Forest Cats

Versetze dich in das aufregende Leben einer Waldkatze und sei dabei, wenn wir Geschichte schreiben!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Sturmwiese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
AutorNachricht
Ahorn
Admin
avatar

Männlich Clan : AhornClan
Gefährte : //
Besondere Merkmale : groß, breitschultrig, rechtes Ohr eingerissen, einige Kampfnarben im Genick und an der Flanke

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
22/22  (22/22)

BeitragThema: Sturmwiese   Sa Jun 28, 2014 1:52 am

das Eingangsposting lautete :

Hier ist das RPG für die Sturmwiese.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forestwarriorcatsrpg.forumieren.eu

AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 12, 2016 3:52 pm

Der langbeinige Kater tapste in einen Kaninchenbau, der leider verlassen war. Er folgte leise fluchend weiter der Duftspur, die immer schwächer wurde. Fast am Ende der Sturmwiese entdeckte er den Kadaver des Beutetieres - anscheinend war jemand anders schneller gewesen. Enttäuscht lief der Schwarze zurück zu Luchsstern, der die beiden neuen Schüler gerade wegschickte. Er fragte ihn, was mit Falkenpfote sei, woraufhin Spinnenbein mit den Schultern zuckte. "Ich bin kein Heiler, Luchsstern. Doch zumindest scheint es, als ob Falkenpfote wieder laufen könne. Ob es allerdings reicht, um ihn weiter auszubilden ... das ist wohl Himbeernases Entscheidung. Es würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn er eines Tages seinen Kriegernamen bekommen würde."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 12, 2016 10:35 pm

<---- Waldrand (EC/AC Grenze)

Echsenpfote folgte seiner Schwester und langsam hob sich seine Stimmung. Die fremde Umgebung mit den vielen neuen Gerüchen lenkte ihn von seiner Trauer ab, dazu steckte Nieselpfote ihn ein wenig mit ihrer Begeisterung an. Sie liefen ein gutes Stück, bis sie zu einer Wiese mit hohem Gras kamen. Trotz Blattleere war es immer noch grün und ein starkes, kalter Wind wehte ihm ins Gesicht. Seine Augen tränten ein wenig, trotzdem wollte er sich weiter umsehen. Luchsstern blieb plötzlich stehen und meinte, dass die beiden Geschwister versuchen sollten etwas zu fangen. Wie hasen-hirnig ist das denn bitte? So ganz ohne Training! Doch der Bunte biss sich auf die Zunge, er hatte viel zu viel Respekt vor dem Anführer, als seine Trainingsmethoden laut in Frage zu stellen. Stattdessen nickte er wenig begeistert und folgte Nieseljunges, die bei ihrem Jagdversuchen so einen krach machte, dass man es bestimmt bis zum Lager hörte. Er nahm etwas Abstand und versuchte sich auf Beutegerüche zu konzentrieren. Mit gesenktem Kopf und erhobenem Schweif schlich er also durch die hohe Wiese.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 12, 2016 10:35 pm

'Echsenpfote' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 5, 7, 4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   So Apr 17, 2016 2:11 pm

Natürlich fing der unerfahrene Schüler nichts und ging deprimiert zurück zu Luchsstern und Spinnenbein, die sich gerade über Falkenpfote unterhielten. "War ja klar, dass ich nichts fange," seufzte der Bunte und ließ sich in das hohe Gras plumpsen. Nieselpfote schien genauso erfolglos, weshalb Echsenpfote immer mehr an Luchsstern Mentor-Fähigkeiten zweifelte. Vielleicht ist er schon zu lange Anführer? Ich kann mich nicht daran erinnern ihn je mit einem Schüler gesehen zu haben, dachte er still und knetete das Gras zwischen seinen kleinen Pfoten. Vielleicht bin ich aber auch nur so eine Niete im Jagen, weil ich gut im Kämpfen bin? Mama konnte immer gut jagen aber wir wissen ja nicht wer unser Vater ist. Ob er ein starker Kater war? Mit buntem Fell wie ich? Oder braunem, wie Wurzeljunges? Wir werden es nie erfahren ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   So Apr 17, 2016 2:26 pm

Plötzlich hörte ich ein Rascheln und erblickte ein Kaninchen, langsam schlich ich näher ran, bis ich schon beinahe da war. Meine Pfoten kribbelten vor Aufregung, sodass ich meine kleinen Muskeln anspannte und absprang. Diesmal gehört die Beute mir! dachte ich thriumphierend. Doch ich habe mich überschätzt. Meine Pfoten fassten um eine Haaresbreite ins Leere und das Kaninchen begann wegzulaufen, ich natürlich hinterher. So schnell ich konnte sprintete ich, doch der Abstand vergrößerte sich immer mehr, bis sich das Kaninchen in seinen Bau rettete. Frustriert blieb ich davor stehen und lugte herein, doch es schien zu klein zu sein. "Wie soll ich auch wissen wie man ein Kaninchen fängt, bis jetzt kenn ich nur das Jagdkauern aus der Kinderstube und die Beute war auch schon immer tot, murmelte ich geknickt, bevor ich mich aufrichtete. "Einen letzten Versuch wage ich noch," miaute ich ernstvoll und machte mich noch einmal auf ins Dickicht.
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Sturmwiese   So Apr 17, 2016 2:26 pm

'Nieselpfote' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


'Jagd-Würfel (1-10)' : 8
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   So Apr 17, 2016 2:58 pm

Ich war nicht weit gekommen, als ich einen gellenden Schrei hörte. Wie eine Katze klang das aber nicht, überlegte ich und als ich mich umsah erblickte ich auf einen vertrockneten Strauch einen großen Habicht. Er schien genauso wie ich nach Beute Ausschau zu halten, was mich irgendwie tröstete. "Moment..." murmelte ich und sah den großen Raubvogel dann mit leuchtenden Augen an, das ist meine Idee. Konzentriert ließ ich mich ins Jagdkauern fallen, schlich vorwärts und näherte mich somit den Habicht von hinten. Ab und zu prüfte ich auch, ob der Wind sich drehte, doch der Sternenclan schien mir wohlgesonnen zu sein. Sternenclan, ob Taubenschwinge und Wurzeljunges jetzt auf uns herab sehen? fragte ich mich kurz, bevor ich weiterschlich. Als ich durch das Gras brach wurde ich vorsichtiger und kam dann schon fast lautlos am Fuße des Strauches an. Ich fixierte mein Ziel, spannte meine Muskeln an und sprang. Tatsächlich spürte ich wie sich meine Pfoten in das Hinterteil des Vogels bohrten, der ebenso überrascht war wie ich und aufschrie. Schnell drehte ich mich in der Luft, sodass ich mit meinen Pfoten auf ihn landete. Mit vor Stolz geschwellter Brust schaute ich auf meine erste, leicht benommene Beute herab, bevor ich mich erinnerte was zu tun war. Schnell bis ich ihm ins Genick, wobei ich erst nach dem zweiten Anlauf wirklich die richtige Stelle fand. Schließlich nahm ich meine Beute auf und stolzierte mit ihr zurück zu den Anderen, einen Flügel hinter mir herschleifend. Auch Echsenpfote stand schon da und obwohl ich etwas gefangen hatte, fühlte ich mich bei seinem depremierten Aussehen schlecht. Betreten setzte ich meinen Habicht ab und ringelte meinen Schweif über die Pfoten, bevor ich erwartungsvoll zu den beiden Kriegern sah. Was wohl jetzt kommt?
Nach oben Nach unten
Luchsstern

avatar

Männlich Clan : ☆ SternenClan ☆
Rang : Anführer
Besondere Merkmale : Pinselohren, sehr groß

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
0/22  (0/22)

BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 19, 2016 2:35 pm

Dass Spinnenbein auch nichts wusste überraschte den Anführer ein wenig, denn heute Morgen noch hatte er ihn und seinen Schüler zusammen auf der Lichtung gesehen. "Es gab damals schon Katzen, welche das Leben auf drei Beinen meisterten.", antwortete er zuversichtlich und nickte leicht. "Falkenpfote wird sich dran gewöhnen und seine eigenen Techniken entwickeln müssen um den Clan beschützen zu können. Er ist taffer als er momentan aussieht." Luchssterns Schweif strich ungeduldig über den erdigen Boden der Kuhle als er den Himmel beobachtete. Die Sonne ging langsam unter, zu langsam. Orangene Wolken zogen sich in die Länge doch es würde noch dauern bis Mondhoch und Luchsstern entschloss sich gleich schon aufzubrechen, denn zum Ahnenbaum war es ein weiter Weg. "Spinnenbein, ich möchte dass du gleich drei Wachen aufstellst, denn ich werde mich direkt auf den Weg zum Ahnenbaum machen wenn wir hier fertig sind. Wir können es nicht riskieren das Lager ungeschützt zu lassen, die Streuner haben Nachts leichtes Spiel und ich weiß nicht ob Gewitterstern diese Situation ausnutzen möchte." Die LotusClan Anführerin konnte der Kater wahrlich nicht einschätzen, denn auch wenn sie in seinen Augen nicht das Zeug zur Anführerin hatte musste es einen Grund geben dass der SternenClan sie als Anführerin akzeptiert hat. Luchssterns Ohren zuckten als Echsenpfote sich geknickt ins Gras fallen lies und Nieselpfote sogar mit einem Habicht zurückkehrte. "Ich habe nicht erwartet dass ihr etwas erlegt, aber dass Nieselpfote etwas gefangen hat verdeutlicht es nur.", begann er und legte seinen Schweif über die Pfoten. "Prinzipiell habt ihr euch gut geschlagen, denn zum Jagen braucht man nicht unbedingt eine Ausbildung. Selbst Hauskätzchen können mit viel Mühe Beute erlegen, denn es ist tief in uns Katzen verankert. Nieselpfote, du hast selbst auf den Wind geachtet und wusstest instinktiv wie du den Habicht töten musst, aber trotzdem brauchst du noch eine Menge Übung und Training um mit der Beute mithalten zu können.", meinte Luchsstern mit fester Stimme zu seiner Schülerin und wandt seinen Blick zu Echsenpfote. "Bei dir hingegen war ich mir schon fast sicher dass du nichts fängst, Echsenpfote. Dein Körper ist eher darauf ausgelegt zu kämpfen, du hast sogar die langen Krallen deiner Mutter." Er legte eine kurze Pause ein und stieß Echsenpfote sanft mit der Pfote gegen das Ohr. "Vielleicht weißt du es nicht, aber deine Mentorin ist eine der besten Kämpferinnen, auch wenn sie nicht so aussieht." Der Anführer musste kurz schmunzeln, denn vermutlich wusste Igelnacht selbst nicht was in ihr steckte. "Bislang gab es auch keine Kämpfe die das beweisen könnten," fiel dem Kater ein und er biss die Zähne zusammen. Wie das mit den Streunern ausgehen würde wusste der Kater nicht, aber er wusste dass es einen Kampf mit dem LotusClan geben würde, soviel war sicher. Gewitterstern würde er so schnell nicht verzeihen. "Euer Training fängt morgen an, aber was viel wichtiger ist: Was habt ihr euch gestern dabei gedacht?" Die Mimik des Katers war ausdruckslos, denn auch wenn es momentan wichtigere Dinge gab als ausbüchsende Junge die die Regeln brachen konnte er es nicht ohne weiteres durchgehen lassen. "Zu viele wichtige Dinge."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 19, 2016 6:22 pm

cf.: EfeuClan Lager

So schnell wie sie konnte, verfolgte die Heilerin Luchssterns Spur, welche sie zur Sturmwiese führte. Dort angekommen, verlangsamte sie ihr Tempo allmählich und traf auch sogleich auf den Anführer, Spinnenbein, Echsenpfote und Nieselpfote. "Es tut mir leid euch zu unterbrechen.", miaute die Kätzin entschuldigend und holte kurz Luft, bevor sie leise, an Luchsstern gewandt, fortfuhr. "Blue ist gerade im Lager aufgetaucht und hat uns gewarnt.", fing die Helle eindringlich an, "er bestätigte unsere Vermutung, dass sich im Zweibeinerort eine Streunerbande befindet. Zudem sprach er davon, dass sie uns angreifen und auslöschen wollen, den Grund dafür weiß er aber auch nicht. Die Katzen sind anscheinend nicht gerade wenig, aber sie halten sich an keine Gesetze und haben deshalb auch Taubenschwinge und Wurzeljunges umgebracht." Nachdem sie geendet hatte, bebten ihre Flanken wieder weniger und ihre Atmung beruhigte sich. "Luchsstern, denkst du wir können wir so einen Angriff alleine bestehen?", miaute sie beunruhigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Do Apr 21, 2016 12:48 pm

Nieselpfote hatte es doch tatsächlich geschafft einen Vogel zu erlegen! Beeindruckt beobachtete er seine Schwester, die ihrer Mutter so ähnlich sah. Stolz kehrte sie mit ihrer Beute zurück und Echsenpfote hob den Kopf, als Luchsstern die beiden auf ihre jeweiligen Jagdversuche ansprach. Bei dir hingegen war ich mir schon fast sicher dass du nichts fängst, Echsenpfote. Überrascht riss der Bunte die Augen auf. Hatte sein Anführer so wenig vertrauen in ihn? Doch dann sagte der große Kater, dass Echsenpfotes Körper mehr darauf ausgelegt war zu kämpfen. Erleichtert atmete der Schüler aus und dachte über diese Worte nach, als plötzlich Himbeernase angerannt kam. Sie brachte Neuigkeiten, dass ein Kater namens Blue ins Lager gekommen ist und Nachrichten wegen den Streunern und seiner toten Mutter hatte. "Wer beim SternenClan ist denn Blue?" fragte der Bunte in die Runde und sah verunsichert zu seiner Schwester. Zumindest würde er nun früher als gedacht den Mördern seiner Familie begegnen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Do Apr 21, 2016 10:07 pm

Spinnenbein spitzte seine langen Ohren und nickte nachdenklich bei den Worten seines Anführers. "Er wird ein Vorbild für alle anderen Krieger sein," stimmte er ihm zuversichtlich zu und dachte an einen inzwischen verstorbenen Krieger namens Wolkenschrei, der damals mit ihnen im alten Territorium gelebt hatte. Nach einem Kampf mit einem Hund verlor der Kater die Hälfte seines rechten Vorderbeins und lag drei Blattwechsel im Heilerbau. Es dauerte lange, bis Wolkenschrei sein Gleichgewicht fand und erneut Muskeln aufbaute. Er trainierte hart und kein Krieger mit vier Beinen hat ihn danach je geschlagen. Ich sollte Falkenpfote von ihm erzählen, dachte der Langbeinige, als plötzlich Himbeernase auf die Sturmwiese gerannt kam. Sie erzählte aufgewühlt, dass Blue zurückgekehrt ist und von den Streunern berichtet hatte. Luchsstern wollte zum Ahnenbaum, um die anderen Anführer zu treffen und Spinnenbein sollte Wachposten aufstellen. "Wird gemacht. Echsenpfote, Nieselpfote wir gehen. Nehmt die Beute mit - und Glück gehabt." Er warf den beiden einen vielsagenden Blick zu, ehe er das Zeichen zum Aufbruch gab.

----> EC Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Mo Apr 25, 2016 3:10 pm

Ich wusste nicht so ganz, was ich von Luchssterns Worten halten sollte, weshalb ich kurz zaghaft nickte. Einerseits freute ich mich das er uns nicht für völlig unfähig hält und wir uns seiner Meinung nach gut geschlagen hätten, als er aber meinte das Echsenpfote mehr den Kriegerkörper hatte, freute ich mich, wurde aber auch stutzig bei seinen Worten, ich bräuchte noch eine Menge Übung. Heisst das er traut nur Echsenpfote das Kämpfen zu? Und meint er es war nur Anfängerglück? fragte ich mich und nahm mir gleich fest vor, ihm das Gegenteil zu beweisen. Echsenpfote und ich werden die besten Schüler die es je gegeben hat! Dann kann uns keiner mehr infrage stellen. Zurück aus meinen Gedanken holte mich erneut die Stimme meines Mentors, der nun fragte was wir uns dabei gedacht haben. Mir schoss die Röte ins Gesicht und ich unterband einen hilflosen Blick zu meinem Bruder. "Wir haben-"  fing ich an, doch ich wurde von Himbeernase unterbrochen, die sich aufgeregt zu uns gesellte. Neugierig hörte ich den Gespräch zwischen Luchsstern und der Heilerin zu, die berichtete, das irgendein Blue zurückgekehrt war und von einer Streunerbande erzählte, die auch Taubenschwinge und Wurzeljunges umbrachten. "Die hätten nichts besseres als den Tod verdient," knurrte ich leise und horchte dann bei Echsenpfotes Frage auf. Ich beugte mich zu ihn rüber und flüsterte:"Vielleicht ist das ein Streuner, der eine Zeit lang bei uns im Clan lebte?" Darüber konnte ich jetzt aber nicht genauer Nachdenken, innerlich schmiedete ich schon Rachepläne gegen die Streuner. Doch dann gab Spinnenbein das Zeichen zum Aufbruch und meinte mit vielsagenden Blick das wir Glück gehabt haben, wobei ich zusammenzuckte. Schnell schnappte ich den Habicht auf und folgte damit Spinnenbein zurück ins Lager.

---> EC-Lager
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Mo Apr 25, 2016 4:01 pm

Echsenpfote verzog ungeduldig die Mine, als niemand auf seine Frage antwortete. Bloß Nieselpfote flüsterte ihm zu, dass es vielleicht ein Streuner sein könnte. "Wenn er tatsächlich einer sein sollte, werde ich ihm das Fell über die Ohren ziehen!" knurrte er zurück und legte die Ohren an, als Spinnenbein meinte, sie hätten Glück gehabt. Hoffentlich vergisst Luchsstern uns eine Strafe zu erteilen! dachte der Bunte und folgte nun dem schwarzen Kater und seiner Schwester.

----> EC Lager
Nach oben Nach unten
Luchsstern

avatar

Männlich Clan : ☆ SternenClan ☆
Rang : Anführer
Besondere Merkmale : Pinselohren, sehr groß

Lebensleiste
übrige Gesundheit:
0/22  (0/22)

BeitragThema: Re: Sturmwiese   Di Apr 26, 2016 5:34 pm

Luchssterns Kopf schnellte zur Seite, als plötzlich Himbeernase neben ihm aus dem hohen Gras sprang, sichtlich nach Luft ringend. Alarmiert sträubte sich das Fell des Anführers und er wollte grade fragen was passiert war, als die Heilerin bereits hastig anfing zu erzählen und das ohne sich zu verhaspeln. "Und Dornenpelz?", hakte Luchsstern nach als die Kätzin nur von Blue sprach. "Streuner kennen keine Gesetze, sie kennen weder Regeln noch Grenzen. Dann bestätigt sich das was Flusssterns Informant erzählte also.." Nachdenklich ließ der Kater die Zähne knirschen und legte die braunen Ohren leicht an als Himbeernase fragte ob sie das alleine schaffen könnten. "Der EfeuClan hat schon weitaus schlimmeres überstanden, ohne jegliche Hilfe. Eine Gruppe von mickrigen, verflohten Streunern wird gegen uns nichts ausrichten können. Dass sie feige sind haben sie uns schon gezeigt, also werden sie kaum mehr sein als wir, zudem steht der SternenClan auf unserer Seite," stellte er klar und zuckte mit dem Schweif. Warum musste bloß alles auf einmal kommen? Kurz blickte er auf und wartete bis Spinnenbein sich mit den beiden Schülern auf den Weg zum Lager machte. "Hör zu, Himbeernase. Wir haben Flussstern am Waldrand getroffen, so wie es aussieht wurde die Sternenlichtung komplett zerstört und ich werde mich mit Flussstern und Gewitterstern am Ahnenbaum treffen. Ich möchte dass du während meiner Abwesenheit das Kommando übernimmst, achte darauf dass alle Bescheid wissen - über die Streuner und darüber, dass der LotusClan diese Chance nutzen könnte.", begann er und sah der Heilerin tief in die blauen Augen. Er wusste genau dass er ihr Vertrauen konnte, und dass sie genügend Durchsetzungsvermögen hatte denn während der Großen Reise hatte sie öfters mit Feuerblatt das Sagen gehabt. "Und sorg bitte dafür dass genügend Spinnenweben und Heilkräuter da sind, denn wenn uns die Streuner, oder der LotusClan, tatsächlich angreifen werden wir sie brauchen." Dass Gewitterstern etwas vorhatte konnte dem Kater nicht aus dem Kopf gehen denn er vertraute der Anführerin absolut nicht, und dass er sie nicht einschätzen konnte machte das alles nur noch schlimmer. "Ich mache mich jetzt auf den Weg und werde vermutlich erst gegen Morgengrauen zurückkehren. Achja, sag Echsenpfote und Nieselpfote dass sie heute Abend keine Frischbeute mehr bekommen und sich die nächsten Tage um die Zecken der Ältesten kümmern werden." Luchsstern stand auf und leckte sich zügig den Staub aus seinem Pelz. "Auch wenn sie es zur Zeit nicht leicht haben, ein Regelbruch darf nicht unbestraft bleiben," dachte der Kater und sah kurz zum Himmel auf. Die Sonne stand schon tief am Himmel, man konnte sogar schon den Sternenvlies erkennen. "Pass auf dich auf," meinte er mit besorgter Stimme und drückte sich kurz gegen seine Freundin ehe er im hohen Gras verschwand und sich auf den Weg zum Ahnenbaum machte.


---> Ahnenbaum, LotusClan Gebiet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sturmwiese   Mi Mai 04, 2016 10:13 am

"Von Dornenpelz hat er nichts erzählt.", erwiderte Himbeernase nun wieder mit ruhigem Atem und lauschte Luchssterns zuversichtlicher Rede. "Ich hoffe du behältst Recht. Aber wir sind stark und werden diese Streuner in ihre Schranken weisen.", bestätigte die Heilerin nun mit neuem Mut und hörte seinen folgenden Anweisungen nun aufmerksam zu. "Die Sternenlichtung wurde zerstört?", wiederholte sie erschrocken und hatte sofort den Verdacht, dass es wegen Gewitterstern und ihrem Schüler war. "Für Spinnenweben kann ich sorgen, doch mitten in der Blattleere ist es schwierig die richtigen Kräuter zu finden. Aber wir haben die Reise auch ohne allzu viele Kräuter überstanden, das werden wir wieder schaffen.", sprach sie und schenkte dem Anführer ein Lächeln. "Pass du auch auf dich auf.", gab die Helle sorgenvoll zurück und beobachtete ihn, wie er im hohen Gras verschwand. "SternenClan, bitte lass ihn mit guten nachrichten zurückkommen.", flüsterte sie leise, ehe sie den Rückweg antrat, auf dem sie noch Spinnenweben sammeln wollte.

tbc.: EfeuClan Lager
Nach oben Nach unten
Würfel

avatar


Lebensleiste
übrige Gesundheit:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Sturmwiese   Mi Mai 04, 2016 10:13 am

'Himbeernase' hat folgende Handlung ausgeführt: Würfel


#1 'Kräuter-Würfel (1-6)' : 2

--------------------------------

#2 'Kräuter-Würfel (1-6)' : 3

--------------------------------

#3 'Kräuter-Würfel (1-6)' : 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Sturmwiese
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forest Cats :: Papierkorb-
Gehe zu: