Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Moorland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Moorland   Do Jan 19, 2017 4:49 pm

das Eingangsposting lautete :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nicht weit entfernt vom Grenzfluss gibt eine Gegend, die man Moorland nennt. Sie ist unfreundlich, dunkel und sehr nass. Viel totes Holz häuft sich an und nur wenige Pflanzen oder Bäume wachsen dort. Auch der Geruch ist faulig und nicht angenehm. Trotz alldem leben auch hier Tiere, wo sich die Jagd lohnen konnte. Sumpfvögel und Eichhörnchen nennen diese Gegend ihre Heimat und nur wenige Feinde besiedeln diese Gegend. Auch wichtige Heilkräuter können hier gefunden werden, meist aber nur in der Blattfrische.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mi Jul 19, 2017 1:14 pm

Fetzen ließ seinen irren Blick von einem Kater zum anderen wandern. Die drei Fremden trauten ihm nicht und seine extreme Präsenz schien sie sogar ein wenig zu verunsichern, was der Zottelige mit einem schelmischen Lächeln betitelte. Es amüsierte ihn wie sie die Köpfe zusammensteckten und tuschelten, denn er wusste, dass sie keine andere Wahl hatten als ihm zuzustimmen. Schließlich sprach der massige Tigerkater und stellte sich selber als Wolf vor. Der Rotgoldene hieß Brand und der hellgraue Kater Sturm. Interessante Namen, sie verraten viel über die Kater, überlegte Fetzen und brach Wolf bei seiner Erzählung mit einem genervtem Schweifzucken ab. "Jaja ich weiss, ich weiss. Ihr kommt aus dem Bergen und eine eurer Katzen ist im Fluss ertrunken. Erzählt mir bitte etwas, dass ich noch nicht weiss," meinte der Kater und rollte dabei gelangweilt mit den gelben Augen. Er forderte Wolf und Brand erneut auf etwas zu sagen, während er im hinteren Teil seiner Höhle verschwand und sich lautstark durch Knochen und raschelnde Kräuter wühlte. Es dauerte ziemlich lange bis der Kater endlich alles beisammen hatte und musste mehrmals laufen, um alles zu den Verletzten zu transportieren. Fetzen lief ohne zu zögern an den zwei großen Katern vorbei und legte etwas Binse und Schwarzwurz vor dem hellgrauen Kater namens Sturm ab. Er begann die schwarzen Wurzeln gut durchzukauen und fügte viel Speichel an, um sie dem Kater auf die Stelle der gebrochenen Rippe zu schmieren. Der Wurzelbrei hielt ganz von alleine, trotzdem formte Fetzen mit den langen Binsenhalmen eine Art Flechte und presste sie zusätzlich auf die Wunde. Sturm zuckte zwischendurch zusammen, doch da musste der Kater jetzt durch. "Nimm das hier zu dir und wage es nicht dich heute auch nur eine Schnurrhaarlänge zu bewegen!" meinte Fetzen und schob ihm einen kleinen Mohnsamen zu. Außerdem legte er das Haarbüschel des toten Fuchses daneben. "Das Fell deines Gegners gibt dir seine Kraft. Der Mohnsamen lindert den Schmerz und macht dich müde. Du wirst schlafen wie ein Kätzchen im Schoße der Mutter." Nun wandte er sich an den Roten namens Brand und untersuchte zu aller erst sein milchiges Auge. "Schau bitte auf meine Schweifspitze," wies der Zottelige ihn an und bewegte sie langsam von links nach rechts, dabei gab er ab und an ein zustimmendes Brummen von sich. "Dein Auge wird immer etwas empfindlicher sein als das andere aber Heilen kann man es nicht mehr. Schau bitte hoch zur Decke." Fetzen hatte sich inzwischen ein anderes Kraut mit leuchtend gelben Blüten genommen und zerkaute es ausgiebig. Erst als nur noch der Saft in seinem Maul war, tropfte er die Flüssigkeit seitlich in Brands Auge. Der Rote zuckte erschrocken zusammen, ließ die Behandlung aber ohne Protest über sich ergehen. Während Fetzen nun Spinnenweben, Schachtelhalm und weitere Mohnsamen raussuchte, blickte er neugierig zu dem massigen Tigerkater. "Also?" Er wartete immer noch auf mehr Informationen.


[-1 Binse, - 1 Schwarzwurz, - 1 Schöllkraut, - 1 Rosmarin, - 3 Mohnsamen, - 3 Schachtelhalm, - 3 Spinnweben]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mi Jul 19, 2017 5:06 pm

Überrascht verstummte ich, als Fetzen mir unsere Geschichte erzählte. Woher weiß er das? Kann er Gedanken lesen? Ich versuchte mir meine Überraschung nicht anmerken zu lassen, sprang jedoch erschrocken ein wenig zur Seite, als er sich einfach zwischen mir und Brand durchzwängte und zu meinem Bruder trat. In Gedanken sah ich mich schon dabei, dem kleinen Kater das Fell zu zerfetzen, doch dann hielt ich inne. Er verwendete Pflanzen, die er zerkaute und anschließend auf das Fell meines Bruders schmierte. Dieser schien Schmerzen zu haben, doch war das bei der Behandlung kein wunder. Danach wandt sich Fetzen an Brand, untersuchte das blinde Auge des Katers und tröpfelte ihm anschließend etwas hinein. Dieser Kater ist mir unheimlich. Dann blickte Fetzen mich wieder an, schien auf weitere Antworten zu warten. Etwas überrumpelt über den Mut des kleinen Katers, murmelte ich: "Wir suchen eine neue Heimat." Ich wusste nicht, was ihn sonst noch interessieren würde und wartete gespannt darauf, was er als nächstes tun würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Splitterndes Eis

avatar

Männlich Clan : Bergkatzen
Rang : ausgewachsener Kater
Gefährte : Frühling
Schüler/Mentor : Frost
Besondere Merkmale : auf einem Auge halb blind, seine auffällige Fellzeichnung, dunkler fedriger Schweif, schnell voreingenommen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
8/15  (8/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mi Jul 19, 2017 8:18 pm

Brand überließ Wolf die Entscheidung und der Tigerkater willigte schließlich ein. Er erzählte dem Zotteligen, dass sie von weit her kamen und gestern den breiten Fluss überquert hatten. Fetzen hingegen winkte gelangweilt ab und wusste sogar von Maus' Tod. Überrascht zuckte Brand mit dem Ohr und blickte zu Wolf, der genauso erschrocken darüber aussah wie er selber. Woher zum Geier wusste Fetzen das alles? Hat er uns etwa die ganze Zeit beobachtet? Dem Goldenen lief ein kalter Schauer über den Rücken und bekam einen trockenen Mund. Er wusste nicht, was er sagen sollte und wartete stattdessen angespannt ab. Fetzen verschwand im hinteren Teil seiner Höhle und man könnte hören, wie sich der Zottelige durch Krimskrams wühlte. Als er mit einer Menge Kräutern und Spinnweben zurück kehrte, schulterte er sich einen Weg zwischen Wolf und Brand, um an Sturm zu kommen. Der massige Tigerkater wirkte einen Moment unentschlossen - vermutlich hatte er Angst, dass Fetzen seinem Bruder doch  etwas antun würde, überlegte es sich dann aber anders. Brand schaute dem Seltsamen skeptisch zu, wie er den Hellgrauen mit Kräuterbrei behandelte. Als er nach einiger Zeit damit fertig war, wandte er sich an den Goldenen. Brand sollte der Schweifspitze des Katers mit seinem Blick folgen, wobei er nicht ganz verstand warum. Fetzen gab zwischendurch ein paar brummende Geräusche von sich und teilte dem Goldenen dann mit, dass sein schwaches Auge nicht mehr vollständig heilen würde. "Ich weiss, der Seher hat es mir bereits gesagt, als wir noch in den Bergen lebten," antwortete Brand und sah plötzlich einen Funken Neugierde in Fetzens gelben Augen aufblitzen. Aha! Der Seher interessiert ihn offensichtlich! Doch bevor er mehr dazu sagen konnte, wurde Brand dazu aufgefordert nach oben an die Höhlendecke zu schauen. "Wieso das?" fragte er überrumpelt, doch Fetzen schob sein Kinn hoch. Er träufelte den Saft einer zerkauten Pflanze in Brands Auge und der Goldene zuckte sofort erschrocken zusammen. Sein Auge blinzelte instinktiv und nach ein paar mal Zwinkern war die Flüssigkeit verteilt und eingezogen. Brand nahm den Kopf wieder runter und Blinzelte erneut. Sein schwaches Auge fühlte sich angenehm kühl an und nach ein paar Herzschlägen meinte er sogar besser darauf sehen zu können. "D-danke," sagte er an Fetzen gerichtet und ein leichtes Lächeln huschte über sein Gesicht. Das fühlt sich toll an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Sa Jul 22, 2017 11:12 am

"Ich möchte mehr von diesem Seher erfahren," sagte Fetzen plötzlich aus dem Nichts und nahm dann erst seine Arbeit wieder auf. "Er scheint eine sehr weise Katze zu sein, was ist, wenn ihm etwas zustößt? Ist er einmalig?" Der Zottelige begann nun Brands aufgerissenen Bauch zu behandeln und verband die Wunden mit Kräuterbrei und Spinnweben. Er schob ihm ebenfalls einen Mohnsamen zu und einen Stängel stark riechendes Rosmarin. "Friss beides, das Rosmarin stärkt deine Atmung," wies er an und dachte an das leichte Rasseln, dass sein erfahrenes Ohr in Brand's Lunge beim Einatmen hören konnte. "Nun zu dir, Großer," meinte Fetzen schelmisch und genoss es ihm in dieser Situation überlegen zu sein. Er drückte den Tigerkater ein Stück runter und schnüffelte an ihm von Kopf bis Schwanzspitze. "Puh, ihr müsste alle drei dringend ein Bad nehmen. Fuchsgestank ist sowas von penetrant," murmelte er und entdeckte hier und da offene Wunden an Wolf's breitem Körper. Er war nicht so schlimm verletzt wie die beiden anderen Kater, trotzdem würden sich die offenen Wunden ohne Behandlung entzünden. Fetzen begann Schachtelhalm zu zerkauen und startete mit dem gleichen Prozedere wie schon bei Brand und Sturm. Nachdem er alle Wunden mit Spinnweben abgedeckt hatte, schnaubte er zufrieden. Die drei Kater hatten einen Großteil seiner Vorräte aufgebraucht, er würde die Tage viel sammeln müssen. "Heute Nacht bleibt ihr hier, das Moor ist wie ein großes Spinnennetz. Einen falschen Schritt und ihr alarmiert ganz andere Raubtiere oder versinkt im Schluck-Schlamm." Fetzens gelbe Augen leuchteten auf und er meinte mit einem Grinsen: "Wolf wird morgen früh für uns jagen gehen. Seine Verletzungen sind am geringsten. Außerdem finde ich, dass ich mir das verdient habe." Er schaute belustigt zu dem großen Tigerkater. "Und jetzt erzählt mir mehr über den Seher."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Di Jul 25, 2017 10:51 am

Fetzen schien ziemlich interessiert an unseren Seher zu sein. Nachdenklich betrachtete ich den zotteligen Kater, der erst Brand komplett versorgte und anschließend auf mich zu trat. Widerwillig ließ ich mich von ihm zu Boden drücken, damit er sich auch meine Wunden ansehen konnte. Über seine Bemerkung, dass wir alle stinken würden, zuckte ich nur mit dem Ohr. Ich hatte wichtigeres zu tun, als mich um mein Fell zu kümmern. Außerdem roch Fetzen auch nicht normal. Für meine Verhältnisse relativ geduldig, ließ ich ihr komische Pflanzen in meine Wunden reifen und stand anschließend schnell wieder auf. Schwäche wollte ich nicht zeigen. Allerdings passte es mir gar nicht, dass wir dazu aufgefordert wurden, die Nacht in dieser seltsamen Höhle zu verbringen. Dennoch war Sturm nicht in der Lage, sich selbst zu bewegen. Und Brand und ich würden ihn nicht den ganzen Weg tragen können. Knurrend gab ich also meine Zustimmung. Jagen würde ich also auch noch müssen. Dann forderte Fetzen mich noch mal auf, über den Seher zu reden. Ich warf einen kurzen Blick auf Brand, eher ich antwortete: "Der Seher ist wirklich eine weise Katze. Zusammen mit einem kleinen Rat aus anderen Katzen führt er uns an. Er deutet bestimmte Zeichen. Wenn ein Seher stirbt, wird vom Rat ein neuer Seher bestimmt. Dies kann aber nicht irgendeine Katze sein, sondern muss sie auch die Gabe des Sehens besitzen." Ich warf noch einen schnellen Blick zu Brand. Vielleicht könnte er noch was hinzu fügen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Splitterndes Eis

avatar

Männlich Clan : Bergkatzen
Rang : ausgewachsener Kater
Gefährte : Frühling
Schüler/Mentor : Frost
Besondere Merkmale : auf einem Auge halb blind, seine auffällige Fellzeichnung, dunkler fedriger Schweif, schnell voreingenommen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
8/15  (8/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Fr Jul 28, 2017 1:47 pm

Brand beobachtete das Gespräch zwischen Fetzen und Wolf und konnte ein leichtes Grinsen nicht unterdrücken. Wäre Wolf in einem besseren Zustand, hätte er den zotteligen Kater vermutlich bereits in tausend Stücke zerrissen. Fetzen wollte mehr über den Seher wissen und Wolf erzählte ihm von dem Kater, während er die offenen Wunden des Tigerkaters behandelte. Auch Wolf sah bald aus wie ein großes Spinnwebenknäul, nicht viel anders als Brand selber. Ein fragender Blick glitt zu dem Goldenen, als seine Erzählung endete. Vermutlich wollte er, dass Brand noch etwas anfügte. Der Kater überlegte kurz und räusperte sich. "Er führt nicht nur den Stamm an, redet und deutet die Zeichen vom Stamm der ewigen Jagd, sondern er heilt auch Krankheiten der Stammmitglieder. Er nimmt an keinem Kampf teil, um nicht verletzt oder getötet zu werden. Er geht auch nicht auf die Jagd. Er verlässt die Höhle nach der Ernennung zum Seher generell nur sehr selten. Höchstens um an einem Steinbegräbnis teil zu haben oder einen Nachfolger zu ernennen." Brands gelbe Augen wurden plötzlich sehr schwer und er konnte ein herzhaftes Gähnen nicht unterdrücken. Der lange Tag und der anstrengende Kampf hatten seine Energiereserven komplett aufgebraucht. Außerdem begannen die Mohnsamen zu wirken und der Kater hatte das Bedürfnis drei Sonnenwechsel lang zu schlafen. Eigentlich hatte er Wache halten wollen, da er Fetzen noch nicht ganz traute. Bei den vielen Knochen und Schädeln in der Höhle hatte er die Befürchtung, dass seine hier ebenfalls irgendwann hängen können. Als er sich gegen die Müdigkeit nicht mehr wehren konnte, sank er in seinem Nest aus langem Gras und Moos zusammen und driftete in einen sehr tiefen, erholsamen Schlaf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mo Jul 31, 2017 10:53 am

Fetzen sog gierig jedes Wort der Kater auf und seine stechend gelben Augen blitzten wissend auf. Der Seher ist also eine Katze mit einer angeborenen Gabe Zeichen zu deuten, dachte der Zottelige und zuckte angespannt mit der Schweifspitze. Außerdem kann er Krankheiten heilen und führt einen ganzen Stamm Katzen an... ziemlich viele Aufgaben für eine einzelne Katze. Ich würde nicht mit ihm tauschen wollen. Fetzen nickte schließlich anerkennend und begab sich ebenfalls in sein Nest. Schnee wird sicherlich erfreut sein, dass ich etwas über das Leben der Bergkatzen herausgefunden habe. "Ihr solltet euch ausruhen, damit ihr morgen zurück zu eurer Gruppe reisen könnt," sagte der Zottelige und gähnte herzhaft, wobei seine gelben Fangzähne hervorblitzten. Er bettete seinen schweren Kopf auf die Pfoten und blickte durch schmale Schlitze zu den Gebeinen seiner Mutter und seiner Geschwister. "Wacht über mich und meine Gäste heute Nacht. Schenkt ihnen Kraft und eine schnelle Heilung ihrer Verletzungen." Der Getigerte schloss nun seine Augen, ruhte aber bloß. Er wollte nicht fest schlafen, wenn fremde Katzen in seinem Bau lagen.

[Brüche 2 RPG Tage statt 3, Sturm muss noch 1 RPG Tag heilen]

Nächster RPG Tag

Fetzen war auf einer Insel, umgeben von fließendem Wasser. Eine Baumgruppe und mehrere Sträucher wuchsen hier, vereinzelt genug um den Vollmond auf den Boden scheinen zu lassen. Plötzlich wanderten Katzen um ihn herum, ihre Augen silbern und ihr Fell bestehend aus Sternenstaub, so hell wie Schnee in der Sonne. Sie flüsterten etwas in einer unverständlichen Sprache und doch kamen die Worte ihm vertraut vor. Ein Sturm zog auf und wehte die Geisterkatzen wie Staub fort, dann wurde alles schwarz.

Fetzen schreckte lautstark aus dem Schlaf und sah sich mit weit aufgerissenen Augen um. Er war in seiner Höhle, zusammen mit den Fremden von gestern. Nicht schon wieder! dachte der Zottelige und legte frustriert die Ohren an. Wieso habe ich ständig diesen Traum? Was bedeutet er bloß? Das Fell des Katers stand noch mehr ab als sonst und es dauerte eine Weile, bis es sich wieder einigermaßen legte. "Ihr nutzlosen Knochen wisst auch keinen Rat, oder? dachte ich es mir doch." Ohne auf eine Antwort zu warten schlug Fetzen mit ausgefahrenen Krallen gegen einen herabhängenden Kaninchenschädel, der sofort abriss und lautstark auf dem steinernden Boden zersplitterte. Einzelne Knochensplitter flogen in Wolfs und Sturms Richtung, doch Fetzen machte keine Anstalten sie aufzuheben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mo Jul 31, 2017 4:14 pm

Aufmerksam lauschte ich Brands Worten über den Seher und stimmte ihm mit einem Nicken zu. Dann wurde der rote Kater mit einem male ziemlich müde und schlief schon kurz darauf ein. Misstrauisch beäugte ich die Situation, hörte Fetzen noch ein paar Worte murmeln, eher auch er sich in ein Nest legte. Auch ich legte mich nun langsam nieder, und auch, wenn ich müde war, so wollte ich nicht einschlafen. Der fremde Kater war mir nicht geheuer und da weder Sturm, noch Brand wach waren, blieb es wohl an mir, ein Auge auf ihn zu haben. Hoffentlich können wir diesen Kater bald hinter uns lassen.

Nächster Tag:

Erschrocken fuhr ich hoch, als ich eine laute Stimme in meiner Nähe hörte, bereute diese schnelle Bewegung jedoch sofort. Ich bin eingeschlafen! Verwirrt blickte ich mich in der fremden Umgebung um, als auch schon Knochensplitter vor meine Pfoten flogen. Da erkannte ich Fetzen, der wegen irgendetwas wohl ziemlich wütend war. Eine spitze Bemerkung lag mir auf der Zunge. Ich mochte es gar nicht, so unsanft geweckt zu werden. Dennoch hielt ich mich im letzten Moment zurück, warf stattdessen einen Blick auf Brand und Sturm und humpelte schließlich zum Eingang des Baus. Als ich schon halb draußen war, grummelte ich noch zu Fetzen: "Ich gehe jagen." Dann war ich auch schon verschwunden. Ich hatte keine Lust noch länger in dieser Höhle zu sein und auch wenn ich Fetzen nicht traute, so hatte er genügend Gelegenheiten um uns zu töten. Kurz schüttelte ich den Kopf, um meine Gedanken los zu werden. "Ich muss mich konzentrieren, wenn ich genug für alle fangen will." Mein Magen grummelte zustimmend, sodass ich tief die Gerüche des Sumpfes in meine Nase sog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Mo Jul 31, 2017 4:14 pm

'Wolf' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 4, 7, 1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Splitterndes Eis

avatar

Männlich Clan : Bergkatzen
Rang : ausgewachsener Kater
Gefährte : Frühling
Schüler/Mentor : Frost
Besondere Merkmale : auf einem Auge halb blind, seine auffällige Fellzeichnung, dunkler fedriger Schweif, schnell voreingenommen

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
8/15  (8/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Di Aug 01, 2017 9:30 am

Splitterndes Eis fuhr erschrocken aus seinem Nest - das lange Fell in alle Richtungen aufgestellt - seine eisblauen Augen aufgerissen und die Krallen ausgefahren, als ein ohrenbetäubendes Scheppern in der Höhle ertönte. Knochensplitter lagen verteilt auf dem steinernen Boden und Fetzen stand mit ausgefahrenen Krallen davor. Irgendetwas hatte den Zotteligen anscheinend verärgert. "Bist du verrückt geworden, du Vogelhirn?!" rief splitterndes Eis und bereute seine Frage gleich wieder, da der Kater offensichtlich verrückt war. Es war unnötig diese Tatsache in Frage zu stellen. Mit rasendem Herz erhob sich der große Kater aus seinem Nest und sah Wolf hinterher, der gerade die Höhle verließ. Sturm schlief noch immer in seinem eigenen Nest und machte keine Anstalten sich zu rühren. Splitterndes Eis lief zu dem hellgrauen hinüber und tippte ihn mit der Pfote an die Schulter. "Sturm, wach auf. Es wird Zeit, dass wir bald aufbrechen." Als Antwort bekam der Helle lediglich ein Schnarchen zu hören und verdrehte die blauen Augen. Er schläft noch tief und fest, vielleicht ist es besser ihn noch ruhen zu lassen. Dann kann ich Wolf wenigstens beim Jagen helfen, dachte der Kater und lief an Fetzen vorbei, der tief in eigene Gedanken versunken war. Splitterndes Eis folgte der Geruchsspur seines Freundes, die eine Mischung aus Kräutern und Fuchs beinhaltete. Er bekam gerade noch mit wie der Getigerte etwas fing und nickte ihm anerkennend zu, ehe er selber sein Maul leicht öffnete und nach Frischbeute suchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Di Aug 01, 2017 9:30 am

'Splitterndes Eis' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 2, 1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wolf

avatar

Männlich Clan : -
Rang : -
Schüler/Mentor : Nebel
Besondere Merkmale : kurzes, ungepflegtes Fell, grimmig und streitlustig

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/15  (10/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Do Aug 03, 2017 3:48 pm

Leicht genervt blickte ich auf den Fasan, den ich fangen konnte. Er würde zumindest für jeden einen Bissen abgeben, trotzdem hatte ich mir mehr erhofft. Auch bemerkte ich aus dem Augenwinkel splitterndes Eis, der leider mit leeren Pfoten dar stand. "Wir sind wohl beide keine so guten Jäger." meinte ich zu dem hellen Kater, nahm den Fasan ins Maul und machte mich damit auf dem Weg zurück zur Höhle. Innerlich hoffte ich, dass Sturm bereits wach war und wieder laufen konnte, sodass wir endlich diese sumpfige Gegend verlassen konnten. Mir wachsen noch Schwimmhäute wenn ich nicht bald trockene Pfoten bekomme! Zusätzlich drohte man ständig, auf dem glitschigen Boden auszurutschen. So wie es auch dem Fasan passiert ist. Der Vogel hatte mich bemerkt und wollte aufgeregt hoch flattern, doch in dem Herzschlag rutschte er weg. Eher er sich wieder aufrichten konnte, hatte ich meine Zähne in seinen Nacken gegraben. Schließlich erreicht ich die Höhle, legte den Fasan ab und grummelte zu Fetzen: "Da, für dein Bemühen." Dann wendete ich mich an Sturm und versuchte ihn durch Anstupsen aufzuwecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fetzen

avatar

Männlich Clan : Keiner
Rang : Wanderheiler
Besondere Merkmale : Stechend gelbe Augen, Dunkle Striche im Gesicht aus Erde, Zerzaustes Fell

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Moorland   Fr Aug 04, 2017 10:50 am

Fetzen beachtete die anderen Kater gar nicht, dafür war er viel zu sehr in seinen eigenen Gedanken gefangen. Noch immer konnte er sich keinen Reim auf den seltsamen Traum machen und nachdenklich starrte er ins Leere. Erst als ihm ein Fasan vor die Pfoten gelegt wurde, kam er wieder zu sich. "Ja, ja, danke..." grummelte er und kehrte mit den braunen Pfoten ein paar Knochensplitter zusammen. Dann wandte er sich dem erbeuteten Vogel zu und biss ein Maulvoll ab, ehe er den Rest zu Wolf  und splitterndes Eis schob. "Bedient euch. Ich muss los. War auf jeden Fall nett mit euch Dreien,  und wer weiss? Vielleicht sieht man sich ja wieder wenn ihr gegen einen Dachs kämpft. Ich kann immer neue Knochen gebrauchen. Egal ob von Dachsen oder Katzen..." Er lief hinüber zu Sturm und öffnete vorsichtig mit einer langen Kralle das Augenlid des Katers. Die blauen Pupillen verengten sich als Licht eindrang und zufrieden schnaubte Fetzen. "Ihm geht's gut, verschwindet sobald er fit ist und WEHE ihr fasst hier irgendetwas an!" Seine gelben Augen blitzten warnend auf und mit einem grinsen sagte er an Wolf gewandt: "Dich werde ich ganz besonders vermissen, Grauer Wolf - der Grimmige." Danach verließ der Zottelige seine schützende Höhle und überlegte, wo er Schnee treffen könnte. Er entschied sich schließlich für den etwas weiter entfernten Fichtenwald, Richtung Nordberge. Die drei Kater hatten viele seiner Vorräte verbraucht, die es nun galt wieder aufzufüllen. Und wenn ich Schnee dabei über den Weg laufen sollte, dann ist es halt so. Ach Schnee, du süßeste und hübscheste alles Kätzinnen. Ich würde dir einen Schrein bauen wenn du Mein wärest, dachte Fetzen und ein tiefes Schnurren drang aus seiner dicken Kehle.

----> Fichtenwald (Nordberge)

[angesprochen: Wolf, Splitterndes Eis, Sturm]
[erwähnt: Schnee]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Moorland
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Moorland

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: