StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Blätterteich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Blätterteich   Mi Jan 18, 2017 11:40 am

das Eingangsposting lautete :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nicht weit vom kleinem Fluss befindet sich der Blätterteich. Seinen Namen bekam er durch die Spiegelung der umliegenden Blätter, der den Ort in ein immergrün verwandelt. Selbst in der Blattleere sieht man einen Teil davon. Viele Tiere nehmen hier ihr Wasser auf, sodass es in der Blattgrüne mehr als genug Beute gibt. Auch im Teich selber wimmelt es von Amphibien zu einfachen Fischen, die kluge Jäger fangen können. Durch die hohe Feuchtigkeit wächst hier auch viel Moos und Farn wie auch Heilkräuter. In der Blattleere sollte man dennoch aufpassen, nicht ins Wasser zu fallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Bernstein

avatar

Weiblich Clan : später LotusClan
Besondere Merkmale : eigensinnig; stets gepflegtes Fell; aufmerksam

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Jul 14, 2017 4:29 pm

Bernsteins Kopf durchbrach die Wasseroberfläche und sie spürte resigniert wie der Fisch knapp ihren zuschnappenden Zähnen entkam. Wütend tauchte sie wieder auf, um zurück an Land zu schwimmen und kurz zu verschnaufen. Als sie wieder bereit war abzutauchen, hatte sie plötzlich eine andere Idee. Die Graue verharrte still mit erhobener Pfote und Blick auf das Wasser. Darauf achtend, dass ihr Schatten sie nicht verriet, wartete sie einige Augenblicke und schon konnte sie wieder einen Schatten nahe der Oberfläche ausmachen. Blitzschnell schlug sie zu, sodass der Fisch aus dem Teich katapultiert wurde und im seichten Wasser landete. Mit einem eleganten Sprung versuchte sie ihm ein Ende zu versetzten, doch ihre Pfoten rutschten auf dem glitschigen Fischkörper aus und er rutschte wieder ein Stück weit Richtung tieferes Wasser, sodass er sich schnell aus dem Staub machen konnte. "Das darf doch nicht wahr sein!", murmelte sie vor sich hin. "Vielleich sollte ich dem Jagen an Land doch noch eine Chance geben." Genervt schüttelte die Kätzin das Wasser ab und stakste ein Stück unter die spärlichen Bäume. Leise schlich sie vorwärts, als sie die Spur einer Maus ausmachte. Kurz darauf konnte sie den kleinen Körper unter ein paar raschelnden Blättern erkennen. Bitte!, dachte sie, während sie sich auf den entscheidenden Sprung vorbereitete. Dies konnte nicht die zweite erfolgslose Jagd sein! Gerade wollte sie sich mit den Pfoten abdrücken, da vernahm sie leise Stimmen aus dem Unterholz. Verwirrt schnüffelnd hob sie den Kopf, vergaß dabei ihre Beute und trat aus Versehen auf ein knackendes Stöckchen. So ein Mist!, dachte sie, als die Maus im Dickicht verschwand. Äußerst wütend und schlecht gelaunt trampelte sie achtlos auf die Geräusche zu und umrundete einen Busch, um Ahorn und Rotkehlchen, deren Gerüche sie bereits identifiziert hatte, für ihren Misserfolg verantwortlich zu machen. Doch nicht nur Ahorn, Rotkehlchen und Nebel befanden sich dort. Leicht irritiert betrachtete Bernstein einen grimmig aussehenden Tigerkater und eine schneeweiße, zierliche Kätzin. Auch ein dritter fremder Geruch lag in der Luft und sie schloss daraus, dass eine dritte Katze soeben verschwunden ist. Sie warf Ahorn einen fragenden Blick zu, beschloss aber sich herauszuhalten. Ihre Wut verrauchte in Neugier und Bernstein setzte sich mit etwas Abstand zur Seite, um zuzuhören, was es hier zu besprechen gibt. Auch wenn die Weiße ganz nett aussah, traute sie den Fremden nicht, weshalb sie jederzeit bereit war einzuschreiten, falls es zu einem Kampf kam.

[erwähnt: Ahorn, Nebel, Rotkehlchen, Tiger, Schnee]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Jul 14, 2017 6:45 pm

Der rotbraune Kater stellte sich als Ahorn vor und erzählte von seiner Gruppe, die nach einer neuen Heimat suchte. Sie haben versucht in den Bergen zu überleben? Es ist erstaunlich, dass so viele überlebt haben staunte Schnee still, doch ließ sie es sich nicht anmerken. Es kamen immer mehr Katzen hinzu, was Schnee weniger gefiel. Große Gruppen sind auffällig und das bedeutete Gefahr. überlegte sie. Doch die weiße Kätzin wollte an mehr Informationen kommen und so würde sie weiterhin freundlich tun. Tiger lockerte die Situation auf seine eigene sarkastische Art auf und Fetzen...war nun mal Fetzen. Auch wenn er wirr schien, verborgten sich hinter dem Nebel kluge Gedanken. Fetzen beantwortete noch die Frage der dazugekommenen Kätzin, bevor er verschwand. Nun dürfen Tiger und Ich unsere Mission zu Ende führen. Danke Fetzen! bedankte ich mich still. "Bis zum nächsten Wiedersehen, Fetzen." miaute ich ihm hinterher, bevor ich mich wieder an Ahorn wand. "Mein Mitleid sei euch gewiss, doch diese Gegend wird es nicht mit euch haben.", eröffnete ich ihm ruhig. "Wie mein Freund bereits sagte, leben in diesem Tal gefährliche Tiere. Die Zeiten nach der Blattleere sind hart und es leben bereits Katzen hier. Sie werden sich verteidigen, denn es ist auch ihre Heimat. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr euch für dieses Schicksal entscheidet oder weiter zieht. Der Weg kann hier enden oder beginnen." Für was auch immer sie sich entscheiden würden, es würde nicht leicht werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Jul 14, 2017 7:46 pm

Nun sprach der Getigerte und wiederholte im Grunde das, was die weiße Kätzin schon angedeutet hatte. "Wie bereits erwähnt ist es nicht einfach, mit einer großen Katzengruppe in jeglichen Altersstufen unauffällig durchs Land zu ziehen," meinte Ahorn und zuckte dabei leicht mit dem Ohr. Plötzlich raschelte es hinter ihm und Rotkehlchen trat dazu, dicht gefolgt von Nebel. Die beiden blickten verwirrt und unsicher drein. Rotkehlchen fragte Ahorn was das hier sei, doch bevor er antworten konnte, meldete sich der Tigerkater ironisch zu Wort, woraufhin Ahorn ihm einen entnervten Blick zu warf. Die Worte des Zotteligen verstand er nicht wirklich aber es war amüsant zu zu sehen, wie er und Rotkehlchen sich gegenseitig aufzogen. Nun sprach die Weiße erneut und stellte sich als Schnee vor. Ahorn warf einen vielsagenden Blick zu der Grauen mit roter Brust und widmete sich dann wieder der Weißen zu. "Danke für deine Warnung, Schnee. Tatsächlich sind wir auf der Suche nach etwas bestimmten, was darüber entscheidet ob wir hier bleiben oder nicht," verriet der Braunrote, behielt allerdings die Prophezeiung des Sehers noch für sich und deutete den anderen an es ebenfalls nicht zu tun. Der Zottelige namens Fetzen verschwand nun, was Ahorn beruhigte. Er wirkte sehr verrückt und speziell. Die untergehende Sonne war inzwischen einzelne rote Flecken auf den Boden vor ihren Pfoten und Ahorn wollte vor Einbruch der Dunkelheit zurück in ihrem provisorischen Lager sein. "Wollt ihr uns morgen an den hohen Bäumen Gesellschaft leisten? Wir könnten Beute teilen und von den Bergen erzählen," bot Ahorn freundlich an. Insgeheim wollte er außerdem mehr über Schnee erfahren und schauen, ob sie etwas mit dem flüsternden Schnee zu tun hatte, den sie schon so lange suchten. Mit seiner Schweifspitze tippe er Rotkehlchen an und forderte sie unauffällig auf seine Idee lautstark zu Unterstützen.

[angesprochen: Schnee, Tiger, Rotkehlchen]
[erwähnt: Bernstein, Nebel, Fetzen, die Gruppe]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Sa Jul 22, 2017 3:27 pm

Als Ahorn sich auf Tigers Aussage hin bloß wiederholte zog dieser jediglich die Brauen hoch. "Also versuchen sie es nicht einmal?" Es schien ihm alles wie eine einfache Ausrede, woran sie auch noch zu glauben schienen, zu klingen, doch er beließ es dabei. Innerlich schüttelte er den Kopf und lauschte weiter dem Gespräch von Ahorn und Schnee. Allmählich färbte sich der Himmel dunkler, die letzten Sonnenstrahlen malten dunkle Lichtflecke auf die Erde und erwärmten Tigers Pelz auf sehr angenehme Weise. "Nein," schlug Tiger Ahorns Angebot umgehend ab. Er konnte Ahorn und sein Gefolge noch nicht ganz einschätzen, und ein trügender Schein war schon des vielen Katzen Todes. Sich zu den hohen Bäumen zu begeben wäre wie in die Höhle eines Fuchses zu kriechen, wobei die Fremden wohlgemerkt in der Überzahl waren. Auch wenn sie geschwächt waren hielt Tiger das Risiko für zu hoch. "Aber wir werden euch aufsuchen, wenn das Schicksal es so will." Der Getigerte schüttelte seinen dichten, nach Bärlauch riechenden Pelz und machte kehrt. Als er rund sechs Fuchslängen entfernt warf er einen Blick über die Schulter um auf Schnee zu warten. "Hier entlang." brummte er leise und schlug den Weg zum roten Wald ein. Eine kleine Abweichung auf dem Weg zum Grasmeer schien ihm nicht verkehrt zu sein, auch wenn er sich sicher war nicht verfolgt zu werden.

 → Roter Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   So Jul 23, 2017 8:43 am

Die Flut an Informationen sollte also versiegen, als Ahorn ein Treffen an den hohen Bäumen vorschlug. Dennoch interessierte es Schnee nach was diese Katzengruppe wirklich suchte. Ein bestimmter Ort? fragte sie sich, doch auch die Frage über das Treffen beschäftigte sie. Bis jetzt wirkte er ehrenhaft, doch würde er einen zurückgehen lassen? Was würden die anderen Katzen dieser Gruppe tun? überlegte Schnee und lehnte still den Vorschlag ab. Sie war dankbar, dass Tiger es ebenfalls so sah, doch ließ sie sich es nicht anmerken. "So sei es." stimmte die weiße Kätzin ihm zu und drehte sich bereits um. "Bis zum nächsten Wiedersehen.", verabschiedete sich Schnee und folgte Tiger, der bereits den Weg zum roten Wald einschlug. Von dort aus war es ein Katzensprung zum Grassmeer. Es wird klug sein uns zu besprechen und nachzudenken wie wir weiter vorgehen wollen. , dachte Schnee nach.

---> Roter Wald
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mo Jul 24, 2017 8:12 am

Ahorn schrak leicht zurück, als Tiger sein Angebot von vorneherein so vehement ablehnte. Doch bevor die Rotbraune nachfragen konnte warum, waren Tiger und Schnee schon im Aufbruch. "Bis dann," sagte Ahorn etwas enttäuscht und sah den beiden Katzen hinterher, bis sie im Unterholz verschwunden waren. Er warf einen leicht irritierten Blick zu Rotkehlchen und den anderen. "Seltsame Katzen. Aber ich glaube, dass sie das gleiche von uns denken." Er warf einen letzten Blick über die Schulter, doch die Fremden waren endgültig verschwunden. Hoffentlich werden wir uns auch wirklich wiedersehen. Ich sollte unbedingt mit Lotus darüber sprechen, dachte der Rotbraune und gab schließlich das Zeichen zum Aufbruch. Die Gruppe hatte einiges an Beute gemacht und sicherlich würden die anderen sich darüber sehr freuen. Nur ich fiel wie ein tapsiger Dachs vom Baum und hab nichts gefangen! dachte Ahorn und seufzte auf. Auf der anderen Seite habe ich vielleicht zwei neue Verbündete eingefangen, wer weiss?

----> Hohe Bäume

[bitte eure Beute nach Ankunft im Frischbeutehaufen eintragen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Nebel

avatar

Weiblich Clan : Ahornclan
Rang : Junge Katze
Schüler/Mentor : Wolf
Besondere Merkmale : abstehendes Fell, Narben am Bauch, klein gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mo Jul 24, 2017 4:06 pm

Mit neugierig funkelnden Augen hatte ich die leicht seltsame Konversation mit den fremden Streunern verfolgt. Leider war relativ am Anfang der kauzige, aber humorvolle Kater mit dem Schlammzeichen aufgebrochen, zu gern hätte ich ihn danach gefragt, was für Zeichen das sein sollten und was sie bedeuteten. Gleich darauf gesellte sich jedoch auf Bernstein zu uns, sodass ich mich etwas mehr zu ihr in den Hintergrund zurückzog und Rotkehlchen und Ahorn das Reden überließ. Dabei fiel mir besonders die starke Selbstkontrolliertheit der Kätzin Schnee, die ich innerlich bewunderte, sowie Ahorns verwirrendes Verhalten auf. Ich versteh ja etwas, dass wir ihnen noch nichts von der Prophezeihung sagen sollten, immerhin kennen wir sie nicht gut genug... aber warum laden wir sie, trotz ihrer scheinbaren Abneigung dem Gedanken, dass unserer Gruppe hierbleibt, gegenüber, dann zum Frischbeute teilen ein? fragte ich mich und legte leicht meinen Kopf schief. Auf die Einladung hin reagierten die beiden Streuner wie ich es fast schon erwartet hatte - sie lehnten ab, meinten aber sie würden uns aufsuchen, sollte das Schicksal es so wollen, ehe sie sich verabschiedeten und fortgingen.  "Komische Bekanntschaften," murmelte ich nachdenklich und schenkte den leicht enttäuscht aussehenden Ahorn ein aufmunterndes Lächeln und miaute zaghaft, aber zuversichtlich:"Wenigstens war es kein eindeutiges Nein." Danach musste ich bei seinem Kommentar über die Fremden lächelnd nicken, ehe ich meine Beute schnappte und ihm zusammen mit Rotkehlchen zurück zum heutigen Lager folgte.

---> hohe Bäume

[angesprochen: Ahorn]
[erwähnt: Bernstein, Rotkehlchen, Ahorn, Fetzen, Schnee, Tiger]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gold

avatar

Weiblich Rang : Einzelläuferin
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : groß, breite Schultern für eine Kätzin, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Mo Jul 24, 2017 8:55 pm

<-- Ruine im hohen Farn

Gold hatte Fuchs als sie den Teich gesehen hatte etwas hinter sich gelassen um die Lache zu checken. Sie wollte auf Nummer sicher gehen, das hier keine weitere Gefahr lauerte. Es wäre äußerst ungünstig wenn sie nocheinmal von irgendetwas attackiert werden würden. Als sie schließlich nichts entdeckt hatte öffnete sie ihr Maul und riss plötzlich ihre Augen auf. "Fuchs! Hier waren Katzen! Eine Menge von Katzen sogar!", rief sie begeistert und drehte sich zu dem roten Kater um, in ihren Augen spiegelte sich dieser Funken Hoffnung, den sie gerade festhielt. Sie hoffte einfach das sich diese Katzen mit Schlangenbissen auskannten. "Ich denke wir sollten ihnen folgen und sie fragen ob sie dir helfen können!", miaute sie aufgeregt und drehte sich einmal im Kreis um sich die Richtungen, in welche die Katzen gegangen waren, anzusehen. "Also die einen sind da lang..", miaute sie und deutete auf einen Wald am Horizont, "..und die anderen sind in die entgegengesetzte Richtung gegangen.", miaute sie und drehte sich in die entsprechende Richtung. Wie dem auch sei, die Katzen hatten sich hier getroffen und waren wieder getrennte Wege gegangen. Anscheinend gab es ein paar Gruppen von Katzen hier. Trotz ihrer Freude versuchte Gold stets ihre Umgebung im Auge zu behalten. Man konnte ja nie wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchs

avatar

Männlich Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : Fuchsrotes Fell, sehr groß, Narbe über dem Nasenrücken

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
1/3  (1/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Do Aug 10, 2017 9:50 pm

<--- Ruine im hohen Farn

Gold hatte Fuchs mit Leichtigkeit überholen können, obwohl er vorgegangen war. Seine Schulter pochte mittlerweile, als würde ein Herz in ihr schlagen und jeder Schritt kostete den großen Kater Kraft und Entschlossenheit. Bald würden auch diese Speicher leer sein, das spürte er. Wie in einem Tunnel folgte er der goldenen Kätzin vor sich, konzentrierte sich nur auf sie und den Weg, den sie ihm vorgab und je weiter sie liefen, desto verschleierter wurde sein Blickfeld, desto mehr spielte seine Wahrnehmung im Streiche. Ist es wirklich so neblig? Seine Pfoten trugen ihn weiter, Schritt für Schritt und unwillkürlich musste er an Ameisen denken. Emsige Ameisen. Sein Fell kribbelte. Das leuchtende Gold verschwand aus seinem Blickfeld und Fuchs schaffte es die Monotonie zu unterbrechen und stehen zu bleiben. Müde Ameisen. Das Herz pochte stärker und das Goldene erschien wieder, ein Strahlen in seinen tiefblauen großen Augen. Ihre Stimme drang auf ihn ein wie ein Wasserfall, er erfasste jedoch nur Wortfetzen und die Hoffnung in ihrem Blick. Die Hoffnung wurde zu einem fragenden, besorgten Blick. Musste er auf etwas antworten? Er wusste es nicht. Verwirrte Ameise. Er erwiderte ihren Blick einen Moment flackernd, dann wandte er dich einer der Richtungen zu, in der sie vorher verschwunden war. Seine Pfoten trugen ihn wieder vorwärts. Die Monotonie erfasste ihn nach einigen Schritten, das Herz galoppierte, der Wasserfall rauschte weiter. Ameisen können gar nicht schwimmen.

----> hohe Bäume
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gold

avatar

Weiblich Rang : Einzelläuferin
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : groß, breite Schultern für eine Kätzin, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Blätterteich   Fr Aug 11, 2017 6:38 pm

Gold bekam keine Antwort mehr von dem Kater. Er tat ihr leid und sie machte sich viel zu viele Sorgen um ihn. Seine Schritte wirkten träge und er schien nicht mehr wirklich bei sich zu sein. Golds Sorgen lagen im Blick ihrer blassgrünen Augen. Seufzend ging sie auf den Kater zu der irgendwie vor sich hin taumelte ohne auch nur irgendwie zu reagieren. Es würde sie beruhigen wenn er mit ihr Reden würde. Doch das tat er nicht. Also blieb Gold nichts anderes übrig als an seine Seite zu eilen und ihn zu stützen. Wenn er umkippte würde sie ihn einfach auf die Schultern nehmen und dem Geruch der Katzen folgen. Da war es von Vorteil das sie definitiv keine schwache Kätzin war. Das einzige was sie gerade noch tun konnte, außer sich Sorgen zu machen war Fuchs in die richtige Richtung zu drücken, da er wirklich nicht mehr in der Lage dazu war dem Geruch zu verfolgen.

--> hohe Bäume
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Blätterteich
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: