Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Hohe Bäume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Hohe Bäume   Do Jan 19, 2017 4:24 pm

das Eingangsposting lautete :



In diesem Gebiet wachsen die höchsten Bäume im gesamten Wald. Selten hat ein Bewohner des Waldes es geschafft bis zu den Wipfeln des Baumes zu klettern. Doch es ist ein lohnender Anblick, den man überblickt übers gesamte Tal und noch weiter. Die Berge wirken näher als sonst. Auch ohne die Bäume bietet der Ort hohen Farn an mit starken Unterholz, um sich zu verstecken. Totes Holz ziert den Boden und mit ihm Blätter der hohen Bäume. Seltene Kräuter können hin und wieder auch hier wachsen, obwohl es an diesem Gebiet mehr Schnee gibt als sonst wo im Tal oder Wald.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Moos

avatar

Weiblich Rang : Junges
Besondere Merkmale : Wagemutig, ihre stechend grünen Augen, heller Strich auf dem Nasenrücken

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
5/5  (5/5)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 10:26 am

<--- Grenzfluss

Moos war froh endlich von diesem schrecklichen Fluss weg zu sein. Erst war Maus ins Wasser gestürzt und dann sie selber mit ihrer Mutter! Zum Glück war Eisen dort gewesen, um beide zu retten. Trotzdem hatte das Junge immer noch zittrige Pfoten von der Aktion und wollte Wasser für den nächsten zehn
Blattwechsel meiden. Maus' Tod ließ die Bunte erschreckend kalt, denn sie hatte sich inzwischen daran gewöhnt Katzen aus ihrer Gruppe zu verlieren. Zum Glück sind Dorn und Schleier unverletzt geblieben! dachte sie und sah über die Schulter zu den Geschwistern. Dorn hatte seit gestern kein einziges Wort mehr gesagt. Da Moos' Mutter sich eh wenig darum scherte wo ihre Tochter gerade herumstreunte, ließ sie sich zurück fallen und reihte sich bei Blatt's Jungen ein. "Hey, alles okay bei dir?" fragte die junge Kätzin ihren besten Freund und wartete auf Dorns Antwort. doch bevor der Goldene antworten konnte, teilte Ahorn der Katzengruppe Aufgaben zu. Pause, endlich! dachte Moos erleichtert und senkte die steifen Schultern. "Wollen wir Eisen und Frost helfen Zweige und so zu suchen?" wandte sie sich nun an alle drei Geschwister.

[erwähnt: Ahorn, Eisen, Maus, Traum, Frost]
[angesprochen: Dorn, Schleier, Lavendel]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 1:05 pm

Wütend grub ich meine Krallen in die Erde, als Eisen mich seinerseits anfuhr. "Würdest du nur mal weiter in die Zukunft denken als deine Schnurrhaare reichen, dann..." doch noch eher ich meinen geknurrten Satz beenden konnte, mischte Ahorn sich ein. Kurz warf ich dem braunen Kater einen Blick zu, wandt mich dann jedoch von Eisen ab. Eingebildetes Fischgesicht! Dann erhielt Frost meine Aufmerksamkeit, als sie von einem Fuchs berichtete. Ahorn begann auch gleich damit, mehrere Patrouillen zusammen zu stellen. Mich befriedigte der Gedanke, dass ich den Fuchs aufspüren durfte, während Eisen Nester bauen musste. Schnell sah ich mich nach Sturm und Brand um, trat zu ihnen und meinte: "Wir sollten aufpassen, dass wir der Spur gegen den Wind folgen, wenn möglich. So kann uns der Fuchs nicht riechen." Selbstbewusst trat ich auf das Gebüsch zu, auf das Frost vorhin gedeutet hatte. Nun konnte ich den Gestank selber riechen und fragte mich, wie ich das nur nicht bemerken konnte. Die Spur war frisch und stark, der Fuchs war gerade erst hier gewesen. Sorgfältig, jedoch versteckt folgte ich der Spur bis zu einem Bau. Überrascht blickte ich in die Tiefe, konnte jedoch den Fuchs nicht sehen. Er scheint nicht mehr hier zu sein. dachte ich bei mir, wartete jedoch darauf, was die anderen davon hielten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sturm

avatar

Männlich Clan : später AhornClan
Besondere Merkmale : langes, gepflegtes Fell; flink; ruhiger Charakter

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 2:18 pm

Erleichterung breitete sich in mir aus, als wir uns immer weiter vom Fluss entfernten und die spitzen Kiesel angenehm weichem Gras wichen. Ich beschloss mich nicht in die Diskussion zwischen Ahorn, Lotus, Eisen und Wolf einzumischen, sondern hörte bloß aufmerksam zu. Trotzdem teilte ich insgeheim Wolfs Meinung und fand Ahorns Idee gar nicht schlecht. Wenn jede unerfahrene Jungkatze eine Art Lehrer an der Seite hat, von dem sie lernen kann, wäre die Sache mit Maus vielleicht nicht passiert. Außerdem würden die Mütter ein wenig entlastet werden und der Zusammenhalt untereinander gestärkt. Frost riss mich aus meinen Gedanken, indem sie an Ahorn gewandt verkündete, einen Fuchs aufgespürt zu haben. Der Gedanke an diese räudigen Kreaturen ließ mich frösteln. Er wird es wohl kaum mit einer ganzen Katzengruppe aufnehmen., dachte ich beruhigt und hörte Ahorns Verkündigungen zu. Als er Wolf, Brand und mich zu einer Patrouille einteilte, die den Fuchs aufspüren soll, seufzte ich innerlich. Wie gern würde ich mich in einem weichen Moosnest zusammenrollen und einen Blattwechsel lang schlafen. Mein Bruder meinte unterdessen schon, dass wir der Spur gegen den Wind folgen sollten und ich nickte zustimmend. Woher nimmt er nur seine Energie?, fragte ich mich und bewunderte wieder einmal Wolfs Ausdauer. Ich überließ ihm die Führung und rümpfte bei dem Fuchsgestank im Gebüsch angewidert die Nase. Als ich bei ihm ankam, hatte er den Bau bereits entdeckt. Der Fuchs war zu Wolfs und meiner Verwunderung leer. Nachdenklich wandte ich mich an Wolf. "Vielleicht sollten wir versuchen herauszufinden, wo er sich ungefähr aufhält, ehe wir Ahorn Bericht erstatten.", meinte ich und sah meinen Bruder und Brand fragend an.

[angesprochen: Wolf, Brand]
[erwähnt: Ahorn, Eisen, Lotus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brand

avatar

Männlich Clan : Ahorn loyal gegenüber
Rang : Mitglied
Gefährte : Frühling
Schüler/Mentor : Frost
Besondere Merkmale : auf einem Auge halb blind, rot leuchtendes Fell, viele Kampfnarben, ausgesprochen stolz

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
8/15  (8/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 4:43 pm

<--- Grenzfluss

Brand war dicht bei seinem Neffen und Nichten geblieben, nachdem die Jungen Maus grausamen Tod mit ansehen mussten. Blatt hatte noch kein Wort dazu gesagt, nur Lavendels Trauer blieb dem Goldenen nicht verborgen. Sturm hatte das Junge netterweise sicher über den Fluss getragen, während Blatt Schleier und er selber Dorn getragen hatte. "Alles okay, Kleines?" miaute er leise seiner Nichte zu und ließ Dorn und Schleier mit Moos reden. "Manchmal passieren ganz schlimme Dinge, weisst du. Niemand konnte etwas dafür, dass Maus heute gestorben ist," versuchte er vorsichtig zu erklären, bis ihm ein stechender Geruch in die Nase kam. Fuchs! Sein Blick schnellte zu Frost, die das Gleiche denken musste wie er. Die Graue lief bereits weiter nach vorne zu Ahorn und berichtete ihm und Lotus von dem Raubtier. Kurz darauf bestimmte Ahorn, dass Wolf, Sturm und Brand dem Ganzen nachgehen sollten. "Wird gemacht," antwortete der Goldene und folgte den zwei grauen Katern. Der massive Wolf brachte ein, dass sie dem Fuchs gegen die Windrichtung folgen sollten, damit er sie nicht riechen konnte. Sturm meinte kurz darauf, dass sie herausfinden sollten wohin der Fuchs gegangen ist. "Klingt beides sinnvoll," warf Brand ein und entdeckte ein paar Pfotenabdrücke in der staubigen Erde, nachdem sie der Geruchsspur zum verlassenen Fuchsbau gefolgt waren. Der große Kater gab ein Zeichen und folgte dann der Spur.

----> Moorland

[angesprochen: Lavendel, Wolf, Sturm]
[erwähnt: Blatt & Junge, Moos, Frost, Ahorn, Lotus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 6:26 pm

cf.: Grenzfluss

Am Schluss der Gruppe trottete die Graue nach und war tief in Gedanken versunken. Der Tod von Maus hatte die Meisten in der Gruppe runtergezogen und auch Rotkehlchen war über das Geschehene betroffen. Nur zu gut hatte dies sie an den Tod ihres Bruders erinnert, den sie wie gerade eben, nicht verhindern konnte. "Egal wo ich hingehe, stets bin ich mit dem Tod konfrontiert. Vielleicht war diese Reise hier keine gute Idee.", dachte die Kätzin und betrachtete die vielen anderen Katzen vor ihr. Natürlich, sie hatte viele nette Bekanntschaften gemacht, doch eine richtige Vetraute hatte sie noch nicht gefunden - nichts, was sie wirklich an die Gruppe binden würde. Einzig ihre Hoffnung auf ein besseres Leben ließ sie noch hier mitgehen. Langsam änderte sich die Landschaft um sie herum und die Bäume und Büsche um sie herum wurden dichter. Ohne allzu viel Mühe kam Rotkehlchen durch das Dickicht und hielt schließlich an, als die anderen stehen blieben. Sie bekam nicht alle Gespräche mit, doch als Ahorn seine Stimme erhob und anfing sie in eine Art von Patrouille einzuteilen, schnippste sie verärgert mit dem Schwanz. Vor allem, da sie keinen aus dieser Gruppe richtig kannte, würde es bestimmt nicht besonders amüsant werden. "Ich werde mich einfach bei der Suche nach Beute an Bernstein halten und später alleine jagen." Bernstein erschien ihr ziemlich vernünftig und zumindest konnte sie auch schwimmen, eventuell würde sie ja auch mit ihr Fischen gehen. Ihrem Schicksal ergeben trat Rotkehlchen näher zu Ahorn und ließ sie mit genügend Abstand zu ihm nieder, bis die anderen aufbruchsbereit waren.

[erwähnt: Maus, Ahorn, Bernstein]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 8:29 pm

Ahorn ignorierte ganz bewusst Eisens Sticheleien und beobachtete, wie die Katzen an ihre Arbeit gingen. Das läuft doch ganz gut bisher, dachte der Rote zufrieden und seufzte erleichtert. Als erste gesellte sich Rotkehlchen zu seiner Jagdpatrouille, sie hielt aber recht viel Abstand zu ihm und Ahorn merkte, dass es zwischen ihnen knisterte. Ob im positiven oder negativen Sinn wusste er noch nicht. Auf jeden Fall hatte sie ihn sicher über den Fluss geführt und dafür wollte er ihr noch danken. Er ging einen Schritt auf die Graue zu und räusperte sich, um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen. "Ich ... wollte mich nochmal entschuldigen wegen vorhin," begann er etwas zögerlich. "Es war nicht meine Absicht auf dich drauf zu fallen - ich meine, mich dich auf dich zu stürzen." Was zum Geier redest du da?! dachte der Kater erschrocken und versuchte sich zu sammeln. Wieso bist du so nervös? Du musst nur das Maul aufmachen und reden! "Um Himmelswillen wieso sollte ich auch absichtlich auf dich fallen wollen? Das wäre ja absurd. Also nicht, dass kein Kater dich - Ich bin ausgerutscht!" sagte er etwas zu laut und spürte wie er unter dem dichten Fell anfing zu schwitzen. Himmel! Ahorn senkte den Kopf und begann beschämt sein langes Brustfell zu lecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 8:55 pm

Bevor sich jedoch die anderen beiden Patrouillen-Mitglieder zu ihnen gesellen konnten, kam Ahorn auf sie zu und leicht skeptisch blickte Rotkehlchen zu ihm auf. Bisher hatte sie eher wenig mit dem großen Kater zu tun gehabt, doch sie wusste nicht wirklich, wie sie mit ihm sprechen sollte. Schließlich war er eine Art Anführer der Gruppe und irgendwie konnte sie mit seiner Autorität nicht umgehen. Als er schließlich zu sprechen begann, war von dieser aber nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil - es hatte auf die Graue eher den Eindruck, als würde ein Junges vor ihr stehen. Eigentlich wollte sie nicht lachen, doch amüsiert über sein Verhalten schüttelte sie nur den Kopf. "Ich weiß, dass du das nicht mit Absicht gemacht hast, es ist keine Entschuldigung nötig.", erwiderte Rotkehlchen schließlich und musterte Ahorn nun unauffällig. Offensichtlich machte in diese Situation ziemlich verlegen und eigentlich verstand die Kätzin nicht ganz warum. Eigentlich war sie sehr gut darin, andere Katzen einzuschätzen und ihre Gefühle zu lesen, doch bei diesem Kater war es anders. "Nachdem du offenbar bestimmst wo es langgeht - weißt du schon wohin wir jagen gehen? Ich würde einen Fluss oder See bevorzugen, aber das wird wohl nicht möglich sein, oder?", hakte Rotkehlchen nach. Sie konnte zwar auch hier im Wald jagen, doch sie wäre gerne etwas Fischen gegangen. Eventuell konnte sie nachher ihre Beute mit Eisen und Lotus teilen, da die beiden ja auch eher diesen Geschmack bevorzugten. "Falls ich überhaupt Beute mache."

[angesprochen: Ahorn]
[erwähnt: Eisen, Lotus]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Frost

avatar

Weiblich Clan : später AC
Rang : Mitglied
Gefährte : ✝ Habicht
Schüler/Mentor : -
Besondere Merkmale : Gletscherblaue Augen, langer Schweif, V-Riss im linken Ohr, Narben im Nacken

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Fr Jun 30, 2017 11:48 pm

Als ich den Fuchs bemerkte sah ich für einen Augenblick hinter mich so ich Brand sah. Auch er sah alarmiert aus, er musste das Raubtier also auch bemerkt haben. Da er momentan in der Nähe der jüngeren Katzen verweilte bewegte ich mich nach vorn zu Ahorn, Lotus und Eisen welche sich gerade in einem Gespräch befanden. Auch Wolf schaltete sich hinzu und ich stellte mich kurz in die Nähe von Ahorn, wartete bis die Katzen zu Ende gesprochen hatten und erstattete dann schnell Bericht von der Fährte wie den Geräuschen aus dem Unterholz. Das Nackenfell des Kater´s sträubte sich ehe er sich dann bedankte und meinte sie würden sich darum kümmern. Eisen selbst schien mich nicht wahr zu nehmen, Lotus wirkte weiterhin hin Trauer aber das verübelte ich der Kätzin nicht. Kurz nickte ich den Katzen zu welche sich hier in der Runde befanden und lauschte dann den Worten von Ahorn welcher Patrouillen einteilte. Eine sollte dem Fuchs folgen, diese bestand aus Brand, Wolf und Sturm. Kurz fand ich es schade dort nicht mitgehen zu dürfen, widersprach jedoch bloß im stillen und behielt meine Meinung für mich. Ahorn hatte uns bisher immer gut geführt und ich akzeptierte seinen Posten als Anführer der Gruppe. Ich selbst wurde als nächstes eingeteilt gemeinsam mit Traum, Mond und Eisen, wir sollten Nestmaterial zusammen suchen und einen Unterschlupf bauen. Ehrlich gesagt war ich froh um diese Aufgabe, ich musste weder sehr weit laufen noch meine Pfoten großartig anstrengen dir dringend Ruhe nötig hatten. Das weiche Gras unter den Pfoten tat zumindest schon einmal sehr gut. Kurz noch hörte ich zu wer zur Jagd eingeteilt wurde und machte mich dann daran Eisen zu folgen welcher bereits zu Mond gelaufen war. Die beiden sammelten bereits gemeinsam Nestmaterial und ich sah mich kurz nach Traum um, wo war die Kätzin? Ob es ihr gut ging? Innerlich seufzte ich leise und begann ebenfalls damit Nestmaterial zu sammeln um später Nester bauen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lotus

avatar

Weiblich Clan : LotusClan
Besondere Merkmale : langbeinig, drahtig, viele Kampfnarben, stets herausfordernder Blick

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Sa Jul 01, 2017 9:28 am

Eisen war nicht mit Ahorns Vorschlag einverstanden und fing schließlich eine hitzige Diskussion mit Wolf an, woraufhin Lotus ihrem Bruder einen warnenden Blick zuwarf. "Jeder darf seine eigene Meinung haben, ein Streit darüber ist vollkommen unnötig.", meinte die Kätzin bestimmt und blickte nun zu Frost, die von einem Fuchs berichtete. "Das war also dieser strenge Geruch vorhin.", dachte die Helle und dankte Frost mit einem freundlichen Nicken. "Eine Rast ist eine gute Idee." Doch als Ahorn plötzlich anfing alle Katzen einzuteilen, sah sie nur kritisch zu ihm. Doch er teilte sie nicht ein, sondern überließ ihr die Entscheidung. "Wie gütig von dir.", gab sie auf seine Erwiderung zurück und konnte einen leicht scharfen Ton nicht zurückhalten. Auf Eisens spöttische Bemerkung hin, wollte sie ihm einen leichten Klaps auf das Ohr geben, doch er duckte sich und verschwand anschließend schnell. "Ich werde mich ein wenig in der Umgebung umsehen und dabei jagen.", rief sie ihrem Bruder nach, damit zumindest einer wusste, wohin sie gehen würde. Ihr Blick huschte zu Ahorn, der gerade mit Rotkehlchen sprach und dabei ziemlich verlegen aussah. Sie lächelte den Beiden zum Abschied freundlich zu, bevor sie sich auf den Weg machte und sich aus dem Dickicht kämpfte. "Mäusedreck, überall sind diese Dornen.", schimpfte die Kätzin verärgert und zupfte sich drei Dornen aus dem Fell. Erleichtert erreichte sie schließlich wieder ein offeneres Gebiet, wo sie endlich ein wenig an Tempo zulegen konnte.

tbc.: Waldquelle

[angesprochen: Eisen, Lotus]
[erwähnt: Wolf, Frost, Rotkehlchen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisen

avatar

Männlich Rang : Krieger
Besondere Merkmale : sehr dichtes Fell, aufmerksam, gezackter Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jul 02, 2017 12:15 pm

Eisen wurde aus seinen Gedanken gerissen, als Lotus ihm zurief, dass sie sich die Umgebung angucken und dabei etwas jagen gehen wollte. "Sei aber bitte vorsichtig!" rief er seiner Schwester hinterher und hoffte, dass ihr nichts passieren würde. Wir kennen die Gegend hier noch nicht aber normalerweise ist Lotus so klug und würde sich nicht unnötig in Gefahr begeben. Ich vertraue ihr, dachte der Grau-Weiße und wandte sich nun an den Rest der Katzen, die für das Bauen eingeteilt waren. "Frost, magst du mit Traum und den Jungen stabile Äste und Schilf sammeln? Mond und ich suchen dann Moos und Federn für die Nester. Danach können wir - möglichst ohne die Jungen - eine Art Barrikade mit den spitzen Ästen aufbauen." Er wollte nicht, dass sich eine der Jungkatzen nachher noch ein Auge ausstach. Eisen arbeitete gerne mit der kleinen Grauen zusammen, daher gefiel ihm die Idee, dass sie Traum und die Jungen anleiten könnte. Er wandte sich nun Mond zu und gab der Weißen ein Zeichen, dass sie loslegen konnten. Sie entfernten sich nicht all zu weit von der Gruppe und suchten in dem gigantischen Wurzelwerk der Bäume nach Moos.

[angesprochen: Lotus, Frost]
[erwähnt: Traum, Mond, die Jungen]

[ich würfel für Mond mit.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   So Jul 02, 2017 12:15 pm

'Eisen' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


#1 'Kräuter-Würfel (1-6)' : 1, 4, 3

--------------------------------

#2 'Kräuter-Würfel (1-6)' : 5, 6, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mo Jul 03, 2017 7:41 am

Nachdem auch Sturm und Brand den Bau des Fuchses erreicht hatten, meinte mein Bruder, dass wir der Spur folgen sollten, bevor wir Ahorn Bericht erstatteten. Ich nickte ihm dabei nur zustimmend zu während Brand bereits ein paar Pfotenabdrücken folgte. Leise folgte ich dem roten Kater, bemerkte dabei jedoch, wie müde Sturm aussah. Unwillkürlich fragte ich mich, ob ich selber auch so aussah. Ich fühlte mich alles andere als ausgeruht, doch die letzte Nacht in der ich schlafen konnte, hatte mir gut getan. Kurz schüttelte ich den Kopf um die Gedanken zu vertreiben und mich auf das Hier und jetzt zu konzentrieren, dennoch murmelte ich zu Sturm: "Ich kann es kaum erwarten, heute Nacht zu schlafen. Und mir vielleicht noch etwas Frischbeute zu fangen." Prüfend schnüffelte ich noch einmal die Luft, eher ich mich durch das dichte Unterholz schob.

---> Moorland

[angesprochen: Sturm]
[erwähnt: Brand]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mo Jul 03, 2017 4:09 pm

Ahorn starb ein Stück weit unter Rotkehlchens amüsierten Blicken. Er spürte wie seine Autorität dahin flog, als wäre sie ein kleiner Spatz, der ihm durch seine großen Pfoten entglitt. Er fragte sich wirklich was mit ihm nicht stimmte und war der grauen Kätzin dankbar, als sie endlich etwas sagte, um die unangenehme Stille zu brechen. Offensichtlich war sie ihm wegen der Sache am Fluss nicht böse und wechselte das Thema zur Jagd. Auf ihre Frage hin schüttelte Ahorn leicht den Kopf: "Ich bin hier genauso neu wie alle anderen auch, daher kann ich dir nicht versprechen, dass wir einen Ort zum Fischen finden." Der Rote merkte, dass es Rotkehlchen aus irgendeinem Grund am Herzen lag Wasser zu finden, daher fügte er an: "allerdings können wir es gerne versuchen." Er schenkte der Kätzin ein schmales Lächeln und war froh endlich wieder ganze Sätze raus bringen zu können. Nachdem Nebel und Bernstein sich nun endlich den beiden angeschlossen hatten, gab Ahorn das Zeichen los zugehen. Er sah zu Nebel und überlegte ob und wie er Maus' Tod ansprechen sollte. Ich bin heute nicht gut mit Worten, vielleicht kann ich Rotkehlchen oder Bernstein später fragen, ob sie mit Nebel reden mag, überlegte er und konzentrierte sich nun vorerst auf das neue Gebiet.

----> Blätterteich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Bernstein

avatar

Weiblich Clan : später LotusClan
Besondere Merkmale : eigensinnig; stets gepflegtes Fell; aufmerksam

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mo Jul 03, 2017 5:36 pm

<---Grenzfluss

In Gedanken versunken trabte Bernstein hinter der Gruppe her. Sie hatte keine Lust auf Unterhaltungen, weshalb sie ein wenig Abstand zwischen sich und den Anderen bringen wollte. Der Fluss lag nun hinter ihnen und schon jetzt sehnte sich die Graue wieder nach dem kühlenden Wasser. Sie fühlte sich einfach nicht wohl unter den hohen Bäume und hatte ständig das Gefühl aus dem dunklen Dickicht heraus beobachtet zu werden. Als die Gruppe anhielt, ließ sie sich erleichtert nieder, um sich ihre wunden Pfoten sauber zu lecken. Doch die Pause währte nicht lange, denn Ahorn teilte sie zusammen mit Nebel und Rotkehlchen in eine Jagdpatrouille ein. Seufzend unterbrach sie ihre Wäsche. Hat diese ständige Wanderei denn nie ein Ende?!, dachte sie genervt, während sie zu Ahorn und Rotkehlchen tappte, die sich unterhielten. Dabei viel Bernstein überrascht auf, dass der sonst so selbstbewusst wirkende Ahorn ein wenig nervös aussah. Da sie die Beiden nicht stören wollte, gab sie dem großen Kater nur ein Zeichen, dass sie startbereit war und setzte sich mit neugierig gespitzten Ohren zwei Schwanzlängen entfernt neben Rotkehlchen. Diese wollte anscheinend genauso gern wie sie selbst einen Ort finden, wo es Wasser zum Fischen und Schwimmen gibt. Als Nebel nun auch hinzu kam, brach die Patrouille auf und Bernstein folgte ihr mit schmerzenden Pfoten. Bin ich hier die Einzige, die schon blutende Ballen von diesem elenden Gelaufe hat?, dachte sie innerlich seufzend und schüttelte sich, um die Gedanken zu klären, damit sie sich auf die bevorstehende Jagd konzentrieren konnte.

----->Blätterteich

[erwähnt: Ahorn, Rotkehlchen, Nebel]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sturm

avatar

Männlich Clan : später AhornClan
Besondere Merkmale : langes, gepflegtes Fell; flink; ruhiger Charakter

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mo Jul 03, 2017 5:50 pm

Als die beiden Kater mir zustimmten, schnüffelte ich noch einmal prüfend an dem Fuchsbau und rümpfte angewidert die Nase. Mein Bruder redete davon, dass er es kaum erwarten könne heute Nacht zu schlafen und sich vielleicht noch Frischbeute zu fangen. Auch mir schoss ein verführerischer Gedanke von einem weichem Moosnest und einer saftigen Spitzmaus durch den Kopf, weshalb ich zustimmend nickte. "Du sagst es. Mir fallen von dem Gelaufe irgendwann noch die Pfoten ab!", grummelte ich und unterdrückte ein Gähnen. Währenddessen folgte Brand schon weiter der Fuchsspur und an den Pfotenabdrücken konnte ich erkennen, dass es noch ein junger Fuchs sein müsste. Hoffen wir mal, dass er nicht auf einen Kampf aus ist. Der Gedanken an ein Gefecht mit dieser Kreatur gefiel mir in meinem Zustand gar nicht. Kopfschüttelnd, um die Gedanken zu klären und mich auf unsere Aufgabe zu konzentrieren, folgte ich an der Seite meines Bruders Brand, der bereits vorgelaufen war, durch das Gestrüpp.

---->Moorland

[angesprochen: Wolf]
[erwähnt: Brand]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lavendel

avatar

Weiblich Clan : Später AhornClan
Rang : Junges
Besondere Merkmale : Die blauen Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
5/5  (5/5)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mo Jul 03, 2017 8:43 pm

<----Grenzfluss

Lavendel folgte den anderen Katzen mit gesenktem Kopf und hängendem Schweif. Den ganzen Weg bis hier hin hatte sie weinen müssen, jedoch leise, sie wollte keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, noch irgendwelche beruhigenden Sätze hören, doch mittlerweile kommen keine Tränen mehr. Sie spürte innere Leere und es war ihr gerade alles egal, sie wollte nur noch schlafen.
Als Moos die Jungen ansprach, sie mit eingeschlossen, schaute sie nur kurz zur schildplattfarbenden jungen Kätzin, doch sie gab ihr keine Antwort, denn sie wusste, dass Moos sich mehr auf eine Antwort von Dorn und Schleier freuen würde. Lavendel fühlte sich von der Jungen-Gruppe ausgeschlossen, dass hatte sie am Fluss spüren dürfen, vielleicht war sie ihnen nicht verspielt genug, was weiß sie.
Lavendel drehte den Kopf weg von ihren Geschwistern und Moss. Sie hörte wie Brand auf sie zu kam und blickte auf, „alles in Ordnung.“, miaute sie dem Kater zu und versuchte es so glaubwürdig wie möglich rüber zu bringen. Sie bemerkte erst jetzt den Fuchsgestank und auch wie die Katzen um sie herum bereits alarmiert waren.

[Erwähnt: Moos, Schleier, Brand, Dorn]
[Angesprochen: Brand]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blatt

avatar

Weiblich Clan : Keiner
Rang : Königin
Gefährte : Glut ✝
Besondere Merkmale : sehr dünn, Immunschwäche, lange Beine, flauschiges Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
12/15  (12/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jul 04, 2017 9:02 am

<---- Grenzfluss

Noch immer geschockt von den Ereignissen am Fluss, trabte Blatt mit schmerzenden Pfoten hinter der Gruppe her. Ihren Schweif hatte sie eng um Schleier gelegt, die bisher noch kein Wort gesagt hatte, ähnlich wie Dorn und Lavendel. Als sie ihre graue Tochter weinen hörte, beschleunigte sie ihre Schritte und kam neben ihr zum Stehen. "Schon gut mein Schatz. Euch passiert nichts, solange ihr bei mir und den anderen seid, versprochen," versuchte sie Lavendel zu beruhigen und nahm die Tigerkätzin etwas beiseite, da Dorn und Schleier sich nun mit Moos beschäftigten. Blatt hatte schon vor einiger Zeit bemerkt, dass eine ihrer Töchter außen vor stand. Ich glaube sie ist reifer als die anderen und das trennt sie voneinander, überlegte die Braun-Weiße und sah Lavendel nachdenklich an. Plötzlich schnappte sie das Wort 'Fuchs' von ein paar Katzen auf und merkte wie sich ihr Fell unwillkürlich in alle Richtungen sträubte. Ahorn schickte daraufhin Wolf, Sturm und Brand los, um der Sache nachzugehen. Besorgt wandte Blatt sich an ihre Freundin Frost, die mit Eisen und Bernstein ein provisorisches Lager aufbauen sollte. "Ich fühle mich hier nicht sicher! Was wenn der Fuchs eines meiner Jungen klaut?" flüsterte sie und sah die Graue hilflos an.

[angesprochen: Lavendel, Frost]
[erwähnt: Dorn, Schleier, Moos, Ahorn, Wolf, Sturm, Brand, Eisen, Bernstein]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Frost

avatar

Weiblich Clan : später AC
Rang : Mitglied
Gefährte : ✝ Habicht
Schüler/Mentor : -
Besondere Merkmale : Gletscherblaue Augen, langer Schweif, V-Riss im linken Ohr, Narben im Nacken

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Di Jul 04, 2017 3:36 pm

Kurz betrachtete ich den Wortwechsel zwischen Eisen und Lotus, die beiden waren wirklich ein tolles Geschwisterpaar und hielten stets zusammen. Selbst ich hatte nicht das beste Gefühl dabei dass Lotus nun allein aufbrach und jagen gehen wollte, war es klug ganz allein in dieser fremden Umgebung herum zu laufen? Wir wussten nicht was für Feinde und Raubtiere hier auf uns lauerten. Vielleicht sogar ganz in der Nähe? Ich schüttelte den Gedanken ab, einige Katzen suchten nach den Fuchs, ich blieb dennoch aufmerksam, vielleicht kam er auf Umwegen ja zurück. Aber dies würde die Patrouille sicher bemerken.
Nun jedenfalls folgte ich Eisen zu Mond und Traum welche beide ein Stück abseits standen. Der silber weiße Katze wandte sich an Mond und begann mit dieser zusammen schon Nestmaterial zu sammeln, ich tat das selbe und begann nötige Materialien heran zu schaffen. Doch plötzlich wandte sich Eisen an mich, ich spitzte die Ohren und richtete die gletscherblauen Augen auf den Kater. Er schlug vor dass ich mit Traum und den Jungen stabile Äste und Schilf sammelte, Mond und er würden Federn und Moos für die Nester suchen. Danach könnten wir aus den spitzen Ästen, jedoch ohne die Jungen, beginnen eine Art Barrikade zu bauen, klang echt nicht schlecht "Das ist eine gute Idee Eisen. Ich würde sagen zu aller erst bauen wir dann etwas für die Königinnen und Jungen, sie brauchen die meiste Sicherheit. Aber wir gehen deiner Idee nach" miaute ich darauf und sah dann ihm und Mond nach wie sie sich an ihre Aufgabe machten. Ich wollte mich gerade an Traum wenden als ich sah mit welcher Sorge im Gesicht gerade Blatt auf mich zu kam. Jene sagte aus dass sie sich hier nicht sicher fühlte und äußerte die Sorge dass der Fuchs eines ihrer Jungen klaute, ihr hilfloser Blick sorgte dafür dass ich mich kurz sachte an die Flanke meiner Freundin drückte "Was hälst du davon wenn du die Jungen her holst? Wir suchen spitze Äste und Schilf, damit bauen wir eine Barrikade natürlich als erstes für euch Königinnen mit den Jungen. So wären deine Jungen bei uns in der Nähe, wir kämen mit der Aufgabe schneller voran und ich würde natürlich so gut ich kann aufpassen dass sich nichts nähert was sich nicht nähern soll" schlug ich vor und hoffte dass dies eine gute Lösung war. Ich musste meine Aufgabe erledigen aber wollte zeitgleich gern auf die Jungen und Blatt achten, ihre kleinen waren mir ebenfalls ans Herz gewachsen und ihnen sollte auf gar keinen Fall etwas passieren!

[angesprochen: Eisen & Traum]
[erwähnt: Eisen, Traum, Mond, Lotus, Blatt, Schleier und Lavendel]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
13/15  (13/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 10:17 am

cf.: Silbersee

Der große Kater hatte sein Tempo gedrosselt als er die ganzen abgebrochenen Äste und das niedergetretene Gras entdeckt hatte. Langsam näherte er sich der Lichtung, er wurde fast von Katzengerüchen erschlagen, so viel war hier plötzlich los. Anscheinend war hier eine Katzengruppe auf der Durchreise und versuchte sich über Nacht hier ein Lager aufzubauen. Der Katzer blieb im lichten Unterholz hinter einem Baum stehen und schüttelte seinen Kopf. Ok, was auch immer er jetzt machte, er durfte den Hass der Katzen nicht auf sich ziehen. Die Wunde der einen Kätzin hatte ihm schon gereicht. Seine Neugier war dennoch viel zu riesig, er suchte schon lange die Gesellschaft von Katzen und hier waren anscheinend so viele auf einmal. Sehen konnte er sie zwar noch nicht, das würde er nur tun können, wenn er sich aus seiner Deckung wagte. Krähe stieß ein lautes Seufzen aus und zwängte sich durch das Gestrüpp, sein Fell blieb an den Ästen hängen und es raschelte extrem Laut. "Wer auch immer ihr seid, ich komme mit friedlichen Absichten!", jaulte er laut und blieb stehen, schaute kurz ob irgendwoher aus dem nichts eine Katze auf ihn zukam um ihn zu vertreiben. Da aber nirgendwo etwas zu hören war, außer Stimmen, ging er langsam weiter, bis er die ganzen Katzen entdeckte. Er schaute sich mit großen Augen um und blieb dann stehen. Er würde nicht weiter vorgehen, sie würden ihm erlauben müssen, das er kommen durfte. Der Schildpattfarbene würde nicht wieder so dumm sein, wie er es bei de Kätzin zuvor gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Apfel

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Gefährte : //
Schüler/Mentor : Krähe
Besondere Merkmale : lange Beine, stets freundlich und optimistisch, naiv, keine Narben

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 10:49 am

<---- Silbersee

Die junge Tigerkätzin war noch nie in diesem Teil des Tals gewesen. Die großen, dichten Bäume machten ihr irgendwie Angst und die Tatsache, dass sie das Blau des Himmels nur schwer durch die verhangenen Baumkronen sah, bereitete ihr großes Unbehagen. "Hier fühlt man sich wie eingesperrt," miaute sie leise zu Krähe und erschrak, als ein dorniger Ast an ihrem Hinterbein hängen blieb und daran zog. Sie machte einen Satz nach vorne und wirbelte herum, doch der potentielle Angreifer war bloß der schmale Ast. Beschämt drehte sie sich wieder um und folgte ihrem Reisegefährten. "Weisst du überhaupt, wo wir hin müssen?" fragte Apfel und wurde plötzlich von einem Gestank extrem vieler Katzen überrannt. Der Schildpattfarbene beschleunigte nun seine Schritte und zwängte sich durch ein dichtes Gestrüpp. Apfel folgte ihm und kniff die Augen schützend zu, weil schon wieder vertrocknete Äste und Dornen wie Krallen nach ihr griffen. Krähe rief plötzlich, dass er in friedlicher Absicht kam und nervös stellte die Kätzin sich hinter den großen Kater. Sie fühlte sich zwar sicher bei ihm, doch gegen eine Meute fremder Katzen konnte er auch nichts ausrichten. Bitte lass ihn nicht verrückt geworden sein! betete sie still und hoffte auf das Beste. Schüchtern blickte sie über seine Schulter und erkannte ein paar Katzen, die gerade dabei waren Äste und Moos zu sammeln.

[angesprochen: Krähe]
[erwähnt: Die Bautruppe]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blatt

avatar

Weiblich Clan : Keiner
Rang : Königin
Gefährte : Glut ✝
Besondere Merkmale : sehr dünn, Immunschwäche, lange Beine, flauschiges Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
12/15  (12/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 11:02 am

Frost wirkte wie immer zuversichtlich und versuchte Blatt zu beruhigen. Sie schlug vor die Jungen zu holen und gemeinsam mit ihnen nach Baumaterial zu suchen. Die Braun-Weiße atmete tief aus und schloss kurz die Augen, um sich zu beruhigen. Ihre Läufe zitterten ein wenig vor Anstrengung und ihr Gemüt war strapaziert. "Du hast Recht, Danke. Ich fühle mich nur so hilflos, seit Glut von uns gegangen ist. Ich fühle mich schlapp und jeden Tag sogar ein wenig schwächer. Ich denke nicht, dass ich meine Jungen in einem Kampf verteidigen kann und dieses Wissen macht mich kaputt." Blatt war froh ihren Kummer losgeworden zu sein und erwiderte den Kontakt mit Frost, indem sie der kleinen Grauen übers Ohr leckte. "Es beruhigt mich, dass du so auf die Jungen acht gibst, danke Frost." Plötzlich hörten sie ein unsagbar lautes Rascheln und die Kätzin rechnete mit der Rückkehr des Fuchses. Sie riss erschrocken die Augen auf und machte einen Buckel, doch aus dem Dickicht trat bloß ein Schildpattfarbener Kater heraus. Er rief, dass er in friedlicher Absicht kam. Hinter dem Fremden kam eine junge, weiß-graue Tigerkätzin zum Vorschein, die sehr eingeschüchtert wirkte. "Wer seid ihr? Und wie viele von euch sind noch da!" rief Blatt misstrauisch und blickte hektisch zu ihren drei Jungen, dass sie sie im Notfall schnell einsammeln konnte.

[angesprochen: Frost, Krähe]
[erwähnt: die Jungen, Glut, Apfel]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisen

avatar

Männlich Rang : Krieger
Besondere Merkmale : sehr dichtes Fell, aufmerksam, gezackter Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 11:15 am

Eisen freute sich, dass Frost seinen Vorschlag so gut annahm und bestätigte ihre Aussage mit einem Nicken. Danach wandte er sich ab und ging in die andere Richtung.
Eisen und Mond fanden einige Moosbüschel im dichten Wurzelwerk der hohen Bäume, nur mussten sie Gelegentlich ein paar Spinnennetzen samt Bewohnern ausweichen. Der Kater warf ab und an einen besorgten blick zu der Weißen, da Mond ein Hinterlauf fehlte. Doch trotz ihres Handicaps bewegte sie sich ziemlich normal und schien keine größeren Probleme damit zu haben. Er empfand es aber als unhöflich sie danach zu fragen, also entschied er es zu lassen. Die beiden Katzen fanden außerdem noch einige Federn im Geäst und kehrten nach einiger Zeit Maulvoll zurück zu Frost und Traum. Sie legten gerade das Material ab, als plötzlich zwei Fremde in ihr neues Territorium eindrangen. "Stop, keinen Schritt näher!" rief Eisen warnend und stellte die Nackenhaare auf. Der schildpattfarbene Fremde rief zwar, dass sie in friedlicher Absicht kamen aber wieso sollten sie ihm trauen? "Wer bist du und was willst du?" fauchte der Grau-Weiße und trat schützend vor die Kätzinnen. Ihm fiel auf, dass der Kater eine Verletzung an der Pfote hatte, was nicht gerade für ihn sprach. Also bist du doch nicht so friedlich wie du sagst, dachte er misstrauisch und zeigte seine weißen Eckzähne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Krähe

avatar

Männlich Clan : ~
Rang : Einzelläufer
Gefährte : ~
Schüler/Mentor : ~
Besondere Merkmale : sehr groß, zerzaustes Fell, blassgrüne Augen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
13/15  (13/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 12:50 pm

Krähe setzte sich demonstrativ hin und hob seine Pfote. "Sehe ich mit dieser Pfote so aus als würde ich es mit euch allen aufnehmen?", erwiderte der Schildpattfarbene in nüchternem Tonfall und schüttelte kurz seinen Kopf. Ab und an fragte er sich ob alle Katzen hier grundlos so feindlich waren, oder ob sie einfach alle dumm waren. Immerhin entblößte er sich schon allen, sie waren offensichtlich in der Überzahl, wieso waren sie also so peinlich. Der zweite amüsierende Punkt war eigentlich der, das die Katzen wieder nicht erahnen konnten, das der Kater kein bisschen Kämpfen konnte. Aber er würde ihnen das auch noch nicht sofort sagen. "Mein Name ist Krähe. Ich bin auf der Suche nach Katzen, Apfel und ich haben es satt alleine zu sein. Das ist alles.", miaute er. Eigentlich würde er solchen Katzen ungerne helfen, doch für so etwas war er einfach zu hilfsbereit, sehr zu seinem Missfallen. Gerade in diesem Moment wünschte er sich, das er nicht das Bedürfnis hatte zu Helfen, das würde alles so viel einfacher machen. "Ich denke vier helfende Pfoten könntet ihr vielleicht gebrauchen, aber es liegt an euch ob ihr Apfel und mir vertraut, aber seht euch an und dann seht uns an. Den Gerüchen zufolge seit ihr bei weitem in der Überzahl, wieso also sollten wir beide mit dem Ziel euch anzugreifen hierherkommen? Wir zwei hätten keine Chance gegen euch alle.", miaute er und fügte schließlich hinzu. "Wie gesagt, wir kamen nicht hier her um zu kämpfen." Der grau weiße Kater war ihm dennoch extrem unsympathisch, schon alleine deswegen weil er gleich diese bedrohende Position eingenommen hatte.

[erwähnt: die Katzengruppe, Eisen, Apfel]
[angesprochen: die Katzengruppe]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rotkehlchen

avatar

Weiblich Rang : Kriegerin
Besondere Merkmale : hellrote Brust, schwarze Nase

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Mi Jul 05, 2017 6:56 pm

Die Antwort stellte Rotkehlchen nur halb zufrieden, doch sie konnte seinen Einwand verstehen, daher nickte sie nur mit dem Kopf und erwiderte nichts mehr darauf. Doch als er meinte, dass sie es trotzdem versuchen könnten, lächelte sie den großen Kater ehrlich an. "Danke, das würde mich und wahrscheinlich auch Bernstein sehr freuen.", miaute die Kätzin erfreut und blickte nun auch zu der eben genannten, die sich zu ihnen gesellte. Rotkehlchen stellte fest, dass diese offenbar unter schmerzenden Pfoten litt und schenkte ihr einen mitfühlenden Blick. "Vielleicht finden wir irgendwo Ampfer, das hilft gut gegen wunde Ballen.", meinte sie zu ihr gewandt und war froh, dass sie glücklicherweise nicht allzu große Probleme damit hatte. Natürlich, langsam wurde sie müde und das Laufen schmerzte in den Beinen, doch ihre Ballen waren zumindest nicht offen. Als Nebel auch noch zu ihnen kam, brachen sie endlich auf und Rotkehlchen hielt sich hinter Ahorn, der ein zügiges Tempo vorlegte. "Wie kann er noch so viel Energie haben?", fragte sich die Graue kopfschüttelnd und ließ ihren Blick länger auf ihm ruhen. Wie er sich vorher entschuldigt hatte, ließ ihn in einem guten Licht dastehen und Rotkehlchen über ihren Eindruck von ihm noch einmal nachdenken.

tbc.: Blätterteich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisen

avatar

Männlich Rang : Krieger
Besondere Merkmale : sehr dichtes Fell, aufmerksam, gezackter Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)

BeitragThema: Re: Hohe Bäume   Do Jul 06, 2017 9:00 am

Eisen blickte den Fremden durch verengte Augenschlitze misstrauisch an, während er ihnen angestrengt versuchte klar zu machen, dass er keine böswilligen Absichten hatte. Offensichtlich waren sie wirklich nur zu zweit und selbst wenn sie noch mehr Katzen im Hintergrund hätten, wäre es sehr unwahrscheinlich, dass sie mehr zählten als die Katzengruppe von den Bergen. "Schon gut, hör auf dich zu rechtfertigen," sagte er Graue schließlich und entspannte seine Muskeln. Er ging zwei Schritte auf Krähe zu und musterte den Schildpattfarbenen interessiert. "Woher stammt deine Verletzung an der Pfote und wieso ist da so komisches Zeugs drauf geschmiert? Sind das ... Spinnweben?" Verwundert blickte er zu der zweiten Katze hinter Krähe, die Apfel heißen sollte. Sie wirkte eher etwas eingeschüchtert und unsicher. "Ihr müsst verstehen, dass wir Königinnen und Junge bei uns haben. Wir kommen von weit her und haben bis jetzt nur sehr wenig positive Erfahrung mit fremden Katzen gemacht," versuchte Eisen ihr Misstrauen ihnen gegenüber zu erklären. "Wir haben sozusagen zwei Anführer, die über das Wohl der Gruppe entscheiden ... ihr müsst ihre Entscheidung abwarten, ob sie gewillt sind euch aufzunehmen." Der Graue machte eine einladende Geste mit seinem Schweif und deutete den beiden zu ihm zu kommen. Es schadet trotzdem nichts etwas mehr über sie herauszufinden, überlegte der Kater und lud nun auch die Kätzinnen Blatt und Frost ein her zu kommen. "Erzählt uns von euch," bat Eisen und hoffte, dass diese beiden Katzen ein Gewinn für die Gruppe werden würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Hohe Bäume
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tolkiens Wunderbare Poesien
» Der Hohe Rat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: