Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Blätterteich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Blätterteich   Mi Jan 18, 2017 11:40 am

das Eingangsposting lautete :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nicht weit vom kleinem Fluss befindet sich der Blätterteich. Seinen Namen bekam er durch die Spiegelung der umliegenden Blätter, der den Ort in ein immergrün verwandelt. Selbst in der Blattleere sieht man einen Teil davon. Viele Tiere nehmen hier ihr Wasser auf, sodass es in der Blattgrüne mehr als genug Beute gibt. Auch im Teich selber wimmelt es von Amphibien zu einfachen Fischen, die kluge Jäger fangen können. Durch die hohe Feuchtigkeit wächst hier auch viel Moos und Farn wie auch Heilkräuter. In der Blattleere sollte man dennoch aufpassen, nicht ins Wasser zu fallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   So Feb 26, 2017 6:27 pm

[ + 3 Vogeleier]

Fetzen war normalerweise kein leidenschaftlicher Jäger. Er tötete Beute zum Fressen und auch nur so viel, wie er für sich selbst brauchte. Allerdings hatte er heute ein riesen Glück und fand ein vom Sturm heruntergefegtes Vogelnest. Es hing schräg an einem abgeknickten Ast herunter und drei mittelgroße blau-grau gesprenkelte Eier lagen unversehrt gegen den Rand gelehnt darin. Die Knochen meinen es heute gut mit mir! Sie zeigen uns ihr Wohlwollen, dachte er glücklich und überlegte, wie er die zerbrechlichen Eier am besten transportieren sollte. Kraftvoll stemmte er sich gegen den Baumstumpf und reckte seinen Nacken, um an die wertvolle Beute zu kommen. Vorsichtig nahm er jedes Ei einzeln ins Maul und achtete darauf sie nicht mit den scharfen Zähnen zu knacken - noch nicht. Plötzlich raschelte es im Unterholz und Tiger kam mit einem kleinen Vogeljungen im Maul zum Vorschein. "Wo ist Schnee? Ich habe etwas tolles gefunden!" rief er aufgeregt und tänzelnde um die drei blauen Eier herum. "Ich möchte sie mit euch teilen - es sind genau drei Stück, so wie wir. Es könnte ein Zeichen sein!"

[angesprochen: Tiger
erwähnt: Schnee]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   So Feb 26, 2017 10:22 pm

[+1 Spitzmaus, +1 Amsel]

Auch wenn das Fell Schnees mehr als auffällig war, so verdeckten die langsam immer dichter werdenden Blätter das Weiß ihres Pelzes. Durch die Tarnung und den Geruch des Bärlauch entdeckte eine Spitzmaus sie nicht, die konzentriert an ihrer Nuss nagte. Der Moment ist günstig! überlegte die Kätzin rasch und stürzte sich auf die Beute, die kurz aufquickte und dann für immer verstummte. Zufrieden vergrub Schnee die Maus, um sie später wiederzuholen und wechselte ihren Standort. Nicht weit von einem Baum hüpfte eine Amsel hin und her, mit einem Wurm in ihrem Schnabel. Eigentlich hatte Schnee schon genug zu Essen, doch war sie diesmal nicht alleine hier. Vielleicht haben die Anderen weniger Glück als ich? dachte sie nach und ohne länger zu zögern warf sich die Weiße elegant auf die Amsel. Schwarze Federn fielen auf den Waldboden, doch die Beute gehörte nun ihr. Auf dem Weg zu Tiger und Fetzen, die anscheinend ihre Jagd beendet hatten, holte Schnee noch ihre Spitzmaus. Die beiden Kater schienen eine gute Jagd gehabt zu haben, Fetzen hatte sogar Vogeleier gefunden! "Der Wald hat uns drei reich belohnt. Lasst uns unsere Beute teilen und besprechen, wie genau wir die Fremden ausspionieren wollen.", erklärte Schnee und setzte sich. "Das Flussufer bietet wenig Böschung, da zum Frühjahr erst wenig blüht. Wir werden also sehr viel Bärlauch brauchen und einen guten Ausblick, ohne das sie uns entdecken."

Angesprochen: Tiger, Fetzen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi März 29, 2017 5:39 pm

"Ein Zeichen?" wiederholte Tiger in Gedanken und schielte unauffällig zu Fetzen. Er wusste dass Fetzen und Schnee Dinge sehen konnten die er selbst nicht sah, die Beiden hatten sogar schon das ein oder andere Geschehen vorhergesagt - aber dennoch glaubte er nicht so ganz an solch Übernatürliches. Auch wenn er es gerne würde, so fiel es ihm doch schwer. Tiger glaubte nur an das was er mit seinen eigenen Augen sah. Als Schnee mit einem Maul voller Beutetiere zu den beiden Katern zurückkehrte blickte Tiger auf und lauschte ihren Worten. Der Kätzin war nicht entgangen dass die Fährte der fremden Katzen zum Fluss führte, sicher hatte auch Fetzen dies bemerkt. "Ich glaube nicht dass sie lange am Fluss bleiben werden.", warf er in die Runde und rollte mit seiner Pfote eines der Vogeleier näher zu sich. "Wenig Böschung bedeutet für uns zwar weniger Tarnung, für sie jedoch weniger Schutz und Unterschlupf. Sie werden bestimmt bald weiterziehen - falls sie überhaupt noch am Flussufer sind." Tiger konnte sich schlecht vorstellen dass jemand nah am Fluss nächtigen würde, besonders so kurz nach dem Winter. Der Fluss würde dank des schmelzenden Schnees aus den Bergen bald schon über die Ufer treten. "Und dort ist es überall nass und matschig!", grauste es ihm und er sträubte sein Fell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mo Apr 24, 2017 2:01 pm

Fetzen ließ seinen durchtriebenen, gelben Blick zwischen Forst und Tiger hin und her schnellen, während er den glibberigen Dotter aus der Eierschale schlürfte. Das Geräusch war störend und nervig - doch das kümmerte ihn wenig. Er hatte zeitgleich jedes Wort seiner Freunde aufgesogen und räusperte sich schließlich. "Frost ist schneeweiß und ich bin auch kein Meister der Tarnung, also haben wir beide nichts am Flussufer zu suchen, wenn wir sie wirklich unbemerkt ausspähen wollen," mauzte er und unterstrich seine Worte mit einer Schweifgeste. "Mein Vorschlag wäre, dich, Tiger, vorzuschicken und sobald sich die Gruppe vom Fluss entfernt hat und in dichter bewachsene Gebiete vordringt, holst du uns dazu." Sein Blick wanderte hinüber zu Frost und er sah sie stumm aber fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jun 24, 2017 9:06 pm

Schnee hörte sich die Vorschläge und Überlegungen der beiden Kater genau an und ihre Einwürfe ergaben Sinn. Was würde es nützen jetzt schon erkannt zu werden? Gerade wenn ihre Mission um mehr Informationen zu erhalten, gerade erst begann? Wir wissen nur zu wenig über die Fremden. Sie könnten Krankheiten mit sich führen oder anders gefährlich werden. Unsere Situation und Zukunft ist ungewiss überlegte Schnee. "Ich stimme Fetzen zu. Auch wenn ich weiß, dass du ein guter Kämpfer bist, Tiger...sollte es brenzlig werden, ziehe dich lieber zurück. Eine Horde von Fremden hinter einem her zu haben, ist bestimmt kein schöner Nachmittagsport." miaute sie ruhig und nickte dann Fetzen zu. "Es wird wohl heute ein aufregender Tag bleiben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Di Jun 27, 2017 3:21 pm

Für wenige Herzschläge schloß Tiger seine Augen und hob seinen massigen Kopf zu einem leichten Nicken. "Gut.", antwortete er jediglich bevor er sich schüttelte, erhob und schließlich begann die Überreste der jungen Amsel zu vergraben. Etliche braune Federn, der Schnabel und wenige Knochen waren das Einzige was der Kater nicht verspeist hatte. Als auch die letzte Feder mit Erde bedeckt war blickte er wieder zu Fetzen und Schnee, die winzigen Erdbröckchen und der Staub an seinen sonst weißen Pfoten störte ihn wenig - sie würden ja ohnehin wieder dreckig werden. "Wir treffen uns dann wieder hier." Mit halbem Ohr lauschte er Schnees Warnung und nickte diese ab. Es würde dem Kater wohl nie in den Sinn kommen zu fliehen, auch wenn ihm diese sturköpfige Einstellung schon mehr als einmal das Leben hätte kosten können. "Bleibt wachsam!", miaute er beim Umdrehen und verschwand im Unterholz. Niemand wusste wohin es die Fremden als Nächstes zog. Oder den Dachs.

Grenzfluss
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi Jul 05, 2017 8:50 am

<---- Hohe Bäume

Ahorn fühlte sich langsam überfordert mit den ganzen neuen Eindrücken an diesem Tag. Sie hatten jetzt schon mehrmals das Gebiet gewechselt und alles roch anders. Die Geräusche unterschieden sich auch extrem und manchmal war er schwer zu erkennen, ob lediglich ein paar Blätter im Wind raschelten oder ob sich doch etwas im Dickicht verbarg. Er spürte zumindest deutlich wie der Boden sich unter seinen wunden Pfoten veränderte. Das Gras wich einem Moosteppich mit kühlem Schlamm und feuchter Erde. Der Rote blieb stehen, als sie an einen Teich kamen und sah lächelnd hinüber zu Rotkelchen. "Gut, dass wir es versucht haben, stimmt's?" meinte er und zuckte dabei belustigt mit den Schnurrhaaren. Er freute sich, dass er die Gruppe zu einer Wasserstelle führen konnte und war sogar ein wenig stolz, da die hübsche Kätzin zufrieden wirkte. "Du und Bernstein wollen sicher fischen gehen," sagte er an Rotkehlchen gewandt und blickte nun zu Nebel. "Und wir zwei versuchen unser glück etwas abseits. Hast du schon mal auf Bäumen gejagt?" fragte er die junge Kätzin und versuchte es für sie extra spannend klingen zu lassen.

[angesprochen: Rotkehlchen, Nebel]
[erwähnt: Bernstein]

[Fetzen und Schnee nicht gerochen wegen der Bärlauchtarnung]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu Online
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi Jul 05, 2017 12:21 pm

Tiger verließ Schnee und Fetzen schnell und man sah ihn noch ins Unterholz verschwinden. Mögest du ohne Wunden zurückkommen bat die weiße Kätzin still und schaute zu Fetzen als sie plötzlich fremde Geräusche vernahm. "Fetzen, schau!", flüsterte Schnee erstaunt und duckte sich tief. Sie konnte nur hoffen, dass niemand sie mit ihrem hellen Fell sah. Der Neuankömmling war ein stattlicher, breitschultriger Kater mit Kampfnarben an seiner Flanke. Er saß am kleinen Blätterteich und wartete wohl auf andere. Wie viele werden noch kommen? fragte sich Schnee erstaunt. Vor einigen Monden waren noch so wenige Katzen hier und jetzt...schienen sie überall im Wald zu sein. Selbst außerhalb von ihm, auf den wilden Feldern, wenn Fetzen Recht hatte. "Was sollen wir tun, Fetzen? Weiterhin beobachten?", fragte sie leise und konzentrierte sich weiter auf den sitzenden Kater am Teich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi Jul 05, 2017 7:07 pm

cf.: Hohe Bäume

Die Gegend wurde mit der Zeit wieder lichter und fast wäre sie in Ahorn hineingerannt, als dieser plötzlich stehen blieb. Nahe bei ihm blieb sah sich in ihrem jetzigen Jagdterritorium um und erkannte zufrieden, dass sie in der Nähe eines Teiches waren. Immer wieder sah sie Flossen aufblitzen, daher gab es hier definitiv Beute. "Da hast du uns aber gut geführt.", miaute sie verschmitzt zu dem Kater und trat einige Schritte weiter nach vorne. Bevor sie jedoch zu jagen anfing, hörte sie Ahorn zu Nebel sprechen und interessiert drehte sie sich noch einmal um. "Vielleicht kannst du mir ja auch einmal beibringen, wie man auf Bäumen jagt.", sprach Rotkehlchen mit einem Lächeln, da sie diese Jagdtechnik wirklich gerne lernen würde. Nun aber konzentrierte sie sich auf das Fischen und umrundete langsam den Teich, damit sie ihre Chancen abschätzen konnte. Es war schwierig Fische auszumachen, weil sich die umliegenden Bäume im Wasser spiegelten und somit die freie Sicht auf Beute versperrten. Doch die Graue hatte schon unter schlimmeren Umständen etwas gefangen, hoffentlich würde sie es diesmal auch schaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi Jul 05, 2017 7:07 pm

'Rotkehlchen' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


#1 'Jagd-Würfel (1-10)' : 8

--------------------------------

#2 'Jagd-Würfel (1-10)' : 8

--------------------------------

#3 'Jagd-Würfel (1-10)' : 10
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Do Jul 06, 2017 1:44 pm

[versteckt]

← Hohe Bäume

Den Weg den die vier Katzen einschlugen gefiel Tiger absolut nicht, doch solange er unentdeckt bleiben wollte konnte er nichts dagegen unternehmen. Als eine graue Kätzin begann Fische im modrigen Teich zu fangen nutzte Tiger die Chance um zu Fetzen und Schnee zu gelangen. "Sie haben die beiden wohl noch nicht entdeckt.", dachte Tiger erleichtert und trat hinter dem braunen, zotteligen Kater aus dem Gestrüpp. "Wir sollten verschwinden.", schlug er flüsternd vor und blickte die Fremden durch Schlitzaugen an. "Sie haben den Grenzfluss überquert und treiben sich jetzt an den hohen Bäumen herum. Einer von ihnen ist im Fluss ertrunken, aber es sieht so aus als würden sie andere Katzen rekrutieren - an den hohen Bäumen sind ein langhaariger Schildpattkater und eine kleine braune Kätzin aufgetaucht, dem Gespräch nach wollen sie sie wohl in ihre Gruppe aufnehmen.", berichtete er seinen Freunden und sah von Fetzen zu Schnee. "Meint ihr sie planen etwas?" Dass Katzen in einer so großen Zahl unterwegs waren war wirklich nicht normal, doch dass sie dann auch noch Fremde zu einer der Ihren machen wollten? Tiger hatte kein gutes Gefühl. Ob er ihnen erzählen sollte dass einige der Katzen an den hohen Bäumen alte Zweige sammelten? Innerlich schüttelte er den Kopf, er wüsste zwar wirklich zu gern was sie damit vor haben doch auf der anderen Seite schien es nicht wichtig zu sein. "Ich habe gehört wie ein Kater sagte sie hätten zwei Anführer," erzählte er und zeigte mit dem Schweif in die Richtung des Rotbraunen. "Ich glaube er ist einer davon." 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bernstein

avatar

Weiblich Clan : später LotusClan
Besondere Merkmale : eigensinnig; stets gepflegtes Fell; aufmerksam

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Jul 07, 2017 3:05 pm

<----Hohe Bäume

Mit ein paar Schritten Abstand folgte Bernstein der Patrouille und lief beinahe in Rotkehlchen hinein, die stehen geblieben war. Erfreut erblickte sie den Teich vor ihnen und hörte zufrieden, wie Ahorn meinte, dass Rotkehlchen und sie sicher fischen gehen wollen. Der Rotbraune wird währenddessen mit Nebel versuchen auf den Bäumen zu jagen. Allein bei dem Gedanken, wurde Bernstein schon schwindelig. Wir sind Katzen und keine Eichhörnchen!, dachte sie schaudernd, ehe sie es Rotkehlchen gleichtat und ans Ufer trat. Dabei merkte sie, dass das Wasser anders wie die klaren Bäche im Gebirge war. Blätter und Holzstücke schwammen an der Oberfläche, was die Jagd erschweren wird, doch die Graue riss sich zusammen und kauerte sich etwas von Rotkehlchen entfernt nieder. Vielleicht habe ich dieses Mal ja Glück!, schoss es ihr durch den Kopf, als sie an die letzte misslungene Jagd am Grenzfluss zurückdachte. Plötzlich riss ein Schatten unter der Wasseroberfläche sie aus ihren Gedanken. Konzentriert fixierte sie den Fisch und machte sich zum Sprung bereit.

[erwähnt: Ahorn, Nebel, Rotkehlchen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Jul 07, 2017 3:05 pm

'Bernstein' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 6, 6, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 08, 2017 12:44 pm

Ahorn war etwas enttäuscht, dass Nebel absolut gar nicht auf ihn einging. Vielleicht muss sie selber erst einmal mit ihrer Trauer klar kommen, überlegte der Braune und ließ die Kätzin in Ruhe. Dafür begann er in Kauerstellung zu gehen und spannte seine Muskeln zum Sprung auf den nächst gelegenen Baum an. Rotkehlchens Stimme erklang plötzlich hinter seinem Rücken und die Graue fragte, ob er ihr stattdessen das Jagen auf Bäumen beibringen könnte. Verwundert entspannte der Braune sich und drehte sich um. "Ernsthaft?" fragte er und sah das Lächeln der Kätzin, sie belächelte ihn nicht, sondern schien tatsächlich interessiert. "Klar, dafür finden wir sicherlich Zeit," schnurrte er und sah ihr nach, wie sie zum Teich lief. Nun aber konzentrierte Ahorn sich auf die Jagd und kletterte eine robuste Esche empor. Der Kater war groß und schwer, daher trug nicht jeder Ast sein Gewicht und er musste seine Schritte ausbalancieren. An einer Astgabelung machte er Halt und begann die Umgebung nach Beute zu scannen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu Online
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 08, 2017 12:44 pm

'Ahorn' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 2, 6, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 08, 2017 1:14 pm

Es dauerte nicht lange bis Ahorn eine Eichhörnchen Kobel entdeckte. Sie war ein paar Schwanzlängen über seinem Kopf und die Äste, die es trugen, waren deutlich schmaler. Ein Risiko aber ich will es versuchen! überlegte der Braune und begann seinen Weg aufwärts. Die Äste begannen mehr und mehr unter seinem Gewicht zu schwanken, doch nun war er nur noch eine Schwanzlänge entfernt und der Geruch nach Beute ließ ihn weitermachen. Ahorn klammerte sich mit seinem buschigen Schweif am Stamm des Baumes fest, nachdem er auf einer Höhe mit der Kobel war. Er streckte seinen großen Körper so weit heraus wie möglich, doch es reichte nicht. Noch ein Stück! dachte er und hob eine Vorderpfote an. Die Krallen der anderen bohrte er so tief in den dünnen Ast, der ihn trug, dass das Holz darunter zerberstete. Ein klitzekleines bisschen nur noch...! Er fuhr die Kralle seines mittleren Zehes aus und berührte mit ihr das Kugelähnliche Gebilde. Ja! Doch plötzlich ging alles ganz schnell und mit einem lauten KNACK zerbrach der Ast an der Stelle, an der seine Hinterbeine standen. Ahorn fiel und schlug hektisch mit ausgefahrenen Krallen nach Ästen, um sich irgendwo festzuhalten und seinen Sturz abzubremsen. Unsanft schlug er gegen ein paar peitschende Zweige, die sich anfühlten wie scharfe Steine, die in seine Haut schnitten. Es gelang ihm auf halber Strecke einen tief hängenden Ast des Nachbarbaums zu ergreifen. Doch sein Gewicht zog den Ast hinunter und sein Sturz verlangsamte sich. Unsanft schlug er auf dem zum Glück weichen Boden auf und spürte wie die Luft aus seinen Lungen gepresst wurde. "Uff!" Alles um den Braunen herum drehte sich für eine Weile. Als er wieder klar sehen konnte, rappelte er sich auf, nur um festzustellen, dass er sich inmitten einer fremden Katzengruppe befand. Erschrocken stellte sich sein langes Fell den Rücken entlang auf und seine gelben Augen leuchteten überrascht auf.

[- 2 Schaden, Kratzer + harter Fall]

[erwähnt: Nebel, Fetzen, Tiger & Schnee]
[angesprochen: Rotkehlchen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu Online
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 08, 2017 1:27 pm

Fetzen und Schnee blieben zurück, während Tiger sich auf Erkundungstour begab. Ob Tiger etwas interessanter herausfinden wird? überlegte Fetzen still. Ich frage mich ob ihre Knochen anders aussehen als die der Katzen hier im Tal. Seine Gedanken wurde harsch unterbrochen, als Schnee ihn auf einen fremden Kater aufmerksam machte. Die weiße wirkte verunsichert und fragte ihn, was sie tun sollten. "Lass ihn ruhig. Wenn er uns etwas böses will kriegt er unsere Krallen zu spüren," sagte der Zottelige mit einem verrücktem Lächeln und peitschte aufgeregt mit dem Schweif. Doch nach und nach kamen weitere Katzen dazu und versammelten sich um den Blätterteich. Plötzlich raschelte es im Unterholz und Tiger kam zum Vorschein. "Was hast du herausgefunden?" flüsterte Fetzen und seine stechend gelben Augen leuchteten voller Neugier auf. Der Getigerte berichtete, dass sie den Grenzfluss überquert haben, wobei eine ihrer Katzen dabei ertrunken ist. Außerdem würde es den Anschein machen, dass einige von ihnen fremde Katzen rekrutieren wollen. Verwirrt legte Fetzen seinen Kopf schief. "Wieso sollten sie das tun? Wollen sie vielleicht das Tal beherrschen?" überlegte der Kater laut und teilte seine Gedanken mit Schnee und Tiger. Abschließend berichtete letzterer, dass sie zwei Anführer in der Gruppe hätten. Offensichtlich war sogar einer davon gerade am Blätterteich. Tiger deutete auf einen angeblich großen, rotbraunen Kater. Doch von so einem war nichts zu sehen. "Wen meinst du Tiger? Ich sehe nur zwei Graue und -" plötzlich krachte das Blattwerk über ihren Köpfen und ein großer, rot brauner Kater fiel vor ihre Pfoten. "Oh, den meinst du," grinste Fetzen und beobachtete den Fremden. Sein langes Fell war übersät von angebrochenen Ästchen und Blättern. Außerdem tropfte etwas Blut aus den Kratzern in seinem Gesicht. "Meine Knochen haben nichts von fliegenden Katzen erzählt heute. Ich glaube ich muss ein ernstes Wort mit ihnen über ihre Zuverlässigkeit reden."

[erwähnt: Rotkehlchen, Bernstein Nebel]
[angesprochen: Schnee, Tiger, Ahorn]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 08, 2017 9:49 pm

Tiger kam hinzu und seine Erzählungen bestätigten nur unsere Gefühle. Immer mehr Katzen wanderten in das freie Tal und jetzt war da diese Gruppe, die so anders war als alle Katzen, die wir bis jetzt angetroffen hatten. Doch wieso wollten sie den Fluss überqueren? Ahnten sie die Gefahr nicht? fragte ich mich still und hörte Fetzen zu, der sich fragte ob die Katzen über das Tal herrschen wollten. "Dafür müssten sie erstmal das Tal so gut kennen, wie wir es tun. Doch es ist eine Frage der Zeit bis unser Wissensstand gleich ist.", erwiderte ich ruhiger und überlegte weiter. Würden sie die anderen Katzen, die hier ihr Leben fristeten, vertreiben? Oder auch in ihre Gruppe einschließen? Die Fremden waren mehr als verwirrend, doch plötzlich krachte etwas in unsere Dreiergruppe hinein und ich staunte nicht schlecht. Das war der große, rotbraune Kater, der gerade noch am Teich gewesen war! Er war leicht verletzt, was bei seinem Flug wohl nicht erstaunlich war und die Überraschung in seinen Augen war wohl auch uns anzusehen. Fetzen sprach schon von seinen Knochen und ich musste lächeln. Wir müssten für den Fremden genauso seltsam wirken, wie er zu uns. "Eure Gruppe ist auffälliger als ihr denkt, gerade bei so einer Begrüßung.", sprach ich belustigt, "Mein Name ist Schnee und wir fragen uns, was ihr meint hier zu tun?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   So Jul 09, 2017 9:30 am

Ahorn war noch immer etwas mitgenommen von seinem Sturzflug und äußerst überrascht in einer fremden Katzengruppe gelandet zu sein. Doch die Fremden machten keinen bedrohlichen Eindruck und sprangen ihn auch nicht mit ausgefahrenen Krallen an. Er nahm sich drei Herzschläge Zeit, um die Katzen zu mustern. Eins ... eine schneeweiße Kätzin mit interessierten, blauen Augen und vernarbtem Schweif. Zwei ... ein zotteliger Tigerkater mit stechend gelben Augen, die schon fast wahnsinnig wirkten und schwarzen Strichen im Gesicht. Drei... ein muskulöser Tigerkater mit sehr selbstbewussten Auftreten. Er könnte bedrohlich werden. Der zottelige sprach zuerst und erzählte irgendetwas seltsames von fliegenden Katzen und Knochen. "Wie bitte?" stammelte Ahorn und legte den Kopf schief, doch der Kater sagte nichts mehr. Nun sprach die Weiße mit sanfter Stimme, so sanft wie zarte Schneeflocken. Moment - Sanft? Schnee? Flüsternder Schnee? Nein, das kann nicht sein! dachte der Rotbraune und merkte, dass sein Maul ein Stück weit aufstand. Er kam sich dämlich vor und räusperte sich schnell. Er straffte seine Schultern und versuchte sich daran zu erinnern, was die Weiße gerade gesagt hatte. Ihr Name ist Schnee? Passend. "Hallo Schnee, ich werde Ahorn genannt dank meinem Rotbraunen Fell. Offensichtlich teilen wir uns diese Eigenschaft," leitete er freundlich ein, behielt allerdings den schmalen Tigerkater im Auge, denn er traute ihm noch nicht zu 100%. "Stimmt, unsere Gruppe kann sich nicht mit so vielen Katzen verschiedenen Alters in einer fremden Umgebung unauffällig bewegen, da gebe ich dir vollkommen Recht. Wir kommen von den Nordbergen und sind auf der Suche nach einem neuen zu Hause, da unseres vor langer Zeit durch ein schreckliches Feuer ausgelöscht worden war. Die Berge waren für ein paar Blattwechsel unser zu Hause, doch viele Katzen verhungerten oder wurden von Greifvögeln verschleppt," erzählte Ahorn und Trauer schwang in seiner Stimme mit. Er dachte an kleine Wolke, ihren abgemagerten Körper und ihr hilfloses Jammern nach Milch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu Online
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Di Jul 11, 2017 6:12 pm

Es dauerte nicht lange bis Rotkehlchen einen Barsch und einen Hecht erbeutet hatte. Doch bevor sie ihr Glück noch einmal am Teich versuchen wollte, hielt sie kurz inne. "Ich sollte auch die normale Jagd mal wieder üben.", dachte die Kätzin und hielt kurz nach Bernstein Ausschau. "Ich werde im Wald weiterjagen.", ließ sie die Graue wissen, nahm ihre beiden Fische und vesteckte sie zwischen den Steinen, so dass sie niemand entdecken würde. Aufmerksam schlich sie durch den Wald und schon bald entdeckte sie einen Spatz munter auf der Suche nach Nahrung am Boden herumhüpfen. Rasch fiel Rotkehlchen in ein Jagdkauern und auf leisen Pfoten schritt sie voran. Im perfekten Moment sprang sie ab und vergrub ihre Zähne in den Vogel. "Das kann man wohl eine gute Jagd nennen.", miaute sie zufrieden und gerade als sie zurück zu ihrer anderen Beute gehen wollte, hörte sie laute Geräusche etwas weiter weg, gefolgt von einer Stimme, die ihr sehr bekannt vorkam. "Ahorn?", dachte sie verwirrt und beschloss dem Lärm nachzugehen. Schnell bedeckte sie den Spatz mit Erde und verfolgte schließlich den Ursprung des Knacken. Nach einigen Fuchslängen  hörte sie plötzlich fremde Stimmen und mucksmäuschenstill verharrte die Kätzin in ihrer jetzigen Position. Der Wind trug ihr unbekannte Katzengerüche zu, doch plötzlich ertönte klar Ahorns Stimme und unwissend, ob er in Probleme war, beschloss sie zu ihnen zu treten. Nachdem sie einen Buschen umrundet hatte, erblickte sie schließlich die Fremden und Ahorn in der Mitte. Dieser sah sehr zersaust aus und sein Fell war übersät mit kleinen Ästen und Blättern. Mit leicht verengten Augen musterte sie die drei Anderen und trat schließlich an die Seite des Rotbraunen Katers. "Ahorn, was ist das hier?", fragte sie mit ruhiger Stimme und hatte dabei besonders den getigerten Kater im Auge. Er sah sehr muskulös und kampferfahren aus, ganz im Gegensatz zu der weißen Kätzin, die zwar groß, aber auch sehr schlank war. Ihr ganzes Auftreten wirkte sehr zart und sanft, dennoch unterschätzte sie die Fremde nicht. Der Letzte wirkte leicht...verrückt, so wie sein Fell in alle Richtungen abstand und die Augen stechend leuchteten. Doch als sie in sein Gesicht sah, musste sie ein Grinsen unterdrücken, konnte aber ein freches Kommentar nicht zurückhalten. "Bist du etwa in den Matsch gefallen? Du hast da etwas." Natürlich war ihr bewusst, dass das offenbar mit Absicht gemacht wurde, dennoch amüsierte sie es.

[erwähnt: Tiger, Schnee]
[angesprochen: Bernstein, Ahorn, Fetzen]

[+1 Spatz, +1 Hecht, +1 Barsch]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebel

avatar

Weiblich Clan : Ahornclan
Rang : Junge Katze
Schüler/Mentor : Wolf
Besondere Merkmale : abstehendes Fell, Narben am Bauch, klein gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Di Jul 11, 2017 8:40 pm

Out: Ich springe mal, ansonsten dauert das eingehen auf jeden einzelnen Post noch Stunden^^.

In:
---> Hohe Bäume

Wenn ich eines über die Welt wusste, dann das sie zu schnell war. Sobald man versucht, den Moment zu erfassen, schießen all die Eindrücke und Erlebnisse an einen vorbei, dieser Gedanke schwirrte mir dauernd im Kopf herum, während ich mit hängendem Schweif und glasigen Blick eher schlecht als recht meiner Jagdgruppe folgte. Ich konnte Maus´Tod nicht verhindern, ihn nicht beschützen, obwohl ich das unseren Eltern versprochen hatte. Mein Herz sackte noch ein bisschen tiefer, als mir bewusst wurde, das ich nun auch kein wahren Plan mehr hatte warum ich was tun sollte. Obwohl ich so lange wie möglich bei Maus´ Grab gewacht hatte, jeden, der gemein über ihn gesprochen hatte mit bösen Blick gemustert hatte und mir Mühe gab, nicht meiner Schwäche nachzugeben und loszuheulen wie ein Junges - so fühlte ich dennoch eine gähnende, quälende Leere. Als ich merkte, dass mir doch eine einzige Träne übers Gesicht lief, schreckte ich hoch. "Reiß dich zusammen, Nebel. Du wirst dafür sorgen das sein Tod nicht umsonst war. Du wirst überleben, dafür sorgen das so etwas nie wieder einem deiner Gruppe passiert, deinen Nachkommen deine und Maus´ Geschichte vermitteln und Wolf die beste Schülerin sein, die er hatte. Das wäre zumindest das was Wind gesagt hätte," machte ich mir selbst wieder Mut und schwenkte dann mit Gedanken zu meinem Mentor. Er ist alles, was ich noch habe, dachte ich und merkte, wie mir warm ums Herz wurde, als in meinem Kopf das Bild des grauen Katers erschien. Mit erstweiliger neuer Tatkraft schaute ich auf, doch da waren schon Bernstein und Rotkehlchen beim Fischen und Ahorn ging los im Wald jagen. Mäusedreck, ich habe nicht auf mein Umfeld geachtet! mahnte ich mich und nahm mir vor, es mit einer guten Jagd und einer Entschuldigung bei Ahorn es später wieder gut zu machen. Ich folgte dem Rotbraunen um heimlich zu sehen, wie er das mit den Klettern so anstellte. Als ich mir seine Bewegungen eingeprägt hatte, machte ich mich selbst auf die Jagd und beschloss, zuerst auf dem sicheren Boden einer Spur zu folgen und später eventuell mein Glück auf dem Bäumen zu versuchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Di Jul 11, 2017 8:40 pm

'Nebel' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 10, 5, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebel

avatar

Weiblich Clan : Ahornclan
Rang : Junge Katze
Schüler/Mentor : Wolf
Besondere Merkmale : abstehendes Fell, Narben am Bauch, klein gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Di Jul 11, 2017 9:59 pm

[+ 1 Maus, + 1 Eichhörnchen]

Es war wie Balsam für die Seele, einfach durch den Wald zu stöbern, alle Sinne geweckt und mit einem klaren Ziel. Nach kurzer Zeit roch ich den Geruch von Maus und erhaschte ein paar Augenblicke später auch das zugehörige Beutetier, welches an einer Wurzel knabberte. Instinktiv ging ich in Kauerstellung und pirschte vorsichtig an das graue Kleintier heran, bis es nur noch wenige Schwanzlängen entfernt war. Ein Glück steht der Wind günstig, sonst hätte es mich schon längst bemerkt, fuhr mir durch den Kopf, ehe ich zum Sprung ansetzte. Mit einem gewaltigen Satz stürzte ich mich auf den Nager und begrub ihn unter meinen Pfoten. Möglichst geschickt versuchte ihn ihn günstig zu positionieren um ihn den Todesbiss zu verpassen, was mir nach kurzen hin und her auch gelang. "Geschafft," murmelte ich mit glücklich leuchtenden Augen, als ich mit leichtem Ohrzucken ein leises Geräusch wahrnahm. Suchend blickte ich mich um, als ich ein Eichhörnchen erblickte, welches blind vor Angst von einem Ast zum nächsten und dabei immer weiter in meine Nähe sprang. Was es wohl so aufgeschreckt hat? fragte ich mich und beschloss die Situation zu nutzen, um das Klettern während des Jagens zu probieren. Ein Glück hat Wolf das mit mir schon etwas geübt, dachte ich und dankte insgeheim den Kater, bei denen ich mir meiner Gefühle in letzter Zeit unsicherer wurde. Nun aber folgte ich dem Eichhörnchen und erst einmal einen Stamm hoch, auf dem das Rotbraune Tier gerade zuhielt. Ein bisschen aus der Puste, aber auf dem ersten Ast angekommen, bemerkte ich jedoch gerade noch, dass der Nager etwas weiter oben langhuschen würde. Da ich schnell reagieren musste, entschloss ich mich für den einfachen Weg und sprang mit aller Kraft auf den genannten Ast. Dort angekommen, zog ich mich hoch und wirbelte herum, um mit der Pfote nach meiner Beute zu schlagen. Fast hätte ich knapp verfehlt, doch ich erwischte den buschigen Schwanz des Tiers und konnte mit meiner anderen Pfote nachlegen. Auch das erledigte ich auf gleiche Weise wie die Maus, wobei mir erst bei dem warmen Geschmack von Blut mein Hunger und meine leicht wunden Ballen bewusst wurden. Jedoch war dies nebenrangig, denn ich hatte gute Jagd gemacht und kletterte somit zufrieden langsam und etwas ungeschickt wieder den Baum runter, holte die Maus ein und machte mich damit auf dem Weg zurück. Als ich jedoch plötzlich ein lautes Krachen hörte und eine Amsel verschreckt vor mir aufflog, lenkte ich zur Seite ein um die Ursache dieses Lärms zu begründen. Ich lenkte um einen Busch herum und atmete erleichtert auf, als ich Ahorn erkannte. Freundlich miaute ich:"Oh hallo, Ahorn, hast du dich verletzt? Ich wollte mich eigentlich erst später für meine Unkameradschaftlichkeit entschuldigen, aber dann habe ich diesen Krach gehört und-" Ich stockte, als ich die drei fremden Katzen, einschließlich Rotkehlchen. "Ähm... hallo?" miaute ich zaghaf und trat nschlüssig trat kurz von einer Pfote auf die andere, ehe ich mich schräg neben der grauen Kätzin aus meiner Gruppe, welche gerade das Wort ergriff, stellte und die anderen mit einer Mischung aus Misstrauen, Neugier und ein bisschen Aufgeschlossenheit beäugte und mich an einem unsicheren Lächeln versuchte. Mein Blick schweifte über die schlanke weiße Kätzin, den braunen, muskulösen Tigerkater und blieb kurz an dem leicht verstreuten braunen Kater hängen, der irgendwie komisch, aber auch sympathisch aussah, bevor mein Blick zum Tigerkater zurückschnellte. Sein Geruch kommt mir irgendwie vertraut vor... habe ich ihn bei der Morgenlichtung gerochen? Ich kann mir nicht sicher sein, deshalb sollte ich einfach mal das Gespräch verfolgen und sehen, was passiert.

[erwähnt: Wolf, Ahorn, Schnee, Tiger, Fetzen, Rotkehlchen, Bernstein, Maus]
[angesprochen: Ahorn, die Gruppe um ihn herum]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mi Jul 12, 2017 7:02 pm

Als Fetzen die Vermutung äußerte die Fremden wollen das Tal beherrschen sträubte sich Tigers dichter Pelz. "Hier leben ohnehin schon genügend Katzen." Kaum hatte Fetzen seinen Satz über die Lippen gebracht; ein lautes Knacken über ihren Köpfen und plötzlich landete der Rotbraune vor den Pfoten der drei Katzen. "Vielleicht irre ich mich auch.", raunte Tiger, den benommenen Fremden fest im Blick. So einen ungeschickten Kater könnte er sich selbst im Traum nicht als Anführer von Irgendwas vorstellen, "selbst eine Maus konnte besser klettern." Als der Eindringling sich wieder aufrappelte sprach Schnee erstaunlich freundlich mit ihm, was Tiger nur mit einem überraschten Zucken der Schnurrhaare kommentierten konnte. Er hatte die Weiße Fremden gegenüber nie so frei sprechen sehen, besonders nicht als er selbst sie das erste Mal traf. Der Rotbraune stellte sich als Ahorn vor und begann direkt damit die Geschichte seiner Gruppe zu erzählen. "Ihr solltet zumindest versuchen nicht den ganzen Wald in Aufruhr zu versetzen," warf der Kater ein und ließ seinen Schweif hin und her wippen. "Ansonsten wird es nicht lange dauern bis jemand Dachs oder Fuchs zum Opfer fällt. Aber der Ratschlag kommt wohl zu spät." Wenn selbst der Dachs am helligten Tag umherstreift wird der Fuchs es ihm gleichtun, und wer wusste schon was sonst noch im Wald lauerte - abgesehen von jenen die bereits hier lebten. Als er Schritte und knickende Zweige hörte stellte Tiger sich näher vor seine Freunde, doch aus dem dichten Gestrüpp traten bloß eine graue Kätzin gefolgt von einem Kätzchen das ihm gerade mal zur Brust ragte. "Es ist genau das wonach es aussieht; wir geben uns die Zunge und reden über die guten, alten Zeiten.", erwiderte er mit rauer Stimme auf die Frage der Grauen dessen Blick auf ihm ruhte. Als sie jedoch Fetzen auf seine Striche im Gesicht - er wusste bis heute nicht genau weshalb der Zottelige das tat - ansprach huschte Tigers goldener Blick für einen Augenblick zu dem Braunen, ihm schwante bereits eine seiner wirren Konversationen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Blätterteich   Do Jul 13, 2017 1:43 pm

Fetzen ließ seinen stechend gelben Blick auf dem Fremden ruhen, während Schnee begann zu reden. Sie verlangte eine Erklärung des Rotbraunen, was er und seine Gruppe hier im Tal gedenken zu tun. Die weiße Kätzin war ruhig und lächelte sogar leicht, was für eine entspannte Stimmung sorgte. Der Kater stellte sich als Ahorn vor und erzählte, dass sie von den Bergen kamen. "Das klingt nach einer weiten Reise," warf Fetzen ein und seine Augen blitzten wissend auf. "Kaum vorstellbar, dass alle von euch diesen Weg bis hier her überlebt haben." Er dachte kurz an Tigers Bericht, dass ein junger Kater ihrer Gruppe im Fluss ertrunken war. Schade, so kurz vor dem Ziel und dann fressen ihr doch die Krähen. Plötzlich raschelte es im Unterholz und eine graue Kätzin mit roter Brust trat hervor. Sie fragte Ahorn, was das hier sei, woraufhin Tiger sie veralberte. Fetzen grinste und deutete einen leichten Knicks vor der fremden Kätzin an, die er sehr attraktiv fand. "Das hier, meine Liebe, ist eine Zusammenkunft von lauter Individuen einer gleichen Art," sprach der Zottelige in leicht wirrer Sprache und zeigte seine scharfen Zähne bei einem angedeuteten Lächeln. Doch als die Graue dann offensichtlich amüsiert fragte, ob er in Matsch gefallen sei, verschwand sein Lächeln abrupt und sein Blick wurde ernst. "Das sind Zeichen," betonte er extra hervorhebend und strich mit seiner Schweifspitze über seine Wange. "Außerdem hilft es gegen Mücken..." fügte er etwas leiser an und wandte sich nun an seine Freunde. "Wie ich sehe kommt ihr hier wunderbar alleine zurecht. Der Wind hat mir ins Ohr geflüstert, dass es an der Zeit ist nach Hause zu gehen." Fetzen drehte sich zu Ahorn, der großen Grauen und einer kleinen Grauen, die während des Gesprächs dazu gekommen ist: "War nett mit euch, wir sehen uns ganz bestimmt wieder," und verschwand ohne ein weiteres Wort.

----> Moorland
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Blätterteich
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: