Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Zweibeinerdorf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)

BeitragThema: Zweibeinerdorf   Mi Apr 23, 2014 11:07 am

das Eingangsposting lautete :

Hier ist das RPG für das Zweibeinerdorf.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Mo Jan 18, 2016 8:13 pm

Kiba schien nachdenklich zu sein, jedenfalls zuckte er kurz mit den Ohren und erwiderte frech flüsternd, das es besser ist ein Flohsack zu sein als zu klein geraten. Mit einen kleinen, höhnischen Grinsen in Richtung Douleur musste ich nicken. Als Kiba dann wieder etwas ernster wurde, kehrte auch meine kühle Maske zurück und ich wog mein Kopf bedächtig, als er meinte er wüsste nicht was Douleur wollte. "Vielleicht geht es endlich mal ums Geschäft, dann können wir die Sache hinter uns bringen," flüsterte ich zurück und beobachtete, wie es immer voller und wie Kiba Blue eine kurze Weile beobachtete. Er scheint etwas vorzuhaben, dachte ich und kniff kurz argwöhnisch die Augen zusammen, bis der muskulöse Kater sich wieder an mich wandte und meinte, das wir später gerne unter vier Augen reden könnten. Danach war das Thema für mich gegessen und ich hörte noch wie Kiba mich fragte wie es meinem Bein ginge. "Ausgezeichnet, wie ich gestern schon sagte, es war doch nur ein Fuchs," miaute ich und reckte selbstbewusst etwas weiter mein Kinn nach oben, damit es meine Stärke nochmal unterstrich. Inzwischen begann Douleur schon zu reden und ich wurde schon ganz wild auf einen Kampf bei seinen Worten, wobei es mich beeindruckte wie er einen so leicht weismachen konnte, man hätte anstatt einer Maus ein Kaninchen gefangen. Er wollte heute ein Kampftraining machen, wobei es mehrere Gruppen gab, ich sollte mit Kiba losgehen. Ich warf meinen Bruder Scáth einen Blick zu und schenkte ihn kurz ein Zwinkern zum Abschied, da ich mehr in der Öffentlichkeit nicht zeigen konnte, bevor ich mich wieder an Kiba wandte. "Okay, dann kommen wir ja doch noch zu unserem kleinen Kämpfchen. Und zufälligerweise kenne ich einen Ort, der geradezu perfekt für einen anspruchsvollen Kampf ist und keine Angst, diesesmal gibt es da keine Fuchsfallen, das schwöre ich dir," miaute ich mit einen nekischen Lächeln und wartete, was Kiba davon hielt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Mi Jan 20, 2016 6:59 pm

Meine ganze Aufmerksamkeit galt Douleur, da ich auf ein paar wertvolle Informationen hoffte, doch der kleine Kater hielt sich ziemlich bedeckt, teilte uns nur in Kampfggruppen ein. Dennoch spürte ich, dass es nicht mehr lange dauern konnte, zumal die Clankatzen nun auch durch die beiden Toten auf uns aufmerksam geworden sind. Als unser kleiner Anführer schließlich seine Rede beendete, schenkte ich meine Aufmerksamkeit wieder Six. Sie schien sich um ihr Bein weniger Sorgen zu machen als ich es tat. Ich hoffe sie überanstrengt sich nicht. Auf irgendeine Art und Weise war mir diese manchmal sehr schwierige Kätzin doch ans Herz gewachsen, doch zugeben wollte ich das so schnell nicht. Auf ihren Vorschlag antwortete ich daher nur: "Ich habe nichts gegen einen guten Kampf. Dennoch brauchst du dir um mich bezüglich der Fallen keine Sorgen zu machen, ich sollte dieses mal wohl besser auf dich aufpassen, wo sich hier doch ein echter Fuchs herum treibt." Belustigt lächelte ich ihr zu. Sie hat schließlich damit angefangen, da kann ich ruhig ein wenig zurück ärgern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Sa Jan 23, 2016 12:41 pm

Kiba meinte er hätte nichts gegen einen guten Kampf, was mich zufrieden stimmte. Unbedingt wollte ich meine Kampffähigkeiten wieder auffrischen, da kam mir ein ebenbürtiger Gegner gerade recht. Mal sehen wie es wird, dachte ich und musste dann lachen, als er meinte ich sollte mich wegen ihn bezüglich um Fallen keinen Kopf machen, er sollte diesesmal lieber auf mich aufpassen, wo sich hier doch ein echter Fuchs rumtreibt. "Wenn sich dieser Fuchs noch einmal Blicken lässt musst du ihn eher vor mir beschützen. Aber trotzdem danke," erwiderte ich mit gespielter Verärgerung - wobei ich dabei aber beinahe loslachen musste - und sah ihn kurz mit einem aufrechtigen Lächeln in die grünen Funkelaugen, bevor ich wieder zu dem Pflichten zurückkehrte. "Nun gut, dann lass uns aufbrechen, der Tag ist kurz und wir haben viel zu tun," miaute ich mit geschäftsmäßig kühlem Blick und neutraler Stimme, bevor ich in Richtung Zweibeinerfriedhof lief. Nach ein paar Schritten blieb ich stehen und blickte mich über die Schulter zu Kiba um. Was aus ihm wohl nach dem Kampf wird? Manchmal habe ich das Gefühl, er verschweigt was, dachte ich, bevor ich dann entschlossen die Luft prüfte und dann zielstrebig lossprintete

----> Zweibeinerfriedhof
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 1:43 pm

Douleur blickte zu dem Kräuterkater welcher ernsthaft meinte ihm zu Widersprechen. Douleur betrachtete den Kater mit einem missbiligendem Blick und sah schließlich zu Lynx. "Ja, scheue dich nicht ihm wehzutun wenn er dir nicht gehorcht.", miaute er und kehrte den beiden den Rücken zu. Langsam lief er schließlich zu Kyra und setzte sich neben das kleine Kätzchen. Mit gespitzten Ohren betrachtete er die Gescheckte und wartete geduldig bis sie bereit war um loszulegen. Sie war Klein, er musste sich ihre Treue und ihr Vertrauen anders erarbeiten. Stress und Wut brachten bei dem kleinen Fellknäul gar nichts. Kurz betrachtete er die Katzen wie sie sich alle verteilten und seinen Befehlen gehorchten, anscheinend waren sie doch zu etwas zu gebrauchen, aber Stur waren die meisten dennoch. Wenn das so weiterging würde seine Armee noch vor dem Angriff zerbrechen und der EfeuClan würde sie ohne große Probleme in die Flucht schlagen und das war, wie schon lange bekannt, nicht Douleurs Ziel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 4:13 pm

Douleur beendete die Meinungsverschiedenheit von Lynx und Blue, und entschied, dass seine Gefährtin mit Blue gehen würde. Das hieß im Umkehrschluss, dass Silence und ich zusammen kämpften, was mich irgendwie freute. Aber nur irgendwie. Denn in mir brodelte die Wut darüber, wie Six mit Kiba umging - und er mit ihr. So vertraut... Genauso war es mit Trouble. Genau SO! Ich widerstand dem Drang, den beiden zu folgen, aber ich stierte ihnen böse hinterher. Immer noch aufgewühlt wandte ich mich schließlich Silence zu. "Wir bleiben hier.", bestimmte ich und sah nochmals finster zurück zu Six und Kiba, die immer kleiner wurden. "Ich schätze, du kannst kämpfen? " Während ich auf die Antwort der Weißen wartete, lief ich mit zügigen Schritten etwas weiter von Douleur weg, damit Silence und ich uns auch unterhalten konnten, ohne gleich angeschnauzt zu werden. Und außerdem war der Alpha mir unsympathisch und erinnerte mich daran, wie Six mit Kiba umsprang. Warum konnte Kiba nicht so wie Blue sein? Dann hätte ich diese Probleme jetzt nicht. Ich stellte mich hin, bereit, Silence Angriff zu blocken.
Nach oben Nach unten
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 6:25 pm

Die weiße Kätzin lauschte der Meinungsverscheidenheit zwischen dem Anführer der Sterunerbande und der Kräuterkatze, die sie jetzt irgendwie doch nicht beaufsichtigen sollte. Insgeheim war sie froh, nicht mit dem Grauen zusammengeworfen zu werden, da sie ihn nicht kannte. Douleur machte den Streit schließlich ein Ende, indem er seiner Gefährtin zustimmte, was bedeutete, dass Silence jetzt mit Scáth in einer Gruppe war. Ein wenig erleichtert war die Kätzin schon, dass die genau diesem Kater zugeteilt wurde, doch sie fürchtete sich auch ein wenig. Sie konnte zwar kämpfen, hatte in der Vergangenheit kämpfen müssen, doch ihre letzte Auseinandersetzung lag einige Zeit zurück. Als Scáth sie ansprach, wandte sie ihm den Kopf zu. Ihre türkisblauen Augen blinzelten einmal, bevor sie ihm folgte. Silence war froh, dass sie sich von Douleur entfernten, der Kater konnte sie nicht leiden und machte auch keinen Hehl daraus das zu zeigen. Auch wenn die Kätzin diese Art von Hass bereits kannte, war es doch jedes Mal ein schlechtes Gefühl. Doch die Kältebarriere die sie um sich erschaffen hatte, ließ diese Gefühle nicht durch. Als sie sich ein Stück von dem Anführer der Gruppe entfernt hatten, antwortete sie auf Scáth's Frage. Ja schon, miaute sie leise, so wie ihre Stimme war. Ist aber schon ne Weile her, also erwarte nicht zu viel, warnte sie ihn, als sie sich in Angriffstellung brachte und durchatmete. Ganz ruhig, immer auf das Ziel konzentrieren..., dachte Silence, als sie ihre Pfoten richtete.

Out: Greifen wir hier wirklich an, also mit Würfel? Wenn ja ediere ich den Post nochmal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 7:02 pm

Bei Douleurs Worten musste die drahtige Kätzin kurz schmunzeln, blickte aber wieder ernst drein als Blue auf sie zukam. "Keine Sorge, das werde ich tun." In ihrer Stimme schwang ein Unterton von Unsicherheit. "Douleur, ich ... muss nachher noch mit dir reden, wenn das Training vorbei ist," sagte sie schließlich zögernd, doch ihr Gefährte war bereits bei Kyra. Hoffentlich verletzt er sie nicht all zu sehr, dachte sie sorgenvoll und gab dem Heilkater dann das Zeichen zum Aufbruch. Er nickte knapp und ging dann voraus, während Lynx ihn keinen Herzschlag lang aus den Augen ließ.

----> Verwachsene Brücke (mit Blue)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 9:23 pm

Ich machte mir immer noch Gedanken über meine Schwester, als Silence' kühle Stimme erklang. Die Weiße meinte zögerlich, sie könne kämpfen, ergänzte dann aber, dass ihr letzter Kampf schon lange her sei. Ein Lächeln stahl sich auf meine Lippen, bevor ich das irgendetwas dagegen tun konnte. Silence brauchte normalerweise gar nicht zu kämpfen, durch ihre kühle Aura erregte sie keine Aufmerksamkeit. Im nächsten Moment setzte ich meine Maske wieder auf und miaute ernst: "Das wird schon." Ich nickte der Kalten ermutigend zu und war ihr im Unterbewusstsein sicherlich dankbar, dass sie mich von Six und Kiba ablenkte. Silence stellte sich nun kampfbereit vor mich, was ich als Aufforderung ansah, den Kampf zu beginnen. In einem Kampf war es wichtig, den Gegner zu überraschend, und da man mir oft das Gefühl gab, mich genau zu durchschauen, wenn ich nachdachte, verzichtete ich bei Kämpfen aufs Denken. Stattdessen warf ich mich nun kopflos und mit einem wilden Knurren auf mein Gegenüber, selbstverständlich mit eingezogenen Krallen, um Silence mit meinem schieren Gewicht auf den Biden zu drücken und ihre nächstmöglichen Kampfzüge einzuschränken.

Out: Ja, wir kämpfen mit Würfel, aber am Ende füllen wir die Lebensleistung hält wieder auf. Wenn du noch nen Würfel einfügen kannst, bearbeitet ich meinen Post so, dass Scáth auf Silence Angriff reagiert.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Jan 24, 2016 9:23 pm

'Scáth' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 5
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Mo Jan 25, 2016 6:52 pm

Ich musste lachen, als Six meinte, dass ich den Fuchs wohl nächstes mal vor ihr beschützen musste, doch ich erwiderte darauf nichts. Nächstes mal beschütze ich sie einfach besser. entschied ich innerlich und freute mich über ihr dieses mal wirklich offenes Lächeln. Dann meinte Six, dass wir losgehen sollten, da der Tag sowieso ziemlich kurz wahr. Ich machte nur eine ausladende Geste mit dem Schweif und miaute gespielt höflich: "Bitte nach dir." Kurz warf sie mir einen nachdenklichen Blick zu, doch so schnell wie er gekommen war, verschwand er auch wieder. Dann lief Six voran und ich folgte ihr zielstrebig.

---> Zweibeinerfriedhof
Nach oben Nach unten
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Fr Jan 29, 2016 1:21 pm

Die Kätzin konnte einen Moment lang ein Lächeln auf dem Gesicht des getigerten Katers erkennen und fragte sich, nicht zum ersten mal, was gerade im Kopf von Scáth vorging. Sie hatte schon viele Katzen während eines Kampfes lächeln sehen, doch meistens hatte dies damit zusammengehangen, dass die Katzen geglaubt hatten, sie sei ein leichtes Ziel. Doch sie hatten sich getäuscht, damals wie heute. Auch wenn Silence nicht gern kämpfte, sollten die anderen sie deswegen nicht unterschätzen. Sie blickte auf, als Scáth ihr eine Antwort gab und nickte nur, um ihm ihre Dankbarkeit für die kleine Aufmunterung zu zeigen. Nach dieser kurzen Geste holte die Kätzin erneut tief Luft. Sie spannte jeden Muskel an, dann öffnete sie die Augen wieder, die sie während der kurzen Konzentrationsphase geschlossen hatte. Ihr türkisblauen Augen schoben sich einen Moment zu schmalen Schlitzen zusammen, als sie sah, wie Scáth sich anspannte. Dann öffnete sie sie wieder weit und die Welt schien sich zu verlangsamen. Die weiße Kätzin sah alles wie in Zeitlupe, doch ihr Verstand arbeitete schnell. Sie saß die angespannten Hinterbeine ihres Kampfpartners und wusste, dass er springen würde. Doch sie hatte schon einen Plan und tat es dem Kater gleich. Dann sprang der Kater ab, der Sprung wirkte in den Augen von Silence unendlich langsam. Sie musste den richtigen Moment treffen, sonst würde sie es nicht schaffen. Als der Kater mit allen vieren in der Luft war, stieß sie sich nach vorn ab. Mit einem niedrigen Sprung dicht über dem Boden, huschte Silence unter ihrem Gegner hindurch, ihre langen Beine begünstigen das Ausweichmanöver. Sie glitt knapp über den Boden und kam eine Schwanzlänge von ihrem Ausgangspunkt auf. Der lange Schweif der Kätzin war noch einen Moment lang an ihrem alten Platz, bevor sie die Hinterbeine nach zog. Silence fuhr während der Landung die Krallen aus und harkte sie in den harten Boden des Zweibeinerortes. Nur Wimpernschläge blieben der Weißen, in denen sie sicher gehen musste, dass ihr Pfoten nicht verrutschten, als sie die Hinterbeine mit dem ihr verbliebenen Schwung hinter sich warf und sich so drehte, dass sie genau hinter Scáth zum stehen kam. Kaum stand sie sicher auf den Pfoten, zog die Kätzin die Krallen wieder ein, denn sie wollte ihren Partner natürlich nicht verletzen. Silence war innerlich sehr froh, dass es sich hierbei nur um einen Trainingskampf handelte, denn sie war sich nicht sicher, ob sie nach so langer Zeit noch die gleichen Fähigkeiten hatte wie früher. Silence atmete erneut tief ein, bevor sie den Blick auf Scàth richtete. Sollte sie jetzt angreifen? Silence entschied sich dagegen. Sie wollte den Kater noch einen Zug machen lassen, dann würde sie ihren ersten tun. Die Augen fest auch Scáth gerichtet, wartete sie auf den erneuten Angriff es Katers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Do Feb 04, 2016 8:12 pm

Noch während ich sprang, sah ich, dass mein Plan fehlgeschlagen war, denn in den Augen meiner weißen Gegnerin lag unendliche Ruhe, die es ihr ermöglichte, geschickt auszuweichen. So kam ich nun auf dem hart gefrorenen Boden an, und hatte kurzzeitig Schwierigkeiten, mein Gleichgewicht zu halten. Zu meiner Überraschung war es nicht Wut, die in mir aufflammte, da ich die Kalte total unterschätzt hatte, sondern so etwas wie Wohlwollen, dass Douleur mir einen würdigen Kampf Partner zugeteilt hatte. "Das nennt du aus der Übung?", fragte ich Silence ehrlich und machte mich dann bereit für ihren nächsten Angriff. Dass dieser jedoch nicht folgte, realisierte ich ziemlich schnell und bereitete mich wieder auf meine nächste Attacke vor. Dieses Mal sollte es ein Ablenkungsmanöver sein, bei dem ich zunächst so tat, als wiederhole ich meinen vorherigen Plan, bei dem ich auf Silence hatte springen wollen. Stattdessen sprang ich aber weiter ab um nun hinter Silence zu landen, wo ich mich blitzschnell umdrehen und ihr dann die Hinterbeine wegziehen konnte. Auf die übliche "In-ein-Bein-beißen"-Taktik wollte ich bei einem Übungskampf verzichten.
Nach oben Nach unten
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Fr Feb 05, 2016 1:59 pm

Als Scàth auf der anderen Seite aufkam, schein er kurz zu straucheln, fand dann aber sein Gleichgewicht wieder. Die weiße Streunerin spitze die Ohren. Eine seiner Schwächen?, fragte sie sich, doch sie wollte nicht vorschnell urteilen, schließlich konnte dies auch ein Zufall gewesen sein. Als der Kater sie daraufhin fragte, ob sie das aus der Übung nenne, wusste die Kätzin darauf keine Antwort. Sicher, sie war ihm ausgewichen, doch ob sie im Kampf noch so versiert war, wusste sie dennoch nicht. Doch Silence konnte hinter der Frage auch ein leichtes Kompliment entdecken, zumindest glaubte sie es. Aus Ermangelung der Alternativen, wusste die weiße Kätzin nichts besseres, als dem Kater einfach ein leichtes Lächeln zu schenken. Nur einen Augenblick lang, sah Scàth ein warmes, herzliches Lächeln auf ihren Lippen, doch sobald die Kätzin dies bemerkte, unterließ sie das sofort. Sie konnte sich doch nicht ihr eigenes Image zerstören, dass sie sich so lange, Stück für Stück, aufgebaut hatte! Ihre Augen zeigten für einen Moment Unentschlossenheit, sie wusste nicht wie er reagieren würde, doch ihr Gegner schein nur in den Kampf versunken. Ein ganz kleiner Teil von Silence, fand es schade, dass er ihr Lächeln nicht gesehen hatte, andererseits war sie aber auch froh. Ihre Muskeln spannten sich an, als der Getigerte auf zusprang, doch diesmal hatte er es nicht auf sie abgesehen, sondern landete hinter ihr. Für einen Moment war die Kätzin verwirrt, doch sogleich hatte sie die Absicht des Katers erkannt. Er will von hinten abgreifen! Nur einen Augenblick bevor die Pfoten ihres Gegners die ihren wegstoßen konnten, sprang sie zur Seite. Mit einer schnellen Bewegung fuhr sie herum. Jetzt war sie am Zug. Kräftig stieß sie sich vom Boden ab und hoffte sich nicht verschätzt zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Fr Feb 05, 2016 1:59 pm

'Silence' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Feb 07, 2016 4:58 pm

Ich war ein wenig enttäuscht, dass Silence auf meine Frage keine Antwort fand, denn obwohl wir beide wussten, dass sie definitiv nicht aus der Übung war, wäre es schön gewesen, das aus ihrem Mund zu hören. Aber das passte zu ihr, denn Silence redete nicht viel. Und das tut Scáth auch nicht. Noch mehr verwunderte es mich also, dass auf dem Gesicht der Kalten für einen kurzen Moment ein warmes Lächeln zu sehen war. Ich zeigte meine Verwunderung nicht und grübelte weiter an meinem Angriffsplan, der schlussendlich daraus bestand, über Silence hinwegzuspringen. Zu offensichtlich., knurrte ich in Gedanken als ich am Boden aufkam und Silence sich schon umgedreht hatte. Meine Gegnerin fackelte nicht lange und setzte ihrerseits zum Angriff an. Für einen kurzen Moment irritiert, welch Kraft in den Hinterbeinen der Kätzin steckten, sah ich der Weißen beim Flug zu; es waren genau diese Sekunden, die ich vergeudete und so nicht ausweichen konnte. Silence' Plan glückte und sie stieß mich um, und nagelte mich am Boden fest. Enttäuschung schoss mir durch den Körper, was hatte Nike immer gesagt? Unterschätze nie deinen Feind. In diesem Fall war Sielende kein Feind, aber trotzdem hatte ich sie unterschätzt. Ohne weiter zu überlegen, fing ich damit an, mit den Hinterbeinen ihren Bauch zu bearbeiten, sorgsam darauf bedacht, ja die Krallen eingefahren zu lassen. Mit ein wenig Glück ließ die Kalte so bald von mir ab. Die Kalte? Was war mit ihrem Lächeln gewesen? Glücklicherweise konnte nur Six meine Überlegungen aus meiner Miene ablesen.


Zuletzt von Scáth am So Feb 07, 2016 5:20 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Feb 07, 2016 4:58 pm

'Scáth' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Feb 07, 2016 9:16 pm

Am nächsten Morgen spürte Kyra, wie Lynx aufwachte. Behutsam weckte die graue Katze Kyra auf und überließ ihr sogar ein Beutestück. Erfreut stürzte sich die kleine Katze darauf und leckte sich danach befriedigt über die Lippen. So etwas gutes hatte sie schon lange nicht mehr zu sich genommen. Aufgeregt hörte sie Douleur zu, vor dem sie sehr viel Respekt hatte, zudem er der Anführer der Truppe und zum Anderen der Gefährte von Lynx war. Die kleine gescheckte freute sich, als Douleur höchstpersönlich mit ihr trainieren würde, doch seltsamerweise, war ihr dabei nicht ganz wohl zumute. Was würde passieren, wenn sich Kyra ungeschickt anstellt. Würde Douleur grob werden? Einige Fragen schossen Kyra durch den Kopf, doch sie wollte ihre Stimmung nicht vermiesen und lächelte als der besagte Kater auf sie zu kam. Sie schaute ihn freundlich an und miaute: "Ich freue mich schon, endlich etwas mit diesen Teilen machen zu können",und hob ihr Tatzen.
Nach oben Nach unten
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Di Feb 09, 2016 12:31 pm

Silence warf den Kater mit voller Wucht auf den Boden und nagelte ihn dort fest. Ihre Berechnungen waren richtig gewesen, die Kätzin hatte bewiesen, dass sie das kämpfen, selbst nach all der Zeit, nicht verlernt hatte. Sie hatte das Gefühl, das Scáth die Kraft ihres Sprunges nicht erwartet hatte und ihr somit ein leichtes Spiel gelassen hatte. Kaum hatte der Kater sich von dem Schlag erholt, begann er mit seinen Hinterbeinen ihren Bauch zu traktieren. Doch in solchen Momenten machte sich die Größe der weißen Kätzin mehr als bezahlt. So weit sie konnte machte sie einen Buckel, sodass sie den tretenden Pfoten des Katers ausweichen konnte. Einen Moment lang wusste sie nicht, was sie jetzt tun sollte, denn sie konnte die Pfoten nicht heben, ohne den Kater unter ihr freizulassen. Ihre blauen Augen blinzelten einen Moment, bevor sie den Kopf hob. In solchen Fällen war es möglich den Gegner in die Kehle zu beißen, aber nichts läge ihr ferner als Scáth so etwas anzutun. Doch da die Möglichkeit bestand, fand sie es richtig ihren Gegner vorzuwarnen, damit sie ihn nicht verletzte. Kehlenbiss, sagte sie deswegen, bevor sie mit geschlossener Schnauze auf den Hals des Katers zielte, in der Hoffnung er habe verstanden, was sie meinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Di Feb 09, 2016 12:31 pm

'Silence' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 1
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Do Feb 11, 2016 11:33 pm

Mein Plan, Silence mit den Hinterläufen am Bauch zu traktieren, schien zunächst zu klappen, doch dann machte die Weiße einen Buckel und befand sich so außer Reichweite meiner kräftigen Beine. In Silence' türkisfarbenen Augen war einen Moment lang Unentschlossenheit zu erkennen, und ihrem Blick nach zu urteilen, war es ihr überhaupt nicht recht, von mir abzulassen. Klar, wer seinen Gegner auf dem Boden festgenagelt hatte, gab ihn nicht so schnell wieder frei. Gerade als ich begann, mich aus meiner misslichen Lage zu befreien, miaute Silence das erste Mal während des Kampfes und warnte mich vor einem Kehlenbiss. Ich hatte begriffen, und war heilfroh, dass dies nur ein Übungskampf war. Bei jedem anderen Kampf wärst du jetzt tot. Ich stieß für einen kurzen Moment wütend die Luft aus und verengte die Augen zu Schlitzen, weil ich mich konzentrieren musste. Ich ließ meinen nicht festgenagelten Hinterbeine zur Seite fallen und erschlaffte gleichzeitig, um weniger Verdacht zu erwecken, ehe ich mich mit viel Schwung umdrehte und auf die Beine hievte. Wenn alles nach Plan lief, konnte ich schon im nächsten Zug mit meinen Pranken nach dem Kopf der Kaltem schlagen.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Do Feb 11, 2016 11:33 pm

'Scáth' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Sa Feb 13, 2016 5:15 pm

Der Kater hatte verstanden und wich dem "Biss" der weißen Kätzin aus. Ihr machte es nicht viel aus, dass sie ihren Gegner nicht so gut getroffen, wie sie gehofft hatte, denn schließlich was dies nur ein Übungskampf. Die Weiße wusste, dass sie noch mehr Chancen bekommen würde, der Kampf würde sicher noch eine Weile dauern. Kurze Kämpfe waren zwar häufig, doch Silence hatte nicht den Eindruck, dass Scáth es ihr einfach machen würde. In diesem Moment bestätigte sich ihre Annahme, als der Kater sich unter ihr bewegte. Etwas irritiert war die Kätzin schon, als ihr Gegner sich schlaff werden ließ. Warum tat er das? Einen Moment später wurde ihr klar, was ihr Gegenüber anstrebte, leider zuspät um den Schlag auf ihren Kopf zu verhindern. Die Pfoten des Katers trafen sie hart und die weiße Kätzin musste kopfschüttelnd von ihren Kampfpartner ablassen. Sie sah einen Augenblick lang nur Sternchen vor den Augen, bevor ihr Blick wieder klar wurde. Diese kurze Zeit jedoch war die Kätzin völlig schutzlos.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Feb 14, 2016 2:03 am

Die Irritation in Silence' Blick war kaum zu übersehen, als ich scheinbar aufgab und meine Muskeln schlaff wurden. Six kannte alle meine Kampfzüge, und ich ihre. Meine Schwester konnte ich nicht austricksen. In Gedanken lächelte ich jetzt breit, aber nach außen hin zeigte ich weiter nur meine Kämpfermaske. Der ganze Gedankenzug dauerte nur wenige Augenblicke, in denen ich mich vom Boden abgedrückt hatte und nun auf den Beinen landete. Nach meinem Schlag wich die Kalte ein wenig benommen zurück, wodurch sich mir die Möglichkeit bot, meinen Angriff weiter auszuweiten. Mein Körper arbeitete, ohne dass ich nachdenken musste, und so versuchte ich nun, Silence zunächst geschickt und schnell zu umrunden und ihr dann die Beine unter dem Körper wegzuziehen. In einem echten Kampf hätte ich meinen Gegner während seiner Schutzlosigkeit umgeworfen und dann mit den Krallen den Bauch zerfetzt. Aber erstens war das ein Übungskampf bei dem Schläge auf den Bauch nutzlos waren, und zweitens konnte ich weder Six noch Silence den Bauch zerfetzen. Wobei der Gedanke an Kiba mit aufgerissenem Bauch ein seltsam beruhigendes Gefühl in mir hervorrief. Schadenfreude oder Gerechtigkeitsempfinden?
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   So Feb 14, 2016 2:03 am

'Scáth' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silence

avatar

Weiblich Clan : Streunerin
Besondere Merkmale : ihre türkisfarbenen Augen; ihre Größe

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
15/15  (15/15)
Hunger:
3/3  (3/3)

BeitragThema: Re: Zweibeinerdorf   Do März 03, 2016 4:15 pm

Die Kätzin hatte kaum Zeit wieder richtig zu Atem zu kommen, als der Kater vor ihr erneut angriff. Als er Silence die Beine unter dem Körper wegriss, musste die Kätzin sich auf den Boden fallen lassen. Ihr blauen Augen wirkten nur einen Herzschlag lang verzweifelt, als sie nach einem Zug suchte, um Scáth zu kontern. Auf dem Boden zu liegen war nie gut und jetzt musste sie sich aus dieser misslichen Lage befreien. Doch nur einen Augenblick später hatte die Kätzin eine Idee, wie sich sich aus diesem Albtraum befreien konnte. Kaum lag sie auf dem Boden, nahm sie alle Kraft in ihren Vorderbeinen zusammen und zog sich herum. Ihre Krallen schmerzen, so sehr drückte sie sie in den Boden, um nicht wegzurutschen. Kaum war sie in der richtigen Position, zog sie diese wieder ein, es war ja ein Übungskampf. Fast im gleichen Moment sprang sie auf den Kater zu, ihre Hinterbeine waren fast in der richtigen Position gewesen. Ich werde das wohl noch ein paar Mal üben müssen, dachte die weiße Kätzin, als sie erneut auf ihren Gegner lossprang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Zweibeinerdorf
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 17 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zweibeinerdorf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: