StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Hohe Bäume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 4:24 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In diesem Gebiet wachsen die höchsten Bäume im gesamten Wald. Selten hat ein Bewohner des Waldes es geschafft bis zu den Wipfeln des Baumes zu klettern. Doch es ist ein lohnender Anblick, den man überblickt übers gesamte Tal und noch weiter. Die Berge wirken näher als sonst. Auch ohne die Bäume bietet der Ort hohen Farn an mit starken Unterholz, um sich zu verstecken. Totes Holz ziert den Boden und mit ihm Blätter der hohen Bäume. Seltene Kräuter können hin und wieder auch hier wachsen, obwohl es an diesem Gebiet mehr Schnee gibt als sonst wo im Tal oder Wald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 9:47 pm

<--- Grassmeer

Schnee liebte den Wald, anders als bei den flachen Gebieten hinterm Grenzfluss schützten die hohen Wipfel der Bäume die Kätzin vor gefährlichen Feinden. Auch bot das dichte Unterholz eine reichhaltige Nahrung da, was gerade mit Anbruch der Blattfrische einen vollen Magen versprach. Doch auch das musste nicht stimmen, sollten die Jagdfähigkeiten fehlen. Hoffentlich habe ich heute Glück bei der Jagd. Eine Spitzmaus zum Morgen wäre ein guter Tagesanfang dachte die Kätzin nach und blieb stehen. Die hohen Bäume verdienten ihren Namen. In keinem anderen Teil des Waldes wurden die Bäume so hoch. Fast wirkten sie so riesig wie die Berge hinter ihren Wipfeln, die man hin und wieder erahnen konnten. Wie es wohl ist in den Bergen zu leben? Überleben dort auch andere? fragte sie sich still bis sie sich auf den Boden kauerte und sich im Unterholz versteckte. Ihr helles Fell war ein deutliches Warnsignal, doch die warmen Erdtöne der Natur, konnte auch sie verdecken. Mit hungrigen Blick entdeckte sie eine Waldmaus, die an einem Korn knabberte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 9:47 pm

'Schnee' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
14/15  (14/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 9:56 pm

cf.: irgendwo

Krähe schlug seine Krallen in den nächstbesten, wohlgemerkt riesigen Baum. Als er mit allen vier Pfoten seinen Halt gefunden hatte, richtete er den Blick seiner blassgrünen Augen gen Himmel, obwohl, gen Baumwipfel würde es wohl eher treffen. Ich denke nicht das ich diesen Baumwipfel heute erklimmen werde. Er schüttelte kurz seinen Kopf, ehe er sich weiter nach oben Arbeitete. Er war kein geborener Kletterer, eigentlich bevorzugte er das offene Gelände, doch er musste sich einen Überblick verschaffen. Seit dem Tod seiner Eltern schlug er sich durch das Gebiet und hatte mittlerweile den Überblick verloren, gewisse Orte erkannte er wieder. Als er einen Ast entdeckte, der ihm dick genug schien, um sein eigenes Gewicht zu tragen, zog er sicha auf diesen hinauf und machte es sich auf dem Ast gemütlich. Mit gespitzten Ohren und ausgefahrenen Krallen, welche er in die Rinde des Astes geschlagen hatte, um ja nicht den Halt zu verlieren, schaute er sich um und ersuchte irgendjemanden zu entdecken. Sei es eine andere Katze oder ein Stück beute, welches er für sich beanspruchen konnte. In letzter Zeit hatte er die Suche nach anderen Katzen schon fast aufgegeben, nur ab und an, hatte er Verletzte angetroffen welchen er natürlich sofort geholfen hatte. Danach war er für die Katzen auf die Jagd gegangen und hatte sie mit einem firsch erlegtem Stück beute zurückgelassen um weiter auf die Suche zu gehen, was er suchte wusste er nicht, suchte er eine Katze mit der er umherziehen konnte, oder wollte er nur ein besseres Gebiet für seine Wenigkeit entdecken. Er war recht Planlos, aber er musste sein Gewissen irgendwie zufriedenstellen.
Gerade als er wieder vom Baum springen wollte hörte er ein Rascheln und drehte seinen Kopf in die Richtung, aus welcher das Geräusch gekommen war. Er entdeckte erst nach längerem Hinsehen, ein weißes Etwas. Krähe legte seinen Kopf leicht schräg und kletterte um einiges zügiger, als er den Baum hochgeklettert war, wieder auf den Boden. Das letzte Stück des Baumes lies er sich hinunterfallen, dann trabte er auch schon los, direkt auf das weiße Etwas zu. Insgeheim hoffte er, das es eine Katze oder ein Stück Beute war, doch das würde er sicherlich bald herausfinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 10:07 pm

Die Waldmaus bemerkte Schnees Sprung nicht. Diese landete direkt auf den Nager und erlegte es in einem zügigen Schritt. Qualen sollten niemals verlängert werden, so war ihr Memento. Plötzlich hörte die Kätzin schwere Schritte und blitzschnell drehte sie sich um. Ein großer Kater mit einem Fell in all erdenklichen Erdtönen kam auf sie zu. Ohne Angst oder Scheu. Schnee war dies überhaupt nicht geheuer und sie fauchte ihn kühl an, wobei ihre hellen Augen funkelten. "Wer bist du und was machst du hier?!" zischte sie leise. Es war nicht Schnees Art so wütend zu reagieren, eher war sie besonnen und kühl gegenüber Fremden, doch dieser hatte sie auch erschrocken. Sollte er kämpfen wollen, könnte ich unmöglich gewinnen. Ich müsste fliehen stellte die Kätzin fest und schaute sich nach einer Fluchtmöglichkeit um. Selbstverständlich hatte sie selber Kräuter, um Verletzungen und Krankheiten zu kurieren, aber ein Bruch musste  lange heilen. Und wer würde ihr dann in ihrer Einsamkeit helfen? Schnee blieb weiterhin misstrauisch und behielt ihre Verteidigungsposition.

[+ 1 Waldmaus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
14/15  (14/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 10:25 pm

Krähe achtete weder darauf wo er hintrat, noch darauf das er sonderlich leise war. Das weiße Etwas hatte sich mittlerweile als Kätzin entpuppt und die besagte Kätzin erlegte gerade eine Waldmaus, als sie plötzlich zu ihm herumwirbelte und ihn anzischte. Amüsiert über die Reaktion der Kätzin blieb er stehen und zuckte kurz mit seinem rechten Ohr. "Aber, aber.", miaute er mit recht ruhiger Stimme und schüttelte kurz seinen Kopf. "Wer ich bin ist irrelevant, dennoch bin ich wahrscheinlich einfach hier, weil ich etwas besseres als mein damaliges Territorium finden will."
Nach seinen Worten musterte er die Kätzin kurz flüchtig, wie war eine zierliche Kätzin welche wahrscheinlich keine Chance gegen ihn hatte, sofern er sich auf sie stürzen würde. Wenn sie doch nur von ihrem Glück wüsste, das Krähe gewiss nicht auf einen Kampf aus war. Wahrscheinlich dachte sie, so wie alle anderen Katzen, das er ein kampferprobter Kater war, welcher genau wusste wie er seine Gegner überwältigte. Klar, er war kampferprobt, dennoch war es nicht seine Art, er bevorzugte verbale Kämpfe, doch diese waren mit den Streunern die er bis jetzt getroffen hatte, nicht wirklich möglich gewesen. Meistens scheiterete es schon daran, das sein Gegenüber es nicht schaffte, sich zu beruhigen. Wahrscheinlich lag es an Krähes Äußerem, das jeder so reagierte, wenn man ihn sah. Es war eigentlich recht Amüsant, wenn man sein eigentliches Ich kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 10:36 pm

Immerhin er griff Schnee nicht an...noch nicht. Schnee gefiel seine ausweichende Antwort nicht, aber so waren Streuner. Sie kamen und gingen und oft nahmen sie was mit. Meist sah man sie nie wieder und vielleicht war es auch gut so. "Ich vertraue dir nicht." gab die Kätzin zu, schaute aber zu ihm auf. "Aber dies ist nicht mein Territorium. Wie das meiste hier. Solltest du aber nur nur meines betreten, wirst du meine Krallen spüren." drohte sie warnend. Sie würden den Kampf wahrscheinlich nicht überleben, aber es war ihre Heimat, Frosts, Kiefers und ihres und das durfte ihr niemand mehr nehmen. Ihr Magen knurrte und sie seufzte, den sie merkte ihren Hunger. "Tu was du willst.", erwiderte sie knapp und sah ihn kühl an, bevor sie ihm den Rücken zuwand und ihre Waldmaus aufnahm. Sie suchte sich einen ruhigeren Ort, abseits des seltsamen Katers und begann ihre Waldmaus zu essen. Danach nehme ich eine Route, wo ich Bärlauch finde, um meinen Geruch zu verdecken. Er muss nicht wissen, wo ich lebe., entschloss sie sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
14/15  (14/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 10:53 pm

Krähe kniff seine Augen zusammen und legte seinen Kopf leicht schräg. "Es wäre auch äußerst töricht von dir, wenn du mir vertrauen würdest.", miaute er und zuckte kurz mit seinen Schultern. Er verstand Kätzinnen nicht, vielleicht wäre es besser wenn er in einen Kater reingerannt wäre, irgendwie, war er in letzter Zeit so selten mit Katzen in Kontakt gekommen, das er irgendwie das Gefühl hatte, das es besser war wenn er einfach mal nett war. Vielleicht konnte im die Kätzin hier helfen. Immerhin schien sie sich hier auszukennen, schon alleine deswegen war sie ihm schon einen Schritt voraus, doch das schien sie noch nicht so ganz realisiert zu haben. "Du scheinst dich also in diesem Gebiet auszukennen. Ich denke nämlich, das ich mich verlaufen habe.", miaute er und drehte sich einmal um die eigene Achse. "Diese Bäume hier, sind mir zum Beispiel neu.", murmelte er leise, bis er sich wieder zu der Kätzin drehte, welche, wie konnte es auch anders sein, nicht mehr an der selben Stelle wie vorhin war. Sie hatte ihm den Rücken zugewandt und war von ihm weggegangen. "Du scheinst mir also zu vertrauen, ansonsten würdest du mir nie den Rücken zuwenden.", miaute er bestimmt und folgte der Kätzin, diesmal hielt er aber etwas mehr Abstand. Er konnte ja nicht Ahnen wie sie reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 11:02 pm

Das dieser Kater ihr auch noch folgte! "Vielleicht hat sich auch nur mein Hunger gemeldet und ich bin ihm nur nachgegangen." erwiderte sie und aß das letzte Stück ihrer Waldmaus auf, bevor sie es vergrub. Ihre Eltern hatten ihr gelehrt Frischbeute immer zu vergraben, da sonst Ratten oder ähnliches kommen würden. Und sie verbreiten Krankheiten und Tod überlegte sie schaudernd. Zumindest wenn die Geschichten ihrer Eltern wahr waren. "Desto weiter du von den Bergen gehst, desto flacher wird das Land. Die Bäume verschwinden und das Land wird nass. Es ist nicht schön dort, außer du bist ein Frosch." erklärte sie knapp, während sie ihr Fell wusch. Aber das war auch genug an Lektion. Ich traue ihm nicht überlegte Schnee knapp. Sie stand auf und sah ihn nur kurz an. "Meine Warnung steht noch immer.", verabschiedete sie sich und verschwand im dichten Unterholz. Ihr Geruch würde schnell vergehen, sobald sie Bärlauch gefunden hatte.

--> Grassmeer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jan 24, 2017 1:12 pm

<------ Grenzfluss

Ahorn betrachtete seine Umgebung aufmerksam, während er und Sturm sich den hohen Bäumen im Westen näherten. Die Landschaft veränderte sich zunehmend; das Gras wurde höher, die Baumkronen weiter und das Unterholz dichter. Perfekt für Mäuse, Vögel oder Eichhörnchen! dachte er Rotbraune und sympathisierte bereits mit diesem Ort. Doch bevor sie mit der Jagd anfingen, wollte Ahorn von seinem Jagdpartner wissen, weshalb er so ein distanziertes Verhältnis zu seinem Bruder hatte. "Sag mal, Sturm," begann er und hielt inne, um dem Grauen in die Augen gucken zu können. "Was ist eigentlich zwischen dir und Wolf vorgefallen? Ich meine, er ist ja für sein sonniges Gemüt bekannt aber es macht den Eindruck, als ob ihr euch gestritten hättet. Ist dein Bruder sauer auf dich?" Unweigerlich musste Ahorn an seinen eigenen Bruder, Fuchs, denken, den er sehr vermisste. Die beiden sind ebenfalls im Streit auseinander und Fuchs blieb zurück bei den Katzen in den Bergen. Hoffentlich sind sie da oben noch nicht alle verhungert, dachte der Kater betrübt und bohrte unauffällig seine Krallen in den weichen Erdboden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Sturm

avatar

Männlich Clan : später AhornClan
Besondere Merkmale : langes, gepflegtes Fell; flink; ruhiger Charakter

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jan 29, 2017 2:10 pm

<---Grenzfluss

Um den Gedanken an Wolf wenigstens für diese Jagd aus dem Kopf zu bekommen, betrachtete ich konzentriert die Umgebung. Das kurze Gras des flachen Geländes am Fluss wechselte sich mit hohen Farnen ab, die sicherlich einiges an Beute verstecken konnten. Doch am meisten beeindruckten mich die hohen Bäume. Was für ein Gefühl es wohl ist, ein Vogel zu sein, der in diesen Baumkronen sitzt und das ganze Land betrachten kann? Mit nach oben gerichtetem Blick stolperte ich beinahe in Ahorn hinein, der stehen geblieben war und mir in die Augen schaute. Um meine Tollpatschigkeit zu verbergen, neigte ich schnell den Kopf, um mir ein paar mal über das Brustfell zu lecken. Auf die Frage des Rotbraunen antwortete ich nicht sogleich. Ich wusste nicht ob mein Bruder damit einverstanden wäre, wenn ich jetzt, ohne vorher mit ihm gesprochen zu haben, mit Ahorn über unseren Streit sprechen würde. Also sah ich dem großen Kater, der in den vergangen Tagen meinen Respekt gewonnen hatte, ebenfalls in die Augen. "Weißt du,", begann ich und hielt kurz inne, um mir mit der Pfote einmal über das Gesicht zu wischen. "Manchmal verliere sogar ich die Geduld mit meinem Bruder und dann kann es auch einmal zu härteren Wortgefechten kommen.", meinte ich zaghaft lächelnd mit gewählten Worten, die nichts über die Ursache des Streites verrieten. Um das Gespräch nicht weiter zu vertiefen, wünschte ich ihm viel Erfolg bei der Jagd und lief ein paar Schwanzlängen weiter. Ich wusste, dass Ahorn ebenfalls einen Bruder hat, den er allerdings in den Bergen hatte zurücklassen müssen. Wenn Wolf in den Bergen hätte bleiben wollen, wäre ich bei ihm geblieben. Er war der einzige, der mir von meiner Familie geblieben ist und ich könnte nicht beschreiben wie es wohl wäre, ihn womöglich für immer verlassen zu müssen. Kopfschüttelnd legte ich mich auf die Lauer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jan 29, 2017 2:10 pm

'Sturm' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 10, 9, 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jan 29, 2017 4:19 pm

Ahorn betrachtete gespannt sein Gegenüber und merkte schnell, dass es Sturm Unbehagen bereitete über den Streit mit seinem Bruder zu sprechen. Der Graue redete nur sehr oberflächlich, ohne Details zu verraten, weshalb Ahorn nicht weiter nachfragte und bloß zustimmend nickte. "Das Gefühl kenne ich, dann eine gute Jagd." Beide Kater entfernten sich etwas von einander und versuchten jeweils ihr Glück. Hoffentlich fange ich mehr als einen mageren Spatz, dachte der Rotbraune. Zwar würde das auch für mich alleine reichen aber wir haben einige Katzen in der Gruppe, die zu schwach zum Jagen sind und verhungern lassen möchte ich niemanden - nicht wie kleine Wolke. Die Erinnerung an seine Schwester stärkte Ahorns Ehrgeiz und so verschwand er leise im Unterholz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jan 29, 2017 4:19 pm

'Ahorn' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 10, 1, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jan 29, 2017 4:44 pm

[+ 1 Eichhörnchen]

Nach einiger Zeit erspähten Ahorn grüne Augen ein fettes Eichhörnchen, dass auf dem Waldboden nach Futter suchte. Der massige Kater ging in Kauerstellung und schlich sich soweit an das ahnungslose Nagetier an, bis er springen und es mit einem einzigen Biss in den Nacken erledigen konnte. Sein lautes Quieken verstummte zwar zwischen Ahorns Keifern, doch es hatte gereicht um die restliche Beute im Umkreis zu warnen. Dann werden wir damit wohl auskommen müssen, dachte der Rotbraune und ging zurück zu der Stelle, an der Sturm und er sich getrennt hatten. Der Graue schien ebenfalls etwas erbeutet zu haben und gemeinsam konnten sie nun wieder mit gutem Gewissen zu den anderen zurückkehren.

----> Grenzfluss
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Sturm

avatar

Männlich Clan : später AhornClan
Besondere Merkmale : langes, gepflegtes Fell; flink; ruhiger Charakter

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Sa Feb 04, 2017 4:45 pm

[+ 1 Kaninchen; + 2 Mäuse]

Mit ausgefahrenen Krallen sprang ich auf ein junges Kaninchen zu, welches beschäftigt an einer Baumwurzel schnupperte. Schnell tötete ich meine Beute und sah mich nach weiterer um. Auf dem Rückweg zu der Stelle, an der Ahorn und ich uns getrennt hatten, fing ich noch zwei unvorsichtige Spitzmäuse und zufrieden gratulierte ich Ahorn, der bereits auf mich wartete, zu seinem Eichhörnchen. So konnten wir nach einer erfolgreichen Jagd zu den anderen zurückkehren.

---->Grenzfluss
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
14/15  (14/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Feb 14, 2017 1:49 pm

Krähe wollte der weißen Kätzin nicht folgen, auch wenn er es gerne getan hätte, er hatte sich gerade daran gewöhnt das er jemanden zum Reden hatte. So schnell er diese Bekanntschaft gemacht hatte, war sie nun aber wieder vorbei. Krähe zuckte mit seinem rechten Ohr und streunte wieder durch das Gebiet. Als er schließlich Stimmen hörte spitzte er die Ohren und kletterte so schnell und leise wie möglich auf einen Baum. Er hatte sich extra einen kleinen Baum gesucht um nicht so weit Klettern zu müssen. Neugierig lauschte er dem Gespräch der Katzen, wollte sich selbst aber nicht mehr zeigen, er würde das jetzt alles mal für sich selbst klären, irgendetwas war hier im Gange, was das war, konnte er selbst noch nicht genau sagen. Doch das Gespräch entpuppte sich als nicht sonderlich informativ, die beiden Kater machten sich nämlich auf die Jagd, seufzend sprang Krähe wieder vom Baum und machte sich auf den Weg, wohin ihn seine Pfoten trieben wusste er selbst noch nicht genau.

--> die weite Ebene
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jun 27, 2017 11:15 am

<---- Grenzfluss

Ahorns Pfoten fühlten sich schwer und wund unter dem steinigen Weg an. Der Verlust von Maus saß ihm noch immer wie ein Kloß im Hals fest. Wie konnte das passieren? Wieso ist niemandem seine Verletzung aufgefallen? Oder falls doch - weshalb hat keiner etwas gesagt?! Der Rote machte sich Vorwürfe, dass er nicht besser aufgepasst hatte. Andererseits kann ich meine Augen nicht auf jeder Katze haben... Sein Blick wanderte über die Schulter zu Lotus, die ebenfalls geknickt und nachdenklich aussah. Ihre Flanke war dicht an die ihres Bruders gepresst, während sie monoton Pfote vor Pfote setzte. Auch Ahorn misste gerade jetzt sehr die Anwesenheit seines Bruders Fuchs. Er ließ sich etwas zurückfallen und sprach leise zu den Geschwistern: "Hätte eine Katze sich bewusst um Maus gekümmert, wäre es vielleicht anders gekommen. Ich weiss, dass das normalerweise die Eltern machen - aber sie sind nicht hier. Vielleicht sollten wir bei den jüngeren ein oder zwei Katzen auswählen, die sich um diese kümmern." Sein Vorschlag kam ihm irgendwie komisch vor aber eine andere Idee konnte er sich gerade nicht aus den Pfoten schütteln.
Das Terrain um sie herum veränderte sich langsam. Harte Kiesel wichen weichem, kühlen Gras und Bäume so hoch wie Berge umringten sie. Das Unterholz war hier deutlich dichter und weitläufiger als am Fluss und gab vielversprechende Beutetier Geräusche von sich. Allerdings gab es hier auch viele fremde Gerüche, die Ahorn nicht einordnen konnte. Er zwang sich wachsamer zu sein und wartete auf Lotus' Meinung.

[angesprochen: Lotus, Eisen]
[erwähnt: Maus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Wilder Fuchs

avatar

Männlich Clan : Einzelläufer
Rang : junger Fuchs
Gefährte : //

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
5/35  (5/35)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jun 27, 2017 11:27 am

Ein junger Fuchs lag bei der starken Sommerhitze in seinem schattigen Bau und genoss die kühle Erde unter seinen braunen Pfoten. Mit geschlossenen Augen ruhte er und wartete auf den Einbruch der Dämmerung, doch seine Ruhe wurde von herannahenden Schritten gestört. Neugierig streckte er die lange Schnauze aus dem Erdbau und witterte viele Katzengerüche - zu viele. Genervt zwängte er seinen roten Körper aus der Öffnung und schlich ins Unterholz, um einen besseren Blick auf die Fremden haben zu können. Er entdeckte eine ganze Horde von Katzen, die den Geruch von Bergen und Tod mit sich brachten. Verärgert über diese Belästigung verschwand er lautstark im Dickicht und zog sich zurück, um auf eine eventuelle Gelegenheit warten zu können.

----> irgendwo
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lotus

avatar

Weiblich Clan : LotusClan
Besondere Merkmale : langbeinig, drahtig, viele Kampfnarben, stets herausfordernder Blick

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jun 27, 2017 5:48 pm

cf.: Grenzfluss

Schweren Herzens hatte Lotus Maus zurückgelassen und ging nun dicht an der Seite ihres Bruders weiter. In dem unbekannten Gebiet wuchsen deutlich höhere Bäume und auch das Dickicht wurde mehr - nicht gerade eine angenehme Umgebung. Dennoch straffte die Helle ihre Schultern und hob nun den zierlichen Kopf. Sie mussten zuversichtlich bleiben, wenn alle übrigen dieses Abenteuer überleben sollten. Kurz wechselte die Kätzin einen Blick mit Eisen, der ihm ihren Unmut über die derzeitige Situation verriet. Sie fühlte sich hier einfach nicht sehr wohl, da sie sich bei Gewässern und offenem Land lieber aufhielt. Die ständigen Äste und Dornen, die sie berührten, ließen Lotus zusammenzucken und ärgerlich schnippste sie mit dem Schweif einen kleinen toten Ast von ihrer Flanke. Als sie Ahorns Stimme nun neben ihr vernahm, sah sie auf und versteckte ihre Unsicherheit hinter einer perfekten Fassade. Doch als der Kater Maus's Tod ansprach, blickte die Kätzin nach vorne und lauschte währenddessen seinem Vorschlag. "Das ist eine gute Idee. Wir müssen uns prinzipiell mehr um jüngere Katzen kümmern. Oftmals überschätzen sie sich und ihre Fähigkeiten - so wie Maus es getan hat." Es schmerzte Lotus, dass sie den kleinen Kater nicht retten konnte und so verstummte sie nach ihren Worten erneut.

[angesprochen: Lotus]
[erwähnt: Eisen, Maus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner Schweif

avatar

Männlich Clan : Bergkatzen
Rang : ausgewachsener Kater
Besondere Merkmale : erfahrener Schwimmer, bedacht, gezackter und vernarbter Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jun 28, 2017 11:04 am

<---- Grenzfluss

Es hatte sich furchtbar angefühlt mit den eigenen Pfoten Maus Leichnam begraben zu müssen. Der kleine Kater war noch so jung gewesen und hatte nur Hunger und Leid bisher erfahren. Doch leider erging - oder ergeht - es vielen Katzen in den Bergen so. Gerade deshalb hatten sie sich ja auf diese gefährliche Reise begeben, um eine bessere Zukunft für die Gemeinschaft zu finden. Lotus hatte sich an seine Flanke gestützt und wirkte nachdenklich. Ihr Gesichtsausdruck verriet wie immer keine Emotionen, woran Eisen sich schon lange gewöhnt hatte. Plötzlich ließ Ahorn sich zurückfallen und schlug vor, dass ältere Katzen nach den jüngeren gucken sollten. "Ich finde die Idee nicht gerade berauschend," flüsterte er seiner Schwester durch zusammengepresste Zähne zu. "Ich will keine Verantwortung für Jungkatzen übernehmen, die nur daran denken Blödsinn anzustellen und Abenteuer zu erleben. Wir müssen doch auch nach uns selber sehen! Bei Wolf und Nebel kann ich es ja noch nachvollziehen, da die beiden, glaube ich, verwandt sind oder so." Ein spitzer Ast bohrte sich in Eisens Flanke, den er genervt abknickte. Außerdem ist diese Gegend hier furchtbar. Ich hoffe wir kommen bald nochmal zu einem Fluss oder See."

[erwähnt: Lotus, Ahorn, Wolf, Nebel, Maus]
[angesprochen: Lotus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jun 29, 2017 10:30 am

<--- Grenzfluss

Etwas gemächlich und vor mich hin grummelnd trottete ich den anderen hinterher. Dabei hatte ich kein Auge für die sich verändernde Umgebung. Maus´s Tod ging mir nicht aus dem Kopf. Hätte ich den jungen Kater doch einfach nicht gefragt, sondern ihn direkt getragen, wäre er noch am leben. Kurz schüttelte ich den Kopf um die Gedanken los zu werden. Es würde nicht bringen, mir die Schuld zu geben. Maus hatte seine Entscheidung selber getroffen, auch wenn sie mäusehirnig war. Schließlich kam ich neben Eisen zum stehen und fing die Worte der anderen auf. Lotus schien dabei ebenfalls sehr betroffen von Tod von Maus zu sein. Insgeheim stimmte ich Ahorns Worten zu und konnte bei Eisens Erwiderung nur grimmig mit den Schnurrhaaren zucken. "Es ist wichtig, dass die jungen Katzen von uns Älteren das Überleben lernen. Willst du noch mehr Tote unter uns haben?" fuhr ich den Grauen barsch an. "Gerade weil sie sonst nur Blödsinn anstellen, sollte sie jemand im Auge behalten." Dann fügte ich noch etwas ruhiger hinzu: "Und Nebel und ich sind nicht verwandt. Ich passe auf sie auf, damit ihr das Schicksal ihres Bruders erspart bleibt." Von meinen Worten überzeugt, blickte ich Eisen starr an. Dann wandt ich den Kopf ab und fügte wie beiläufig hinzu: "Und ich mag die Bäume. Sie schützen uns vor den großen Greifvögeln."

[erwähnt: Maus, Nebel, Lotus, Ahorn]
[angesprochen: Eisen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Frost

avatar

Weiblich Clan : später AC
Rang : Mitglied
Gefährte : ✝ Habicht
Schüler/Mentor : -
Besondere Merkmale : Gletscherblaue Augen, langer Schweif, V-Riss im linken Ohr, Narben im Nacken

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 3:47 am

<-------- Grenzfluss

Im stillen folgte ich den Katzen und gemeinsam setzte die Gruppe ihren Weg fort. Ich behielt immer Ahorn´s Pelz im Auge an welchem ich mich orientierte, doch ich behielt auch Lotus Fell im Auge. Ab und zu ließ ich den Blick durch die Umgebung schweifen, hatte die Ohren immer aufmerksam gespitzt um nahende Gefahren früh genug zu erkennen. Immer wieder prüfte ich die Luft und drehte die Ohren alarmiert in die Richtung von dichtem Unterholz als etwas dort lautstark einen Abgang machte. Der Gestank eines Fuchses machte sich in der Luft bemerkbar und mein Fell sträubte sich leicht, sofort machte ich mich auf den Weg zu Ahorn, doch dieser begann gerade ein Gespräch mit Lotus und Eisen wo auch Wolf sich dazu schaltete. Kurz überlegte ich ob ich das Recht hatte da nun hinein zu platzen, befand es jedoch als wichtig den Anführern der Gruppe bescheid zu geben dass sich eventuell Gefahr in der Nähe befand. So bewegte ich mich ruhigen, selbstsicheren Schrittes auf Ahorn zu, ließ die Katzen ausprechen und schaltete mich erst dann ein "Ahorn? Es tut mir leid euer Gespräch zu stören" miaute ich ehrlich und deutete mit dem Schweif in die Richtung wo ich die lauten Geräusche vernommen hatte "Aber irgendwo dort im Dickicht ist ein Fuchs gewesen. Ich habe ihn gehört und gewittert, weiß aber leider nicht wohin er verschwunden ist. Ich wollte dich beziehungsweise euch nur informieren und vorwarnen" erstattete ich in aller Ruhe Bericht und schenkte auch Lotus einen beschwichtigenden Blick. Sie wirkte jedoch sehr geknickt, also richtete ich den Blick wieder auf Ahorn, würde er etwas dazu sagen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 8:32 am

Lotus ließ sich von Außen natürlich nichts anmerken. Lediglich ihre leicht geknickte Körperhaltung verriet, dass sie Trauerte. Sie unterstützte Ahorns Vorschlag und verstummte daraufhin gleich wieder, während Eisen und Wolf in eine Diskussion über das Thema gerieten. Der Rote warf einen warnenden Blick zu Wolf: "Jeder darf seine Meinung haben, auch wenn sie nicht deine ist." Eine zarte Stimme unterbrach ihn, sie gehörte zu Frost. Die kleine Kätzin meinte einen Fuchs gewittert zu haben, was Ahorns Nackenfell aufstehen ließ. Nicht noch mehr Ärger! dachte er und seufzte erschöpft auf. "Danke, Frost. Wir kümmern uns darum." Sie waren inzwischen an einer kleinen, mit Moos bewachsenen Lichtung angekommen. Ausgehöhlte Baumstämme und flache Felsen umschlossen diesen Ort. Ein leises plätschern verriet, dass zwischen den Felsen ein Rinnsal Wasser fließen musste. "Ich denke wir sollten hier bleiben. Alle sind müde und einige trauern noch immer," sagte er zu Lotus und freute sich insgeheim darauf seine wunden Ballen zu schonen. Dieser Ort fühlte sich besonders an. Sie hatten viel Schutz und jede Menge Nahrung. Keine reißenden Flüsse oder kreisenden Raubvögel. "Wolf. Ich will, dass du, Sturm und Brand nach diesem Fuchs sehen. Vermeidet einen unnötigen Kampf, findet bloß heraus wo er sich auffällt oder seinen Bau hat," sagte er an die drei großen Kater gewandt. "Traum, Mond, Frost und Eisen ihr sucht Nestmaterial zusammen und versucht einen Unterschlupf zu bauen. Rotkehlchen, Bernstein, Nebel und ich werden jagen gehen," verkündete Ahorn laut und hoffte innerlich auf Zustimmung. Sein Blick fiel auf Nebel, die seit dem Ereignis am Flussufer nichts mehr gesagt hatte. Ich will persönlich mit ihr reden, dachte er und sah zurück zu Lotus. "Teil dich mit ein, wo du möchtest. Ich glaube jede Gruppe könnte Hilfe gebrauchen."


[Fuchs-Patrouille: Wolf, Sturm, Brand]
[Baumeister: Traum, Mond, Frost, Eisen + Junge]
[Jagd-Patrouille: Ahorn, Rotkehlchen, Bernstein, Nebel]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Eiserner Schweif

avatar

Männlich Clan : Bergkatzen
Rang : ausgewachsener Kater
Besondere Merkmale : erfahrener Schwimmer, bedacht, gezackter und vernarbter Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 9:02 am

Bevor Ahorn antworten konnte, mischte Wolf sich in das vertrauliche Gespräch ein und gab seine ungefragte Meinung kund. Der Graue fuhr Eisen ziemlich barsch an, der daraufhin mit aufgestellten Nackenhaaren zurück fauchte: "Nicht alle von uns wollen die volle Verantwortung für eine fremde Katze übernehmen. Oder kannst du damit leben Blut einer jungen Katze an deinen Pfoten zu tragen? Hätte Maus' Familie ihn besser erzogen wäre das heute gar nicht erst passiert!" Nun mischte Ahorn sich ein und beendete die Diskussion. Grummelnd wandte Eisen sich ab und versuchte sich auf seine Schwester zu konzentrieren. Der autoritäre Kater begann die einzelnen Katzen aufzuteilen, woraufhin Eisen Lotus einen belustigten Blick zuwarf. "Oh wie nett, du darfst selber entscheiden was du tun möchtest," ärgerte er die Weiße und verschwand schnell, bevor sie ihm einen Klaps geben würde. Er ging hinüber zu Mond und begann mit der stillen Kätzin Nestmaterial zu sammeln. Doch sein Blick glitt immer wieder zu Traum, um die er sich seit der großen Reise sorgte. Er wollte die Bunte und ihr Junges beschützen und dafür sorgen, dass es der Kätzin an nichts fehlte. Warum genau konnte er sich nicht erklären.

[angesprochen: Lotus, Wolf]
[erwähnt: Ahorn, Maus, Mond, Traum, Moos]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hohe Bäume   

Nach oben Nach unten
 
Hohe Bäume
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tolkiens Wunderbare Poesien
» Der Hohe Rat
» Hohe Bäume

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: