StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Sonnenwiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : //
Rang : Bergkatze
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, ehrenhaft, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
20/22  (20/22)
Hunger:
2/3  (2/3)
Zustand: leichte Kratzer und Abschürfungen an Flanke und im Gesicht

BeitragThema: Sonnenwiese   Di Jun 24, 2014 1:34 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier ist das RPG für die Sonnenwiese.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 3:12 pm

Mein Jaulen schien die Aufmerksamkeit der Eule auf mich zu ziehen, sodass sie von Borkenspringer abließ und sich in die Lüfte erhob. Ein Glück, dass ihm nichts passiert ist! Dachte ich erleichtert und rannte an die Seite meines Gefährten, um mich ganz dicht an ihn zu pressen. "Zusammen können wir sie besiegen!", murmelte ich, als plötzlich abermals ein Kreischen ertönte und spitze Krallen sich in meine Schulter bohrten. Für einen kurzen Augenblick hob ich vom Boden ab und ich dachte es sei um mich geschehen, doch die Krallen der Eule hatten mein Fleisch kaum verletzt, sodass ich mich wütend frei kämpfen konnte und zu Boden plumpste, was mich zwar ein paar Fellbüschel und Kratzer kostete, doch das war im Moment mein kleinstes Problem. "Alles in Ordnung?", schrie ich Borkenspringer unter dem Gekrächze des Federtieres zu. Wenn ich doch bloß nicht so leicht wäre! Dachte ich grimmig. Da die Eule noch nicht wieder in der Luft war, rannte ich auf sie zu und schlug mit ausgefahrenen Krallen direkt auf ihre Augen ein. Das wird ihr hoffentlich eine Lehre sein! Ich lies nicht locker und attackierte den Kopf des furchteinflößenden Biests immer weiter.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 3:12 pm

'Mondschein' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 2
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 3:36 pm

Wütend wie ich war schlug ich nach der Eule doch dummerweise ließ mich meine Wut ungenau werden. Nicht einen Treffer landete ich, doch dafür zeigte mir etwas Blut und Federzeug dass der Angriff meiner Gefährtin gesessen hatte. Zufrieden knurrte ich auf, und spürte einen Augenblick später Mondschein an meiner Seite, vernahm ihre Worte und nickte "Wir schaffen das! Im Notfall fliehst du, niemand soll dir weh tun" raunte ich ihr leise zu und vernahm erneut das laute Kreischen des Greifvogels. Er holte zum erneuten Angriff aus und zu meinem entsetzen war dieser auf Mondschein gerichtet, die Eule packte meiner Gefährtin, ich schlug nach dem Feind doch er Hob sie in die Luft. Ich jaulte laut auf, sprang so gut ich konnte in die Höhe, doch ich traf einfach nicht. Mondschein wehrte sich "Du Schaffst das!" rief ich ihr zu, und einen Augenblick später war sie frei und stürzte zu Boden. Ich eilte so schnell ich konnte zu ihr, musterte sie einen Moment und vernahm ihre Frage "Alles gut, was ist mit dir?" fragte ich besorgt, und als Mondschein den erneuten Angriff startete schloss ich mich ihr an. Mit meinen langen scharfen Krallen begann ich mit schnellen Hieben nach dem Greifvogel zu schlagen, ich visierte nicht das gleiche Ziel wie meine Gefährtin an, da würden wir uns nur gegenseitig behindert. Stattdessen sprang ich über den Vogel hinweg und begann ihn von der anderen Seite zu attackieren. Ein Hieb würde ja wohl sitzen wenn man sie von zwei Seiten attackierte, egal ob es nun meiner oder der von Mondschein war, wobei ich innerlich jedoch darauf hoffte dass auch ich mal einen Treffer landete. Auch ich wollte dem Vogel Schaden zufügen wie er es bei mir getan hatte, meine Schultern brannten von seinen scharfen Krallen, mein Blut hatte mein Fell befleckt und diese Eule hatte meine Gefährtin verletzt, ein Fehler wofür dieses dreckige Federvieh leiden musste.


Zuletzt von Borkenspringer am So Dez 13, 2015 3:43 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 3:36 pm

'Borkenspringer' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Schaden-Würfel (1-6)' : 2
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eule

avatar

Männlich Clan : Joeys Pizza
Rang : Beobachter
Schüler/Mentor : Allianz des Waldes

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
30/30  (30/30)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 5:28 pm

[Mondschein bitte LP abziehen, Danke!]

Die Katzen wurden aggressiver und griffen auch meine Augen an, was mehr als unerhört war. Verstanden sie nicht, dass sie Beute für ein höheres Ziel wurden? Wütend kreischte ich auf und flog in die Lüfte. Plötzlich hörte ich das laute Kreischen eines Adlers, der wohl aufmerksam geworden war. Er war um einiges stärker als ich und so würde ich lieber hunger, als mich mit diesem Wildtier anzulegen. Ärgerlich kreischte ich auf und flog wieder zurück in den weiten Horizont, wo vielleicht Beute auf mich warten würde. Ohne Beuteneider. Sie verstanden meinen Hunger nach guter Beute einfach nicht! Ich werde wiederkommen nahm ich mir mit bösen Gedanken vor.

----> In das geheime Versteck der Allianz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 5:45 pm

[Ups, vergessen!]

Erleichtert hörte ich Borkenspringers Worte, die aussagten, dass es ihm einigermaßen gut ging. "Ein Glück! Mir geht es auch gut!", miaute ich zwischen zwei Pfotenhieben auf die Augen der Eule, die einfach nicht locker lies. Doch auf einmal schien es ihr zu viel zu werden, denn sie erhob sich mit kräftigen Flügelschlägen wieder in die Lüfte. Ob sie jetzt noch einmal angreifen wird? Hoffentlich nicht! Für einen kurzen Augenblick sah es so aus, als würde der Vogel zu Boden schießen wollen, weshalb ich mich für einen weiteren Angriff wappnete, doch das Tier flog über den Baumkronen davon. Seufzend plumpste ich in das blutbefleckte Gras, neben Borkenspringer und vergrub meine Nase in seinem wunderbar weichen Fell. In der Position verharrte ich einige Augenblicke, ehe ich meinen Kopf hob und ihm liebevoll in die Augen schaute. "Ein Glück, dass dieses Mistvieh weg ist. Ich hatte solche Angst um dich! Was sollte ich denn ohne dich tun?", sagte ich und presste mich noch dichter an meinen Gefährten. Allein bei dem Gedanken, ihn zu verlieren, ihn von schrecklichen Eulenfüßen davon tragen zu sehen, füllte meine Augen mit Tränen, die ich in Borkenspringers Pelz schnell verwischte. Dieses mal ist ja alles gut gegangen! Langsam erhob ich mich auf die Pfoten und wankte kurz unter meinen schmerzenden Schultern, ehe ich meine herumliegende Amsel zwischen die Zähne nahm. "Lass uns lieber von hier verschwinden!", meinte ich, während ich wartete, dass sich Borkenspringer ebenfalls erhob und ich mich an ihn lehnen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 6:00 pm

Voller Erleichterung hörte ich dass es Mondschein gut ging, ich seufzte erleichtert und gemeinsam begannen wir den Feind zu attackieren. Wir beide landeten Treffer, und nach einigem Wiederstand erhob der Greifvogel sich in die Lüfte, die Krallen blitzen in der Sonne und mein Fell sträubte sich noch mehr als sowieso schon. Mein Schweif peitschte hin und her, ich sprang zu meiner Gefährtin und stellte mich schützend halb vor sie damit ein weiterer Angriff mich statt sie treffen würde. Die Krallen hatte ich noch ausgefahren und ich wartete ab, dort oben in der Luft würde ich das Tier nicht erwischen, ich versuchte es deswegen auch erst gar nicht sondern spannte mich stattdessen an um einen weiteren Angriff ab zu wehren. Jedoch erklang ein Schrei, einer der dem der Eule ähnelte aber von einem größerem Tier, um genauer zu sein eines Adler´s. Ich wurde nervös, und anscheinend nicht nur ich, auch die Eule schien sich mit diesem Feind nicht anlegen zu wollen und verschwand aus unserer Sichtweite, Mondschein neben mir sank zu Boden und streckte die Nase in mein Fell. Mit meiner Zunge fuhr ich ihr sorgenvoll über den Kopf, dann trafen sich unsere Blicke, ihrer genau so liebevoll wir meiner und sie begann zu sprechen. Bei ihren Worten wurde mein Blick verständnisvoll und ich presste mich ihr fest entgegen "Ich hatte solche Angst um dich, der eine Moment wo du in der Luft warst, er zerriss mir förmlich das Herz vor Angst. Ich bin so glücklich dass du hier bist, dass es dir gut geht. Ich könnte und wollte nicht ohne dich, ich brauche dich meine Liebe" miaute ich ihr leise zu, meine Ohren legte ich flach an bei dem Gedanken dass ich sie beinahe verloren hätte, ich war einfach glücklich dass sie zwar verletzt aber hier an meiner Seite war. Sie lebte und von nun an würde ich sie besser beschützen. Sie wischte ihr Gesicht plötzlich in meinem Fell ab, ich spürte ganz leichte Feuchtigkeit und drückte sie zärtlich an mich "Ich bin da und werde es immer sein Mondschein. Ich liebe dich" murmelte ich ihr sanft zu und sah sie liebevoll an ehe sie sich erhob. Auch ich stand auf, sah ihr zu wie sie zu ihrer Amsel tappte und folgte ihr, ich stand neben ihr und bemerkte ihr leichtes wanken. Ich stellte mich genau neben sie damit sie sich an mich anlehnen konnte und meinen Schweif legte ich auch leicht um sie um ihr weiterhin Stabilität zu geben. Als sie meine wir sollten hier verschwinden nickte ich zustimmend "ja und das so schnell wir möglich. Diese Eule ist nicht ohne Grund abgehauen ein Adler hat irgendwo geschrien. Du führst, ich bleibe direkt neben dir und stütze dich" sagte ich leise und schaute einmal prüfend in die Luft. Ein Adler war groß, schnell und dazu leise wenn er nicht schrie. Er hatte weitaus größere Kraft als eine Eule, dieser könnte sie wie mich ohne Probleme verschleppen oder bösartig verletzen. Schon die Klauen des kleineres Raubvogel´s hatte fiese, schmerzende und brennende Wunden hinterlassen, glücklicherweise nicht lebensgefährlich tief oder ähnliches aber Mondschein schien es mehr mit zu nehmen als mich. Daher würde ich sie stützen und für sie da sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 6:29 pm

"Ich liebe dich auch, Borkenspringer! Mehr als es Sterne am Himmel gibt!", murmelte ich voller Erleichterung und Hingabe, als mein Gefährte aufstand und ich mich seufzend an ihn lehnen konnte. Obwohl ich Schmerzen hatte und wir gerade von einer Eule angegriffen wurden, genoss ich diesen wertvollen Moment umso mehr, in dem unsere Felle sich berührten und ich die starken Muskeln von Borkenspringer spürte, die mich stützten. Denn jeder Moment mit diesem wundervollen Kater war besser als jedes schmackhafte Stück Frischbeute, besser als jeder sonnige Morgen. In egal welchem Zustand ich auch steckte, Borkenspringer konnte mich immer zum Lächeln bringen, wie auch jetzt, als er meinte, dass er immer für mich da sein wird. Und dafür würde ich ihm nur zu gern Danke sagen, Danke, dass es ihn gibt, doch man kann für so etwas einfach nie die richtigen Worte finden. Nachdenklich drückte ich mich, wie so oft, an meinen Gefährten und atmete seinen vertrauten Geruch, den ich unter tausenden Gerüchen sofort erkennen würde. Wegen der Amsel in meinem Maul, konnte ich nicht wirklich reden, also liefen wir schweigend durch den Wald, doch das machte Nichts. Borkenspringer weiß sowieso fast immer, was ich denke! Dachte ich schmunzeln, während mein Fell sich an Borkenspringers Pelz rieb.

----->AC-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Dez 13, 2015 7:52 pm

Mondschein erwiderte meine mit Liebe gefüllten Worte an sie und meine sie liebe mich auch, mehr als es Sterne am Himmel gab. Ein glückliches tiefes Schnurren stieg in mir auf und schmiegte mich einen Augenblick an sie, nur nicht zu fest da sie eh schon unsicher stand. Der Angriff des Raubvogel´s war vorüber, immerhin ein Stück Beute war erlegt. Schade dass wir nicht weiter gemeinsam jagen konnten, gemeinsam Zeit allein zu zweit verbringen konnten nur wegen diesem dämlichem gefiederten Mistvieh! Es reizte mich, und doch behielt ich tiefe Ruhe alleine durch die Anwesenheit meiner mich liebenden Gefährtin. Mein Schweif glitt um sie, ich gab ihr Halt und gemeinsam gingen wir los, langsam und bedacht setzte ich meine Pfoten, achtete immer besonders darauf Mondschein zu stützen der die Wunde mehr ausmachte als mir. Sie war ja auch zierlicher gebaut wie es für die meisten Kätzinnen üblich war, natürlich hatte es sie etwas härter getroffen als mich. Natürlich waren auch meine Wunden nicht ohne, ich spürte die warme, rote Flüssigkeit meine Schulter runter laufen, ein unangenehmes Gefühl wogegen ich was tat indem ich meinen Kopf etwas drehte und es weg leckte. Da Mondschein ihre Amsel trug schwieg sie man könnte sagen gezwungenermaßen aber das war nicht schlimm, es war auch schön stille Momente zu erleben, die sanften Geräusche des Waldes drangen in meine Ohren und ließen überhaupt nicht erahnen welche Gefahren dort lauerten wie z.B Die Eule oder der Adler welche sich durch die Lüfte bewegten. Doch auch Füchse, Dachse und andere Räuber verstecken sich hier am Boden, mir waren diese ganzen Gefahren bewusst, auch meiner Gefährtin und doch mussten wir jagen und patroullieren um unseren Clan zu erhalten, und auch Zeit alleine zu zweit war nichts verkehrtes. Schon jetzt freute ich mich darauf wieder mit ihr allein los zu ziehen und die Zeit zu genießen, beim nächsten mal würden wir uns einen Platz suchen der nicht so frei unter dem offenem Himmel lag wie die Sonnenwiese. Nun glitten meine Gedanken zum Lager welches wir an steuerten, wir würden die Beute weg bringen und dann zu den Heilern gehen um uns versorgen zu lassen, jedoch hatte ich eben gesehen da im und am Heilerbau so einiges los war, hoffentlich war es dort etwas leerer wenn wir an kämen, ich war eben gern für mich allein oder mit meiner Gefährtin zusammen. Ein Einzelgänger eben und doch konnte ich mir ein Leben außerhalb des Clan´s und fern von Mondschein niemals vor stellen.

------> Ac-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Sa Dez 26, 2015 7:39 pm

<----- AhornClan - Lager

Der Weg zur Sonnenwiese war wie im Flug vergangen, denn es gab so vieles was Morgentau bewunderte. Mittlerweile war es mitten im Blattfall, der Boden war bedeckt mit vielen bunten Blättern und die Bäume wurden langsam so kahl dass das Licht der Abenddämmerung goldene Flecken auf den Waldboden warf. Ich hätte Nussfell mitnehmen müssen, dachte die Weiße bedauernd und legte den Kopf in den Nacken. Aber bestimmt schläft er schon. Sie trat mit einem weiten Sprung aus dem Unterholz und landete auf den weichen, federnden Moosboden und erschrocken weiteten sich ihre Augen. Überall lagen weiße Federn und Fellbüschel herum, zudem roch es nach zwei ihrer Clangenossen und einer Eule und Morgentau erinnerte sich an Borkenspringer und Mondschein, welche heute Mittag noch mit tiefen Kratzspuren in den Heilerbau kamen und von einer Eule erzählt hatten. Warum bin ich bloß hierher gekommen?, fragte sie sich und legte voller Selbstzweifel die Ohren an. Hätte sie doch besser zugehört! Ein lautes Rascheln im Unterholz ließ ihre Ohren zurückschnellen und erschrocken fuhr sie rum. Ihre goldenen Augen starrten ins düstere Gestrüpp und weiteten sich vor Angst, während sich ihr Nackenfell sträubte und sie ihre Krallen in den moosigen Untergrund bohrte. Desto näher das Rascheln kam, desto tiefer drückte Morgentau sich auf den Boden, was aber aus dem Gebüsch kam verschlug der Kätzin die Sprache. Grazile, lange Beine traten voller Anmut aus den Schatten und Morgentaus Augen begannen zu glänzen. Ein Reh.., stellte sie voller Unglauben fest und starrte das große Tier an. Bislang hatte Morgentau nur ein einziges dieser Tiere in ihrem gesamten Leben gesehen. Es senkte seinen Kopf hinab zu der Kätzin, sodass sie die angsterfüllten Augen sehen konnte, bevor das Reh mit wenigen schnellen Sprüngen wieder davon hetzte. Kurz danach zeriss ein lauter Knall die Luft. Ehe Morgentau realisieren konnte was geschehen war fiel sie taub zu Boden, ein brennender Schmerz durchbohrte ihre Schulter bis hin zur Brust. Ein Zweibeiner hatte sie erschossen, auf der Jagd nach diesem einen Reh. Ob er das Reh verfehlt hat oder absichtlich auf die Kätzin gezielt hatte, das wusste nur der SternenClan. Nach Luft ringend krümmte die hübsche Kätzin sich zusammen bis ihr schwarz vor Augen wurde, das letzte was sie noch hörte waren weitere Schüsse, die die Stille des Waldes unterbrachen.

"Maaan Nussjunges, das ist gemein!", jammerte Morgenjunges und drehte sich beleidigt zu Abendstern um. Ihre Eltern Goldblüte und Abendstern hatten sie das erste Mal zu einem Ausflug aus dem Lager mitgenommen, und Nussjunges hatte soeben seine erste Haselmaus erlegt. Natürlich beließ er es nicht dabei ohne bei seiner Schwester anzugeben, denn Morgenjunges erwischte nicht einmal eine fallende Feder im Flug. "Mit fünf Monden!", schwärmte Goldblüte und leckte ihrem Sohn voller Stolz über die Stirn. "Aus dir wird mal ein herrausragender Jäger!" Nussjunges ließ die kleine Haselmaus zu Boden gleiten und sah mit leuchtenden Augen zu seiner Mutter auf. "Der Beste!", entgegnete er und Morgenjunges streckte ihm die Zunge raus, wobei Abendstern zu lachen begann. "Und aus dir wird die beste Kämpferin.", redete er seiner Tochter zu während seine Schnurrhaare belustigt zuckten. "Leise!", zischte Goldblüte, als sie urplötzlich ein Geräusch aus dem Unterholz vernahm. Ein Reh trat aus den hohen Gräsern, sprang aber mit großen Sprüngen davon als es die vier Katzen entdeckte. "I-i-ist das e-ein Fu-Fuchs?", stotterte Nussjunges ängstlich und drückte sich zitternd in das weiche Fell seiner Mutter. "Quatsch du Angsthase, das war ein echter Löwe wie aus Ameisenfells Geschichten!", miaute seine Schwester Morgenjunges und streckte mutig die Brust raus. Abendstern brach in Lachen aus und schlug seinen beiden Jungen sanft auf den Hinterkopf, während Goldblüte belustig schnurrend den Kopf schüttelte. "Nein ihr beiden Bienenhirne, das war ein Reh," erklärte sie lächelnd. "Es heißt, dass man viel Glück haben wird wenn man eins sieht; denn Rehe sind sehr scheu.."

Morgentau fand sich auf einer wunderschönen Lichtung wieder. Ein Traum?, fragte Morgentau sich und schüttelte ihren weißen Kopf. Wo war sie bloß? Aus den Schatten der Lichtung trat plötzlich eine Silhouette, die sie überall wiedererkennen würde. "Rotbeere!", rief Morgentau und schritt vorsichtig auf die Heilerin zu. "Wo sind wir?" Rotbeere aber senkte bloß traurig ihren Kopf. "Du hättest das Lager nicht verlassen dürfen," miaute die Kätzin mit bedauernder Stimme. "Morgentau, du wirst nun vom SternenClan aus über unsere Familie wachen." Morgentaus Augen weiteten sich ungläubig. "Heißt das, du und ich sind..?" Rotbeere nickte bloß stumm, ihre Augen funkelten viel mehr als Morgentau es sich je hätte vorstellen können. Auch das Fell der Heilerin hatte ihren alten Glanz zurück erhalten, Rotbeere war wieder eine hübsche junge Kätzin.


- Ende von Morgentau, getötet durch einen Jäger -
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mo Jan 11, 2016 6:01 pm

<------ Ac Lager

Bald schon erreichte ich das von mir erwählte Ziel und strich durch das Dickicht. Ein unangenehmer Geruch erfüllte die Luft, einen den ich bisher nicht kannte. Ich sah nach hinten zu Mottenflügel und Abendpfote und gab mit dem Schweif ein Zeichen dass sie kurz anhalten sollten "Irgendwas stimmt hier nicht, es riecht komisch. Haltet euch auch in der Deckung auf und seid aufmerksam" flüsterte ich beiden zu, natürlich ging diese Aufforderung eher an die junge Schülerin, denn Mottenfügel wusste sicher was zu tun ist in solch einer Situation. Langsam schlich ich weiter nach vorne und nun mischte sich auch der Geruch von Blut mit hinein und mir sträubte sich leicht das Fell. Auch der Geruch von Zweibeinern war noch da, wenn auch schon etwas abgestanden "Was ist hier passiert?" fragte ich mich besorgt und entdeckte am Ende meines Weges den Körper einer Katze. Mein Körper spannte sich an als ich Morgentau erkannte welche dort reglos am Boden lag, ein weiteres mal untersuchte ich die Umgebung, lauschte auf Gefahren und hob die Nase in den Wind, doch die Gefahr schien nicht mehr hier zu sein, also rannte ich rüber zu der Kätzin "Morgentau?" fragte ich leise, und legte die Ohren flach an als ich ein Loch im Körper der Katze entdeckte. Es war klein aber roch so ähnlich wie Feuer, sie atmete nicht, ihr Körper stand still und somit wurde mir bewusst dass sie Tod war. Doch was hatte sie umgebracht? Ich kannte kein Tier was eine solche Wunde anrichtete die dann auch noch eine so veheerende Wirkung hat trotz der geringen Größe. Da fiel mir ein dass auch der Geruch von Zweibeinern vertreten war und somit mussten wohl sie dafür verantwortlich sein, meine Ohren senkten sich leicht "Armer Nussfell, Morgentau war seine Schwester. Sie liegt wohl schon die ganze Nacht hier, sie muss zu einem abendlichen Spaziergang das Lager verlassen haben. Hoffentlich bist du gut auf unsere Ahnen getroffen, mögest du in Frieden ruhen Morgentau" Respektvoll neigte ich ich den Kopf und steckte kurz die Nase in ihr komplett aufgeweichtes und eiskaltes Fell, dann hob ich den und richtete ihn auf Mottenflügel und Abendpfote "Tut mir leid dass dein erster Ausflug so aussieht Abendpfote" richtete ich mich zuerst an die frisch ernannte Schülerin und sah dann Mottenflügel an "Wollen wir sie gemeinsam ins Lager bringen oder soll ich es eben allein erledigen? Abendpfote´s erstes Training sollte vielleicht nicht ausfallen" fragte ich mir ruhiger Stimme. Die junge Katze hat viel Elan und auch Energie hatte ich das Gefühl, aber welche junge Katze hatte das nicht? Ich wartete eine Antwort ab und sah die Katzen an welche mit auf Patroullie warten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mo Jan 11, 2016 6:17 pm

<---- AC Lager

Schon als ich bei den Sonnenwiesen ankam bemerkte ich etwas Ungewöhnliches. Es Stank und das schlimme war dieser Gestank erinnerte mich an etwas. Gepardenfrost musste es auch aufgefallen sein, denn sie bedeutete uns in Deckung zu bleiben. Mir wurde etwas schwummrig, als ich Blut aus den vielen Gerüchen entziffern konnte und sofort wusste ich an was mich das erinnerte. Rotbeeres tot. Der Geruch einer Toten Katze zwickte in meiner Nase und meine Augen tränten leicht, allerdings schüttelte ich mich nur kurz und tapste wehmütig durch das Dickicht. Nein, ich wollte keine Leiche sehen, und vorallem keine aus unserem Clan. Dennoch war es meine Pflicht als Kriegerin zu sehen wer da Lag und die Leiche dann zurück ins Lager zu bringen. Eine Weiße Katze mit Langemfell lag am Boden, natürlich wusste ich wer das war, Morgentau, Nussfells Schwester. Armer Nussfell. Ein Loch ragte in ihrer Schulter und das Blut war schon getrocknet. Sicher lag sie hier schon etwas länger. Hat denn niemand nach ihr gesucht? Gepradenfrosts Worte holten mich aus meinen Gedanken und sie entschuldigte sich ersteinmal bei Abendpfote für diesen schlechten Start in die Schüler Zeit. Dann fragte sie noch ob sie die tote Kriegerin alleine Heim bringen soll, damit wir Jagen trainieren können. "Ich denke, es wäre besser wenn wir unser jagt Training auf später oder Morgen verschieben." setzte ich mit einem Blick zu meiner Schülerin ein. "Ich Glaube kaum das Training jetzt viel bringen würde." Außerdem verging mir gerade eben die Lust daran.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mi Jan 13, 2016 5:55 pm

Halb hüpfend, halb laufend lief ich neben meiner Mentorin her, wobei ich staunend die Landschaft betrachtete. Immer wieder blieb ich stehen, um an einem Grasbüschel oder einem Baumstamm zu schnuppern. Als meine Nase mal wieder am Boden war und ich mich voll und ganz auf den Geruch einer Maus konzentrierte, prallte ich plötzlich gegen Mottenflügel und Gepardenfrost, die einfach so stehen geblieben waren. Vorsichtig drängelte ich mich nach vorne, trotz Gepardenfrosts Anweisung stehen zu bleiben. Vor Schreck blieb ich wo ich war und starrte auf das weiße Fellknäul vor mir. "I-ist das eine Katze aus unserem Clan?", fragte ich mit geweiteten Augen. Doch meine Frage beantwortete sich schon von selber, denn die Kriegerinnen schienen die weiße Katze vor uns zu kennen, die so, wie meine Ohren gehört hatten, Morgentau hieß. Ängstlich kauerte ich mich neben meiner Mentorin zusammen, während ich den Blick nicht von der unnatürlich runden Wunde losreißen konnte, die in der weißen Schulter der Kätzin klaffte. Ich zuckte zusammen, als sich Gepardenfrost für dieses Ereignis an meinem ersten Trainingstag entschuldigte und fragte, ob wir Jagen gehen oder sie zusammen ins Lager bringen sollen. Bei Mottenflügels Stimme sah ich endlich auf, denn meine Mentorin meinte, dass es heute wohl nichts mehr mit Training wird. Mit großen Augen sah ich sie an. "Ich weiß, dass das wahrscheinlich nicht so toll für den Clan ist, aber meine Geschwister lernen heute alle schon etwas wichtiges und ich möchte auch sooo gerne heute noch Jagen lernen. Ich werde auch ganz brav sein und machen, was du sagst, bitte!", flehte ich Mottenflügel an. Klar steckte mir der Schreck der Leiche noch tief in den Knochen, aber wenn es ums Trainieren geht, wollte ich unbedingt nicht die letzte sein, die Jagen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mi Jan 13, 2016 8:07 pm

Auch Mottenflügel näherte sich langsam dem Leichnamm unserer Clankameradin, und leider auch Abendpfote. Ich hätte es am liebsten verhindert dass sie in ihrem Jungen Alter dies zu Gesicht bekommt, aber dies war nun einmal auch ein Teil unseres Leben´s. Dennoch war es nicht nötig und naja glücklicherweise hatte Morgentau nur eine winzige Wunde und war nicht schwer entstellt worden. Die junge Schülerin fragte leise ob dies eine Katze aus unserem Clan und langsam nickte ich "Leider ja Abendpfote" murmelte ich und sah Mottenflügel an welche meinte dass das heutige Training wohl ausfiel und nicht mehr wirklich Sinn machte. Doch Abendpfote schien anderer Meinung zu sein und bat darum dass das Training jetzt doch statt findet, ein zustimmendes Nicken kam von mir "Mach das Training mit ihr. Es bringt euch nichts im Lager zu sitzen, Abendpfote sollte sich durch das Training ablenken. Ich denke es wäre sehr gut wenn ihr das nun macht, ich sorge dafür dass Morgentau ins Lager kommt und ihre Angehörigen es erfahren. Vielleicht stoße ich ja wieder dazu, mal sehen was im Lager so geschieht" Mit ruhiger und vernünftiger Stimme sprach ich mit Mottenflügel und begann dann den Körper von Morgentau auf meinen Rücken zu hieven, dann sah ich nochmal zu der Mentorin und ihrer Schülerin "Macht euch einen schönen Tag, und wenn ihr Totenwache halten wollt könnt ihr ja einfach etwas früher heim kommen" miaute ich und hoffte Mottenflügel würde meine Worte nicht falsch auffassen. Keines meiner Worte meinte ich böse, ich wollte nur das beste für alle irgendwie und nickte den beiden noch einmal zu ehe ich begann mich auf den Rückweg zu machen.

------> Ac Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Jan 17, 2016 6:59 pm

Abendpfote wollte anscheinend nicht zurück in Lager und Gepardenfrost meinte auch das wir lieber Jagen gehen sollten. Bevor ich protestieren konnte verschwand die Braun getupfte schon mit der Toten Morgentau. Also blieb mir nichts anderes übrig, als hier zu bleiben und mit meiner Schülerin zu Trainieren. Nur Abendpfote zur Liebe drehte ich mich mit einem freundlich Lächeln zu ihr um fing ich an zu erklären. "Also, mach es mir einfach nach. Erst einmal musst du deine Beute finden." mit diesen Worten demonstrierte ich was ich meine. Mein Mund öffnete ich Automatisch, um besser riechen zu können und ich suchte nach dem Geruch eines Waldtieres. Ich hatte Glück und entdeckte eine Maus in der Nähe, doch ich vergaß weiter zu erklären und konzentrierte mich nur noch aufs Jagen. Meine Muskeln spannten sich an und ich kauerte mich nieder um möglichst nah an meine Beute heran zu kommen. Zwei Schwanzlängen trennte die Maus von ihrem Tot, was sie sicherlich erst bemerken würde wenn es zu spät ist. Eigentlich stehen ihre Chancen ganz gut. bemerkte eine innere Stimme in mir und meine Schwanzspitze zuckte kurz verärgert. Sicher, ich erwischte nicht immer Beute, allerdings erwischte ich sie! Angespannter, als eigentlich geplant sprang ich und erwischte die Maus sogar am Schwanz.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Jan 17, 2016 6:59 pm

'Mottenflügel' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Jagd-Würfel (1-10)' : 7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Jan 17, 2016 7:06 pm

Ich hatte kein Glück, die Maus konnte dennoch verschwinden. Wie sie das geschafft hat? Keine Ahnung wahrscheinlich war ich unaufmerksam. Ich murrte kurz wandte mich aber dann wieder an Abendpfote. "Am besten macht man es nicht so wie ich!" unwillkürlich musste ich Grinsen. Mein Erfolg in der Jagt hielt sich in Grenzen. "Aber wenn du Magst kannst du es ja versuchen." Ich freute mich jetzt schon auf das Kampftraining. Dort würde ich ihr alle Tricks bei bringen, die ich Kannte. Jede Bewegung würde ich ihr Zeigen und alles ausführlich erklären, damit sie alle Katzen zusammenschlagen kann!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Di Jan 19, 2016 7:27 pm

"Danke Gepardenfrost!" Mit strahlenden Augen wirbelte ich zu Mottenflügel herum, die sich dank Gepardenfrost geschlagen gab. Als die getupfte Kätzin mit der toten Morgentau im Gebüsch verschwand, fing Mottenflügel an, zu erklären. Aufmerksam hörte ich ihr zu und legte verwirrt den Kopf schräg, als sie meinte, dass ich meine Beine finden müsste. Ich wollte ihr antworten, dass meine Beine da waren, wo sie hingehören, nämlich an meinem Körper dran, doch sie demonstrierte bereits, was sie meinte. Aufgeregt knetete ich den weichen Moosboden, während meine Mentorin sich an eine Maus anschlich. Konzentriert bemerkte ich, wie sie ihren Körper flach über den Boden hielt, den Schweif gestreckt, um keine raschelnden Pflanzen zu streifen und die Hinterbeine anspannte, um kraftvoll abzuspringen. "Das war einfach großartig!", jubelte ich, obwohl die Maus entwischt war. Diese Präzision wollte ich unbedingt beherrschen, also sog ich die Gerüche des Waldes ein, um jeden noch so winzigen Hauch von Beute aufzuspüren. Die Mäuse ließen nicht auf sich warten, denn bald entdeckte ich einen weiteren Nager, der mir den Rücken zuwandte und an ein paar Wurzeln knabberte. Ich rief mir die Bewegungen meiner Mentorin ins Gedächtnis, ehe ich mich leise hinkauerte und darauf achtete auf keine knisternden Blätter zu treten. Langsam kroch ich vorwärts, bis die Maus nur noch ein paar Schwanzlängen entfernt vor mir saß und spannte die Muskeln an. Bei meinem kraftvollen Absprung wirbelten Blättern auf, die im hohen Bogen zurück auf den Boden segelten. Die Krallen weit ausgefahren flog ich auf mein Ziel, in der Hoffnung Mottenflügel stolz zu machen.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Di Jan 19, 2016 7:27 pm

'Abendpfote' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Jagd-Würfel (1-10)' : 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Di Jan 19, 2016 7:35 pm

Zu meinem großen Erstaunen spürte ich das warme Fleisch der Maus zwischen den Krallen und sah hinunter auf meinen ersten Fang. Danke SternenClan! Stolz sah ich Mottenflügel an. "Ich hab es geschafft! War das so richtig?", fragte ich begeistert mit glänzenden Augen. Ob meine Geschwister auch erfolgreich waren? Nachdenklich dachte ich an meine Wurfgefährten. Es war das erste mal, dass ich ohne sie etwas unternahm und dieser Gedanke, ließ mich ein wenig unsicherer werden, doch das gehörte wohl zum Schülersein dazu. Mit meinen flinken Pfoten scharrte ich eine kleine Mulde, in der die Maus fürs Erste vor Räubern geschützt war, und wandte mich erneut an meine Mentorin. "Und jetzt? Soll ich es nochmal versuchen oder zeigst du mir noch ein paar spezielle Tricks?" Gespannt setzte ich mich vor sie in das weiche Moos und wartete auf eine Antwort.




Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mo Jan 25, 2016 6:22 pm

Abendpfote machte es ähnlich wie ich, nur das sie die Maus gefangen hatte und ich nicht. "Super!" lobte ich. "Wichtig ist nur, das man auch darauf achtet, von wo der Wind weht. Deine Beute bemerkt dich sonst, bevor du nur Mäusedreck sagen kannst." Kurz hielt ich inne und überlegte Entweder wir Jagen jetzt weiter Mäuse oder wir versuchen es mit Vögeln. Ich entschied mich für die Mäuse, auch wenn wir dann natürlich nicht mega schnell voran kamen, war es erstens vielleicht ein wenig viel für sie und zweitens hatte ich schon für mich entschlossen, das sie das Jagen gründlicher lernen sollte, wie ich. "Lass uns noch eine Maus jagen!" es dauerte etwas länger, bis ich ein Nager fand, aber ich fand meine Beute dennoch. Sie saß unter einem großen Grasbüschel, der vom Frost etwas schimmerte. Da der Wind nicht ganz Perfekt kam und ich Abendpfote so gut wie möglich Zeigen wollte was ich meinte, schlich ich noch ein paar schritte nach rechts. Abermals überprüfte ich die Luft und stellte fest, das die Maus nicht mehr an ihrem Platz saß. "Irgendwie hassen mich diese Viecher" stellte ich bedauernd fest und machte mich auf die Suche nach der nächsten Maus. Nur ein Paar Schwanzlängen weiter wehte mir ein starker Mäusegeruch in die Nase und ich stellte freudig fest das keine vier Schwanzlängen vor mir ein Nager saß. Das Tier schien etwas abgelenkt und achtete nicht sonderlich gut auf seine Umgebung. Das ist meine Chance! Konzentriert kauerte ich mich nieder schlechte noch etwas näher und sprang dann mit voller Kraft ab.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mo Jan 25, 2016 6:22 pm

'Mottenflügel' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Jagd-Würfel (1-10)' : 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   Mo Jan 25, 2016 6:30 pm

Ich Sprang aber doof ab und landete dooferweise falsch, sodass ich die Maus nicht mehr zwischen die Pfoten bekam. Ich murrte kurz um meinem Ärger etwas Hinauszulassen, Schon wieder nichts Gefangen! Und das vor meiner neuen Schülerin! Doch ich riss mich zusammen, schüttelte den Ärger ab und lächelte Abendpfote zu. "Siehst du, du bist schon jetzt besser als ich beim Jagen!" Auch die letzten male beim Jagen war mein Erfolg eher mäßig und ich hatte echt Pech gehabt. Setzte mich hin und leckte mir ein zweimal über die Brust, dann sah ich sie Auffordernd an und wartete bis sie Anfing.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Jan 31, 2016 5:38 pm

Ich freute mich riesig über das Lob meiner Mentorin und nickte nachdenklich, als sie erklärte, dass ich aufpassen müsste, von wo der Wind herkam. "Ich werde das nächste Mal darauf achten!" Aufmerksam sah ich ihr zu, wie sie sich erneut hinkauerte, um sich an eine weitere Maus anzuschleichen. Ich prüfte die Windrichtung und bemerkte, dass diese von der Beute zu Mottenflügel wehte. Guter Trick! Begeistert sah ich zu und schmunzelte leicht, denn der Nager war schon wieder zu schnell verschwunden und die Kätzin beschwerte sich kurz, ehe sie sich an mich wandte und meinte, ich sei jetzt schon besser als sie selbst. Mit großen Augen blickte ich zu ihr hoch. "Das stimmt doch gar nicht! Heute hattest du einfach nur Pech!" Auf den auffordernden Blick von ihr suchte ich nach dem Geruch eines zweiten Nagers, der nicht lange auf sich warten ließ. Leise kauerte ich mich wieder ins Gras und achtete auf die Windrichtung, die von der Maus zu mir wehte. Zufrieden spannte ich die Beine an und sprang.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)
Hunger:
3/3  (3/3)
Zustand:

BeitragThema: Re: Sonnenwiese   So Jan 31, 2016 5:38 pm

'Abendpfote' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel

'Jagd-Würfel (1-10)' : 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sonnenwiese   

Nach oben Nach unten
 
Sonnenwiese
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 24 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Papierkorb-
Gehe zu: