ihre "Hey Mama" miaute ich lächelnd "Hast du gut geschlafen? Und wo hast du Papa gelassen?" miaute ich und grinste ein wenig. Auch wenn diese Hitze ziemlich nervig war so verdarb sie mir dennoch nicht meine gute Laune!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 29, 2016 4:11 pm

Ich rannte über eine blühende Wiese und genoss den Wind, der um mich herumwirbelte. Auch die Blumen wog er leicht im Wind und es sähe aus als würde er die kunterbunten Schmetterlinge spielerisch herumwirbeln. Schnurrend beobachtete ich das Geschehen und tobte weiter, als ich plötzlich von einen vertrauten Geruch eingeholt wurde. "Mama," quiekte ich erfreut und spürte nun ihr Pelz an meiner Flanke, genoss mit geschlossenen Augen die Geborgenheit mir schenkte. "Öffne deine Augen, kleine Kriegerin," hörte ich sie schnurren und ich blickte wieder auf die golden erstrahlte Wiese umher, bis sich erfreut meine Augen weiteten. Weit hinten am Horizont erkannte ich einen dreifarbig unikat gefleckten Schweif aus dem Gebüsch ragen und sich bewegen, daneben ein braun-getigertes Fell aufleuchten. Taubenschwinge erkannte was ich sah und leckte mir über den Kopf, bevor sie murmelte:"Wir wachen über euch, bis eure Zeit gekommen ist euch uns anzuschließen." Dabei verhallte ihre Stimme merkwürdig und als ich aufsah war sie weg, genauso wie die tobenden Silhuetten am Horizont. Stattdessen zog sich das Wetter merkwürdig zu und ich hörte schon das erste Donnern, was wie Pfoten auf Waldboden klang. "Nanu," stieß ich überrascht hervor und war unfähig mich zu bewegen. Plötzlich stieß ein gellender Blitz vom Himmel herab und erwischte mich. Mir wurde schlagartig fast schon unangenehm warm und das Licht brannte gleißend hell vor meinen Augen weiter...

Ich schnappte nach Luft und öffnete blinzelnd meine Augen, bis ich scharfe Konturen erkennen konnte und mich an das Licht gewöhnt hatte, doch die Hitze blieb mehr oder weniger. Diese Blattgrüne bringt mich noch um, ob der Sternenclan will das wir anfangen zu Schwimmen? fragte ich mich pikiert und setzte mich auf um mich zu waschen, wobei ich mich wieder an den Traum erinnerte. Er war wirklich schön, schade das er nicht wahr ist, aber bitte, bitte lass es Echsenpfote gut gehen da wo er ist! bat ich den Sternenclan und beendete meine gründliche Fellwäsche. Gut gelaunt und voller Elan stolzierte ich dann nach draußen, murmelte einigen ein Willkommen zu, ich hatte aus eigener Erfahrung gelernt das es sehr peinlich werden konnte, wenn man es durch das ganze Lager posaunte, und trabte, da ich keinen Hunger verspürte, verträumt zu Boden schauend an den Lagerrand. Da ich in meiner Träumerei nur ein braunes Fell neben mir ausmachte, grüßte ich halb in Gedanken die neben mir zu sitzen geglaubte Mausefell. "Guten Morgen, tolles Wetter nicht? Vielleicht sollten wir einfach so tun als wären wir Königinen, damit die Krieger die Arbeit für uns machen," miaute ich scherzend und blickte mein Gegenüber das erste Mal an, weshalb ich erstarrte. Oh Mist! dachte ich, ich hatte es anstatt mit Mausefell mit Hasenzahn - der zudem schlecht gelaunt aussah - zu tun, und er war insofern eine Königin wie ein Frosch ein Storch. Unter meinen Fell wurde ich knallrot und grinste verlegen, ehe ich abwehrend mit der Pfote wedelte:"Aaah, tut mir leid! Das war nicht so gemeint ich war in Gedanken und dachte du wärst... jemand anderes." Mit einen letzten verzweifelten Lächeln verstummte ich und wartete seine Reaktion ab, währed ich langsam wieder ins Träumen geriet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 29, 2016 5:13 pm

Von einer Berührung an meinen Ohren geweckt, öffnete ich meine Augen und sah gerade noch Rehblick aus dem Bau huschen, ehe ich mich mit erschöpften Gefühl meinem strubbeligen Fell zu wendete. Wie kann sie bei diesen Wetter so fit sein? Ich mutiere dabei zu einem trägen Dachs, dachte ich schmunzelnd und folgte nach einer ausgiebigen Fellwäsche meiner Gefährtin nach draußen. Als ich raustrat musterte ich die Umgebung und stellte zufrieden fest, das Kornblume und Dunkelstern noch nicht die Patrouillen eingeteilt haben, weshalb ich gar nicht so lange geschlafen haben kann. Während ich mich weiter umsah erblickte ich Rehblick mit einem Kaninchen bei unserer Tochter Splitternacht sitzen. Es ist nicht deine Tochter, zumindest nicht ganz, wisperte die leise Stimme in meinen Ohr, doch ich ignorierte sie wie üblich, da die Kätzin für mich eine geworden war und ich das Geheimnis ihrer Herkunft wohl mit ins Grab nehmen würde. Ich schüttelte meinen Kopf, diese Gedanken waren irrelevant. Entspannt lief ich also, dank der Hilfe der Heiler und viel Zeit nun nur noch leicht auf meinem verdrehten Bein humpelnd, zu meiner Familie und nickte dabei ein paar meiner Clanmitglieder zu, von denen ich die meisten inzwischen um einiges überragte. Du hattest recht Spinnenbein, was meine spätere Größe angeht, dachte ich schmunzelnd in Erinnerungen an meinen ehemaligen Mentor, ehe ich bei meiner Familie angekommen Splitternachts letzte Worte hörte. "Er steht genau hinter dir," schnurrte ich und begrüßte sie mit einer kurzen Berührung am Ohr, war es heute doch zu warm für größeres Gekuschel. Dann wandte ich mich Rehblick zu und berührte ihre Wange mit der Schnauze, bevor ich das Kaninchen vor ihr nahm und anfing zu teilen, währen dich in die Runde lächelte. "Danke Rehblick das du schon mal das Frühstück geholt hast, eigentlich ist das ja mein Job, aber dieses Wetter macht einen echt müde," miaute ich gutgelaunt und schob dann beiden die gerecht geteilten Kaninchenteile zu, ehe ich anfing meines zu verspeisen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: EfeuClan Lager   Mo Aug 29, 2016 7:02 pm

Schilffeuer war schon länger wach, sie lag nur in ihrem Nest noch rum. Wieder einmal hatte sie von Hagebuttenzweig, Holunderfleck, Farnschatten und ihre Geschwister geträumt, die Zeit im Lotusclan war toll gewesen aber viel zu kurz und in ihrem Herzen herrschte Wehmut und Einsamkeit, klar sie hatte noch Moospfote und ihren Clan, aber ab und an… ~Ich hätte eben auch gerne einen Gefährten~ dachte sie seufzend. Schließlich stand sie auf und glättete ihr Fell, dann lief sie hinaus, sie sollte nach ihrem faulen Bruder sehen und sich rat von ihm holen, irgendwo zu musste ja ein Heiler gut sein und ein Bruder noch dazu. Sie lief an Niselhauch und Hasenzahn vorbei „Guten Morgen ihr zwei, fantastisches Wetter heute oder?“ fragte sie dennoch gut gelaunt, ihren Clan zusehen wirkte waren Wunder manchmal. ~Ach Moospfote verschone ich noch etwas~ dachte sie sich schmunzelnd und setzte sich zu den beiden hin.
Nach oben Nach unten
 
EfeuClan Lager
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» EfeuClan Lager
» Lager
» Lager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: