StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Roter Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Roter Wald   Fr Jul 07, 2017 3:28 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   So Jul 09, 2017 9:47 am

<---- nördliche Seeseite (Nordberge)

Wild wusste, dass ihr Bruder den Schutz des Waldes bevorzugte und auch gerne im Dickicht jagte. Sie erinnerte sich an ein Waldstück, dessen Blätter nicht nur im Blattfall rot leuchteten und gab sich große Mühe diesen Ort unter Zeitdruck zu finden. Sie lief dicht neben ihrem Freund und half ihm zwischendurch ein paar Tropfen Blut über seiner Braue weg zu wischen, damit er richtig sehen konnte wo er auch hin lief. "Wir sind bald da, nur noch ein Stückchen," miaute die Bunte und erkannte von weitem rote Flecken im Grünen Blattwerk. Endlich hatten sie den roten Wald erreicht und Wild begann die Luft zu prüfen. Es gab eine sehr sehr alte Geruchsspur von Tiger, die zu einem besonders dicken Baum mit viel Gestrüpp daneben führte. "Am besten warten wir hier," miaute sie leise und legte die Maus ab. "Und wir sollten dringend etwas fressen, damit wir bei Kräften bleiben." Kurz zögerte die Kätzin, dann schob sie ihre Maus zu Echo. "Willst du meine auch fressen? Du musst stark bleiben," sagte sie leise und ihr Magen knurrte rebellisch auf. Er zog sich zusammen vor Hunger aber Wild wollte ihrem Freund helfen. Er braucht sie dringender!

[angesprochen: Echo]
[erwähnt: Tiger]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Echo

avatar

Männlich Clan : Einzelgänger
Rang : junger Kater
Besondere Merkmale : helle grüne Augen, etwas mürrisch, leicht verspielt

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
6/10  (6/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mo Jul 10, 2017 11:03 am

<--- nördliche Seeseite (Nordberge)

Der Weg kam mir immer länger vor und ich dachte, dass wir unser Ziel nie erreichen würden. Meine Schritte wurden langsamer obwohl ich mir Mühe gab nicht zu stark hinterher zu hängen. Immer wieder lief Blut in mein Gesicht, welches ich selbst oder Wild weg wischten, damit es mir nicht ins Auge lief. Als meine Freundin endlich meinte, dass wir bald da wären war ich doch ziemlich erleichtert. Viel weiter hätte ich nicht mehr gehen können. Unter einem ziemlich großen Baum legten wir uns nieder und wollten auf Tiger warten. "Oh ja fressen ist gut. Mein Magen knurrt wie verrückt." Ich wollte meine Zähne gerade in meiner Maus vergraben, als Wild mir ihre ebenfalls zu mir schob. "Das musst du nicht machen. Du brauchst genauso Essen wie ich." antwortete ich ihr. Ich hätte nicht verantworten können, dass sie hungert nur weil mir dieser dumme Marder die dritte Maus geklaut hat. Sie ist so lieb zu mir. Was würde ich nur ohne sie machen? Ich streckte mich zu ihr und rieb meine Nase gegen ihre. "Danke" miaute ich leise.

[angesprochen: Wild]
[erwähnt: Tiger]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mo Jul 10, 2017 7:26 pm

Echo war schon fast dabei seine Maus zu fressen, als er die zugeschobene von Wild bemerkte. Der Helle wirkte zunächst etwas überrascht, lehnte dann aber dankend ab und bestand darauf, dass sie auch etwas fressen sollte. "Dem Himmel sei Dank! Ich bin echt nicht gut im Teilen!" miaute die Bunte erleichtert wollte nun selber gerade in die fette Maus beißen, als Echo plötzlich seine Nase gegen ihre drückte - normalerweise eine Geste unter Gefährten. Überrascht zuckte die Kätzin zusammen und lächelte dabei etwas verlegen. "Nun friss endlich deine Maus bevor sie zu alt wird und davon kriecht!" miaute sie und kam endlich dazu ihre Beute zu fressen. Sie verschlang den Nager in drei Bissen und ließ lediglich den Schwanz und die Knochen aus. "Das war so gut!" Zufrieden seufzte Wild auf und machte es sich unter dem Baum bequem. Es war eine Frage der Zeit bis Tiger hier auftauchen würde. Mein Bruder prahlt so oft von seinen tollen Gefährten - sollen sie mal zeigen was sie drauf haben! dachte sie und warf einen besorgten Blick auf Echos Kratzer im Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Echo

avatar

Männlich Clan : Einzelgänger
Rang : junger Kater
Besondere Merkmale : helle grüne Augen, etwas mürrisch, leicht verspielt

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
6/10  (6/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Di Jul 11, 2017 8:46 pm

Wild war ziemlich erleichtert, dass sie ihre Maus selbst essen durfte, denn sie sagte sie sei nicht gut im Teilen. Ich grinste leise in mich hinein, wir waren ja schon lange genug miteinander unterwegs um zu wissen wie sie war wenn sie hungrig war. Auf meine Berührung mit meiner Nase an ihrer reagierte sie etwas zurückhaltend, was ich ein bisschen schade fand. Ich konnte aber ein verlegenes Lächeln entdecken, welches mich darin bestätigte, dass es ihr auch gefallen hat. So konnte ich glücklich anfangen meine Maus zu fressen. Sie schmeckte etwas seltsam, was aber hauptsächlich daran lag, dass etwas von meinem eigenen Blut auf sie tropfte. Ich verschlang sie trotz alledem in wenigen Bissen und vergrub die Überreste neben mir. "Das war echt lecker! Ich fühl mich schon viel besser." Von der Mahlzeit gestärkt legte ich mich neben Wild unter den Baum und wartete auf ihren Bruder. Ich versuchte mir meine Schmerzen nicht anmerken zu lassen, was sich als schwieriger herausstellte als angenommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Sa Jul 22, 2017 3:47 pm

← Blätterteich

Unterwegs hatten die Beiden nicht viel gesprochen, doch als die ersten Bäume mit roten Blättern in Sicht kamen brach Tiger das Schweigen. "Mir gefällt das alles nicht," meinte er schließlich und verlangsamte sein Tempo. "Was denkst du? Ahorn scheint sich ja sehr für dich zu interessieren, zumindest hat er mehr dich als mich eingeladen von den Bergen zu erzählen." Ein leichtes Grinsen zierte Tigers Gesicht. Ihn selbst interessierten die Berge nicht sehr, auf seinen Wanderungen hatte er die Nordberge oft durchstreift - da wo Ahorn herkam konnte es kaum viel anders sein. Es war noch ein gutes Stück zum Grasmeer wenn sie den roten Wald erst einmal durchquert hatten, der Kater hatte heute schon viel Energie verbraucht und seine Pfoten schmerzten. "Oder bin ich zu übervorsichtig?", fügte er etwas leiser an, den Blick fest geradeaus gerichtet. An sich selbst zu zweifeln war für Tiger gar nicht üblich, weder das noch dass eine ganze Horde Katzen eventuell versuchte den Wald einzunehmen. "Vielleicht findet Fetzen ja noch etwas heraus oder seine Knochen erzählen ihm etwas." Tiger schnippte leicht mit dem rechten Ohr als eine dünne Blutspur ihren Weg kreuzte. Sie war frisch und ein zarter Geruch hing in der Luft, einer der Tiger mehr als bekannt war weshalb er kurz überrascht stehen blieb und Schnee schließlich deutete ihm zu folgen. Die Spur führte zu dem alten Baum wo Tiger häufig schlief, daneben saßen zwei Fellknäuel im Laub. "Wild, Echo," miaute der Tigerkater mit sanfter Stimme. Ein tiefer Kratzer klaffte auf der Stirn des jungen Katers. "Was ist passiert?" Er hatte seine kleine Schwester und Echo schon lange nicht mehr gesehen, und wenn sie sich nicht gerade zufällig über den Weg liefen kam es auch nicht oft zu einem Treffen. Besonders nicht Grundlos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Sa Jul 22, 2017 6:44 pm

Die zwei jungen Katzen hockten nun schon eine ganze Weile unter den Roten Bäumen und warteten noch immer auf Tiger. Hoffentlich kommt er heute noch vorbei ... sein Geruch ist zwar schwach aber er war hier definitiv vor einiger Zeit, überlegte Wild und kniff die grünen Augen gegen die helle Abendsonne zusammen. Sie warf goldene Flecken auf den Boden und die bunte Kätzin konnte nicht widerstehen sich auf einen dieser Flecken mit beiden Vorderpfoten zu stürzen, als wäre er eine Maus. Durch die Blätter bewegte sich der goldene Punkt und verschwand manchmal, um an einer anderen Stelle wieder aufzutauchen. Wild kicherte vergnügt auf und sah kurz darauf etwas beschämt zu Echo. Sie waren halt einfach noch jung. Plötzlich hörte die Bunte ein leises Rascheln und ihr Kopf schnellte hoch. Ein breitschultriger Tigerkater trat aus einem Gebüsch: "Tiger!" rief Wild und lief aufgeregt auf ihren älteren Bruder zu. Er schien sich ebenfalls zu freuen, denn seine Stimme war ganz ruhig und sanft - was man bei Tiger weniger oft zu hören bekam. Wild drückte ihre Nase gegen die ihres Bruders, der gerade Echo fragte, was passiert sei. "Ein Baummarder ist passiert," berichtete die Bunte bevor ihr Freund antworten konnte. Besorgt wanderte ihr Blick zu dem Hellen, dessen weißes Fell ganz rot verschmiert war. Wie viel Blut aus so einer kleinen Wunde kommen kann! dachte sie und legte den Kopf schief. "Ich bin so froh, dass du hier bist. Kannst du ihm helfen? Ich weiss nicht wie ernst seine Verletzungen sind aber es sieht scheußlich aus!" kommentierte Wild und ihre grünen Augen wurden glasig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   So Jul 23, 2017 9:16 am

<---- Blätterteich

Obwohl Schnee die nagende Müdigkeit an ihr spürte, genoß sie den Weg zum roten Wald. Die frische Luft klärte den Kopf und somit auch ihre Gedanken, die wie Blätter im Blattfall herumwirbelten. Sie hörte Tiger zu und spürte an seiner letzten Frage, dass auch ihn die Situation verunsichern ließ oder gar überwältigte. Da half sein leichtes Grinsen, was so oft sein Gesicht zierte, nicht. Aber Schnee verstand ihn zu gut. "Ich bin verwirrt woher dieses Interesse herkommt, so habe ich nicht mehr als eine Warnung ausgesprochen.", erwiderte sie ruhig und seufzte dann laut auf. "Ehrlich gesagt bin ich aber auch furchtbar neugierig was sie zu erzählen haben. Dennoch hast du recht, dass wir vorsichtig sein müssen, und doch! Hast du Ahron zugehört? Sie suchen nach etwas, dass sie entscheiden lässt ob sie hier bleiben...doch wenn sie es nicht finden, wird diese Gruppe auch nicht bleiben.", überlegt die Weiße bis sie die Blutspur auf dem Weg entdeckte und sich ihr Fell leicht sträubte. Sie folgte Tiger, der sie zu einem Baum führte, wo zwei junge Katzen auf ihn warteten. Still hörte Schnee der Erzählung Wilds zu und sie seufzte. "Das ist keine schöne Wunde, doch wenn ich hier Kräuter finde, versuche ich deinem Freund zu helfen.", antwortete Schnee an Tigers Stelle. Die weiße Kätzin hatte noch nicht die Lektionen von Kiefer vergessen, um jetzt keiner jungen Katze helfen zu können. Viel würde Schnee im roten Wald nicht finden können, auch weil es nicht der richtige Blattwechsel für viele Kräuter war, die für offene Wunden genutzt wurden. Aber Not macht erfinderisch und so auch Schnee. Mit Ampfer und Spinnenweben müsste das gröbste getan sein überlegte die Helle und machte sich auf die Suche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   So Jul 23, 2017 9:16 am

'Schnee' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Kräuter-Würfel (1-6)' : 3, 3, 2
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mo Jul 24, 2017 6:37 pm

Schnee entdeckte an der schattigen Seite eines größeren Steines eine Moosfläche, die sie vorsichtig mit ihren Zähnen abzupfte. Durch den schmelzenden Schnee müssten noch genügend Pfützen vorhanden sein, um es mit Wasser zu tränken überlegte die Weiße und legte das Moos gut sichtbar ab, um nach weiteren Kräutern zusuchen. Ampfer war schwerer zu finden, da es, wenn Kiefer es ihr richtig beigebracht hatte, nur auf feuchten Wiesen wuchs. So fand man das Kraut eher auf dem Grassmeer als im roten Wald, aber das Glück schien ihr heute Hold. Neben einer nassen Grassfläche wuchsen bereits die ersten, zarten Blüten des Ampfers. Ihre schönen rötlich-grünen Blüten waren nicht schwer zu übersehen, doch verdorrten sie recht schnell. Zuletzt würden Spinnenweben recht nützlich sein, da die offene Wunde Zeit brauchen würde um zu verheilen. Doch gerade junge Katzen waren nicht dafür bekannt geduldig zu sein und kratzen sich ihre Wunden schnell auf oder sprangen schon in das nächste Abenteuer. Sie sind jung und nur so lernen sie das überleben dachte Schnee still nach und brachte ihre gesammelten Kräuter zu Tiger, Wild und Echo. "Halte nun still,
Echo. Es wird etwas brennen, aber wenn sich deine Wunde entzündet, wird es noch schlimmer wehtun."
, erklärte Schnee ruhig. Die Kätzin tränkte das Moos mit Wasser und reinigte die Wunde des jungen Katers. Anschließend zerkaute sie den Ampfer und ließ den Saft auf die Wunde tropfen. Die Spinnenweben befestigte Schnee ordentlich und seufzte dann zufrieden auf. "So, dass sollte fürs erste reichen.", miaute sie und ging wieder zu Tiger zurück. Wenn nur jede Wunde so schnell behandelt werden könnte!

[+ 3 Moos, + 3 Ampfer, + 2 Spinnenweben]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mo Jul 24, 2017 7:48 pm

Wilds Nackenhaare stellten sich auf, als hinter Tiger erneut das Gebüsch raschelte. Eine weiße Kätzin mit hellblauen Augen trat hervor. Schnell legte sich ihr Nackenhaar wieder glatt und sie seufzte erleichtert auf. "Schnee," schnurrte Wild und nickte der Weißen zur Begrüßung zu. Sie hatten sich ab und an flüchtig gesehen aber Tiger erzählte immer tolle Geschichten über die Helle. Vermutlich mochte er sie sogar etwas mehr, als er eigentlich zugeben wollte. Schnee betrachtete gleich Echos Kratzer im Gesicht und machte sich direkt auf die Suche nach Kräutern. Wild nutzte die Gelegenheit, um mit ihrem Bruder, den sie lange nicht mehr gesehen hatte, zu reden. "Wie geht's dir? Gibt's was neues?" löcherte sie ihn und grinste dabei. "Echo und ich kommen gerade von den Nordbergen! Es war unglaublich dort!" Ihr Blick huschte zu Echo, dem der Trip weniger gut gefallen hatte und legte gleich ihre Ohren entschuldigend an. "Ich meine ... es war ganz okay. Viel Schnee und große Vögel und so." Sie versuchte es etwas gleichgültiger klingen zu lassen, um Eindruck bei Tiger zu hinterlassen. Immerhin war er der mutigste und stärkste Kater den sie kannte - außer Drossel vielleicht, ihr leiblicher Vater. Nachdem Schnee außer Hörweite war, lehnte die Bunte sich etwas weiter vor und flüsterte kichernd: "Du und Schnee, seid ihr...? Du weisst schon?" Ihr Blick glitt abermals zu Echo und ein Grinsen breitete sich über ihre Lippen aus. "Sie ist sehr hübsch und du wirst auch nicht jünger, weisst du!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Echo

avatar

Männlich Clan : Einzelgänger
Rang : junger Kater
Besondere Merkmale : helle grüne Augen, etwas mürrisch, leicht verspielt

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
6/10  (6/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Do Jul 27, 2017 11:26 am

Wild und ich warteten schon eine Weile auf Tiger. Ich lag unter dem Baum und hoffte einfach nur darauf, dass er bald kommen würde, währenddessen jagte meine Freundin einem Lichtpunkt hinterher und schaute kurz darauf beschämt zu mir. Wäre ich bei Kräften gewesen hätte ich den Punkt zusammen mit ihr gejagt. Ich lächelte ihr sanft zu, solange es ihr gut ging waren meine Schmerzen auch einigermaßen erträglich. Aus den Büschen vor uns konnte man ein Rascheln hören und kurz darauf sah man Tiger herauskommen. Wild lief sofort auf ihn zu, begrüßte ihn und erklärte ihm die Situation. Sie sah mich besorgt an und ihre Augen waren ganz glasig, ich musste wohl ziemlich schrecklich aussehen. "Hallo Tiger. Alles halb so wild." miaute ich dem Kater zu und grinste ihn schief an. Mit ihm kam Schnee aus dem Gebüsch, die sich sofort meine Wunde begutachtete und mir helfen wollte. Sie suchte einige Kräuter zusammen um die Wunde zu säubern und zu verschließen. Ich zuckte leicht zusammen als sie den Saft des Ampfers auf mich tropfen lies. "Etwas? Das brennt wie Feuer!" jaulte ich auf. Den Rest der Behandlung verhielt ich mich dann aber ruhig um es nicht unnötig in die Länge zu ziehen. "Danke Schnee. Wie lange wird es denn dauern bis ich wieder jagen und klettern kann?" fragte ich die Weiße und hoffte darauf das es nicht zu lange sein würde. Ich will nicht den ganzen Tag nur herum sitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tiger
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Gefährte : //
Schüler/Mentor : //
Besondere Merkmale : dickköpfig, wortkarg, sehr muskulös und breit gebaut

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
17/17  (17/17)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   So Aug 06, 2017 4:26 pm

Schnee begann sogleich nach Kräutern zu suchen um Echos Wunde zu behandeln und Tigers Schwester fing an zu erzählen. "Und Marder, und so.", schmunzelte Tiger als Wild ihre Euphorie dämmte. Es gefiel ihm zwar nicht dass seine kleine Schwester sich waghalsig in Gefahr begab, aber da er selbst nicht anders war konnte er ihr auch keinen Vortrag halten. "Sie ist alt genug um zu wissen was sie tut." Außerdem war sie nicht alleine, Echo folgte ihr auf Schritt und Tritt. "Ob's was neues gibt?" Der Getigerte warf einen kurzen Blick zu Schnee und wandt seinen Kopf für einen Herzschlag in die Richtung, aus der die beiden Katzen gekommen waren. "Kann man wohl so sagen. Nichts gutes." Wenn Wild bisher in den Bergen war würde sie Ahorns Gruppe noch nicht getroffen haben - andernfalls hätte sie es ihm wohl schon erzählt. Ein Dutzend halb verhungerter Katzen war nun wirklich nichts alltägliches, besonders nicht wenn sie so getrost durch den Wald spazierten. "Was?" Die plötzlich Frage zu Schnee und ihm riss Tiger etwas aus dem Konzept, die neckisch leuchtenden Augen seiner Schwester verrieten aber worauf sie hinaus wollte. "Ich werde auch nicht jünger?", lachte Tiger auf und kauerte sich neben die Bunte um mit ihr auf Augenhöhe zu sein. "Du weißt ganz schön viel für dein Alter," miaute er und fuhr mit einem vielsagendem Blick zu Echo fort. "Gibt es da etwas was du mir erzählen möchtest?" Mittlerweile schien Schnee Echos Wunde versorgt zu haben und der Braunweiße trat wieder näher zu den Beiden. Mittlerweile war die Sonne komplett vom Himmel verschwunden und die Dämmerung wandelte sich zu einer kühlen, bewölkten Nacht. "Wenn du magst kannst du bei uns bleiben," schlug Tiger seiner Freundin vor und deutete zu einem uralten toten Baum welcher von Innen hohl war. Er war mit Moos überwachsen und dicke Efeustränge bedeckten den Eingang. Tiger hatte diesen Unterschlupf immer sehr wertgeschätzt, denn er bot Schutz vor Witterung und den Tieren des Waldes da die Aushöhlung zu hoch war als dass ein Dachs oder Fuchs hineingelangen konnten. "Dort ist genug Platz." Wortlos kletterte er schließlich bis zur Öffnung der Baumhöhle und zwängte seinen breiten Schädel gegen die Efeuranken um sie zur Seite zu schieben. Von Innen war der alte Baum mit Moos ausgelegt, aber da Tiger schon lange nicht mehr im roten Wald war war es bereits vertrocknet und spendete nurnoch wenig Polsterung.


Nächster Tag

Am nächsten Morgen wachte Tiger früh auf und erschlich sich seinen Weg durch die schlafenden Gestalten neben ihm. Der laubige Waldboden dämmte seinen Sprung aus seinem Unterschlupf, dünner Nebel lag in der Luft und graue Wolken verdeckten die Morgensonne. Die schwüle Luft sprach für ein Gewitter und durch halb zusammengekniffenen Augen betrachtete Tiger seine Umgebung; wenn er heute noch etwas fressen wollte so musste er sich gleich auf den Weg machen bevor Regen die Beute verscheuchen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mo Aug 07, 2017 5:59 pm

Tiger wich natürlich den Fragen seiner jüngeren Schwester gekonnt aus, was sie lediglich mit einem Ohrzucken quittierte. Als er das Thema auf sie und Echo wechselte, rollte die Bunte genervt mit dem Augen: "Ich bitte dich, Echo ist genauso mein Bruder wie du. Wir sind beste Freunde." Sie folgte dem Getigerten auf seine Einladung in einen alten Baum, der von innen hohl war. Das Moos dort drinnen miefte alt und war nicht besonders bequem aber es musste für die eine Nacht reichen. Sie legte sich zwischen Tiger und Echo und bemerkte, dass der Helle furchtbar nach Kräutern stank. "Als würde ich neben einer Blumenwiese schlafen..." murmelte sie müde und gähnte herzhaft, ehe sie die Augen schloss.

Am nächsten Tag weckte ein lautes Grollen die junge Kätzin. Sie schrak auf und dachte es sei ihr oder ein Magen der anderen, doch im ausgehöhlten Baum war es still. Wild bemerkte, dass Tiger bereits draußen war und schob die Efeuranken vor dem Eingang zu Seite, um zu ihm zu laufen. Das Grollen wurde lauter und die Luft roch nach Regen. Ein Gewitter zieht also auf, stellte sie fest und setzte sich neben ihren großen Bruder. "Du sagtest gestern irgendetwas von schlechten Neuigkeiten?" miaute sie fragend und begann nebenher ihr zerzaustes Fell zu glätten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schnee
Admin
avatar

Weiblich Clan : //
Rang : //
Besondere Merkmale : Auffällige Narbe am Schweif

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Di Aug 08, 2017 10:59 pm

Auf Echos Frage konnte sich Schnee  das Lächeln nicht verkneifen. Natürlich wollte er wieder rumtoben! Aber da ist er Wild nicht unähnlich stellte die weiße Kätzin fest. "Wenn du es morgen mit dem jagen nicht übertreibst und dich in keine Kämpfe einmischt, solltest du in zwei Tagen wieder klettern können.", antworte sie ihm und schaute zu Tiger auf, als er sich zu ihnen gesellte. Er bot ihr an diese Nacht mit den drei mit zu übernachten. Es war bereits zu spät um jetzt zum Grassmeer zurückzukehren und die Nacht gehörte den wilden Tieren, den wahren Jägern. "Dann werde ich das Angebot dankbar annehmen." , erwiderte sie und folgte Tiger in den den toten Baum hinein. Es würde heute eng werden, dafür warm durch die vielen Pelze. Was kann man sich mehr wünschen? fragte sich Schnee und legte sich in eine freie Ecke hin. Sie hörte noch Wilds Gemurmel und antwortete flüsternd: "Eher nach stinkenden Bärlauch.", bevor sie fest einschlief  mit den Geräuschen der wehenden Blätter im Ohr.

Geisterhafte Schemen zogen an Schnee vorbei, in ihrem Fell schienen Sternen zu sein. Sie waren wunderschön, doch ihr Geruch trug den der Berge. Scharf und furchtbar kalt. Ihre Blicken schienen sie zu durchdringen und schaudernd schaute Schnee nach einem Ausweg, doch gab es keinen. "Wer seid ihr? Was wollt ihr?", flüsterte die weiße Kätzin. Doch die Stimmen der Katzen schienen eher dem Tosen eines Flusses zu gleichen, als die normaler Katzen. Schnee konnte keinen Gedanken mehr fassen, da es hell wurde und der Tag sie rief.

Erschrocken öffnete die Kätzin ihre Augen und vergewisserte sich, dass sie noch immer beim Versteck von Tiger war. Dieser schien nicht mehr zu schlafen, genauso wenig wie Wild. Es war doch nur ein Traum, oder? fragte sich Schnee hoffend und stand schlussendlich auf. Es ergab keinen Sinn mehr hier länger zu verweilen, wenn Fragen zu klären waren. Tiger und Wild schienen bereits miteinander zu sprechen und Schnee schloss sich ihnen an. "Guten Morgen, ihr beiden.", begrüßte sie die beiden. Ich werde später Fetzen suchen müssen. Vielleicht weiß er mehr oder berät mich auch Knochen zu sammeln, was nur bestätigt, dass es nur ein Traum war überlegte die Kätzin seufzend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Echo

avatar

Männlich Clan : Einzelgänger
Rang : junger Kater
Besondere Merkmale : helle grüne Augen, etwas mürrisch, leicht verspielt

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
6/10  (6/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Mi Aug 09, 2017 11:21 am

"Zwei ganze Tage?" stöhnte ich auf. Das konnte Schnee nicht ernst meinen. Ich sollte zwei Tage warten bis ich wieder klettern kann. Ich wusste jetzt schon, dass ich wahrscheinlich nicht so lange warten werde, sagte aber nichts sonst würde die Weiße mich noch irgendwo anbinden. Als Schnee endlich mit der Behandlung fertig war gesellte sich Tiger wieder zu uns und führte uns für die Nacht zu einem ausgehölten Baum. Erschöpft legte ich mich auf das Moos und gähnte laut. Wild drückte sich zwischen Tiger und mich und murmelte etwas mit Blumenwiese vor mich hin. Schnee übertrieb es sogar noch mehr und flüsterte, dass ich nach Bärlauch stinken würde. "Ihr riecht auch nicht gerade nach Rosenblättern." Ich streckte beiden meine kleine Zunge heraus und schloss dann meine Augen.

Als ich am nächsten Morgen aufwachte war der Baum schon leer. Verschlafen streckte ich mich und stand auf. Mit tapsigen Schritten verließ ich die Höhle und legte mich neben den anderen auf den Boden. "Guten Morgen." gähnte ich während ich anfing mein Fell von kleinen Moosstücken zu befreien. "Es wird bald regnen. Wir sollten bald etwas zu fressen finden." stellte ich fest. Ich erinnerte mich an die Worte von Schnee gestern zurück und grinste dann Wild an. "Aber ich darf es ja heute nicht übertreiben. Es wäre also ganz wundervoll wenn du mir einen Hasen erlegen und bringen könntest." Vielleicht war es garnicht so schlecht zwei Tage lang nichts zu machen und das Fressen wird einem gebracht. überlegte ich und musste leicht schmunzeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wild

avatar

Weiblich Clan : Einzelläuferin
Rang : junge Kätzin
Besondere Merkmale : Wild, Loyal und Freiheitsliebend

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   So Sep 10, 2017 6:55 pm

Während Wild auf die Antwort ihres Bruders wartete, beendete sie zufrieden ihre Fellwäsche und fühlte sich hübsch. Ihr glattes, glänzendes Fell würde vermutlich nur bis Sonnenhoch so bleiben - wenn überhaupt - aber das war ihr egal. Sie streckte ihre weiße Brust raus und die grünen Augen ruhten auf Schnee, die sich in diesem Moment zu ihnen gesellte. "Guten morgen," grüßte sie die Weiße zurück und schenkte ihr ein zartes Lächeln. Auch Echo krabbelte nun endlich aus seinem Nest und begann Moosstückchen aus seinem hellen Fell zu zupfen. "Du schaust ja lustig aus," grinste die Bunte und deutete auf sein Gesicht, dass ganz grünlich und verschmiert von dem Bärlauch war. "Hat ein bisschen was von einem Frosch." Sie zuckte belustigt mit den Schnurrhaaren und wandte sich dann wieder Schnee zu. "Sag mal, was macht eine Kräuterkundige Katze eigentlich den ganzen Tag so? Fängst du auch deine eigene Beute? Und was wenn dich ein Fuchs oder eine Eule angreift? Kannst du dich dann selber heilen?" miaute die Bunte und sah die Kätzin fragend an. Ein krachender Donnerschlag, nicht weit entfernt von ihnen, ließ Wild aufschrecken. "Wir sollten schleunigst aus dem Wald raus, hier ist es viel zu gefährlich," miaute sie nun an Echo gewandt und drückte sich ein letztes Mal an ihren Bruder Tiger. "Danke dir und Schnee für die Hilfe. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder!" Sie rieb ihre Flanke beim Vorbeigehen an die muskulöse Schulter des Tigerkaters, ehe sie mit Echo davon eilte.

-----> südliche Seeseite
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Re: Roter Wald   Sa Sep 16, 2017 7:51 pm

<----- Hohe Bäume

Ahorn hatte auf dem Weg Bäume mit blutroten Blättern zwischen den regulären entdeckt und steuerte nun mit seiner kleinen Jagdgruppe darauf zu. Ihr Kontrast zu dem restlichen Wald war enorm und weil er so eine Art bisher noch nicht gesehen hatte, weder im Tal, noch auf der großen Reise, hatten sie seine Neugierde geweckt. Als hätte jemand mit Blut über jedes einzelne Blatt gemalt, dachte der Kater und erschauderte bei der Vorstellung. Bald schon erreichten sie den Ort, der so fremd wirkte. Der Rotbraune öffnete sein Maul, um alle nahen Gerüche auf sich einströmen zu lassen. Er konnte Mäuse in den Sträuchern ausmachen, roch einige unbekannte Katzengerüche aber nur sehr schwach. Vögel zwitscherten über seinem Kopf und er konnte sogar kleine Pfoten auf den Ästen laufen hören. Hier scheint ein guter Ort für Waldbeute zu sein, dachte Ahorn und wandte sich an Adler und Schleier. "Dann viel Erfolg bei eurer ersten Jagdlektion. Wir treffen uns nachher wieder hier," verkündete er leise, um keine Tiere aufzuschrecken und schlich davon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Roter Wald   Sa Sep 16, 2017 7:51 pm

'Ahorn' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 2, 2, 3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Roter Wald   

Nach oben Nach unten
 
Roter Wald
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Thrishna - das ersehnte Land-
Gehe zu: